Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen stimmungsvolles und anspruchsvolles Stück Literatur
Wie nähert man sich als Romancier den Anschlägen auf das World Trade Center? DeLillo wählt den Kontrast zu dem Schema, das wir vor allem als Kinobesucher verinnerlicht haben. Bei DeLillo gibt es keine großen Bilder, kein dramatisches Portrait einer bunten Gruppe von Menschen, die teil hysterisch und teils vernünftig auf die Katastrophe reagieren,...
Veröffentlicht am 2. März 2011 von Ralf Kellermann

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht mein Buch
Ich musste dieses Buch im Englischunterricht lesen. Trotz der ziemlich ergreifenden Thematik konnte mich das Buch nicht fesseln. Es ist meiner Meinung nach zu trocken und kalt geschrieben, man (ich) fühlt mit den Protagonisten nicht mit und schaut am Ende etwas verwirrt auf den Inhalt zurück.
Vor 18 Monaten von Nina veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen stimmungsvolles und anspruchsvolles Stück Literatur, 2. März 2011
Von 
Ralf Kellermann (Stuttgart) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Cornelsen Senior English Library - Literatur: Cornelsen Senior English Library - Fiction: Ab 11. Schuljahr - Falling Man: Textband mit Annotationen (Taschenbuch)
Wie nähert man sich als Romancier den Anschlägen auf das World Trade Center? DeLillo wählt den Kontrast zu dem Schema, das wir vor allem als Kinobesucher verinnerlicht haben. Bei DeLillo gibt es keine großen Bilder, kein dramatisches Portrait einer bunten Gruppe von Menschen, die teil hysterisch und teils vernünftig auf die Katastrophe reagieren, und - obwohl es hier nahegelegen hätte -, gibt es auch keine Schurken.

Im Mittelpunkt steht ein überlebender Jurist, der dem Inferno mit Glück entkommen konnte, und der, weil ihm nichts Besseres einfällt, zu seiner geschiedenen Frau und dem gemeinsamen Kind zurückkehrt. Thematisch geht es weniger um das spektakuläre Ereignis als um den Umgang mit dem Trauma.

Der Text lebt insgesamt - hierin V. Woolf nicht ganz unähnlich - eher von Stimmungen, Wahrnehmungen und Bewusstseinszuständen als von großen Konflikten oder Taten. Sowohl Keith, der Überlebende, als auch seine Frau, sind durch die Katastrophe traumatisiert und entsprechend desorientiert. Beide sind auf der Suche - nach Normalität, nach Halt, nach Orientierung. Beiden gelingt das aber, so viel darf man wohl verraten, bis zum Schluss nur halb.

Eingeschoben sind drei kürzere Kapitel, in denen die Perspektive nahe bei verschiedenen am Anschlag beteiligten Terroristen liegt. Eine Szene spielt in Hamburg, eine im arabischen Raum, und eine, am Ende, über dem Hudson River. Und auch hier konzentriert sich die Darstellung auf die Wahrnehmung jener kleinen Dinge, die - so DeLillos sinnvolle These - auch das Leben von Menschen ausmachen, die unvorstellbar viel Leid über andere bringen. Menschlich, allzumenschlich vielleicht, sind sie - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Das Ganze ist ein stimmungsvolles und ein durchaus auch anspruchsvolles Stück Literatur. Ein ganz wenig mehr Entwicklung zwischen Trauma und Ausblick auf ein Ende wäre aber vielleicht auch ganz gut gewesen.

Und so schön das Buch irgendwie schon ist: in der Schule wird man mit dem Buch schnell an Grenzen stoßen. Selbst wenn Schüler in der Kursstufe sagen, dass sie etwas über "9/11" lesen wollen: Für das, was hier geboten wird, reicht bei den meisten Schülern zum einen die Geduld nicht, und grundsätzlich dürfte sich das Interesse für die Sorgen und Perspektiven eines traumatisierten Mitvierzigers bei den meisten Schülern in Grenzen halten.

Immerhin jedoch: für erwachsene Leser jenseits der Schule machen die Vokabeln unter dem Text die Lektüre deutlich einfacher - und deutlich interessanter: Schließlich ist "Falling Man" auf eine unauffällige Weise ein recht poetischer Text, der eine ganze Sinndimension erst entfaltet, wenn der Leser auch die idiomatischen Wendungen und die umgangssprachlichen Formulierungen wahrnimmt und versteht. Also: sehr empfehlenswert, wenn auch nicht unbedingt für den Unterricht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht mein Buch, 28. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich musste dieses Buch im Englischunterricht lesen. Trotz der ziemlich ergreifenden Thematik konnte mich das Buch nicht fesseln. Es ist meiner Meinung nach zu trocken und kalt geschrieben, man (ich) fühlt mit den Protagonisten nicht mit und schaut am Ende etwas verwirrt auf den Inhalt zurück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Some Reflections about Trauma, 26. Juni 2009
Von 
K. Beck-Ewerhardy "kgbeast" (Moers) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Cornelsen Senior English Library - Literatur: Cornelsen Senior English Library - Fiction: Ab 11. Schuljahr - Falling Man: Textband mit Annotationen (Taschenbuch)
A lot has been written in the media and in crime- and thriller-fiction about the political and constitutional aftermath of 9/11. Some "true-life"-narratives have also been published. But the "normal" novel about "normal" citizens getting to grips with this are still only a few at least the ones one really can read.

in this book Don DeLillo, who is a New Yorker himself, shows how some people deal - or don't deal - with the traumata incurred by the events on this day. He does this without overly clear definition of the characters in the text, so that from time to time it might happen to the reader that he/she is already reading about somebody else, while still thinking it is the character before.

This forces readers to read very carefully and enhances the feeling for the trauma that is the main-protagonist's in many ways.

For what it wants to do this book works quite well, but since I not overly enamored of the subject and therefore find it a bit harder to read than I normally would a book structured like that, I only give four of five stars.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Idee, schlecht umgesetzt, 18. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Cornelsen Senior English Library - Literatur: Cornelsen Senior English Library - Fiction: Ab 11. Schuljahr - Falling Man: Textband mit Annotationen (Taschenbuch)
Als mein Lehrer Anfang der dreizehnten Klasse uns sagte, dass wir Falling Man lesen würden, fügte er folgenden Halbsatz hinzu: "Rein sprachlich ist es nicht so schwer, aber die Erzählstruktur ist ziemlich kompliziert". Wie Recht er hatte mit dieser Aussage, stellte ich nach den ersten drei Kapiteln fest.
Das Buch zieht sich ziemlich in die Länge, die Lesemotivation wird mit jeder Seite kleiner. Wenn es nicht als Pflichlektüre vorgeschrieben wäre, hätte ich dieses Buch nicht zu Ende gelesen.
Auch wenn die Thematik an sich interessant ist, hat der Autor es nicht gut umgesetzt, sodass ich nicht zum Kauf raten kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Fantastisch, 27. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war total geflasht - ein Irrsinnsbuch - nur vom Feinsten - erste Sahne. Eines der besten Werke zum Thema.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen ist halt ein buch, 14. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cornelsen Senior English Library - Literatur: Cornelsen Senior English Library - Fiction: Ab 11. Schuljahr - Falling Man: Textband mit Annotationen (Taschenbuch)
Ist im gutem Zustand gewesen , ich fand's nicht so toll vom Inhalt , aber ich müsste es auch für die Schule lesen , das sagt ja einiges .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Naja, 15. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cornelsen Senior English Library - Literatur: Cornelsen Senior English Library - Fiction: Ab 11. Schuljahr - Falling Man: Textband mit Annotationen (Taschenbuch)
Ich musste dieses Buch im Englisch Unterricht meiner Schule lesen...
Ich kann nur sagen: Es ist wirklich furchtbar.
geradezu grauenerregend schlecht, es ist langweilig, eintönig und, wer hätte damit gerechnet(?) unterstützt es auch noch die allgemeine Terrorismus Paranoia.... als ob es davon nicht schon zu viel gäbe...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine oberflächliche literarische Widmung an 9/11, 21. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Cornelsen Senior English Library - Literatur: Cornelsen Senior English Library - Fiction: Ab 11. Schuljahr - Falling Man: Textband mit Annotationen (Taschenbuch)
Ich muss den meisten negativen Rezensionen zusprechen, dieses Buch ist definitiv schwer zu lesen, schwer zu verstehen. Dies verhindert zum einen den leichten Zugang zu der Storyline als auch frusttriert es den Leser immer und immerwieder den roten Faden in den einzelnen Kapiteln mit der Lupe suchen zu müssen.

Dies ist mmn aber nicht das Hauptmanko. Ich sehe vielmehr das Problem in der Oberflächlichen darstellung der Terroristen, es verstärkt nur das allgeimeingültige Terroristenbild und leitet dadurch fehl. Don Delillo als mag zwar die Gefühle der Opfer von 9/11 zum Teil nachempfinden können, aber bestimmt nicht die der Terroristen und dies sehe ich als unangemessen für ein Schulbuch an.

Einen Stern gibt es trotzdem noch für das rellative gut gelungene, wenn auch langatmige Ende und die Intention der Verarbeitung von 9/11
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr ermüdend..., 23. August 2011
Von 
Kevin Krause (Hamm, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Cornelsen Senior English Library - Literatur: Cornelsen Senior English Library - Fiction: Ab 11. Schuljahr - Falling Man: Textband mit Annotationen (Taschenbuch)
Wer dieses Buch nicht in der Oberstufe lesen muss, verpasst auch nichts.

Selten habe ich ein schlechteres Buch gelesen. Es gibt keine stringente Handlung und keine wirkliche Story.
Es geht um Keith - einen Juristen - welcher 9/11 überlebt hat. Allerdings geht es nicht um 9/11 selbst, sondern über das Trauma welches das Ereignis bei Keith und seinem Umfeld verursacht hat.
Allerding in einer so oberflächlichen und lieblosen Art und Weise, die es einem immer wieder schwer macht weiterzulesen. Dazu kommen springende Handlung, ständiges Suchen nach dem Roten Faden und die immer wiederkehrende Frage: Was ist der Sinn des Buches - was will der Autor mir sagen?
Man muss sich mit viel Konzentration komplett auf dieses Buch einlassen um überhaupt etwas damit anfangen zu können.
Als Gute-Nacht-Lektüre ist es jedenfalls nicht geeignet (es sei denn man ist Literaturvernarrter Anglistik-Professor).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen ein Trümmerfeld von einem Roman, 13. Januar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Cornelsen Senior English Library - Literatur: Cornelsen Senior English Library - Fiction: Ab 11. Schuljahr - Falling Man: Textband mit Annotationen (Taschenbuch)
You could write a scientific analysis of the aftermath of the 9/11 bombings.
You could write an autobiographical account, fictitious or otherwise.
You should definitely not write a novel the way DeLillo does it here.

The first impression (= 4 pages) is a good one. A man stumbles through the mess and dust, heading for an unknown destination. We can imagine his state of shock when he sees everyone else running, and him using one arm only without realising at first why.
Then we get lines upon lines of mediocre pages, so disconnected a young writer might have constructed them to make it look like art. Paragraphs with trivia (like the postcard) and artificial/accidental symbols (like Lianne’s therapy group of people losing their memories) make you feel you drive with your handbrake on.
There is no logic, no passion, no big craft even. Enumerations, anaphora and countless repetitions don't make for good style. The few people in it don't undergo any interesting development - you simply don't get the time to empathise with them. Vignettes would be fine, but this is full-scale shrapnel bombing. The plot rewinds and turns back unto itself like a one of these Escher pictures or surreal vases that lead to their own inside.

Sometimes it becomes hard to even assign the passages to people, as DeLillo is overly fond of pronouns. (Note to the publisher: would you print the passages in different colours, please?)

Just at the end of part one you finally get glimpses from the mind of a terrorist, but even this laudable endeavour is put to death by a premature cut. More disjointed impressions, in haphazard order, don't really improve them.

to sum it up:
DeLillo shows no aptitude to portray human beings sympathetically or even convincingly, no aptitude to create an interesting plot and none to write a well-founded commentary on military, political or social events.

My advice to the author: Rewrite the book into a short novel, using chapters one and five and put Hammad's transformation into a terrorist into a sensible order... and STOP (latest on page 40, please).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen