Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


83 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen in die Jahre gekommen
Das Buch entstand Mitte der 80er Jahre und wurde Anfang der 90er überarbeitet. Der Autor nimmt darin in lexikalischer Form Worthülsen und synthetisierte sinnfreie (Werbe-)Begriffe aufs Korn- "Dummdeutsch" eben.
Witzig ist das für jemand, der die 80er miterlebt hat, allemal. Inzwischen ist aber die Realität und auch der mißbräuchliche...
Veröffentlicht am 5. März 2005 von freecox

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Idee gut, Ausführung mangelbehaftet
Die Ausgabe von 2009 bietet als Langfassung aus mehreren Vorgängerformen kurzweilige Lektüren. Anders gesagt: Man hat tüchtig was zu lachen.
Durch die Zusammenfügung der älteren und weitaus dünneren Bände, z. T. aus den 1980er Jahren, ist aber leider einiges schiefgegangen. Abgesehen davon, daß viele Begriffe sehr stark...
Veröffentlicht am 23. Juli 2012 von Ostblogger


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

83 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen in die Jahre gekommen, 5. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Dummdeutsch. Ein Wörterbuch (Taschenbuch)
Das Buch entstand Mitte der 80er Jahre und wurde Anfang der 90er überarbeitet. Der Autor nimmt darin in lexikalischer Form Worthülsen und synthetisierte sinnfreie (Werbe-)Begriffe aufs Korn- "Dummdeutsch" eben.
Witzig ist das für jemand, der die 80er miterlebt hat, allemal. Inzwischen ist aber die Realität und auch der mißbräuchliche Umgang mit der Sprache schon ein Stück weiter.
Von daher wirkt "Dummdeutsch" auf mich heute eher nostalgisch denn bissig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Idee gut, Ausführung mangelbehaftet, 23. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Dummdeutsch. Ein Wörterbuch (Taschenbuch)
Die Ausgabe von 2009 bietet als Langfassung aus mehreren Vorgängerformen kurzweilige Lektüren. Anders gesagt: Man hat tüchtig was zu lachen.
Durch die Zusammenfügung der älteren und weitaus dünneren Bände, z. T. aus den 1980er Jahren, ist aber leider einiges schiefgegangen. Abgesehen davon, daß viele Begriffe sehr stark westdeutsch, ja westdeutsch-regional begrenzt vorkommen und mit den Achtzigern samt deren Moden kaum noch Bedeutung haben, fehlen öfter die durch Pfeile angegebenen Verweise. So etwa der berühmt-berüchtigte Kloakenjournalismus (S. 201 angekündigt), weiterhin: Grenzüberschreitung, unhinterfragt (vgl. S. 229)
Wie steht es mit der Sprachbeherrschung der Dummdeutschherausgeber selbst? Einige Stichproben:
Das häufige „tut“ – vgl. bereits S. 14: „Abspecken tut mit etlichem Erfolg Helmut Kohl …“ – ist ein recht feina Deutsch! S. 121 taucht das andernorts inkriminierte „zunehmend“ auf. Und S. 100: „Auf auf, Katharina, … je 100 Exemplare von Dummdeutsch bestellen“ – was soll da das „je“, da Katharina doch nur eine Person ist? Und S. 131: „Werbung für ihre Brathühner, die früher mal saftig, heute nur noch knusprig sind“ – da fehlt ein „waren“! Und S. 137: „Erklärungsschienen am Horizont“! Und S. 142 „Allerspätestens“! Und S. 173: „Exponiertester Fall“. Und S. 224: „die Eistüten neben und die Pisse im Wasser“. Und S. 273: „Blüte auf dem Schild … malt“. Und S. 278 die Kommasetzung: „Damals als die dümmsten der dummen Zahnärzte … auf einem Haufen vergammelter und unbezahlbarer Eigentumswohnungen saßen, und ihnen folglich …“ Undundund.
„Senkrechtstarter“ ist auch nicht, wie S. 215 behauptet, ein Nasa-Lehnwort aus der Raumfahrt, sondern ein Begriff aus der zivilen und militärischen Luftfahrt!
Nachsitzen, Leute!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


112 von 128 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Dummdeutsch hat mitunter auch was Schönes", 27. Juli 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dummdeutsch. Ein Wörterbuch (Taschenbuch)
Dieses Buch ist unglaublich komisch. Erstmals 1985 ist es erschienen, und es sollte jedem Schreiberling in die Hand gedrückt werden, bevor man ihn auf eine Tastatur losläßt, und jedem Redner, bevor das Mikrophon angeschaltet wird. Inzwischen liegt die Ausgabe von 1993 vor, noch um reichlich Material der bis dahin vergangenen Jahre erweitert und wohl doch nur besser geworden. Eckhard Henscheid und seiner Mitarbeiter Carl Lierow und Elsemarie Maletzke haben ganze Arbeit geleistet und den dummschwätzigen Gebrauch des Deutschen nicht nur im Alltagsleben beobachtet, sondern im öffentlichen Leben gleich noch dokumentiert. So finden sich zwischen "abbauen" und "zynisch" zahlreiche Belege dafür, daß auch professionelle Sprecher und Schreiber ihr Handwerk zum Sprachmißbrauch verwenden, weswegen... siehe oben. Zwischen A und Z liegen "Nudel-Up", "Emanzentrip", und die "Verzweiflungsspirale"; vor allem die dummdeutschen Anteile der alternativen Selbsterfahrungs-Szene werden kräftig aufs Korn genommen und es wird enttarnt, wie man sich sprachlich vergreifen kann, wenn man sich gerne mal "einbringen" will. Zum Beispiel bei der "Trauerarbeit". Wahlweise gibt es auch "Wut und Trauer", da muß ich einen Molli werfen, Du. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wo bleibt die Neuauflage?, 2. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dummdeutsch. Ein Wörterbuch (Taschenbuch)
Leider, leider ist das Bändchen von 1993 und daher nicht mehr top-aktuell. Aber an der Berechtigung der Kritik an dem zitierten sprachlichen Schwachsinn ändert es nichts. Nur wäre es noch amüsanter, wenn man Kommentare zu Wortschöpfungen der letzten Zeit lesen könnte. Trotzdem: so viel gelacht habe ich selten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


48 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lächerlich die moderne Sprache!?, 16. Januar 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: Dummdeutsch. Ein Wörterbuch (Taschenbuch)
Dummdeutsch erwartet den Leser oder die Leserin zwischen den reklamgelben Buchdeckeln. Und es schmerzt bisweilen, wenn die eigenen Lieblingsausdrücke (z.B. Handlungskompetenz) als Ausgeburt infantilen Schwachsinns bewertet werden. Ich muss zum Glück Herrn Henscheid nicht immer recht geben und zum zweiten Glück nimmt sich der Autor auch durchaus selbst aufs Korn. Anhand der Kritik an den Entwicklungen deutscher Sprache ist dieses Buch aber auch ein kleiner Streifzug durch die moderne Sprachgeschichte. Mich begleitet dieses Buch schon sehr lange und immer wieder. Es schärft den Blick auf die (eigene) Sprache. Empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Abfall, 16. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Dummdeutsch. Ein Wörterbuch (Taschenbuch)
Die Beliebtheit dieses Büchleins beruht wohl wie bei Sick darauf, daß die Leute hierzulande sich gern über den Sprachgebrauch der anderen lustig machen. Henscheid erklärt Wörter, die er nicht (oder nicht in dieser Verwendung) kennt, für dumm, sagt aber meistens nicht, warum. Zum Beispiel kann er nichts mit "fußläufig" anfangen. Andere können es. Zu "Unkosten" sagt er: "Uralt-Blödsinn, leider nicht auszurotten. Unkosten sind immer Kosten, sonst wären es keine. Oder so ähnlich." Statt der Sache auf den Grund zu gehen, schließt er seine hingeworfene Glosse mit einer Floskel, die seine eigene Gelangweiltheit ausdrückt und eine grenzenlose Verachtung des wißbegierigen Lesers. Das hat Methode: "Ganzheitlich – Könnte irgendwie auf Luwig Erhard zurückdatieren; oder auf die deutsche Ganzheitspartei; hat aber auch irgendwas mit Pädagogik oder Medizin oder Aktion Gemeinsinn zu tun oder wie oder wem; aber das ist ja wurscht." - Was hätte man nicht alles zur folgenreichen "Ganzheitlichkeits"-Ideologie in Deutschland sagen können! Aber das interessiert Henscheid nicht, es ist ihm "wurscht", wie fast alles andere.
Warum soll man sich ein Buch antun, das nichts als den privaten Abfalleimer des Verfassers auskippt?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fulminant, 9. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Dummdeutsch. Ein Wörterbuch (Taschenbuch)
Eckhard Henscheids "Dummdeutsch" ist ein in jeder Hinsicht glänzendes Buch, das zudem von einem hohen Ethos getragen wird. Angesichts der sprachlichen und mithin auch moralischen Verwerfungen der vergangenen 20 Jahre ("Exportdienstleister", "Milchjieper", "Kleinvolière", "Zeitfenster" etc.) wäre eine Neuauflage allerdings dringend angezeigt. Eine solch heilsame Tempelreinigung kann nur dem brillanten, wütenden und unversöhnlichen Eckhard Henscheid gelingen - Henscheid, übernehmen Sie!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen scharfzüngige, bissige, aber auch lustige Kritik an sprachlichen Entgleisungen, 5. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Dummdeutsch. Ein Wörterbuch (Taschenbuch)
Die Sprache kann Tummelplatz werden für allerlei menschliche Schwächen: Imponiergehabe, zur Schau gestellte Schlauheit, Dummheit, Oberflächlichkeit etc.
Diese Schwächen schlachtet Henscheid genüsslich und hämisch anhand exemplarischer Wortverfehlungen aus.
Da das Buch bereits 2 Jahrzehnte alt ist, ist es recht schade, dass Entgleisungen der heutigen Tage keinen Eingang finden (konnten).
Die Sprache verrät das Denken, und wenn Menschen verlogen oder dumm denken, dann zeitigt(e) das ein Ergebnis, auf dass sich der liebe Herr Henscheid mit Begierde stürzen konnte/kann.
Auf all das "Dummdeutsch", dessen Analyse uns hier so sehr belustigt.....
(Nicht zu vergessen übrigens die g e w o l l t e n und manipulativen Sprachverfehlungen.)
Ein extrem witziges Buch, das man gelesen habe sollte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Witzig, wenn auch leicht veraltet, 30. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dummdeutsch. Ein Wörterbuch (Taschenbuch)
Ich beginne bei A und finde nicht: andenken, andiskutieren, aufarbeiten, ausbereiten ... Das Buch ist ein wenig veraltet, trotzdem aber sehr witzig und, wie ich finde, das beste in seiner Art. Durch die starke, ja deftige Sprache ist es nämlich amüsanter zu lesen als die Sprachfibeln von Sick, Schneider & Co. Weiter so!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


137 von 246 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dummes Buch, 7. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Dummdeutsch. Ein Wörterbuch (Taschenbuch)
Da war die Enttäuschung groß. Ich stöberte so durch Amazon.de auf der Suche nach Büchern, die mein Anekdoten-Arsenal etwas auffrischen sollten. "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" war schnell gefunden und von Empfehlung zu Empfehlung schlängelte ich mich weiter bis ich voller Freuede bei "Dummdeutsch" landete und es sofort als "genau das Richtige" in meine Kopfschubladen einsortierte...
Schnell wie Amazon.de nunmal so ist, nur wenige Tage später trafen beide Bücher ein. "Der Dativ...": Großartig, genau danach habe ich gesucht...aber das an anderer Stelle...
"Dummdeutsch" ist bestimmt genauso genial...Pustekuchen...Herzlich Willkommen Fehlkauf und Hallo "Na Toll"!!!
Denke, dieses Buch war bei erscheinen noch ganz witzig aber acht Jahre später, Nein Danke...wer sich dieses Buch zu Herzen nimmt macht sich im besten Fall zum Affen im schlimmsten verliert er seinen Job weil er in Geschäftbriefen eine nicht zu vertretende Wortwahl nutzt...
Aber es wird im nicht passieren, da ca. 2/3 der Wörter ohnehin mittlerweile ausgestorben sind und der einzige Erfolg dieses Buches ist, dass man nur von 1/3 gesagt bekommt es nicht zu benutzen...
Ich wünsche einen schönen Tag...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dummdeutsch. Ein Wörterbuch
Dummdeutsch. Ein Wörterbuch von Eckhard Henscheid (Taschenbuch - 1993)
EUR 6,60
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen