Kundenrezensionen

3
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Taschenlehrbuch Humangenetik
Format: BroschiertÄndern
Preis:29,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Das Taschenlehrbuch "Humangenetik" widmet sich auf fünfhundertneunundachtzig Seiten einem Bereich der Genetik und Humanmedizin, der Studenten, Ärzte, medizinisches Personal, Biologielehrer und interessierte Laien zunehmend interessiert und in Studium und der öffentlichen Wahrnehmung in den letzten Jahren sehr stark an Bedeutung gewinnt.

Das Buch, nunmehr in achter, stark erweiterter und aktualisierter achter Auflage erschienen, gliedert sich in fünf Bereiche. In "Grundlagen der Genetik" wird in sehr knapper Form rekapituliert, was der Leser wissen muss, um sich im Bereich der Humangenetik, insbesondere ihren klinischen Implikationen, das notwendige Fachwissen erarbeiten zu können. Ebenso widmet sich der Bereich "Zytogenetik" den im Hinblick auf den Menschen notwendigen Sachstand, den der Leser haben muss, will er verstehen, was in den folgenden Bereichen "Formale Genetik", "Statistische Genetik" und "Klinische Genetik" angesprochen wird. Wobei der Teilbereich "Formale Genetik" sich insbesondere den verschiedenen Krankheitsbildern widmet, die "Statistische Genetik" den verschiedenen mathematischen Verfahren zu Analyse und Auswertung in diesem Fachgebiet und der Teil "Klinische Genetik" ausführlich die praktischen Implikationen im Umgang mit den verschiedenen Erbkrankheiten und dem jeweiligen Patienten auseinandersetzt. Ein kurzes Sachwortregister schließt dieses Buch ab.

In Zeiten immer älter werdender Mütter (und Väter), der immer ausgefeilteren Methoden der Vor- und Früherkennung von Erbkrankheiten und des ständig anwachsenden Wissensstandes in dieser Hinsicht ' aber auch der zunehmenden Verunsicherung von Schwangeren durch eben diese Methoden und Verfahren, verbunden mit deutlicher Überforderung, verstehen zu können, was der Arzt einem da offenbart, ist das Fachbuch "Humangenetik" ein Versuch, Ordnung in dem Chaos der Halbwahrheiten zu schaffen.
Leider vermittelt es einen solchen Berg an Wissen in derart knapper Form, das niemand, der nicht über sehr dezidierte Vorkenntnisse im Bereich der Genetik verfügt, keine Chance hat, auch nur im Ansatz zu verstehen, was die Wissenschaft zu erkennen in der Lage ist.

Der interessierte Laie sollte von diesem Buch Abstand nehmen. Er wird absolut nicht verstehen, um was es den Autoren geht und hat keine Chance ' ohne ein vorheriges Blitz-Grundstudium der Genetik ' auch nur ansatzweise mitzukommen in diesem Parforceritt durch die Untiefen der Erbkrankheiten. Selbst unzählige Tabellen, viele, sehr aussagekräftige Bilder, farblich hervorgehobene Kerninformationen und hunderte Querverweise können nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier der Student des Hauptstudiums, der ausgebildete Arzt oder Biologielehrer als Zielgruppe anvisiert wird.

Wer aber die genetischen Grundlagen beherrscht, über Erbkrankheiten schon das ein oder andere gelesen hat und viele Fachbegriffe schon lange verinnerlicht hat, hält mit dem Fachbuch "Humangenetik" ein Kompendium in der Hand, das brillant zusammenfasst, wo die gegenwärtige Forschung angelangt ist ' und wo sie noch hin will in den nächsten Jahren.
Wem Fragmente wie "distale Deletion von 22q(13)", "besonders typisch sind ein Atrio-Ventrikular-Kanal und die Fallot-Tetralogie", "die meisten Fälle weisen Holoprosenzephalie auf", "die 20% der Fälle mit Diandrie beruhen fast sämtlich auf Dispermie" oder "der Anteil von Deletionen des mütterlichen Segments 15q11.2-q12 liegt bei 70%" versteht oder als Prüfungsstoff wissen sollte ' wobei der Text nahezu keine Hilfestellung gibt, sie zu entschlüsseln, wenn man diese Termini nicht kennt ' sollte sich dieses Buch zulegen. Wer nur "Bahnhof" versteht, sollte Abstand davon nehmen, dieses Buch zu erwerben.

"Humangenetik" ist ein brillantes Fachbuch. Jeder, der sich für Erbkrankheiten und ihre Entstehung, ihr klinisches Bild sowie die Anamnese im Alltag interessiert, kann kaum ein besseres Lehrwerk finden als diese hervorragend aktualisierte achte Auflage. Ein Sachbuch für Laien hingegen ist dieses Werk nicht.

.

Stefan Erlemann
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Dezember 2011
Die Humangenetik gehört zu den kleineren Fächern im Medizinstudium, wird jedoch von vielen Studenten als sehr interessant angesehen, da einem sowohl in einigen Forschungsgebieten als auch im klinischen Alltag erblich bedingte Krankheiten oder Fehlbildungen häufig begegnen.

Die 8. Auflage Thiemes 'Taschenlehrbuch Humangenetik' gliedert sich auf fast 600 Seiten in 5 Kapitel, von denen die ersten beiden die für viele Studenten aus der Vorklinik bekannten Grundlagen der Genetik und Zytogenetik aufarbeiten und wieder ins Gedächtnis rufen. Nach den Abschnitten 'Formale Genetik' und 'Statistische Genetik' schließt vor allem das letzte Kapitel den Kreis zum klinischen Alltag, wie zum Beispiel der humangenetischen Beratung, der pränatalen Diagnostik oder der männlichen und weiblichen Infertilität. Hierbei werden auch psychologische und zwischenmenschliche Hinweise für die ärztliche Beratung gegeben.

Farblich ist das Buch sehr passend und übersichtlich gestaltet, was das Lesen (genau wie der leicht verständliche Text) enorm vereinfacht. Wichtige Fakten und Fazite sind blau hinterlegt. Neben einigen Fotos bestimmen ebenfalls die vielen übersichtlichen Grafiken (vor allem im Kapitel der Grundlagen) und hilfreichen Tabellen das Gesamtbild des Buches.

Fazit:

Für alle, die das Wissen aus der Vorlesung festigen wollen oder gar nicht in die Vorlesung gehen, ist das 'Taschenlehrbuch Humangenetik' eine große Hilfe. Man findet alle Inhalte gut strukturiert und leicht verständlich und interessant geschrieben. Für manche Studenten könnte die Fülle der Informationen sicher etwas zu ausführlich sein. Aber für jeden, der auch gerne etwas mehr Wissen für die Prüfung parat haben möchte, ist das Buch genau das Richtige.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Juni 2013
Lässt sich gut und zügig lesen durch eine angenehme Schreibweise. Ich hatte das Buch zur Vorbereitung auf mein mündliches Staatsexamen als Arzt, wo mir Humangenetik als 4. Fach zugelost wurde und bin sehr zufrieden. Hier kann man schnell sein Wissen auffrischen und erweitern und bekommt in wenigen Tagen einen sehr guten Überblick über die Genetik.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Basiswissen Humangenetik (Springer-Lehrbuch)
Basiswissen Humangenetik (Springer-Lehrbuch) von Christian P. Schaaf (Taschenbuch - 12. Dezember 2012)
EUR 29,95

BASICS Neurochirurgie
BASICS Neurochirurgie von Stephan Dützmann (Taschenbuch - 18. August 2014)
EUR 19,99

Medizinische Genetik für die Praxis: Diagnostik, Beratung, Fallbeispiele
Medizinische Genetik für die Praxis: Diagnostik, Beratung, Fallbeispiele von Ute Moog (Gebundene Ausgabe - 16. Juli 2014)
EUR 99,99