Kundenrezensionen


133 Rezensionen
5 Sterne:
 (88)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nomen est omen
"Der Zauberberg" gilt als der deutschsprachige Roman des 20. Jahhrhunderts schlechthin. Und das völlig zurecht. Es bleiben zwei Fragen: Was macht dieses Werk so besonders und warum soll man es heute noch lesen?
Das besondere am Zauberberg ist nicht sein einfallsreicher Plot (der lässt sich in einem Satz zusammenfassen) und auch nicht sein faszinierender...
Veröffentlicht am 5. April 2005 von Michael Dienstbier

versus
3.0 von 5 Sternen Jedes kleinste Detail wird mit enormen Aufwand, in altdeutscher Schriftsprache vom Schriftsteller Thomas Mann beschrieben
Man muss schon ein echter Fan solcher ausführlichen Erzählungen sein. Ich lese schon sehr lange dran, aber das Buch nimmt mich nicht ein. So bin ich nach gut einem Monat erst auf Seite 300.
Das Buch finde ich nicht spannend geschrieben, sondern es stellt die ausführlichen Tageserlebnisse des Besuchers auf Zeit Hans Castorp in einer Davoser...
Vor 19 Tagen von Max Deutsch veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es fehlt doch einiges, 5. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberberg (Audio CD)
Sicherlich gehört Gert Westphal zu den ausdrucksstärksten seiner Zunft.
Aber mit der Lesung des Zauberberges von Thomas Mann hat er sicherlich nicht einen seiner besten Momente abgeliefert.

Es fehlen viele Passagen des Buches - und da muß man sich fragen, was so etwas soll? Nach welchen Kriterien werden Abschnitte als lesenswert bzw. als überflüssig bewertet?
Wäre Herr Westphal Musiker gewesen, hätte er Bachs Goldberg Variationen nur teilweise gespielt - Variante 1 ja, Variante 2 überflüssig, Variante 3 bis 6 wird gespielt, Variante 7 aber nicht.

Hinzu kommen noch einige technische Ungereimtheiten. So bemerkt Thomas Mann, daß Hans Castorp das getrennte "st" spricht - im Gegensatz zu seinem Vetter. Dies findet vor der betreffenden Erwähnung im Buch in Westphals Lesung keinerlei Anwendung, und danach leider nur sehr unregelmäßig/inkonsequent.
Auch meine ich einige Unsauberkeiten in der Intonation bemerkt zu haben, die leider nicht korrigiert worden sind.

Alles in allem ein eher zweifelhaftes Vergnügen - halbgar, vielleicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberberg. Roman. (Taschenbuch)
Ich hatte kein Problem, jederzeit wieder mit Amazon. Der Artikel entsprach meinen Vorstellungen. Die Bewertungen dürften etwas kürzer ausfallen, oder?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langeweile pur, 16. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberberg. Roman. (Taschenbuch)
ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ich lese wirklich sehr viel, auch "schwere Kost" wie die Klitschko-Brüder sagen würden und gebe jedem Buch die Gelegenheit, mich zu fesseln.
Was am "Zauberberg" aber verzaubern soll, kann ich nicht verstehen. Und wenn ich mich mit einem Buch rumquäle, wo es soviele Bücher gibt, die lesenswert sind, ist mir meine Zeit dann doch zu schade, um sie mit Hans Castorps Fieberkurve zu verbringen.
Ich hoffe nur, ich komme deshalb nicht ins Literaturfegefeuer!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, 4. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberberg. Roman. (Taschenbuch)
Nach den vielen Rezensionen, die ja schon alles sagen, kann ich nur kurz schreiben: Dieses Buch ist genial! Ich habe fast genauso lange gebraucht es zu lesen, wie die Handlung dauert--- das hat es noch genialer gemacht. Thomas Mann ist und bleibt einfach einer der größten deutschen Schriftsteller! Ich kann das Buch nur empfehlen!!!! Die perfekte Lektüre für einen langen Winter! Viel Spaß!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen laaaangatmig, 2. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberberg. Roman. (Taschenbuch)
Ich habe mir das Buch schenken lassen, da mein Deutschlehrer immer davon schwärmte.
Jedes Jahr zwischen Weihnachten und Silvester las er den "Zauberberg".
Ich habe das Buch nun zum ..zigsten Mal angefangen zu lesen, habe es aber bisher nur bis zur reichlichen Hälfte geschafft. Es passiert nichts oder nicht viel. Die Diskussionen und ewig langen Gedankengänge finde ich ermüdend. Ich hoffe, ich schaffe es irgendwann auch mal bis zum Ende. Da es aber wesentlich bessere Bücher gibt, kommen mir diese immer dazwischen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zauberberg, endlich mal gelesen und für gut befunden..., 11. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberberg. Roman. (Taschenbuch)
Der Zauberberg... endlich mal gelesen und für gut befunden......
Man muss sich viel Zeit nehmen für diesen Roman um ihn auch fertig zu lesen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sprachfülle und Inhaltsleere, 4. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberberg. Roman. (Taschenbuch)
Sicher, der Zauberberg ist mit Abstand Manns sprachgewaltigstes Werk, doch leider hält die Thematik dieser Gewalt nicht stand.

Wie auch im "Tod in Venedig" bleibt der Autor nur als Übervater und Professor dozierend distanziert zum Leser und zu seinen Figuren im Hintergrund, kalt beobachtend und mitleidslos (ver-)urteilend. Die Idee eine Gesamtschau der Wissenschaften, der Philosophie und des Zeitgeistes in Romanform zu verpacken, muss als gescheitert angesehen werden. Eine mehrbändige Abhandlung wäre der Thematik sicherlich zuträglicher gewesen.

Was bleibt ist Manns sprachliche Virtuosität und das Gefühl gleich Castorps 7 Jahre auf dem "Zauberberg" verbracht zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genial, 28. April 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberberg. Roman. (Taschenbuch)
Eine simple Handlung so mit vielen passenden Worten aufpuschen zu können, ist wirklich eine Kunst.

Das Buch ist sicherlich NICHT'S für zwischendurch, dazu gehört viel Geduld und Konzentration.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was aber wird aus Madame Chauchat?, 16. Februar 2005
Ich habe dieses Buch gern gelesen, wenn es auch langatmig und für mich manchmal schwer zu verstehen war. Insbesondere die Kapitel über Medizin, Philosophie, Kirche und Wissenschaft, die Hans mit den Herren Settembrini und Naphta führt.
Der Charakter des Hans Castorp war ebenfalls gewöhnungsbedürftig, auf mich machte er einen schwachen, etwas bornierten und trotz seiner Jugend festgefahrenen Eindruck, der es sich aufgrund seines gut situierten Hintergrundes auf dem Zauberberg gutgehen lässt, sich beinah gehen lässt.
Die Liebesgeschichte um Hans und Clawdia hat mich bei der Stange gehalten. Obwohl ich nicht verstanden habe, warum Hans, der Monate auf seine Clawdia gewartet hat, diese dem Herrn Pepperkorn scheinbar kampflos überlässt.
Und als Frau ist für mich die Frage wichtig: Was ist aus Clawdia geworden, sie wird nach ihrer letzten Abreise nicht mehr erwähnt, obwohl sie doch eine der Hauptpersonen des Buches ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mich hat's nicht verzaubert. Sondern gelangweilt., 8. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Zauberberg. Roman. (Taschenbuch)
Wer Germanist ist, wird das Buch vielleicht mögen. Aber für jemanden, der einfach nur gerne liest ist das Buch meiner Ansicht nach nicht zu empfehlen. Thomas Mann beschreibt alles sehr detailverliebt. Leider erzählt er nicht so, dass der Leser wissen möchte, wie es weitergeht. Das Buch ist stinklangweilig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Zauberberg
Der Zauberberg von Thomas Mann (Gebundene Ausgabe - 14. August 2003)
EUR 15,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen