Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen136
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Januar 2013
Meine Erwartungen waren nicht die höchsten, nachdem ich einige negative Rezensionen über das Buch gelesen habe.
Aber das Buch hat mich überrascht! Es ist sehr unterhaltsam.

Und fachlich... nun ja...
Ich arbeite selber in dem Bereich und musste schon hin und wieder schmunzeln.
Zum Beispiel über die rennenden Notärzte.
Ansonsten halten sich die Märchen in Grenzen.
Tatsache ist, dass viele RAs unter "Autofahr - Tourette" leiden. Das Fluchen ist bei den meisten meiner Kollegen normal. Auch kenne ich Notärzte die so "akut übermotiviert" sind, wie es in dem Buch dargestellt ist.

Ich finde es daher verzeihlich, dass manche Dinge etwas überzogen dargestellt sind. Schließlich wollte der Autor nicht nur Tatsachen berichten, sondern auch eine gute Geschichte erzählen. Das ist ihm gelungen!
Für alle die einen Einblick in die Notfallmedizin bekommen wollen ein super Buch.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2009
Adi Siebert, 34123 Kassel

Äusserst realistisch geschildert soweit ich das als Patient ( intern / KHK ) der schon mehrfach die "grosse Kapelle" u.a. lebensrettend als Gast in den eigenen vier Wänden hatte beurteilen kann. Sehr empfehlenswert insbesondere für Angehörige u. Anwesende die lieber zögern statt zu handeln. Das Buch von R. Birch gewährt nicht nur Einsicht in die Arbeit der Notärzte sondern auch in die der Rettungssanitäter die ebensolche wertvolle und präklinische und somit lebensrettende Massnahmen vornehmen !
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2009
Zugegeben, das Buch schildert realitätsnah einige typische Notarzteinsätze, so dass der Laie einen gewissen Überblick darüber bekommt, wie das Notarztwesen funktioniert. Allerdings muss man doch einige Abstriche bei diesem Buch machen, wenn man die tägliche Arbeit eines Notarztes in der Realität erleben möchte. Ich fahre selber seit vielen Jahren als Notärztin im Rettungsdienst und wenn ich dieses Buch lese, dann erinnert es mich teilweise sehr an meine übertriebenen Eindrücke als mitfahrender "Praktikant", der noch heiß auf Action und Blaulichtfahrten ist. Der Autor schildert die Einsätze, fast alle übrigens banalste Notarztroutine, übertrieben emotional, was teilweise nervig ist. Besonders ärgerlich ,meiner Meinung nach, sind die bei jedem Einsatz erneut wieder endlos langen Schilderungen der Anfahrt mit Blaulicht. Sollten die Kollegen sich im dichten Stadtverkehr wirklich fahrerisch derart rabiat und gemeingefährlich verhalten, dann sollte man Ihnen den Führerschein abnehmen. Kein vernünftiger Mensch rast mit 100km/h durch dichten Stadtverkehr, auch nicht (oder erst recht nicht) als Notarzt. Und dass jede Anfahrt mit wüsten Beschimpfungen anderer Verkehrsteilnehmer einhergeht, kenne ich aus der Realität auch zum Glück nicht. (Ab und zu ein Fluch, wenn jemand gar nichts schnallt ausgenommen :-)). Die Beschreibung der Einsätze selbst läßt oft den Eindruck eines den Patienten und Angehörigen gegenüber recht gefühlskalten Arztes entstehen. Auch wenn es natürlich einem Notarzt im Regelfall gelingt, sich emotional von dem Notfall zu distanzieren, so kenne ich die Kommunikation mit Patienten und Angehörigen deutlich persönlicher und mitfühlender. Aber dieses mag von Notarzt zu Notarzt verschieden sein. Trotz dieser durchaus negativen Aspekte, die wahrscheinlich für den Laien weniger imponieren, ist das Buch unterhaltsam und natürlich gibt es mit gewissen Abstrichen einen guten Einblick in die Notarzttätigkeit. Schade nur, dass es ab und zu ein bisschen nervt...
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2009
für bestmögliche Übersicht sortiere ich diese Rezension in positive und negative Aspekte:

negativ:
- die Überschrift "Tatsachenbericht eines Notarztes" ist falsch, der Autor ist Internist, der evtl. einmal irgendwann NEF fahren wird, zum Zeitpunkt des Buches ist er eher als Praktikant in der Notaufnahme zu bezeichnen
- der Autor hat anfangs überhaupt keine Ahnung von der Arbeit im Rettungsdienst, ihm müssen sogar essentielle Begriffe wie RTW, KTW, NEF, RA, NA, Defi und Sonderrechte erklärt werden -> der Autor ist kein erfahrener NA, sondern ein unwissender Praktikant aus der inneren Abteilung, der gerademal Zugänge legen kann (was er ja als Internist können muss)
Am Ende des Buches ist der Autor bei ein paar Einsätzen auf sich allein gestellt, er hat wenig Ahnung was zu tun ist und überlässt die Führung den RAs, die eindeutig mehr Ahnung haben.
- es wird so gut wie fast kein spannender Einsatz geschildert, ich weiß, dass auch in der Realität nicht immer nur lebensrettende Einsätze anstehen, jedoch bin ich der Meinung, dass man als Autor in seinem Buch Fehlalarmierungen weglassen sollte, statt mehrere Seiten zu schrieben, bis dann der Funkspruch kommt "RTW vor Ort, NEF wird nicht benötigt". Man kann doch einfach unter der Überschrift schreiben Fehlalarmierung und dann hat sich das erledigt. Wenn man ein Buch schreibt sollte man meiner Meinung auch relevante Einsätze beschreiben und nicht min.2 Fehlalarme und 2 Leichensichtungen!

positiv:
+ kleiner Einblick in die Arbeitswelt eines Notarztes im Rettungsdienst
+ Text ist flüssig geschrieben (nicht nur einzelne Einsatzprotokolle aneinander gehängt), sodass das Lesen Spaß macht.

Fazit: Das Buch ließt sich gut, es ist sehr interessant, wird allerdings seiner Beschreibung nicht ganz gerecht, da es nicht von einem erfahrenen NA verfasst wurde.
22 Kommentare|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2014
Ich hab das Buch gerademal zur Hälfte geschafft und es dann nicht weiter gelesen. Lag sicher auch an Andeutungen, das Pflegepersonal und Rettungsassisten minder qualifiziert sind und die Ärzte eh nur ärgern wollen und das Notärzte eigentlich eh nur den ganzen Tag sinnlos rumsitzen. Und das von einem Arzt der gerademal selbst noch grün hinter den Ohren und eben Praktikant auf dem NEF ist.
Das ganze Buch langweilt vom ersten Moment an, die Berichte sind gut geschieben aber eben auch nichts besonderes.
Kann man drauf verzichten
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2014
Dieses Buch ist einfach nur der hammer. Ich lese es jeden morgen auf dem Weg zu Arbeit in der Bahn und muss ständig schmunzeln über echt witzige Dinge. Da ich selbst aus dem Gesundheitswesen komme, weiß ich, wie es in dem Alltag von Ärzten, RAs und Krankenschwestern zu gehen kann.

Das oft sehr genau beschriebe finde ich echt gut. Dadurch kann man sich gut in den Autor hinein versetzen und verstehen, wie er sich in dem Moment gefühlt hat.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2013
Erlebtes erzählen allein reicht nicht. Die Aneinanderreihung von meist wenig spektakulär anmutenden Notarzteinsätzen zur Erlangung einer entsprechenden Qualifikation ist schließlich ermüdend. Auch Tatsachenschilderungen sollten - sollen sie denn andere Menschen in Buchform ansprechen - einen Spannungsbogen haben, Höhepunkte oder Wendungen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2015
Mir hat das Buch gut gefallen. Ich fand es sehr spannend, einen kleinen Einblick in die Arbeit des Rettungsdienstes zu bekommen. Den Schreibstil des Erzählers finde ich super, man kann sich sehr gut in die Situation reinversetzen. Absolut gelungenes und unterhaltsames Buch!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2007
das buch zeigt, was in kurzer zeit notarztfahren passieren kann.
man hört förmlich das adrenalin in seinen ohren rauschen,wenn man die einsätze mitverfolgt und bei ihnen mitfiebert.
der autor schreibt in diesem roman über seine zeit als praktikant im notarztwagen.sachlich und korrekt - und trotzdem spannend!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Stellenweise war es schon interessant, einmal den Tagesablauf eines Notarztes und seines Teams kennenzulernen.

Erzählt wird jedoch nicht aus Sicht eines Notarztes, sondern eines unsicheren Praktikanten.

Geschildert werden einige, nur wenig spektakuläre Einsätze.
Dafür wird viele Seiten lang die langweilige Warterei auf den Einsatz und immer wieder die ach so rasante Fahrt zum Einsatzort beschrieben.

Fazit:
Hält nicht, was die Inhaltsangabe verspricht
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden