Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das große Werk zur germanisch/altnordischen Mythologie
Diese Ausgabe bzw. Übersetzung der so genannten Jüngeren Edda des Isländers Snorri bietet eine Fülle an Überlieferungen und Informationen zum heidnischen Glauben und der Übergangszeit zum Christentum. So ausführlich wie hier werden sonst kaum die Mythen wiedergegeben, derer sich ja auch Tolkien für seinen "Herrn der Ringe"...
Veröffentlicht am 18. August 2004 von Thillmann

versus
38 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Prosa-Edda des Snorri Sturluson
Für alle, die sich für germanische Mythologie interessieren, sei dieses Werk wärmstens ans Herz gelegt. Die Urwüchsigkeit der Sprache und die starke Symbolik fesseln an die jüngere Version der Edda. Ohne grundlegendes Wissen über die einzelnen dargestellten Zusammenhänge wäre es schwierig einen Überblick zu behalten. Der...
Am 21. März 2001 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das große Werk zur germanisch/altnordischen Mythologie, 18. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Edda des Snorri Sturluson (Taschenbuch)
Diese Ausgabe bzw. Übersetzung der so genannten Jüngeren Edda des Isländers Snorri bietet eine Fülle an Überlieferungen und Informationen zum heidnischen Glauben und der Übergangszeit zum Christentum. So ausführlich wie hier werden sonst kaum die Mythen wiedergegeben, derer sich ja auch Tolkien für seinen "Herrn der Ringe" bedient hat. Arnulf Krause bleibt dabei löblicherweise in der Nähe des altisländischen Originaltextes und verzichtet auf die metrische Wiedergabe der Dichtungsstrophen. Natürlich ist solch ein Text nicht einfach herunter zu lesen, aber dafür bietet er den Einstieg in eine faszinierende Mythenwelt. Das Ganze wird durch reichlichen Kommentar noch zusätzlich zu einem trefflichen Buch der germanischen Mythologie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Prosa-Edda des Snorri Sturluson, 21. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Edda des Snorri Sturluson (Taschenbuch)
Für alle, die sich für germanische Mythologie interessieren, sei dieses Werk wärmstens ans Herz gelegt. Die Urwüchsigkeit der Sprache und die starke Symbolik fesseln an die jüngere Version der Edda. Ohne grundlegendes Wissen über die einzelnen dargestellten Zusammenhänge wäre es schwierig einen Überblick zu behalten. Der ausführliche Anhang ist deshalb absolut notwendig und hilft sich durch die eigentümliche Sprache der Skalden zu hangeln. Als Unterhaltungsliteratur oder Märchenlektüre ist diese Edda nicht zu empfehlen, da ein grundlegendes Interesse auf jeden Fall vorhanden sein sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider gekürzt, 25. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Edda des Snorri Sturluson (Taschenbuch)
Altisländische Literatur ist immer sehr interessant zu lesen, und dieses Buch bildet im Prinzip auch keine Ausnahme; da dies aber von den vorhergehenden Rezensenten bereits abgehandelt wurde, will ich mich auf zwei Punkte beschränken, die bislang noch nicht erwähnt worden sind.

Zum einen sollte dem, der dieses Buch kauft, klar sein, daß es sich nicht um eine poetische Übersetzung handelt, sondern um eine, die sehr nahe am Originaltext bleibt. Das ist per se natürlich nicht schlecht - insbesondere Studenten der nordischen Philologie etc. werden dies sicherlich zu schätzen wissen -, aber wer einen Versuch erwartet, die Schönheit gerade der eingebetteten Verse zu erhalten, wird wahrscheinlich enttäuscht werden. Zum anderen muß auch gesagt werden, daß das Buch leider nicht die gesamte Edda enthält - der Teil, der sich mit der Sprache der Dichtkunst befasst, ist gekürzt.

Dennoch ist das Buch interessant und recht gut zu lesen, so daß ich, auch angesichts des wie für Reclamausgaben üblich niedrigen Preises, guten Gewissens 3 Sterne vergeben kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nordische Mythologie für Einsteiger, 29. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Edda des Snorri Sturluson (Taschenbuch)
Anfangs konnte ich mir nicht so recht vorstellen, weshalb die Nordische Mythologie heute noch, einige Menschen fasziniert. Nachdem ich die ersten 20 Seiten durch hatte, kam das Wissen Stück für Stück ans Tageslicht. Dank Gylfis Täuschung und seinen Fragen an die Hohen erfährt der Leser viele wunderbare Geschichten, die Spannend und zu gleich Packend sind.
Der Ursprung der Götter, ihre Welt, ihre Taten, Werke und Worte all das findet der Leser im Buch zum Teil. Denn die Geschichte der Götter geht noch wo anders weiter, diese finden sich noch den Götterliedern der älteren Edda.

Zudem findet sich noch eine alternative Version des Nibelungenliedes wieder, was in der Edda des Snorri Sturluson als "das Nifelungenlied" bekannt ist. Wer das Nibelungenlied kennt, wird sich mit dem Nifelungenlied wahrlich anfreunden können, und sehen, wie die Geschichte hätte auch anders geschrieben werden können. Die Handlung erzeugt am ende einen kleinen Aha Effekt. Den auf die Nifelungen sagen stützten sich so manch altes Königsgeschlechter im hohen Norden auf ihre Abstammung.

Die Anmerkungen ab Seite 205 ersparen einen zusätzlichen Kauf von Lexikon der Nordischen Mythologie völlig. Dort wird explizit jedes noch so schwer verständliche Wort was manchmal beim Laien ein Fragezeichen aufwirft erläutert. So das man am ende nicht vor Frust aus Unwissenheit aufhört zu lesen. Kommentare und Fußnoten finden sich an Stellen wieder, die besonders in den Moment zu erwartende Erklärung bedarf wieder, das spart lästiges nachschlagen.

Im großen und ganzen ist das Buch sehr empfehlenswert. Man kann einige Sachen auch als Märchengeschichten seinen Kindern vortragen da sich einige Erzählungen gut eignen, besonders die Reise von Thor nach Utgard.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sagen mit didaktischem Ansatz, 6. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Die Edda des Snorri Sturluson (Taschenbuch)
Snorris Fassung der hier behandelten Sagen lässt sich nicht von vorne bis hinten wie ein Sagenbuch lesen, da müsste schon auf Felix oder Therese Dahn verwiesen werden.
Wenn man den Stoff aber kennt, dann stellt sich doch ein permanentes Schmunzeln über Snorris didaktische Ansätze ein.
Natürlich hat das Skaldenlehrbuch die Aufgabe, Dichter zu instruieren, wie man schreiben muss...
Aber allein Snorris Lösung, den Sagenstoff in das Christentum einzubetten: Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Es gibt die wahre Geschichte, aber die haben die Menschen vergessen und gedacht, alles sei anders... scheint mir faszinierend. Kleine Seitenhiebe - wie die Frage, warum man sich als Mann die Fingernägel schneiden soll - zeichnen eben Snorris Werk aus und machen es zu einem Vergnügen der besonderen Art.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Skandinavisten, 19. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Edda des Snorri Sturluson (Taschenbuch)
Ich sollte 'das' Buch für mein Studium lesen und war absolut begeistert. Vorher kannte ich nur viele andere Darstellungen der nordischen Mythologie in einfacherer Schreibweise. Diese sog. Snorra Edda oder jüngere Edda(Übersetzung von Arnulf Krause)ist eine erstaunlich angenehme und interessante Lektüre: Man erfährt unter anderem die Geschichte der 'Welterschaffung' und ihrer 'Zerstörung' und natürlich die Sprache der Dichtkunst, eine Anleitunf für junge Dichter, die die Zusammenhänge der Mythologie erklärt. Der Kommentar ist unverzichtbar! Lesenswert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fuer Fans, 28. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Edda des Snorri Sturluson (Taschenbuch)
Wer mit der Edda und besonders den Hintergruenden nichts anfangen kann, der wird mit diesem Buch nicht gluecklich. Es ist wirklich etwas fuer Fortgeschrittene und ohne Hintergrundwissen ueber die Goetter oder gar der Dichterei wohl ein unverstaendliches "Kauderwelsch". Fuer mich jedoch sehr informativ.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Edda verstehen, 26. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Edda des Snorri Sturluson (Taschenbuch)
Ich habe mir das kleine Heftchen bestellt, weil es ein Tipp im Anhang von Tommy Krappweis' Fantasyroman "Mara und der Feuerbringer" ist. Der Roman behandelt auf originelle Weise die germanische Mythologie und hat mein Interesse am Thema geweckt, ebenso wie das der Da Vinci Code zum Thema "Maria Magdalena" bei mir getan hat. Ich mag Romane, die mich danach noch weiterforschen lassen.
Dazu habe ich mir noch eine andere Eddaübersetzung von Karl Simrock gekauft, weil Arnulf Krause eher den Sinn - Simrock aber eher die Emotion übersetzt. Zudem ist Simrocks Übersetzung auch viel älter und darum klingt sie irgendwie archaischer und läßt sich auch besser laut lesen. Aber warum gebe ich dann Arnulf Kruases Übersetzung 5 Punkte und nicht Simrocks Version?
Weil ich der festen Überzeugung bin, dass es besser ist die Texte so zu lesen wie sie gemeint sind und nicht nur wie sie besser klingen. Ich als Leser auf der Suche nach Informationen will vor allem wissen, was Snorri da exakt aufgeschrieben und bezweckt hat und das bekomme ich mit dieser Ausgabe eben möglichst unverfälscht mitgeteilt.
Andere Übersetzer achten sehr auf die Stabreime und all das und dadurch müssen sie natürlich im Sinn Kompromisse machen. Das scheint Krause vermeiden zu wollen und das finde ich für die Übersetzung eines historischen Werks absolut richtig.

Dass der Autor Snorri hier eventuell überkathegorisiert und hinzu erfindet, um sein "Handbuch für skaldische Dichter" möglichst dicht erscheinen zu lassen, ist nun mal wie es ist und so lange man das hier nicht als "Germanenbibel" liest, sondern als das was es ist, bekommt man einen wahrlich einmaligen Einblick in das Thema. Krauses Anmerkungen und Anhang sind auch für mich als Laien verständlich und das einzige was ich dem Buch ankreide ist, dass es bei mir ziemlich schnell aus dem Leim ging... Aber irgendwie gehört das für mich zu den Reclamheften dazu und sie kosten ja nicht gerade die Welt.

Also alle Daumen/Sternchen hoch
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Snorris Edda - ein Muss für alle Mythenfans!, 28. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Edda des Snorri Sturluson (Taschenbuch)
Mit Arnulf Krauses Edda des Snorri Sturluson liegt endlich ein gute und textnahe Übersetzung mit Kommentierungen vor, die einen Zugang zu einer der wichtigsten Quellen zur germanischen Mythologie ist. Auch die Vorstellungen der wichtigsten altnordischen Skalden ist sehr informativ und selten derart zu finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Klein aber Fein., 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Edda des Snorri Sturluson (Taschenbuch)
Ist eine Taschenbuch Ausgabe und ich habe Sie gelesen. Sie wurde mir mit dem Kauf empfohlen - es steht das selbe drin wie in der gebunden Edda - daher 4 Sterne - besser die gebundene kaufen - warum meinte Amazon das ich die doppelt brauche... naja nicht schlimm. Etwas überrascht war ich über die größe des Buches. Passt in jede "Hand"-Tasche.

Für mich ein sehr guter Kauf
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Edda des Snorri Sturluson
Die Edda des Snorri Sturluson von Arnulf Krause (Taschenbuch - 1997)
EUR 7,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen