Kundenrezensionen

26
3,6 von 5 Sternen
Stainless Ladies
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:19,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

56 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Oktober 2006
Das 15x21 qcm "große" Büchlein umfasst - wie auch andere aus der Reihe ("Erotic X-Treme", "My erotic X-files", "Come Closer") - 125 fadengebundene Seiten Papiers guter Qualität. Es ist zwar kein Hochglanz-Kunstdruckpapier, jedoch von hoher Feinporigkeit und somit mit einer sehr homogenen Oberfläche ausgestattet.

Gezeigt werden recht puristische Photographien durchweg schöner Körper junger Frauen. Carré variiert mit verschiedenen Accessoires und wechselt zwischen schmeichelndem, weichen und gnadenlosem, hartem Licht, um seine Bilder wirken zu lassen. Außer Make-Up wird kein weiteres Gestaltungsmittel für die Studioaufnahmen verwendet. Anders als bei Erotic X-Treme sind die Bilder hier fast durchweg mit maximaler Größe präsentiert, was bei dem doch eher kleinen Format des Buches auch dringend nötig ist. Von vom Falz zerschnittenen Doppelseitenaufnahmen wird der Betrachter glücklicherweise verschont.
Didier Carrés Bildern merkt man an, dass sein Hintergrund vom künstlerischen Umgang mit Menschen (Theaterphotograph in Frankreich) geprägt ist. Ebenfalls im Kontrast zu Erotic X-Treme sieht man hier Motive, die Nähe - fast schon Vertrautheit - zu vermitteln scheinen.

Zentrales Motiv dieses Werkes ist der Intimbereich der Frau, der in mannigfaltiger Weise dargestellt wird. Etwas Abwechslung im Sujet täte hier wohl - die wenigen sonstigen, von der typischen Sicht eines Gynäkologen auf eine Patientin, abweichenden Einstellungen sind kein adäquates Gegengewicht.

Erotik will nicht recht aufkommen - dafür ist die Präsentation einfach zu deutlich - es bleibt kein Platz mehr für Imagination. Die Phantasie des Betrachters wird von der entwaffnenden Offen- und Direktheit der Modelle und Bilder schlicht an die Wand gedrückt - der Fokus ist zu anatomisch und zu wenig künstlerisch.
Auch die häufige Bemühung von Glas- und sonstigen Objekten als "Spielzeug" nutzt sich leider nur all zu schnell ab und verliert dadurch ihren Reiz.

Als allein selig machendes Werk zum Thema Aktphotographie kann es nicht dienen, vergleicht man es mit Bänden der Großmeister erotischer Photographie; zu konzentriert wird hier ein einzelnes Thema bearbeitet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
55 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juni 2005
Ich habe mir dieses Buch aus reiner Neugierde aufgrund der Rezensionen gekauft und dachte beim ersten Durchblättern erstmal, ob es denn wirklich notwendig ist, dass sich Frauen so offen präsentieren. Das bin ich von Aktfotographie so nicht gewohnt. Ich habe mir dann überlegt, wie dieses Buch aussehen würde, wenn es Fotos von Männern enthalten würde, die der Fotograf darum gebeten hätte doch bitte unanständig und unverschämt zu sein, und plötzlich stimmt einfach alles. Männer würden wie selbstverständlich ihren "besten Freund" ins rechte Licht rücken und Mann würde auch gar nichts anderes erwarten. Nichts anderes tun diese Frauen. Selbstsicher, stolz und selbstverständlich zeigen sie sich von Kopf bis Fuß ohne etwas zu verbergen. Das ist alles, und das ist viel. Es ist schon interessant, dass diese Bilder so schnell mit der Gynäkologie in Verbindung gebracht werden, als ob die Vagina eine Krankheit wäre. Kein Mann würde bei einem Penis zuallererst an den Urologen denken.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Juni 2005
...steht auf der Rückseite eines 16x 22 cm kleinen Buches mit etwa 120 Seiten. Dazu noch die Warnung: Definitiv nur für Erwachsene! Tja...das kann man wohl sagen. Ich will jetzt auch nicht vebrämt über Erotik, künstlerischem Anspruch, Offenheit,Grenzen zur Pornografie schwafeln...das Buch gefällt oder halt nicht! Mir gefällt es sehr gut. Weil ich Pornografie mit Schmuddeligkeit und Unappetitlichkeit verbinde...und hier ist nichts schmuddelig, hier präsentieren sich -vor einfacher Kulisse, aber wirkungsvoll- wunderschöne Frauen in sehr(!) gewagten Posen. Die trotzdem edle Anmutung wird sicher auch durch die Schwarz-Weiss-Fotografie erzeugt. Da auch der Preis stimmt, kann ich nur sagen: Sehr empfehlenswert! An den Verlag: Weiter so!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Mai 2005
Sehr gutes Buch! Endlich wagen sich auch deutsche Verleger an "direktere" Bände heran. Das Buch könnte eigentlich auch im französischen Verlag Alixe erscheinen. Es verbindet Fotokunst mit sehr deutlichen und gewagten Aufnahmen (in manchen Augen vielleicht auch zu deutlichen, evt. auch pornografisch zu bezeichnenden Aufnahmen, jedoch nach meiner Ansicht nach, ohne Plumpheit, nicht wie herkömmliche Pornografie- muss einem halt liegen und gefallen, andere mag es ja abstoßen ...). Es erinnert mich auch ein wenig an zwei bestimmte Bücher des berühmten Fotografen Dahmane (von dem man ja in letzter Zeit leider nicht viel gesehen hat).
Fazit: Eine neue Reihe, wo ich mich bereits jetzt schon auf die Fortsetzung freue (hoffe, dass sie auch entsprechend Erfolg hat).
Zu empfehelen ist auch das zweite Buch aus dieser Reihe (My Erotic X Files, dass jedoch eher an Gilles Berquet erinnert).
Beide Bücher sind etwas für "offene Geister".
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
47 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. August 2005
Das Buch Stainless Ladies ist ebenso wie das Buch my erotic x-files von Jean Four von hervorragender Qualität, man sollte allerdings wissen, was einen erwartet.
Die Ausstattung ist hochwertig für den Preis, in festem Einband, das Format ist annähernd Din A5.
Die Modelle sind sehr attraktiv, die Bilder von hoher Aufnahmequalität. Es werden verschiedene Frauen in zum Teil unüblichen Posen, was die Körperhaltung angeht, gezeigt.
Allerdings, und das meinte ich mit "was einen erwartet", sind etliche Bilder pornographischen Inhalts. Das ist nie billig oder derbe gemacht, aber es sind zum Einen auf so gut wie jedem Bild explizit die verschiedenen Körperöffnungen zu sehen und zum anderen werden auf etlichen Bildern Penetrationen mit diversen Sex-Spielzeugen gezeigt.
Wie gesagt, immer künstlerisch und nie billig, aber man sollte wissen, was einen erwartet und was man will.
Daher einen Punkt Abzug, da dies hier nicht erkennbar ist und den einen oder anderen abschrecken dürfte.
Für den, der dies sucht, 5 Sterne.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Dezember 2005
Vorweg: für den fünften Stern müßte das Buch ein größeres Format haben - Bildbände in zirka A5 sind eine Verschwendung guter Fotos.
Und die Fotos sind gut, sogar sehr gut. Zugegeben: sie sind auch sehr explizit. Doch durch die Ausführung in s/w wirken sie nicht pornografisch oder abstoßend. Natürlich liegt das immer im Auge des Betrachters. Es ist sicherlich ein Schritt weg vom "normalen" Akt. Doch eben immer auf hohem küntlerischen Niveau.
Das Buch ist sein Geld wert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. August 2006
Klasse! Endlich mal ein Buch, dass den weiblichen Körper auch dort zeigt, wo er am interessantesten ist: zwischen den Schenkeln. Und das nicht in einer plumpen und immer gleichen Art wie z.B. bei Ralf Vulis in "100 Naked Girls on a Chair", sondern hier sind Frauen mit gepflegten Körpern zu sehen, die in verschiedensten Positionen sich und ihre sinnlichste Region selbstbewusst zeigen. Sie vermitteln uns, dass sie ihren Körper mögen und lassen den Betrachter gerne daran teilhaben. 'Seht her, das bin ich, und das ist ein Teil von mir, ich habe nichts zu verbergen!' scheinen sie zu sagen.

Und dies ohne Lack und Leder, ohne gekünstelten Schmollmund oder aufgesetzten lasziven Blick. Nichts wird schamhaft verhüllt, nichts im Schatten versteckt, gar nichts; nein, das ist endlich Weiblichkeit pur! Eine gewagtes aber gelungenes Werk, denn was auf den ersten Blick pornografisch wirken könnte ist in Wirklichkeit eine revolutionäre neue Art der Aktfotografie. Einige Fotografen arbeiten mit Locations, Materialien und Weichzeichnern. Carre hingegen reicht ein schlichter Hintergrund und wenige Utensilien (Sessel, Spiegel, Rahmen) aus, um die natürliche Schönheit des Lustzentrums der Frau, der Vulva, auf Schwarz-Weiß zur wohlverdienten Geltung zu bringen. Obwohl die Vulva zu den interessantesten Teilen der weiblichen Anatomie gehört, wird sie in unserer Gesellschaft ausgeblendet. Hier bei Carre wird sie in den Mittelpunkt gerückt, jedoch ohne übertriebene Großaufnahme, sondern im natürlichen Kontext: als wichtiger Teil der Frau.

Fast alle Schamregionen sind vollrasiert, aber eigenartigerweise trägt gerade diese Tatsache dazu bei, dass der Verdacht der Pornografie in die Ferne rückt. Wie würde es wirken, wenn die Modelle unrasiert (aber 'frisiert') wären...?

Selbst der glasklare Dildo (-- zum Glück kein Penis-Imitat), den auf manchen Fotografien die Frauen sich selbst einführen, wirkt nicht störend, sondern interessant, weil er darauf hinweist, dass das weibliche Lustorgan auch ein verborgenes 'Innenleben' hat.

Man kann sich auf weitere Akt-Bände von Carre freuen. Ob er uns auch an der Natürlichkeit der männlichen Anatomie teilhaben lässt...?

Fazit:

Wer mit der weiblichen Anatomie nichts anfangen kann oder Pornografieheftchen sucht, sollte lieber die Finger davon lassen. Für alle anderen gilt: Ein lohnenswertes und interessantes Buch für Genießer, das auch bei Frauen auf Gegenliebe stößt.

Einziges Manko: Das etwas kleine Buchformat.

Kaufen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. September 2005
Endlich traut sich mal ein Fotograf an etwas gewagtere Posen.
Dies stellt eine Befreiung der Aktfotografie von der Verschleierung anatomischer Tatsachen dar.
Manche werden es zu gewagt finden.
Meiner Frau z.B. hat es sehr gut gefallen (wie natürlich auch mir).
Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Januar 2006
der fotograf carre hat es erkannt: der absolute fetisch ist die schöne frau schlechthin. es braucht keine nylons, lack, leder oder sonstwas. es braucht schöne frauen und den fokus - und das ist keine blümchen-erotik - im schenkeldreieck. ja und dort soll er sein, es ist ein buch für erwachsene. auf manches eingesetzte spielzeug hätte carre dabei auch verzichten können - hat er aber nicht und das ergebnis ist: kühn. eines noch zu den 'schönen frauen' bei diesen fotos: sie sind nicht nur schön, sie sind profis, absolut. ihnen entgleiten keine gesichtszüge oder posen ins pornographische. nicht im geringsten. also, nur mut, das buch ist sein geld wert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
27 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Februar 2006
Bereits beim ersten Durchblättern hat mich dieser Bildband fasziniert.
Da sich endlich seit einigen Jahren auch in unseren Breitengraden die Intimrasur weitgehend durchgesetzt hat, ist es um so schöner, dass Fotografen wie Didier Carré ausschließlich derart gepflegte weibliche Körper mit ihren Aktaufnahmen wiedergeben. Viel zu lange wurde nur die Ablichtung völlig "zugewachsener" weiblicher Körper als Aktfotografie anerkannt - alles andere galt als Pornografie!
Die Gestaltung dieses Buches mit ausschließlichen s/w-Aufnahmen, Beleuchtung und Schärfe der Bilder sowie letztlich auch die Positionierung der Modelle können meiner Meinung nach nur als höchst kunstvolle Darstellung des weiblichen Körpers - in allen Details - beschrieben werden. Keine der z.T. sehr expliziten und direkten Aufnahmen sind pornografisch oder wirken gar billig.
Dies ist die hohe Schule der zeitgemäßen Aktfotografie! Wären sechs Sterne zu verteilen gewesen, hätte dieses Buch sie bekommen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Helmut Newton. SUMO. Revised by June Newton
Helmut Newton. SUMO. Revised by June Newton von June Newton (Taschenbuch - 25. September 2009)
EUR 99,99

The New Erotic Photography Vol. 1
The New Erotic Photography Vol. 1 von Dian Hanson (Gebundene Ausgabe - 25. April 2013)
EUR 9,99

Extra Petite Pussy Girls
Extra Petite Pussy Girls von Tom Cherry (Gebundene Ausgabe - 30. April 2014)
EUR 19,95