holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Oktober 2010
Zum Inhalt des Dramas können andere Rezensenten sicherlich besser etwas sagen, deshalb möchte ich nur auf die Fassung eingehen, in der es hier vorliegt.
Ich finde die Ausgabe insgesamt sehr gelungen und besonders für Schüler gut geeignet. Es gibt viele nützliche, und auch ein paar unnütze, Fußnoten, die das Verständnis deutlich vereinfachen sowie einen sehr umfangreichen Anhang mit Kritiken zu Aufführungen des Stückes, einer Goethe-Biografie, einem Text über Goethes Weimar-Aufenthalt, Analyse-Tipps, Informationen über Stilmittel, die Epoche der Klassik etc.
Auf jeden Fall empfehlenswert.
22 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2016
Inhalt: -
Vor der Rezension: In Klassik Edition stelle ich euch Rezensionen zu etwas anderen Büchern vor. Bücher, die ich vielleicht im Zuge der Uni gelesen habe, vielleicht auch ein bisschen out-of-comfort privat und die eine Rezension wert sind. Ich spreche von Büchern, die viele unter euch als nervige Schullektüre bezeichnen würden. Mit der Ausnahme, dass die Bücher, die ich hier bespreche teilweise auch weg gehen von dem Lektürekanon. Ich möchte euch mit diesen Rezensionen zeigen, dass Klassiker auch toll sein können und da besondere Bücher auch besondere Rezensionen erfordern, werde ich die Rezensionen der Klassik Edition anders aufbauen als alle anderen. Schreibstil und Co sind bei diesen Büchern nicht wichtig. Der ist eh anders und meistens gewöhnungsbedürftig. Nein, ich möchte Literatur solcher Art kontextualisieren und weg gehen von „Was will der Autor uns damit sagen?“. Und wer weiß, vielleicht kann ich euch ja sogar dazu animieren den einen oder anderen Klassiker zu lesen und zu lieben.
Meine Meinung: Wer mich kennt weiß, dass ich ein riesiger Fan von Johann Wolfgang von Goethe bin und endlich habe ich mir im Zuge meines Aktualisierte Antike Seminars auch einmal Iphigenie auf Tauris vorgenommen. Dieses Drama basiert auf dem Originalmythos von Iphigenie, den ihr in zwei Episoden (eine spielt vor und eine nach dem Trojanischen Krieg) beispielsweise bei Schwab nachlesen könnt. Dies musste ich für das Seminar auch machen und kann es euch nur empfehlen, da ihr so mit dem nötigen Wissen ans Werk geht. Die gesamten Sagen könnt ihr online völlig kostenlos nachlesen.
Was mich am Buch besonders fasziniert hat ist, wie Goethe es schafft, mit einer uralten Geschichte perfekt den Zeitgeist seiner Gesellschaft zu treffen. Dass Goethe Humanist ist, das steht außer Frage. Beim schnellen durchlesen fallen dem Leser direkt viele Szenen auf, die Goethe im Gegensatz zum Ursprungsmythos teilweise recht stark verändert hat. Schaut man sich seine Arbeit aber im Hinblick auf den Humanismus an, so hat Goethe die damaligen Ansichten in perfekten Einklang mit dem Stück gebracht. Das ist außerdem auch von der Handlung ziemlich toll, spannend und trägt viel Moral.
Abgesehen von diesen Tatsachen konnte mich Iphigenie auf Tauris leider nicht so mitreißen. Ich liebe Goethe aber dieses Stück kommt bei weitem nicht an Faust oder Werther heran. Seine Sprache ist gestochen scharf aber es fällt schwer, das mit dem Mann zusammenzubringen, der so herausragende Stücke geschrieben hat. Man erwartet eine ganze Menge von ihm und wird dann ein wenig enttäuscht. Der zweite Punkt, der mir nicht gefallen hat ist, dass er versucht sich an Aristoteles Poetik zu halten und an den Grundprinzipien scheitert. Er hält viele Punkte ein. So die abgeschlossene Handlung, die Einheit von Raum und Zeit. Auch Personen aus hohen Ständen, die wichtig für Tragödien sind finden wir. Er teilt zwar in Akte bzw. in Aufzüge ein aber vergisst darüber hinaus den griechischen Chor, den ich mir natürlich in einem Werk gewünscht hätte, das sich an das antike Drama anlehnt. Was mich aber mit am meisten gestört hat ist, dass diese Tragödie schlicht und einfach keine Tragödie ist und sogar mit einem ziemlichen Happy End endet. So ist es nicht verwunderlich, dass mir nach Beenden des Buches erst einmal ein Fragezeichen ins Gesicht geschrieben stand und ich dieses Werk leider nicht zu meinen liebsten zählen kann.
Bewertung: Mit diesem Werk hat mich mein lieber Goethe leider enttäuscht. Es ist einfach nicht das, was man von ihm gewohnt ist und der gescheiterte Versuch sich an Aristoteles‘ Poetik zu halten, gefällt mir auch nicht. Dennoch liebe ich den Mythos um Iphigenie und finde es sehr schön, dass Goethe diesen mit den Idealen des Humanismus verknüpft hat. Dafür gibt es 3 von 5 Füchschen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2012
Hallo zusammen,

ich kann mich nur meinen Vorgängern anschließen. Der Anhang zum eigentlichen Drama ist sehr nutzvoll, um das Drama zu verstehen. Ich kann die Ausgaben des "Einfach Deutsch" nur empfehlen. Haben auch schon mit der "Einfach Deutsch" Ausgabe von Woyzeck gearbeitet und kann's nur weiterempfehlen. Um kurz auf das Buch einzugehen, wenn man sich ein bisschen reinliest, ist es angenehmer zu lesen, als Woyzeck usw.

Fazit: Die Ausgabe ist ihr Geld wert!!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Es ist bekannt, dass dieses Buch schwer verständlich ist. Aber die Infotexte ganz unten auf der Seite erklären viel und machen es leichter das Buch zu lesen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2012
EinFach Deutsch Textausgaben: Johann Wolfgang von Goethe: Iphigenie auf Tauris ist ein super Buch total leicht zu verstehen bzw nicht schwer geschrieben.
Klar muss man sich erstmal einlesen und am Schluss oder eher in der Mitte klärt sich immer mehr auf aber ansich ist es ein super Buch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2011
Vielen Dank. Das Buch wurde sehr schnell nach der Bestellung geliefert!
Alles Bestens!!Da es sich um ein Schulbuch handelt hält sich die Begeisterung
des Lesers in Grenzen...!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2011
sehr guter artikel!das buch ist an Hand des anhangs gut verständlich, wobei noch eine lektürenhilfe zur hilfe genommen werden sollte
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die oben gegebene Beurteilung des Stückes stammt aus der Feder eines angesehen Theaterkritikers, dessen Urteil auch im Anhang dieser Ausgabe zitiert wird. Goethe selbst bezeichnete es als ein Stück, das eher der inneren Handlung Rechnung trägt als der Äußeren und dem kann man unumwunden zustimmen. Wie der humanistische Gutmensch versucht das Richtige zu tun im Rahmen der eigenen Vorstellungen davon, was dieses "Richtige" denn genau darstellt, ist stellenweise erschreckend und dann wieder vergleichsweise banal - aus heutiger Sicht. Die Begleitfiguren und der "Gegner" sind dabei relativ "weich" gezeichnet, so dass es für eine griechisch inspirierte Dramenfassung erstaunlich versöhnlich ausgeht. Spannung kommt dabei aber wirklich nicht auf - es lässt sich aber hervorragend darüber diskutieren.

Sexismus (auch historisch gesehen), Gut und Böse, Abwägen verschiedener moralischer Güter, persönliche Integrität, Verantwortung usw. lassen sich alle wunderbar an diesem Buch bearbeiten und der Anhang mit seinen historischen, biographischen, produktionsbeschreibenden und rezeptionsästhetischen Aspekten ist dazu sicherlich eine große Hilfe. Obwohl die Fussnoten - besonders die inhaltlich gedoppelten - ein wenig ausufern und die Auflistung der rhetorischen Mittel, sowie die Analysehinweise am Ende des Buches eigentlich überflüssig sein sollten. Hier wird den Schülerinnen und Schülern in meinen Augen ein wenig zuviel Arbeit abgenommen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2015
Der Artikel hat meine Erwartungen erfüllt und ich bin sehr, zufrieden.
Danke und noch mal wider.
Mit freundlichen Grüßen,
ein zufriedener Kunde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2016
Die Zentralaussage des buches ist recht intressant. Zugegeben das Buch ist etwas schwer zu lesen, aber man sollte sich wirklich damit befassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden