Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Geschichte, sehr gut umgesetzt
Der junge Rin Okumura zieht Unglück und Raufereien beinahe magisch an. Prügeleien mit Straßengangs oder gelangweilten Schülern stehen, sehr zum Verdruss seines Ziehvaters Fujimoto, an der Tagesordnung. Das Fujimoto ein Priester und Rins Zwillingsbruder Yukio ein Genie mit glänzenden Zukunftsaussichten ist, machen Rins Leben nicht gerade leichter,...
Veröffentlicht am 23. April 2012 von Koriko

versus
5 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Blue Exorcist
Wenn ich ehrlich bin hat mich der Manga doch ziemlich enttäuscht.
Ich habe den Anime nicht gesehen, ich kam nie dazu, wesshalb ich dachte ich gebe diesem Hype um "Blue Exorcist" einmal nach und kaufe mir den Manga. Wenn es schon mit dem Anime nicht klappte.
Und was hab ich daraus gelernt?
Alle Sachen die gehypt werden sind in meinen Augen nie so gut...
Veröffentlicht am 31. März 2012 von Katarina


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Geschichte, sehr gut umgesetzt, 23. April 2012
Von 
Koriko - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Blue Exorcist 01 (Taschenbuch)
Der junge Rin Okumura zieht Unglück und Raufereien beinahe magisch an. Prügeleien mit Straßengangs oder gelangweilten Schülern stehen, sehr zum Verdruss seines Ziehvaters Fujimoto, an der Tagesordnung. Das Fujimoto ein Priester und Rins Zwillingsbruder Yukio ein Genie mit glänzenden Zukunftsaussichten ist, machen Rins Leben nicht gerade leichter, insbesondere da es ihm nicht gelingt einen Job zu finden.
Als es eines Tages erneut zu einer Auseinandersetzung zwischen Rin und einer Gang kommt, überschlagen sich die Ereignisse. Ohne das Rin die Gründe dafür kennt, ist er von blauen Flammen umgeben und schlägt so die Angreifer in die Flucht. Lediglich der Anführer der Gang, der von einem Dämon besessen ist, bleibt zurück. Noch bevor Rin überhaupt reagieren kann, taucht Fujimoto auf und vertreibt den Dämon. Rin muss erkennen, dass sein Ziehvater durchaus Recht hatte, was die Existenz von Dämonen anbelangt. Darüber hinaus offenbart Fujimoto, dass Rins Vater kein Mensch war, sondern Satan höchstpersönlich. Da Rin die blauen Flammen Satans geerbt hat und diese Macht allmählich in ihm erwacht, muss der Junge das Stift, in dem er aufgewachsen ist, so schnell wie möglich verlassen. Fujimoto händigt ihm dafür das Schwert Kurikara aus, in dem Rins Macht gebannt wurde. Rin, der sich von seinem Ziehvater verraten vorkommt, ist überhaupt nicht begeistert einfach fallen gelassen zu werden. Der folgende Streit endet in einer Katastrophe, als Satan höchstpersönlich Fujimotos Körper nutzt um für wenige Minuten nach Assiah, in der Welt der Menschen zu gelangen. Er will Rin mit sich nach Gehenna nehmen, um mit dessen Hilfe Assiah endgültig für sich gewinnen zu können. Nur mit viel Glück entkommt Rin Satans Übergriff, da sich Fujimoto selbst opfert um Rin zu beschützen.

Rin folgt Fujimotos letztem Wunsch und setzt sich mit dem seltsamen Mephisto Pheles in Verbindung, der selbst Exorcist ist und der Heiligkreuz - Ritterschaft" angehört. Mephisto offenbart Rin jedoch, dass er exekutiert werden soll, da er als Sohn Satans nicht in Welt der Menschen bleiben darf. Doch Rin will sich nicht töten lassen - er will Exorcist werden und sich an Satan rächen. Beeindruckt von Rins Tatendrang, nimmt Mephisto den Jungen bei sich auf und ermöglicht ihm zusammen mit seinem Bruder Yukio an der renormierten Heiligkreuz - Akademie" zur Schule zu gehen. Hier soll Rin neben dem normalen Schulstoff das Handwerk eines Exorcisten erlernen. Doch Rin erwarten in seiner neuen Schule einige Überraschungen: Sein Bruder Yukio entpuppt sich als vollwertiger Exorcist, Mephisto als Direktor der Schule und es fällt ihm schwer innerhalb der Klasse Freunde zu finden. Zudem darf niemand etwas von seinen Fähigkeiten und seiner Herkunft erfahren...

Mit "Blue Exorcist" legt die Mangaka Kazue Kato ihre zweite Serie vor. Der Manga erscheint seit 2009 monatlich bei Jump Comics und ist bisher noch nicht abgeschlossen. Aufgrund der großen Popularität des Mangas erschien 2010 eine 25-teilige TV-Serie, die jedoch (ab der Hälfte) stark von der Handlung des Mangas abweicht.
"Blue Exorcist" erzählt eine spannende und actionreiche Geschichte, die sich in den ersten Bänden noch ein wenig zieht, da zunächst die wichtigsten Hauptcharaktere eingeführt werden. Erst in den späteren Bänden wird die Geschichte komplexer und man erfährt mehr über die Heiligkreuz - Ritterschaft", die Hintergründe und in welcher Beziehung die Charaktere zueinander stehen. Rin ist der typische Held - hitzköpfig, stur und loyal seinen Freunden gegenüber. Sein Bruder Yukio, der später mehr und mehr die Rolle des zweiten Hauptcharakters einnimmt ist das komplette Gegenteil von Rin - ruhig, ernst und logisch. Doch auch die anderen Charaktere sind interessant und bieten einiges an Potenzial.

Die Zeichnungen Kazue Katos sind sehr dynamisch und bestechen durch eine sehr saubere und klare Strichführung. Rasterfolien werden fast gar nicht verwendet, stattdessen arbeitet die Mangaka mit harten schwarz/ weiß Kontrasten und Schraffuren. Dadurch wirken die Bilder der Charaktere zwar teilweise recht eckig und globig, doch bei Kampfszenen sorgt dies für zusätzlich Action und Dynamik. Auch die Hintergründe können sich sehen lassen - sie sind sehr aufwendig ausgearbeitet und sehr stimmungsvoll.

Insgesamt ist "Blue Exorcist" ein Muss für jeden der Action, Mystery und Comedy mag. Die Geschichte ist vielleicht nicht gänzlich neu und auch die Charaktere sind ein wenig stereotyp, doch Kazue Kato hat einen ganz eigenen Stil, der "Blue Exorcist" zu einem mitreißenden Manga macht, den man nicht so schnell weglegen kann. Zudem entspricht die deutsche Ausgabe von Kaze 1:1 der japanischen, so das sowohl die Farbseite, als auch der umfangreiche Bonusteil mit Steckbriefen, Skizzen und einem kleinen Glossar mit übernommen wurde. Unbedingt reinschauen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blue Exorcist/Ao No Exorcist ... ein richtiger Hit!!, 23. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blue Exorcist 01 (Taschenbuch)
Als ich gelesen habe, dass Kaze Blue Exorcist/Ao No Exorcist auf deutsch rausbringt, hab ich mich wie ein Schneekönig gefreut und natürlich den Band sofort bestellt. Und ich bin wirklich begeistert!

Das Design des Covers gefällt mir sehr und über das Lesezeichen habe ich mich richtig gefreut.
Der Zeichenstil der Mangaka ist klar, ordentlich und sieht einfach super aus.
Die Story und die Charakere einfach göttlich. Dazu gehört auch der Humor.
Rin ist einfach auf seine eigene Weise ein ziemlich cooler Charakter.
Das Manga (oder auch der Manga) hat eine größere Seitenanzahl, wie die von anderen Verlagen.
An Ende des Manga gab es noch ein Bonuskapitel, gute Idee!

Negatives gibt es meiner Meinung nach eigentlich nicht,aber da ich so ein Fan der Serie (Manga) geworden bin, könnte der Band auch ruhig an die 400 Seiten haben. Auf jeden Fall werde ich mir die weiteren Bände und auch den Anime zulegen.

Absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vergnüglich, 26. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blue Exorcist 01 (Taschenbuch)
Die Grundidee ist äußerst reizvoll:
Der Sohn des Teufels als verbockter Schulversager, der recht orientierungslos durchs Leben torkelt. Er eckt an, wo immer es geht, und sieht nicht gerade hoffnungsfroh in die Zukunft. Seine Metamorphose zum Rächer geschieht für meinen Geschmack zu abrupt. Kaum ist das Verbot ausgesprochen, ist es schon gebrochen, und Rin zückt das Schwert, das ihn für immer Teile seiner Menschlichkeit berauben wird. Wirklich bemerkbar in seinem Charakter macht sich das jedoch nicht. Auch die Beziehung zu seinem Ziehvater bleibt mir schleierhaft. Herzlich ist es nicht gerade, dennoch reagiert Rin so extrem auf sein Schicksal. Auch der Auftritt seines Bruders erscheit als deus ex machina.. Es fehlt einfach an Charakerentwickling und geschmeidigen Übergängen.
Die Geschichte ist dennoch nicht schlecht, aber sie verschenkt etwas ihr Potential. Das mag allerdings noch werden, es ist ja lediglich der erste Band.
Die Zeichnungen sind schön, zum Teil ungewöhnlich detailliert. Jede Figur hat ihr unverwechselbares Äußere.
Auch witzige Momente garnieren die Lektüre.
Insgesamt ist es eine vergnügliche Lektüre, aber es haut einen auch nicht um.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der Manga genauso cool wie der Anime, 21. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blue Exorcist 01 (Taschenbuch)
Ich habe schon den Anime von Blue Exorcist gesehen und da habe ich mir spontan dem Manga gekauft.Die ersten 2 Teile sind echt cool.Ich liebe diesen Manga.Die Story ist echt spannend:Rin ist kein Unschuldsengel.Ständig prügelt er sich und arbeiten tut er auch nicht.Trotzdem liebt ihn aber sein Ziehvater Pater Fujimoto,so sehr das er sich opfert als Rins echter Vater auftaucht.Für Rin steht nur eins fest.Rache für seinen wahren Vater (Pater Fujimoto).In dem ersten Teil des Mangas ist ein Lesezeichen dabei,was ich toll finde.Der Manga ist sehr schön und mit viel Liebe gezeichnet worden.Der Zeichenstil von Kazue Kato ist einfach klasse.Die Charakter sind mit sehr viel Herz entworfen worden.Rin ist und bleibt ein cooler Charakter.Ich freue mich schon sehr auf Band 3.Wer Fantasy-Action mag sollte sich Blue Exorcist holen.Wer den Manga schon toll fand sollte sich mal die Serie angucken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Manga mit viel Potenzial!, 22. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blue Exorcist 01 (Taschenbuch)
Nach langem überlegen , welchen Manga ich mir als nächstes kaufe , bin ich bei Blue Exorcist gelandet und muss sagen ... ich wurde nicht enttäuscht .
Klasse Story , super Zeichnungen und die Charaktere sind mir auch gleich sympatisch .
Nun bin ich gespannt wie's weiter geht ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geil!, 24. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blue Exorcist 01 (Taschenbuch)
Ao no Exorcist ist einer meine Lieblinge wenn es um Manga geht, die Übersetzung ist zwar nicht das Gelbe vom Ei, aber ertragbar. Die Zeichnungen sind sauber und schön. Wer eine interessante neue Story lesen will sollte auf diesen Manga zurückgreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schön gezeichnet wie der Anime!, 10. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Blue Exorcist 01 (Taschenbuch)
So, weil hier schon so viel erzählt wurde nur ganz kurz ;)

Ich habe mir jetzt bis Band 4 gekauft. Die Geschichte und der Stil ist ganz nach meinem Geschmack. Der Zeichenstil lässt sich schon gut am Cover erkennen, ich finde ihn sehr schön.

+ für die Story
+ für den Zeichenstil

Ich muss sagen das der erste Teil nicht ganz so überzeugt von der Geschwindigkeit in der man durch die Story geführt wird, dass legt sich jedoch im zweiten Band!

Seht euch vielleicht vorher auf Youtube die erste Folge an um ein Bild zu bekommen.
Kommt sehr nah an den Manga ran -wobei ich persönlich den Manga besser finde!
Wenn euch die erste Folge die es zu sehen gibt, Trailer oder wie auch immer gefällt, dann greift zu! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein schöner manga^^, 10. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blue Exorcist 01 (Taschenbuch)
ein wirklich schöner manga er hat wirklich alles trauer wut kämpfe usw, rin der sohn des Teufels wahnsinn ^^ !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mangafans, 1. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blue Exorcist 01 (Taschenbuch)
Meine Tochter ist hin und weg, ich weniger.
Is was für Teenies.Die Geschichte ist etwas schlapp.
Aber mein Zwerg liebt es und will mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach Top, 22. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Blue Exorcist 01 (Taschenbuch)
Zu diesem MAnga braucht man wirklich nicht viel sagen, da die Story einfach genial ist, die Zeichnung sehr gelungen sind und naja kann ich nur empfehlen. Doch ein kleines Problem hab ich mt BAnd 5, den der ist einfach zum einschlafen hofe der 6 Teil wird wieder besser!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Blue Exorcist 01
Blue Exorcist 01 von Kazue Kato (Taschenbuch - 8. März 2012)
EUR 6,50
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen