newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

10
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Deutsche Balladen (Reclams Universal-Bibliothek)
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:12,80 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Februar 2007
Auch wenn Reclam"heftchen" (dieses hier umfasst stolze 647 Seiten!) keine optische Zierde fürs Regal sind: Die von Hartmut Laufhütte bei Reclam veröffentlichte Balladen-Sammlung empfiehlt sich unbedingt -- chronologisch geordnet findet man hier viele, viele Balladen von 1756 bis zur Gegenwart, von Johann Wilhelm Ludwig Gleim bis Ulla Hahn; vertreten sind über 90 Autoren. Eine Entwicklungsgeschichte der deutschen Ballade also, anhand vieler, vieler Beispiele.

Man kann sich nach Herzenslust durchschmökern und sich erstaunt die Augen reiben: Es gibt kaum ein Metrum, kaum ein Versmaß, das nicht irgendwo zu finden wäre. Das scheinbar einfache "Erzählgedicht" ermöglicht eher schlichten Aufbau ebenso wie ausgebuffte Rhythmen und Versmaße, und was die Themen angeht: Hier gibt es nichts, was sich nicht für eine Ballade eignet. Wüste Moritaten und feierliche Heldensagen sind genauso vertreten wie Liebesleid und Liebeslust; man findet Spott, Satire, Anklage, Reflexion oder Zeitkritik; Zartes und Blutrünstiges sind vertreten, und oft werden ganz einfach gute Geschichten in Gedichtform präsentiert und gewinnen so zusätzlichen Reiz: Der Kaiser Rotbart lobesam kommt in feierlichem Andante zum Heilgen Land gezogen, Fontanes "Brücke am Tay" zerreißt vor allem Inhalt schon formal vor innerer Spannung, während Theodor Storms Katzengewusel ("Von Katzen") nach gemütlichem Anfang mit exponentiell ansteigender Katzenzahl in ein komisches Finale furioso mündet.

Man kann sich auch den Spaß machen, nach der allergelungensten Schlusspointe zu fahnden: Schillers "Taucher" oder Mühsams "Kleiner Roman", oder macht doch ein ganz anderer Kandidat das Rennen? Das kann kein Zielfoto entscheiden.

Klar kann einem bei einer derart umfangreichen Zusammenstellung nicht alles gleich gut gefallen; dass manche Gegenwartsautoren allzu pretenziös die Form problematisieren (um des Problematisierens willen? -- Keine Ahnung!), geht mir z.B. schon mal auf die Nerven... Andere mögen die Aufnahme gerade solcher Beispiele begrüßen. Der Formenreichtum der Ballade erweist sich auch hier als Glücksfall.

Klar sind die vielen üblichen Verdächtigen aus Klassik, Romantik und Realismus mit an Bord, wie es sich für eine Balladen-Anthologie gehört.

Aber auch unbekannte Autoren und Balladen bzw. Autoren, die man nicht in erster Linie als Balladendichter kennt, sind vertreten; der Leser kann seine individuellen Entdeckerfreuden ungebremst austoben: Kurt Marti und h.c. artmann (beim Lesen von Artmanns wilder Moritat "Drei Mohren stehn im Felde" hört man förmlich den Leierkasten im Hintergrund) sind ebenso zu finden wie z.B. die zu Unrecht fast vergessene Gertrud Kolmar, die alle Register ziehen konnte: Von atmosphärisch dichtem alttestamentarischem Orient in "Thamar und Juda" bis zum lakonischen Herrscherporträt "Ludwig XVI., 1775".

Die Zusammenstellung ist repräsentativ, kein wichtiger Balladendichter fehlt (so jedenfalls mein Eindruck). Und dass auch jede Menge weniger bekannte Autoren vertreten sind, macht diese Anthologie noch reizvoller.

Literaturwissenschaftlich unbelastete Leser werden sich vermutlich am Nachwort ein wenig die Zähne ausbeißen, in dem Laufhütte neben literaturhistorischen Aspekten vor allem gattungstheoretischen Fragen nachgeht. Das heißt allerdings nicht, dass man dieses Nachwort ignorieren sollte... Nur sollte der Leser drauf gefasst sein, dass ihn hier keine leichte Kost erwartet.

Bei dieser Anthologie kommen schiere Lust am Lesen und Freude am Spiel mit der Form voll auf ihre Kosten -- also eine dicke Empfehlung für dieses dicke Reclam"heftchen".
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. November 1999
Die "Deutschen Balladen", die Laufhütte hier herausgegeben hat, bieten eine repräsentative Auswahl der Gattung "Ballade" im historischen Querschnitt, versehen mit einem ausführlichen Nachwort. Natürlich ist eine Reclam-Ausgabe nicht gerade etwas für den bibliophilen Sammler, aber der Inhalt des Bandes überzeugt hier sehr. Es beginnt also mit Gleim und seiner "Marianne", einem sehr guten Beginn, der den Begriff und die Gattung der Ballade im deutschsprachigen Raum einführte, und reicht über die "klassischen" Balladen (Goethe, Schiller, Uhland) bis in die Gegenwart hinein. Gerade dieser Reichtum an vielen verschiedenen Versuchen und Formen, die unter dem einen Begriff zusammengefaßt werden können, macht auch den Band so reizvoll. Das Nachwort ist sicher etwas sehr wissenschaftlich gehalten und für den normalen Hausgebrauch nur bedingt nutzbar. Interessant bleibt es dennoch, und die Texte sind die Lektüre hundertprozentig wert: Die Sprache, die Inhalte und die Form faszinieren mich immer wieder aufs Neue. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Januar 2000
Mit Reclam's "Deutsche Balladen" bietet sich eine sehr umfassende Zusammenstellung des Balladenschatzes der deutschen Literatur vom Anfang des 18.Jahrhunderts bis zum heutigen Tag. Der interessierte Leser findet alle bekannten Werke, die er spontan in diesem Buch erwartet, jedoch daneben eine Vielzahl weniger bekannter, dadurch aber nicht weniger wertvoller Balladen bzw. Autoren. Die Balladen sind in chronologischer Reihenfolge der Lebenszeiten nach Verfassern aufgefuehrt, beginnend mit Johann Wilhelm Ludwig Gleim bis zur juengsten Autorin Ulla Hahn. "Deutsche Balladen" ist nicht nur ein Buch zum Nachlesen und Nachschlagen wichtiger Bestandteile deutscher Literaturgeschichte, sondern auch ein Buch fuer stille Lesestunden, in denen man sich dieser wunderbaren Lyrik erfreuen moechte bzw. auch Textgrundlage fuer leidenschaftliche Vortragskuenstler. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. August 2003
"Deutsche Balladen" gibt einen guten Überblick, welche Gedichte zur Gattung der Balladen gezählt werden. Das Buch vergisst dabei auch nicht, eine geschichtliche Entwicklung der Ballde zu beschreiben, indem es sich nicht nur auf die Ballade der Goethezeit beschränkt, sondern vielmehr Texte von den Anfängen der Ballade, der Romanze also, bis hin zur realistischen Ballade beinhaltet.
Was das Vorwort des Herausgebers betrifft, so ist es hilfreich für den Einstieg im Umgang mit Balladen. Es hilft bei der Interpretation, zeigt Deutmöglichkeiten auf und gibt Hinweise, worauf man bei dieser Gattung zu achten hat.
Reclams "Deutsche Balladen" ist ein gutes Buch, lesenwert für jeden, der sich für Gedichte interessiert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Dezember 2014
Jeder, der vor und kurz nach dem 2. Weltkrieg die Schule besucht hat, wird sich an diese Literatur erinnern, weil sie zum Lernstoff gehörte. Eine Bewertung steht mir nicht zu, weil.... s. Titel. Ich habe mich jedenfalls gefreut, das mir abhanden gekommene Werk wieder zu besitzen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. November 2009
in der heutigen schnelllebigen Zeit ist es ein Genuss sich wieder alter Schul- und Jugendzeit inform von Gedichten etc. zu erinnern.
Dazu sind Balladen ein ideales Mittel. Es liest sich beschwinglich leicht und einmal angefangen, möchte man es nicht aus der Hand geben.
Empfehle es allen die noch für beseeltes Empfinden empfänglich sind!!!
Grüssend aus Bochum DR
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. September 2013
Auch dieses Buch erinnert mich an die Reclamhefte meiner Schulzeit; Sparsame Aufmachung, viel Inhalt. Echt Reclam!Hoffentlich kann der Verlag die Linie noch lange halten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. August 2012
Mehr ist dazu nicht zu sagen. Das die Hefte allerdings nicht ewig halten bei intensiver Nutzung, dürfte klar sein.

Eine sehr zufriedenstellende Sammlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Januar 2011
Das Buch ist nach nur einem Tag da und ist , wie erwartet eine gute Lektüre.
Empfehlung für Jugendliche in der Schule.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Juni 2013
Meine ware kam nicht an. Ich wurde betrogen! Ich werde sie Anzeigen!!! Ich werde mein Geld zurück holen! und sie Anzeigen!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Das große Balladenbuch: Die schönsten deutschen Balladen
Das große Balladenbuch: Die schönsten deutschen Balladen von Tatjana Hauptmann (Gebundene Ausgabe - November 2009)