Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Pimms fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen12
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:39,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. September 2012
Meinen Vor- bzw. Mitrezensenten kann ich nur voll zustimmen; Ich habe das Buch ungeduldig erwartet und wurde zunächst einmal auch nicht enttäuscht: Die Frauen, mal unschuldig - mal frech, aber immer einfach bezaubernd (meine Favoritin: Susann, was für ein Geschöpf!) und dazu die grandiose Landschaft, große KLasse!
Zwar kann man sich bei einigen Fotos darüber streiten, ob sie nicht ein wenig gewagt sind: Muß man wirklich die rasierte Vulva mit gespreizten Beinen in Nahaufnahme zeigen ?! Aber gut, ich will hier nicht den Spielverderber machen, es wird anderswo schon viel zu viel zensiert und über Geschmack läßt sich bekanntlich nicht streiten; mir jedenfalls hätten ein paar Bilder mit behaartem Schoß besser gefallen.
Ein tolles Buch (5 oder 6 Schamlippen in Großaufnahme hätte man(n) sich wie gesagt verkneifen können), das einen Ehrenplatz in meiner Wohnungs hat, aber einen Stern ziehe ich ab und das aus voller Überzeugung:
Der Druck ist nicht so besonders.
Nachdem ich die Bilder regelrecht verschlungen habe und etwas mehr in die Details ging, viel mir doch auf, daß die Druckqualität hätte besser sein können, ich kann mir nicht helfen, die Bilder wirken etwas matt und blass, vielleicht ein wenig flau, es fehlt einfach die letzte Brillianz und gestochene Schärfe und das ist schade.
Das eine oder andere Motiv sollte es als Hochlanzposter zu kaufen geben!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2011
"Alpenglühn" ist ein von dem Fotografen Stefan Söll herrlich fotografierter Bildband, der mehrere sehr hübsche und natürliche Modelle meist in der freien Natur nackt zeigt. Was mir an dem Bildband ganz besonders auffällt sind die herrlichen Lichtstimmungen die Söll
nutzt, um eine Harmonie zwischen Natur und Modell herzustellen. Umgeben von riesigen Felswänden und kahlen Almhängen zeigt Söll Akte von "ungeschminkter" Schönheit. Weit weg vom weitverbreiteten Bildbearbeitungswahn inszeniert Söll seine Modelle sehr natürlich, spielerisch, ja lustvoll und sehr sinnlich. Man hat unwillkürlich das Gefühl: hier hat das Fotografieren Spaß gemacht - den Modellen wie auch dem Fotografen. Diesen Bildband kann ich daher nur empfehlen!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2010
Uninspiriert - das kann so nicht stehen bleiben!

Okay - es ist kitschig! Alle Klischees über die Berge werden bemüht - Kuhschellen, Dirndl und vieles mehr. Aber über soviel erkennbare Ironie kann man sich dann auch wieder freuen, als Leitmotiv ist es verständlich und akzeptabel.

Doch nun zu den Mädchen: Anke, Corinna und Lia sind ja wohl die liebreizendsten Wesen, die mir je per Foto begegnet sind. Sie allein sind den Kauf wert! Die schönste Rückenansicht, die ich kenne, - Corinna liegend auf einem Steg am See - erscheint hier leider nur im Kleinformat.

Die Komposition der Bilder ist sehr gut, viel Großformat, alles in Farbe, schönes Licht ("Alpenglühn" eben!). Die Konturen sind klar, Stefan Söll verzichtet hier weitgehend auf den Weichzeichner, den er sonst gern benutzt.

Ein klare Kaufempfehlung: wunderschöne Mädchen, Sonne und Natur und die Ironie bitte so verstehen, wie Söll sie wohl gemeint hat!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2010
Ich kann nur bestätigen, ein tolles Buch.
Natürlich werden alle Klischees bedient und man kann es Kitsch nennen.
Na und? Super Mädels in Supernatur die sich von ihren besten Seiten zeigen. Schöne und stimmige Bildkompositionen die auch der Landschaft und dem Milieu eine tragende Rolle zukommen lassen . Die hier gezeigte Verquickung von weiblicher und alpenländischer Natur ist schon fast ein Alleinstellungsmerkmal für sich.
Auch das große Format der Photos und die Qualität des Buches wissen zu gefallen.
Alles in allem ein stimmiges Vergnügen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2010
Ein Aktfotograf ist immer so gut wie seine Modelle, denkt sich der Betrachter und widmet sich den Lindenblättern im Drachenblut. Als da wären: Beherrscht er wirklich seine Kamera so schlafwandlerisch, dass er sein Modell nicht verunsichert und hat er eine Vertrauenssituation aufbauen können, die ihm keinen Voyeurismus unterstellen ließe? Erfasst mich das Modell durch anatomische Extravaganza oder Anmut? Nutzt der Fotograf eventuell vorhandenen Exhibitionismus oder ist er in der Lage Natürlichkeit zu inszenieren? Stefan Söll umschifft diese rezeptiven Klippen nicht nur mit Bravour, er erweitert den Anspruchskosmos geradezu, indem er ein Entführungsdelikt provoziert. Eine Entführung in einen surreal anmutenden Kosmos, provoziert durch geschickt inszenierte Spannungsfelder. Schönheiten greifen Bewegungslinien auf, die von der Natur vorgegeben wurden-oder konterkarieren diese. Sie dirigieren Vogelschwärme ohne Frack und Stab, schreiben in den Vorstellungshimmel des Ästheten und belohnen ihn, indem er sich an purer Schönheit delektieren darf.
Daher darf diese Delikatesse in keiner anspruchsvollen Aktbibliothek fehlen!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2014
Ein kleines Meisterwerk welches einem in eine wunderschöne Traumwelt aus Alpenlandschaft und schönen Frauen entführt. Auch wenn man diese oder ähnliche Bilder im Internet herrunter laden kann, so gibt das Buchformat dem doch einen exkulsiven Still.

Nett wäre es vielleicht noch gewesen einen kleinen Steckbrief zu den Modelen zu ergänzen. Außerdem hätte ich es besser gefunden wenn, statt der Koordinaten die Aufnahmeort angegeben worden wären.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2013
Das Buch von Stefan Soell ist aus meiner Sicht sehr empfehlenswert. Die Kombination aus attraktiven Modells und der Landschaft ist sehr gut gelungen und sehr sehenswert. Die Größe der Bilder ist für die Motive entsprechend gut gewählt. Stefan Soell hat ein sehr gutes Gefühl die Modells in der Landschaft einzubinden. Eines der sehenswertesten, ästhetischsten und interessantesten Bücher zum Thema weiblicher Akt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Akt und Natur im Zusammenspiel - was lässt das Fotografenherz höher schlagen. Zuerst denkt man zwar an Strand, Sand und Meer, aber auch Berge, Felsen, Wiesen und Wälder bieten ideale Bedingungen für Aktaufnahmen, weil der unbekleidete Mensch in solcher Umgebung ebenfalls natürlich wirkt.

Der Fotograf Stefan Söll, 1966 in Friedrichshafen am Bodensee geboren, hat seine Modelle natürlich in seiner Heimat, in den Alpen, abgelichtet. Er hat dies mit seinem ganz eigenen, unverwechselbaren Stil getan, der von Respekt vor der Bergwelt und dem feinfühligen Umgang mit den Models geprägt ist.

Ganz bewusst hat Söll eine Umgebung ausgesucht, die dem landläufigen Begriff für Aktaufnahmen nicht angemessen scheint. Doch durch den Kontrast zwischen Mensch und Umgebung wird die inhaltliche Aussage verdichtet. Dabei gelingt es dem Fotografen immer wieder, den idealen Hintergrund für die Mädchen und jungen Frauen zu finden. Mitunter sind es Halbakte oder Akte mit modischen Accessoires und Kleidungsstücken - z. B. im offenen Dirndl oder nur mit einer Jeans bekleidet. Hierzu bedarf es eines feinen Fingerspitzengefühls von Seiten des Fotografen und viel ungezwungenen Charmes des Modells, soll das Foto nicht ins Kitschige abgleiten.

Sölls Farbfotos strahlen eine Gesamtatmosphäre aus, die sowohl von der faszinierenden Landschaft wie auch von der Schönheit und Persönlichkeit des Models bestimmt wird. Natur und Model bilden eine Einheit, woraus sich zwangsläufig eine mehr lyrische und romantische Aussage ergibt.

Der vorliegende Bildband "Alpenglühn" mit ca. 160 meist ganzseitigen (auch doppelseitig) Farbaufnahmen repräsentiert einen Auszug von Fotos, die Stefan Söll in den letzten Jahren in über 300 Bildserien in seiner Heimatregion geschaffen hat.

In einem Vorwort (Interview) beantwortet der Fotograf einige Fragen zu seiner Arbeit. So gibt er einen Einblick in den schwierigen Prozess vom Casting der Modelle bis zur Suche nach den besonderen Orten mit einer "speziellen" Aura. Je nach Jahreszeit gibt es viele Faktoren, die eine "gute" Location ausmachen.

Mit den wunderschönen Fotos hat Stefan Söll seinen verführerischen Models - von Julia bis Susann und von Corinna bis Jana - ein Stück Unvergänglichkeit verschafft. "Alpenglühn" ist ein Bildband, der durch die harmonische Inszenierung von Akt und Landschaft zu gefallen weiß.

Manfred Orlick
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2010
Sometimes it takes industry leaders far too long to discover talent that the general population has already been raving about for years. That's certainly the case with German photographer Stefan Soell (also spelled Söll). He's created a huge and astoundingly beautiful body of work over the last two decades, funded largely by his own self-publishing efforts and websites such as Femjoy.com and Michelle7.com. But now we have Alpengluhn, which is Soell's first major book published. And it will most certainly not disappoint.

What makes Stefan Soell's work so interesting, and so universally appealing, is his talent for mixing traditional glamour with artistic photography. His nudes are about more than just beautiful women - they are compositional masterpieces, dramatic figure studies and portraits, and his subjects are often embedded in scenery worthy of the greatest landscape specialist. Soell's images have a tendency to provoke feelings of joy in the viewer. These factors are on full display in Alpengluhn, where Soell showcases nudes created with some of Europe's most beautiful women. They are radiant, voluptuous, and charismatic - and each poses joyfully nude amidst Europe's most spectacular mountain scenery. The shooting location was the Alps, specifically in the region where Germany, Austria, and Switzerland come together. It's inspiring.

This is one of those books that has to be seen to be believed. It's that powerful. Hopefully, now that Stefan Soell has been 'discovered' by the highly respected Swiss publisher, Edition Skylight, we'll see lots more from him in the future.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
Für alle die an schönen Fotografien interessiert sind. Die würde der Frau wird nicht verletzt. Qualitativ sehr hochwertige Fotos die die natürliche Schönheit der Frau zeigen und würdevoll darstellen. Wenn man es schafft sich auf die Landschaften zu konzentrieren, sind dies ebenfalls faszinierend. ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden