Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Standard-Werk
Der Vischer ist das Standard Werk unter den lat. Wortkunden und wird von den Lehrenden vieler Universitäten empfohlen (Für Schüler ist er einfach zu überdimensioniert).
Das hat v.a. die folgenden Gründe:

- Die große Einzahl der Einträge, die nicht, wie in einer anderen Rezension geschrieben bei 4500 sondern bei ca. 5850...
Veröffentlicht am 9. Januar 2010 von Freeman

versus
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bedingt empfehlenswert
Dieses Wortverzeichnis erhebt den Anspruch, dem Lateinlerner den Grundwortschatz an die Hand zu geben, der für die Lektüre der wichtigsten Autoren in Prosa wie Lyrik notwendig ist. Die Auswahl der aufgenommenen Begriffe wurde mit statistischen Methoden getroffen, der Verfasser schreibt im Vorwort, dass so viele Wörter aufgenommen seien, dass "rund 95% eines...
Veröffentlicht am 15. Oktober 2009 von Nele Abels


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Standard-Werk, 9. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Lateinische Wortkunde (de Gruyter Studienbuch) (Taschenbuch)
Der Vischer ist das Standard Werk unter den lat. Wortkunden und wird von den Lehrenden vieler Universitäten empfohlen (Für Schüler ist er einfach zu überdimensioniert).
Das hat v.a. die folgenden Gründe:

- Die große Einzahl der Einträge, die nicht, wie in einer anderen Rezension geschrieben bei 4500 sondern bei ca. 5850 (laut meiner Phase-6 Übersicht)liegt.
- Die Angabe von idiomatischen Wendungen
- Der Gliederung nach Autoren

Vor allem der Umfang, die kluge Vokabelauswahl macht den Vischer zur brauchbarsten Wortkunde für den Latinistik Studenten, die ich kenne; auch wenn andere Werke benutzerfreundlicher sind, wie z.B. Kletts "Grundwortschatz Latein nach Sachgruppen", der durch Bilder, Sachgruppen, die Angabe von Synonymen und Gegenbegriffen und Erklärungen glänzt - durch seinen geringen Umfang aber für die Examensvorbereitung einfach nicht reicht. Was nützt einem die didaktisch am besten aufbereitete Wortkunde, wenn viele wichtige Vokabeln fehlen.
Deshalb 5 Sterne für den Vischer - bis es eine bessere Wortkunde gibt, die den Umfang des Vischers mit der Benutzerfreundlichkeit anderer Werke vereint.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Wörterbuch möchte ich nicht missen!, 26. Januar 2004
Ich beginne gerade Latinum zu lernen und finde dieses Buch sehr hilfreich. Die Wörter sind übersichtlich in Gruppen angegeben und zwar nach dem Stamm. Da sieht man auf einmal alle verwandten Wörter und manchmal geht über ein oder anderes Wort Licht auf, obwohl du gar nicht dieses Wort gesucht hast.
Außerdem werden bei jeweiligen lateinischen Worten ihre Entsprechungen in Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch angegeben.
Das Buch ist wirklich Klasse und sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bedingt empfehlenswert, 15. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Lateinische Wortkunde (de Gruyter Studienbuch) (Taschenbuch)
Dieses Wortverzeichnis erhebt den Anspruch, dem Lateinlerner den Grundwortschatz an die Hand zu geben, der für die Lektüre der wichtigsten Autoren in Prosa wie Lyrik notwendig ist. Die Auswahl der aufgenommenen Begriffe wurde mit statistischen Methoden getroffen, der Verfasser schreibt im Vorwort, dass so viele Wörter aufgenommen seien, dass "rund 95% eines Textes verstanden werden können." Ich habe zwar meine Zweifel daran, dass sich ein Textverständnis tatsächlich am semantischen Verständnis der einzelnen Wörter messen lässt, aber dass der Zugang zu Originaltexten nur über ein vorstrukturiertes und eingeschränktes Lernvokabular erfolgen kann, ist natürlich unbestritten.

Das Vokabelverzeichnis bietet die ungefähr 4500 Einträge in einer alphabetisch sortierten Liste von Stichworten an, wobei unter vielen Stichworten Lexem- und Morphemfelder angefügt sind; um ein Beispiel zu nennen, unter "agere, egi, actum" finden sich auch Begriffe wie "agere equum/praedam", "acta, actorum", "agilis", "adigere", "exigere" etc. Diese Art der Sammlung über die unmittelbare Wortart hinaus ist die große Stärke dieses Wortverzeichnisses, da sie dem Lerner die Transformationsmöglichkeiten lateinischer Worte und die Bedeutungsvielfalt, die daraus erwächst, anschaulich aufzeigt. Hier kann das Verzeichnis eine ausgezeichnete Grundlage für eigene Wort- und Sachfelder legen, die mit weiterführender Lexikonarbeit erweitert werden.

Die Wortliste ist dreisprachig angelegt, die erste Spalte gibt auf eine etwas mathematisch verklausulierte Weise an, für welche Autoren der Begriff von besonderer Relevanz ist. In der zweiten und dritten Spalte finden sich lateinische Begriffe und deutsche Übersetzungen. Dankenswerterweise sind nicht sofort eingängige Vokabellängen und -kürzen angegeben und es finden sich Hinweise zu Deklination und syntaktisch abhängigen Fällen. In den Übersetzungen werden regelmäßig Angaben zu Wortentwicklungen in neueren Sprachen gemacht. Etymologische Angaben, leider oft bis an die Grenze der Aussagelosigkeit knapp gehalten, finden sich im Anmerkungsapparat.

Zusätzlich zur eigentlichen Wortliste bietet die Wortkunde zwei Anhänge. In den sehr aufschlussreichen und wertvollen "Grundzügen der Wortbildung" wird die Bedeutung lateinischer Affixe erläutert und jeweils an einem Beispiel gezeigt, z.B. das Suffix -eus, das, an ein Nomen angehängt, ein Adjektiv erzeugt, das Stoff, Farbe und Art beschreibt: aurum -> aur-eus. Diese Erläuterungen sind für den Lateinlerner sehr hilfreich. Weniger klar ist der Sinn des nächsten Anhangs, "Zum Fortleben der lateinischen Wörter", der den Anteil des lateinischen Wortschatzes in der allgemeinen (west)europäischen Sprachgeschichte aufzeigen will. Erstens beschränken sich die Angaben außerordentlich eklektisch auf das Sprachentrio Französisch, Englisch, Deutsch, was sprachhistorisch fragwürdig ist. Für den Neuphilologen bzw. den philologisch schon Bewanderten sind die zweieinhalb Seiten langen Ausführungen aufgrund ihrer Knappheit trivial, für den allgemein Interessierten ohne philologisches Wissen ebendeshalb schwer verständlich. Die Zielgruppe ist bestenfalls der Sprachstudent, der schon ein oder zwei propädeutische Veranstaltungen hinter sich gebracht hat, für mein Verständnis eine etwas eingeschränkte Zielgruppe. Sehr wertvoll ist dagegen das beigefügte Register, das die Suche nach schwer zu erkennenden Ableitungen und Zusammensetzungen erleichtert. ("annona" aus "annus", "-cidere" aus "caedere" etc.)

Zusammenfassend muss ich sagen, dass die Lateinische Wortkunde gemischte Gefühle bei mir hinterlässt. Als Sprachlehrer frage ich mich, wie man eigentlich mit einem alphabetischen Wortverzeichnis Vokabeln lernen soll. Wenn ich die Begriffe nach Bedarf nachschlage, und in einer selbst erstellten Lernkartei umwälze, tut es auch ein normales Wörterbuch; bestenfalls sind dabei die hier aufgelisteten Wortfelder sinnvoll, die Angaben, zu welchem Grundwortschatz ein Begriff gehört, dagegen vollkommen sinnlos. Wenn ich umgekehrt die Liste alphabetisch durchgehe und die Vokabeln nach den statistischen Angaben erarbeite, habe ich zwar ein Lernvokabular, das auf meine Lektüre zugeschnitten ist, muss aber alphabetisch "auf Vorrat" lernen, ein Vorgehen, das weder lernpschychologisch noch sprachdidaktisch sinnvoll ist.

Aus diesem Grund kann ich das Verzeichnis trotz der genannten Stärken nur als bedingt empfehlenswert bezeichnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen WortkundeLateinische, 30. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da ich das Buch nicht für mich , sondern für eine lernwütige gekauft habe, kann ich nur sagen, dass ddas Buch gut angekommen ist. Die Abwicklung über Amazon, wie immer, gut abgelaufen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lateinische Wortkunde (de Gruyter Studienbuch)
Lateinische Wortkunde (de Gruyter Studienbuch) von Rüdiger Vischer (Taschenbuch - 20. November 2007)
EUR 24,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen