Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht für jeden Interessant,
aber die Stärke gerade dieser Ausgabe liegt darin, daß man den griechischen Originaltext zum Vergleich heranziehen kann. Die Herangehensweise bei der Übersetzung hat bestimmt ihre Vorteile, allerdings ist es fraglich, ob das Vermeiden der traditionellen Terminologie einer dieser Vorteile sein kann, da es dann zum einen doch recht schwierig ist, den...
Veröffentlicht am 13. März 2008 von 720p

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für den Philosophiestudenten ungeeignet
Die Übersetzung ist schlichtweg nicht brauchbar. Viele Termini wurden falsch übersetzt, oder sind durch eine zu wörtliche Übersetzung mit anderen zu verwechseln. Allgemein ist die zu wörtliche Übersetzung zu bemängeln. Die Sätze werden nicht nur unkompliziert und lang, sondern auch unverständlich und sind in ihrem Aufbau...
Vor 7 Monaten von daniel alias Mr.B veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht für jeden Interessant,, 13. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Kategorien: Griech. /Dt. (Taschenbuch)
aber die Stärke gerade dieser Ausgabe liegt darin, daß man den griechischen Originaltext zum Vergleich heranziehen kann. Die Herangehensweise bei der Übersetzung hat bestimmt ihre Vorteile, allerdings ist es fraglich, ob das Vermeiden der traditionellen Terminologie einer dieser Vorteile sein kann, da es dann zum einen doch recht schwierig ist, den Zusammenhang zu anderen Texten zu verstehen, zum anderen die Übersetzung nicht unbedingt besser ist.

Die Punkte im Einzelnen:
- Darüber, wie man die spezifische Terminologie am besten übersezt, kann man trefflich streiten.
Bsp.: Die zentralen Begriffe aristotelischer Logik (Substanz, Qualität etc.) sind im Originaltext substantivierte Fragepartikel, etwa "das Was" für den Begriff Substanz, "das Wie" für den Begriff Qualität etc.

- Ob der aristotelische Text allein überhaupt ausreicht, um die dahinterliegende Gedankenwelt zu verstehen, wage ich zu bezweifeln.
Bsp.: Der Original-Text beginnt mit der lapidaren Aussage, das Worte entweder miteinander verbunden oder unverbunden gesprochen werden. Die darauf folgenden Beipiele zeigen (dem Logiker) gleich, daß es ihm um die Konzepte Subjekt und Prädikat geht. Erkennt man das allerdings nicht, artet die weitere Lektüre in eine recht unübersichtliche Liste unterschiedlicher Beispiele aus, deren Bedeutung für die Argumentation dann oft schwer zu durchschauen ist.

- Die fundamentalen Erkenntnisse dieser Schrift sind oft unter einem Wust an Spezialfällen, Nebenüberlegungen und Beispielen verborgen.
Bsp.: Für die Definition des Konzeptes "Mensch" ist es zunächst unerheblich, ob eine Abbildung eines Menschen auch so bezeichnet wird oder nicht. Natürlich muß man da begrifflich sauber bleiben, aber an dieser Stelle eine ganze Systematik über gleiche Namen für verschiedene Dinge zu bringen, ist gewiss nicht im Sinne einer didaktischen Reduktion.

- Für die wenigsten ist wohl interessant, daß der griechische Originaltext ausgesprochen klar und schön geschrieben ist. Die Übersetzung zeigt dies leider nicht, weil sie gelegentlich zu wörtlich bleibt und sich vieles im Deutschen nicht wirklich nachmachen läßt.

Bewertung und Fazit:

***** für den Original-Text selbst, der ein Meilenstein abendländischer Geistesgeschichte ist.
***** für die Aufarbeitung in einer zweisprachigen Ausgabe
*** für die Übersetzung (es gibt bessere)
*** für die Ausstattung (Kommentare, Erläuterungen etc.)

Fazit: Wer in den griechischen Originaltext schauen möchte, hat hier eine wirklich preisgünstige Möglichkeit. Dies ist vor allem dann nützlich, wenn sich verschiedene Übersetzungen widersprechen. Primäre Zielgruppe dieser Ausgabe scheinen mir daher Philosophie-Studenten mit fundierten Griechischkenntnissen zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für den Philosophiestudenten ungeeignet, 30. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kategorien: Griech. /Dt. (Taschenbuch)
Die Übersetzung ist schlichtweg nicht brauchbar. Viele Termini wurden falsch übersetzt, oder sind durch eine zu wörtliche Übersetzung mit anderen zu verwechseln. Allgemein ist die zu wörtliche Übersetzung zu bemängeln. Die Sätze werden nicht nur unkompliziert und lang, sondern auch unverständlich und sind in ihrem Aufbau "un-deutsch". Dadurch wird der Inhalt verdeckt und das Verständnis wird, wenn man sich mit der Materie auskennt, erschwert, sonst gar teilweise unmöglich.
Präziser und somit hilfreicher ist die Übersetzung von Eugen Rolfes, neu nur in der Gesamtausgabe (Philosophische Schriften: 6 Bde.) erhältlich. Es lohnt sich aber das Werk auch gebraucht zu kaufen (Philosophische Bibliothek Band 8/9: Kategorien. Lehre vom Satz ( Organon I/II ) vorangeht Porphyrius Einleitung in die Kategorien). Sehr gut, doch wegen dem Preis und den (in den meisten Fällen) zu ausführlichen Kommentar (der Grund des Werks) für das Studium nicht die erste Wahl, ist die Übersetzung von Klaus Oehler (Aristoteles: Kategorien: 1/I).
Das einzig Positive an dieser Ausgabe, ist der griechische Originaltext, weswegen ich dem Buch zwei Sterne verleihe. Wer das Buch kauft, um den griechischen Text zu haben, ist durch den günstigen Preis, hiermit bestens bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Kategorien, 1. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kategorien: Griech. /Dt. (Taschenbuch)
Außerordentlich wichtig für das Erlernen der griechischen Sprache und Begreifen der griechischen Kultur, denn
Aristoteles war ein bedeutender hellenischer Philosoph.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Übersetzung für Masochisten, 20. November 2008
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kategorien: Griech. /Dt. (Taschenbuch)
Spannendes Thema, leider verdeckt die Übersetzung das Kategoriensystem mehr als es erhellt. Der Versuch, wörtlich zu übersetzen scheitert an Sprachunterschieden (z.B. beim Alter, wo "haben" statt "sein" verwendet wird, was im deutschen nicht passt). Auf Transferleistungen, um die Konzepte zu erhellen, verzichtet der Autor. Auch immer ähnliche Begriffe verwirren mich genauso wie unendlich komplizierte Satzkonstrukte.
Ich kenne keine anderen Übersetzungen des Buches, aber die hier ist mir zum Lesen zu mühsam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa1b8a1b0)

Dieses Produkt

Die Kategorien: Griech. /Dt.
Die Kategorien: Griech. /Dt. von Aristoteles (Taschenbuch - September 1998)
EUR 4,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen