Fashion Pre-Sale Sport & Outdoor foreign_books Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken saison Hier klicken UHD TVs Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. November 2003
...das beweist Witi Ihimaera mit seiner wunderschön geschriebenen, nur knapp 170 Seiten langen Geschichte "The Whale Rider".
Und mit "wunderschön geschrieben" meine ich auch "wunderschön geschrieben". Witi Ihimaera schreibt über das junge Maori-Mädchen Kahu, deren Bestimmung es ist, die nächste Anführerin ihres Stammes zu werden - doch waren das bisher stets nur Männer, und ihr traditionsbewusster Urgroßvater, der letzte Stammesführer, will von ihrer angebliche Bestimmung nichts hören.... wird Kahu trotzdem seinen Respekt gewinnen und ihr Schicksal erfüllen?
Eine Geschichte zwischen Gegenwart und Vergangenheit, Geschichte und Mythologie, reich gespickt mit vielen Wörtern und Phrasen aus der Sprache der Maori. Einfach wunderschön, ohne jede Effekthascherei, gelingt Ihimaera der schwierige Spagat, der nötig ist, um alle Grenzen von Raum und Zeit in dieser Geschichte aufzuheben - was wesentlich dabei hilft, das Leben und das Leid der Maori besser zu verstehen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 30. Oktober 2005
eigentlich sollte es eine "Pflichtlektüre" in der Schule sein - wenn das nicht schon so einen Druck beinhalten würde, aber das Buch hat einen weiten Leser/innenkreis verdient. Es setzt sich ein für Völkerverständigung, Minderheiten, Emanzipation und Umweltbewußtsein. Ein modernes, faszinierendes Märchen und eine Mutmachgeschichte. Ich würde es aber nicht unbedingt als Kinderbuch bezeichnen, für alle Menschen wertvoll - von 8-108 J. oder so ähnlich ...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2009
"Whale Rider" ist wunderschön bildhaft und humorvoll geschrieben. Witi Ihimaera geht hier zwar auch auf ernstere Themen ein, kreiert aber trotzdem eine märchenhafte Geschichte über die Maoris.
Wer den Film gesehen hat: das Buch habe ich als viel leichter empfunden als den Film und es wurde dort auch viel weggelassen, bzw. hinzuerfunden. Im Buch geht es z.B. viel mehr um alte Legenden der Maoris, nicht so viel um das Verhältnis des Großvaters zu seinen Söhnen. Mir haben sowohl das Buch als auch der Film gefallen, wobei ich diese als separate Werke empfinde, da sie sich wie gesagt nicht ähnlich sind.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2015
Ich habe das Buch gebraucht gekauft und es hatte hier und da ein paar Macken. Zum Lesen war der Zustand aber vollkommen in Ordnung. Die Geschichte ist einfach wunderbar und verzaubert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2003
ich habe dieses Buch in einem Nachmittag gelesen und bin begeistert. So eine schöne kleine Geschichte - und wenn man zusätzlich noch ein absolut begeisterter Aotearoa-Fan ist, ist es umso schöner. Man erfährt ein bisschen was über die Maori und ihre mythischen Geschichten; der Text ist übersät von Maori-Wörtern, die natürlich erklärt werden - einfach ein nettes Eintauchen ins Maori-Leben.
Sollte man Englisch gern haben, ist dieses Buch in der Originalsprache natürlich ein Muss!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2012
I read this wonderful book with my class and they were struggling a bit. The complexity of the three stories (the origin of Aotearoa, the myth of the ancient whale, the modern story of Kahu and Koro) was quite a challenge for them as learners of English. The language is by no means easy to read and understand. Still, everybody actually liked the book and after we had also watched the film and discussed it at length they all understood it.
Full marks for a beautiful read!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2004
This story is so gripping that you won't want to leave it until you have finished it. Of course it is difficult to remember the Maori names but after the first twenty pages that becomes quite clear.
The story is well written and the tension builds up till the end when you are satisfied at the end but think what a pity that it ended...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2014
Read this book for a seminar at university and was disappointed. The reviews were mainly positive, but I hated the book. I was not able to connect to the plot or characters, which spoiled the reading experience. I really didn't care if the whales die or if Kahu is the whale rider. The plot was weak and the outcome predictable. The only positive thing was that I learneda bit about Maori culture.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2013
das Buch ist sehr schön geschrieben und durch die Vokabelangaben am Ende jeder Seite leicht zu lesen.
Es ist in sehr gutem Zustand.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden