Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juni 2008
Franz Kafkas moderner Roman "Der Proceß" thematisiert das Aufbegehren eines Individuums, Josef K., gegen eine subversive und allgegenwärtige Macht.
Dieser Roman ist so vieldeutig und kann auf so viele verschiedene Weisen interpretiert werden (religös, psychologisch, soziologisch,...), dass es bei diesem Werk sicher schwer fällt eine übersichtliche Lektürenhilfe zu gestalten. So schreibt auch Thomas Gräff zu Beginn: "Kafka ist rätselhaft".
Wer der Handlung nicht immer folgen kann und einige Aspekte nicht versteht, ist mit dem Kauf dieser Lektürenhilfe sicherlich gut beraten. Der Inhalt wird gut nacherzählt und Kernstellen werden ebenfalls gut behandelt (z.B. "Türhüter-Parabel"). Die verschiedenen Interpretationsansätze werden jedoch lediglich kurz behandelt und geben vielmehr einen Ausblick auf die unendlichen Deutungsmöglichkeiten des Romans, als einen detaillierten Einblick. Am Ende der Lektürenhilfe sind mehrere Beispielsklausuraufgaben zu finden, die später in Stichworten beantwortet werden. Auch Vergleiche des Romans mit den Sternchenthemen in Baden-Württemberg ("Die Räuber", Schiller und "Michael Kohlhaas", v. Kleist) sind vorhanden (nur oberflächlich!)und auch vor dem biographischen Hintergrund wird das Werk gut gedeutet. Am Rand jeder Seite sind Schlüsselwörter zu finden, die den Leser durch die Interpretation führen und der Lektürehilfe eine klare Struktur geben.
Fazit: Da der Roman seit 2008 Sternchenthema in Deutsch in Ba-Wü ist, habe auch ich mir eine Lektürenhilfe zum besseren Verständnis gekauft. Die Klett-Lektürehilfe gefiel mir am besten und hat sich als gute Hilfe für das Verständnis des komplexen und vielschichtigen Romans herausgestellt. Dennoch gilt auch bei dieser Lektürenhilfe: es stimmt nicht alles, was dort geschrieben wird (z.B. "Jemand musste Josef K. verleumdet haben,..." ist kein Passiv-Satz.)
Ich gebe der Lektürehilfe 3,5 Punkte, doch da das nicht geht, sind es eher 3 als 4 Punkte.
33 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2011
Ich habe schon viele verschiedene Lektürehilfen gelesen und zusätzlich zum Unterrichtsmaterial genutzt und bin damit immer gut gefahren. Auch diese Lektürehilfe ist gut und klar aufgebaut und hilft mit zahlreichen Informationen weiter. Wer sich eine Lektürehilfe frühzeitig anschafft, der möge sich gerne diese aussuchen.
Für die letzte Vorbereitung vor dem Abitur würde ich sie allerdings nicht empfehlen. Zwar ist sie sehr informationsreich und auch übersichtlich gestaltet, die Informationsbreite ist jedoch erschlagend. Vor einer Klausur muss man frühzeitig anfangen zu lesen und während der Buchbesprechung darin arbeiten, ansonsten ist sie ziemlich überflüssig, da sie für Lesefaule und eine Last-minute Vorbereitung zu umfangreich ist.Hier würde ich zu einem knapperen Werk raten, da diese Ausführlichkeit schwer zu bewältigen und vor allem schwer zu behalten ist.
Im Großen und Ganzen bekommt man:
- einen guten, detaillierten Überblick über den Inhalt
- ausführliche Informationen über Autor und Hintergründe
- interessante Interpretationsansätze
- eine ausführliche, sprachliche Analyse und Betrachung der Erzählperspektive

Das Preis- Leistungsverhältnis stimmt auf jeden Fall.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2013
Das Buch ist echt gut. Ich habe es mir für das schriftliche Abitur gekauft - am Ende aber doch einen anderen Teil gewählt. Trotzdem hat es mir gute und neue Einblicke in den Prozess gegeben, der ja oft nicht ganz einfach zu verstehen ist, weil es unheimlich viele "Metaphern" und Verschlüsselungen gibt!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2013
Mir haben die Lektüren von Klett allgemein sehr geholfen! Die Ihnhaltsangaben sind sehr ausführlich und auch die Interpretationen zu den Personen usw, sind echt super. Auch unsere Lehrer benutzten diese Lektürehilfen;) Kam immer gut sich in Klausuren an die Lektürehilfen zu halten;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2012
ware schnell bekommen und wie vorgeschrieben von der verkeufer.Alles in ordnung,zufrieden.Weiter zu empfhelen.Muss ich auch sagen die spedition war schneller wie gedacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2014
ist eigentlich ganz hilfreich wenn man sich für das Buch interessiert. Aber wenn man das Buch gelesen hat braucht man die Lektürehilfe eigentlich gar nicht mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2013
Dieses Heft ist sein Geld wirklich wert ! Hat mir sehr gut beim Verstehen der Geschichte geholfen.
Bei der Vorbereitung aufs Deutsch-Abi ein MUSS!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2016
Alles prima und unspektakulär. würde ich jederzeit wieder machen. Erspart Zeit und macht das Arbeiten effektiver. Man lernt nie aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2012
Ich habe mir die Lektürehilfe vor Monaten gekauft, doch erst jetzt benutzt, da wir vor kurzem in der Schule mit Franz Kafka angefangen haben. Zu meinem Bedauern musste ich feststellen, dass in meinem Buch S.33 bis S.64 gar nicht existieren. Die haben einfach S.65 bis S.96 zweimal in mein Heft gedruckt.....unglaublich.
Naja ich schreib nächstes Jahr mein Abi und ich wechsel zum Stark Verlag, da die Lektürehilfe von Michael Kohlhaas vom Klett Verlag auch schon enttäuschend war.
Ich weiß jetzt nicht ob alle das gleiche Problem haben, aber ich finde die Lektürehilfe eh nicht so gut. Ich würde die Lektürehilfe nicht weiterempfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2009
nunja ... lektürehilfen sind wie fastfood bücher - nicht wirklich schmackhaft, noch halten sie lange satt...
soll heißen man kann sich zwar jederzeit einen groben überblick über die behandelten bücher sichern - wird die hintergründe jedoch nie durchblicken. kafka lohnt sich sowieso zu lesen, ich sage das auch obwohl ich wohl relativ allein dastehe mit dieser meinung. die zusatzinformationen zu den charakteren und hintergründe zu kafka selbst sind allerdings sehr hilfreich in dieser lektürehilfe - ein kafka whopper eben
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden