Fashion Sale Hier klicken studentsignup Kinderfahrzeuge Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen14
4,1 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:18,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. November 2009
Alles bestens, abegesehen von der Tatsache, dass hier nur auf der 3ten Seite angemerkt wird, dass es sich um eine Auswahlausgabe handelt. Welchen Sinn das macht ist mir schleierhaft, aber zumindest sollte man das deutlich auf dem Einband kenntlich machen. Fehlanzeige. Soetwas ist glatter Betrug am Leser und Käufer.

Also, wer eine vollständige Ausgabe der Metamorphosen sucht - Finger Weg!
44 Kommentare|120 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2010
Heute war die Studienausgabe von Tusculum der Methamorphosen bei mir im Briefkasten (superschneller Versand!!!!), ich wollte gleich einige Sagen lesen, die ich kannte. Allerdings fehlten, die die ICH als wichtig empfinde !!! Also z.B. Dädalus und Ikarus oder Philemon und Baucis.(Auf dem Buchdeckel war vermerkt, dass die Schönsten und Wichtigsten ausgewählt wurden) Das war etwas enttäuchend, da ich zwar schon wusste, dass nicht alle Sagen in dieser Ausgabe sind, aber Bekannte hab eigentlich schon erwartet. Trotzdem finde ich die Übersetzung einfach sehr gut getroffen und die Sagen werden richtig lebendig dadurch. Wer alle Sagen in dieser tollen Übersetzung haben will, der muss sich die teurere Ausgabe für 60€ kaufen, die sollte alle enthalten (zumindest die von Philemon und Baucis, die unser Lateinlehrer vorgelesen hat).
33 Kommentare|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2002
Wir haben die Metamorphosen an der Uni besprochen und im Kurs waren verschiedene Ausgaben des Werkes vorhanden. Ich hab mir glücklicherweise diese Ausgabe gekauft! Der Text ist schön übersetzt worden, also nahe am Original. Das Versmaß und die poetische Sprache sind sehr gut beibehalten worden. Die Prosa-Übersetzungen der Metamorphosen mögen vielleicht leichter verständlich sein (diese Ausgabe erfordert schon einige Konzentration), jedoch lebt diese Dichtung ja gerade von seiner Sprache. Sehr zu empfehlen!
33 Kommentare|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2002
Ovids Metamorphosen sind keine staubtrockene Schullektüre. Sie sind lebendige Weltliteratur, fesseln den Leser und lassen ihn nicht mehr los. Um die 250 Sagen hat der römische Dichter zusammengestellt, in denen es um Verwandlungen geht: Königen wachsen Eselsohren, Menschen entstehen aus Schlamm und Steinen, fiese Seeleute werden zu Delphinen, Nymphen zu Bäumen, mäklige Bauern zu Fröschen ... Jeder wird die eine oder andere Geschichte wiederentdecken, die er schon längst kannte, aber noch nie so kräftig und mitreißend formuliert gelesen hat. Zum Beispiel die Beschreibung des Berggotts Tmolus, der beim musikalischen Wettstreit zwischen Apollo und Pan den Schiedsrichter spielen muß: Damit er besser hören kann, schiebt er sich die Bäume von den Ohren! Oder die Horrorstory von Phaeton, der unbedingt mit dem Sonnenwagen durch den Himmel brausen mußte und dabei die Welt in Brand setzt. Oder Narziß und Echo. Oder, oder, oder ... In diesem von Phantasie, Ideen, Witz und gestalterischer Kraft überquellenden Buch findet jeder seine Lieblingsgeschichte. Man kann in den Metamorphosen einfach herumblättern, mal hie, mal da eine Geschichte lesen, ohne daß man vor dem Umfang des Buches Angst haben müßte. Wer Ovid richtig genießen will, wagt sich allerdings mal an den ganzen Text, von vorne bis hinten - dann entdeckt man nämlich erst richtigt, wie raffiniert Ovid die einzelnen Geschichten verknüpft und ineinander schachtelt.
Michael von Albrechts Prosaübersetzung läßt sich hervorragend flüssig lesen - die Anmerkungen dieser Ausgabe hätten allerdings ein wenig ausführlicher ausfallen können, reichen aber für den normalen Leser völlig aus. Unbedingt lesen!
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2016
Das Buch war eigentlich ein Kauf für den Lateinunterricht. Als ich zur Abiturvorbereitung dort noch ein wenig herumgeblättert hatte, bin ich tatsächlich immer mal wieder hängengeblieben, sodass ich letzten Endes das komplette Buch gelesen habe. Viele Geschichten, wie etwa Pygmalion, sind schon vorher bekannt und werden hier nun noch einmal ausführlich beschrieben. Ich gehe auch davon aus, dass ich die Kopmlettausgabe habe. Einziges Manko: Die Texte sind zwar inhaltlich korrekt, aber dennoch häufiger eher frei übersetzt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2008
Ovids Metamorphosen sind zunächst einmal schlicht ein gewaltiges Stück Literatur. Ovid ist neben Homer und Vergil der dritte große Ahnherr der antiken Mythologien, die bis heute in unserem Sprachgebrauch fortwirken.
Zu Beginn illustriert der Dichter hier eine Schöpfungsgeschichte, die quasi in Konkurrenz zur biblischen steht. Danach befasst er sich mit Götter- und Heldenmythologien in einer Dichte, dass dieses Werk als Ursprung vieler noch heute bekannter mythologischer Typen gelten kann (z. B. Narziss, Hermaphrodit).
Die Zahl der Gestalten, die Ovid an seinen Verwandlungen teilnehmen lässt, ist kaum zu fassen und noch weniger nachzuvollziehen, wenn man sich nicht gerade monatelang mit der Materie befassen will. Das ist auch der zentrale und vom Dichter natürlich nur bedingt zu vertretende Schwachpunkt: Ohne Kommentare versteht man recht wenig, mit Kommentaren kann man sich in diesem umfangreichen Werk leicht verlieren.
Die sprachliche Kraft der Hexameter verliert dagegen auch in der Übersetzung nicht an Kraft. Im Gegenteil: diese Verse wirken auch im Deutschen unvermindert und strahlen eine gewaltige dichterische Souveränität aus, wie man sie in der Weltliteratur suchen muss.
Kurz: ein Werk, das in gewissen Grenzen sogar dann noch Spaß macht, wenn man nichts oder nur wenig versteht. Einen leichteren Zugang zu Ovid bieten aber sicher seine Liebesgedichte.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2012
Die Prosaübersetzung ist wunderbar zu lesen. Der Titel bezieht sich darauf, daß Ovid besonders Mythen auswählte, in denen Verwandlungen vorkommen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2013
Was soll man zu einem solchen Werk rezesieren? Es gehört defnitiv zu den Büchern, die man gelesen haben sollte. Vieles in Kunstund Kultur basiert auch heute noch auf Inspirationen der Metamorphosen.
Die Deutsch/Lateinische Ausgabe ermöglicht dem geneigten Leser auch noch die Möglichkeit einen Eindruck vom Original zu erhalten, denn Latein ist eine feine Sprache, die ein gutes Gehör" verlangt.
Ganz nebenbei ist es eine schöne Übung seine Lateinkenntnisse ein bisschen am Leben zu halten.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2007
Das Buch ist eigentlich ganz gut und die Übersetzung auch. Allerdings fehlen einige Bücher oder sie sind nicht vollständig.
22 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2014
Die orangene Reclam Ausgabe enthält alle 15 Bücher der Metamorphosen und ebenso alle Geschichten sowohl auf Latein, als auch auf Deutsch. Sie ist praktisch, um einzelne Metamorphosen schnell nachzuschlagen, so habe ich es beispielsweise für meine Bachelorarbeit gemacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden