Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen25
4,5 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Oktober 2014
Herrn Karstädt gebührt großer Dank dafür, dass er die bisher nur in Englisch verfügbaren Informationen zur Magensäure und der wissentlichen Fehlinterpretation durch die Mainstream- Medizin endlich auf Deutsch zugänglich macht. Es ist sehr unterhaltsam geschrieben und deckt alle wichtigen Aspekte ab.
Da ich selbst in meiner Praxis nach diesen Konzepten seit mehreren Jahren behandle finde ich es allerdings schade, dass die natürlichen Möglichkeiten nur am Rande gestreift werden und nur das sehr teure Vektor HCl in den Mittelpunkt gestellt wird.
Wer selbständig weiter recheriert wird gute Alternativen dazu finden.

Warum gibt es nur drei Sterne?
Die vorgeblich von Herrn Karstädt entwickelte Diät für das LeakyGut- Syndrom (Sickerdarm) erscheint wie eine arg verkürzte deutsche Übersetzung der GAPS- Diät (Gut and Psychology Syndrome) von Natasha CampbellMcBride, die diese schon seit 15 Jahren mit großem Erfolg anwendet und die im englischen Sprachraum bei Betroffenen weite Verbreitung gefunden hat. Da die Nahrungsmittellisten 1:1 übernommen wurden mag man hier nicht an einen Zufall glauben. Wer das Original lesen möchte kann es bei Amazon hier kaufen: http://www.amazon.de/Gut-Psychology-Syndrome-Natasha-CampbellMcBride/dp/0954852028
Vermutlich 2015 wird es das Buch endlich auch in einer deutschen Übersetzung geben.

Alles in allem ist das Buch "Die Säure des Lebens" auch dann empfehlenswert, wenn es mit fremden Federn gefüllt ist.
66 Kommentare|66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Säure, um die es in diesem Buch geht, ist die Magensäure. Im Falle eines Rückflusses der Magensäure in die Speiseröhre kommt es zu Sodbrennen. Behandelt wird Sodbrennen oft mit Mitteln, die die Magensäure reduzieren, obwohl die Ursache darin bestehen kann, dass nicht zu viel, sondern zu wenig Magensäure vorhanden ist.

In der Schulmedizin werden Schmerzmittel, Psychopharmaka, Cortison und Antibiotika eingesetzt, um Symptome zu bekämpfen, für die Erforschung der Ursachen und damit einer nachhaltigen Heilung der Krankheit bleibt oft keine Zeit. Heilpraktiker Uwe Karstädt zeigt Schwächen der Schulmedizin auf und stellt Alternativen vor.

Das Buch besteht aus 25 übersichtlich strukturierten Kapiteln, in denen sich Autor Karstädt zu Verdauungsproblemen, Ernährungsfragen, Grenzwerten und zur Schulmedizin äußert. Er bringt das Dilemma treffend auf den Punkt. "Wir werden von einer Nahrungsmittelindustrie ernährt, die sich nicht um Gesundheit kümmert. Wenn wir dann krank sind werden wir von der Gesundheitsindustrie behandelt, die sich nicht um die Nahrung kümmert." (105)

Wer "Leben ohne Brot" von Wolfgang Lutz gelesen hat, wird ähnliche Einschätzungen hinsichtlich tierischer Fette, Zucker und Kohlenhydrate vorfinden und wer "Schlechte Medizin" von Gunter Frank kennt, wird sich über Karstädts Kritik an der Pharmaindustrie und der Gesundheitspolitik nicht wundern. Es ist immer hilfreich zu wissen, wer von wem bezahlt wird. Karstädt spricht auch in Kurzform Themen an, die er in früheren Büchern verarbeitet hat.

Letztlich müssen die Leser eigenverantwortlich entscheiden, in welchen Fällen sie sich an der Schulmedizin orientieren und in welchen Fällen Alternativen infrage kommen. Um dies besser einschätzen zu können, sind vielschichtige Informationen erforderlich. Autor Karstädt trägt seinen Teil dazu bei. Er benennt Produkte bzw. Therapien, die nach seiner Erfahrung helfen und weniger aggressiv wirken. Das Buch kann ich empfehlen.
0Kommentar|76 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 26. März 2014
"Sauer macht lustig", leicht dahin gesagt, hat aber durchaus Bedeutung.
Genauso gut könnte es heißen sauer ist gesund, wenn es um die Säure des Organs Magen geht.

Die Magensäure ist ein gelb-grünliches Fluid mit schwachem Eigengeruch, aber durchaus brennend beim Aufstoßen (Sodbrennen). Der Magensaft enthält nüchtern normaler Weise ca. 0,5 % Hydrochlorsäure (Salzsäure), Schleim, das Enzym Pepsin und Mucoprotein, das für eine Resorption im Darm benötigt wird. Der Körper bedient sich des Magensaftes um die Nahrungsbausteine zu zerlegen und für die Vitamin-, Mineralstoff- und Spurenelementaufnahme nutzbar zu machen.

Aminosäuren als einzelne Bausteine braucht jedes Lebewesen in der Ernährung. Um diese Proteine synthetisieren und aufschließen zu können, dazu bedarf es eines sauren Mediums. Proteine kommen in allen Nahrungsmittel vor. So kann ein Mangel an Aminosäuren zum Beispiel zu Depressionen und Schlafstörungen führen.

Eine zu schwache Magensäureproduktion kann zu dem im Buch aufgeführten gesundheitlichen Problemen führen. Der Autor Uwe Karstädt hat in seinem 338 Seiten umfassenden Buch in fünfundzwanzig Kapiteln u.a. die Beschwerden aufgeführt, die entstehen können, wenn zu wenig Hydrochlorsäure im Magen vorhanden ist. Dazu zählen Blähungen und Sodbrennen, Mangel an Nährstoffen, Osteoporose, Haarausfall, weiche splitterige Nägel, Allergien, Depressionen, Hautkrankheiten, Arthritis, Magenkrebs und das Wachstum von schädlichen Bakterien und Parasiten im Magen.

Dass bei einem Mangel an Magensäure nicht gleich zu Tabletten gegriffen werden muss, macht der Autor in seinem Buch sehr deutlich und nennt Alternativen. Chlorid z.B. ist ein Baustein für die Produktion der Magensäure, an Salz sollte somit nicht gespart werden. Bei zu wenig Magensäure sollte zu den Mahlzeiten nicht getrunken werden. Ein bis zwei Esslöffel Zitronensaft oder verdünnte Essigsäure können ebenso zur schnelleren Nahrungszersetzung im Magen behilflich sein.
Bei zuviel Magensäure sollte Alkohol und Nikotin, Stress und Aufregung vermieden werden und das Kopfteil des Bettes um zehn bis fünfzehn Zentimeter höher gestellt werden.

Ob ein Mangel an Magensäure vorhanden ist sollte von einem Arzt festgestellt werden.

Uwe Karstädt ist seit vielen Jahren als Heilpraktiker und Ernährungsberater tätig. Neben der klassischen Naturheilkunde bietet er auch traditionelle chinesische Medizin an.

Weitere Bücher dieses Autors: Die 7 Revolutionen der Medizin,Das Dreieck des Lebens. Mit Sonderteil Horst Janson. und Entgiften statt vergiften
0Kommentar|50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Dieses Buch ist jedem, der die Verantwortung für seine Gesundheit selbst übernimmt, sehr zu empfehlen.
Es ist auch für Medizinlaien verständlich geschrieben.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2014
gesund ernähren will einmal lesen und selbst bewerten. Es gibt hier viele Aspekte die im normalen Leben so von den gängigen Main-Stream Medien sowie Konzernen / Ärzten nicht angesprochen bzw. behandelt werden.
Gerade das Soja-Produkte so eklatat ungesund sind hätte ich nicht erwartet.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2016
Ich fand das Buch gut, da es die andere Seite von der Ursache von "Säure" (= manchmal auch zuwenig) betrachtete. Auch wurde die Lebensmittelindustrie sehr schön abgewatscht. Nicht zu verkennen die Einstellung zur Schulmedizin. Abzug gab es wegen Ray, der immer wieder als derjenige beschrieben wurde, der vielleicht künftig den Nobelpreis für Vektor 1 2 3 4 5 6 erhalten wird. Um nicht den falschen Schluss zu ziehen, das Buch fand ich wirklich gut , da es eine ganz andere Ansatzweise zeigt und auch kritisch hinterfragt. Die anderen beiden Bücher vom Autor "entgiften statt vergiften" und "Die 7 Revolutionen der Medizin" habe ich nach dem Durchblättern in die Tonne geworfen wegen "Ray". Das meinte ich in der Überschrift mit nicht zuviel Product-Placement, was leider in den beiden Büchern häufig vorkam und sich wie eine Betriebsanleitung lesen würden (sorry, habe die anderen beiden Bücher nicht gelesen).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2016
Sollte jeder mal gelesen haben, der sich mit Reflux rumplagt, aber das Buch zeigt auch auf, welche anderen Beschwerden alle durch eine Dysbiose im Magen-Darm-Trakt verursacht werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2015
diese Buch hilft mir sehr,da Herr Karstsädt genau das Leaky-Gut-Syndrom beschreibt
und sehr schönen und praktischen Rat für die richtige Ernährung und Kur gibt,
hab ich sonst noch nirgendwo so gefunden,
ich freue mich über das Buch,nicht billig aber das ist es wert.
Sehr guter Kundendienst,fühlte mich gut betreut,
bestelle immer wieder bei diesem Anbieter
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2014
Das Buch finde ich sehr hilfreich und spannend, gerade weil ich der Basenrichtung folgte.

Allerdings müsste es dringend bearbeitet werden, es enthält auf jeder Seite zahlreiche Fehler, die Sätze klingen oft so, als wären sie einfach halb umgeschrieben, sie passen oft vorne und hinten nicht zusammen, das erschwert das Lesen ungemein.

Bei einem so wichtigen Buch sollte man am Lektorat nicht sparen! Am Besten viel Wasser trinken, das ist gut fürs Gehirn, und dann deutsche Grammatik mit einbauen, das würde dem Buch so richtig gut tun.

Ich gebe ihm trotzdem fünf Sterne, weil ich den Inhalt so wichtig finde.

Die teuren Mittelchen muss man ja nicht unbedingt alle kaufen, da gibt es auch günstiger sehr gute und hilfreiche Möglichkeiten.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2015
Dieses Buch sollten alle lesen die in irgendeiner Weise mit dem Magen Probleme haben wie z.B. Sodbrennen. Oder zuviel Gase im Magen und Darm.
Mir hat es geholfen mich von dem Leaky-Gut-Syndrom (Sickerdarm) zu heilen. Einfach genial
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden