Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Paris im Mittelalter, 30. Mai 2009
Victor Hugos "Notre-Dame de Paris" war Thema eines Seminars über Französische Literatur.
Als ich das Buch das erste Mal gelesen habe, fand ich es insgesamt zwar ansprechend, fühle mich aber durch langatmige Passagen über Architektur und Mittelalter abgelenkt.
Angeregt durch meinen Dozenten, nahm ich mir den Roman noch einmal vor. Diesmal aber nicht nur im Hinblick auf die Hauptfiguren Esmiralda, Quasimodo und Frollo, sondern vor allem unter besonderer Beachtung, wie Gaunermilieu, Inquisition, Alchemie und vor allem das Mittelalter aus der Sicht Frankreichs kurz nach der Revolution dargestellt wurden.
Unter diesen Blickwinkeln tun sich ganz neue und spannende Perspektiven auf! Nicht nur, dass sich die Geschichten der vielen Figuren immer wieder überschneiden und verwickeln! Man fühlt sich zudem durch die genaue aber durchaus lebendige Darstellung zurückversetzt in das Paris des 15. Jahrhunderts - der Roman als eine Zeitreise!

Fazit: sehr lesenswert, auch nicht allzu schwierig, wenn auch teilweise etwas langatmig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Scheusal mit der schönen Seele, 14. Oktober 2006
Victor Hugo bringt in seinem 1831 erschienen Jugendwerk den Lesern die Vorstellungswelt und das Lebensgefühl des spätmittelalterlichen Paris nahe. Um NOTRE DAME DE PARIS, die berühmte gotische Kathedrale, ist auch die Handlung angesiedelt. ANANKE ist der zweite Begriff, mit dem der Leser gleich zu Anfang der Erzählung konfrontiert wird - ANANKE, das unentrinnbare und unverdiente Geschick, dem niemand entgeht. Dieser unerbittlichen Notwendigkeit fallen auch die beiden Hauptfiguren des Romans zum Opfer, der bucklige, lahme und taube Glöckner Quasimodo und die Zigeunerin Esmeralda. Hugo ist auch in diesem frühen Roman bereits sozialkritisch, denn er zeigt, daß gerade die Ausgestoßenen der mittelalterlichen Gesellschaft Mitgefühl und menschliche Größe besitzen, während der Gegenspieler Dom Claude Frollo, als Archidiakon in Notre Dame Mitglied des Establishments und Pflegevater Quadimodos, der von der verbotenen und unerwiderten Leidenschaft für Esmeralda erfaßt wird und sie mit ihrem Leben dafür bezahlen läßt, der wahre Verbrecher ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen this is the way disneys "hunchback" would be if I wrote it, 2. Juni 2000
I still do not have the faintest idea as to why Disney could possibly make this book into a children's movie. First of all, I would rate the unabridged book itself "PG-13"...but anyway. This book, more popularly known as "The Hunchback of Notre-Dame" (even though the plot circles around the Cathedral, not Quasimodo) is like a twisted "Romeo and Juliet" story sans star-crossed lovers. The real protagonist (in my opinion) is Esmarelda, the sixteen year old gypsy dancer. She falls passionatly in love with the chauvanistic stuff-shirt Captain Pheobus whotakes advatage of her love while meanwhile courting a young, rich noblewoman. Meanwhile, both Quasimodo the deaf bell-ringer and Claude Frollo the fanatical archdeacon fall madly in love with Esmerelda. So naturally things get quite chaotic when the gypsy is sentanced to death for "murdering" the captain. The action so is spectacular, especially the siege of Notre Dame, that I almost forgot I was reading it, not actually standing in Place de la Greve watching it all happen. Hopefully I don't give too much away when I say yes, there is a heck of a lot of dying going on throughout the book. This book, unfortunately, does have its long, slow, boring parts too...such as the beginning--just get through it and you'll be alright. And unless you are an ardent scholar of mideival architecture or French history, go ahead and skip the chapters titled "Notre-Dame" and "A birds eye view of Paris". P.S: my favorite part...Esmarelda's "marriage" to Pierre Gringiore, and also Gringiore's unhealthy obsession with the gypsy's goat :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Notre Dame de Paris
Notre Dame de Paris von Victor Hugo (Taschenbuch - März 2009)
EUR 5,75
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen