Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurzweilig und informativ, 25. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Seven Databases in Seven Weeks: A Guide to Modern Databases and the NoSQL Movement (Taschenbuch)
NoSQL-Datenbanksysteme sind ein Thema, über das viel in der Presse und im Internet zu lesen ist. Einen Überblick bekommt man schnell, aber wenn man etwas mehr Tiefgang sucht und auch mal experimentieren möchte, sieht man sich einer unübersichtlichen Informationsfülle gegenüber, die an ein paar Feierabenden nicht zu bewältigen ist. Dieses Buch hilft auf kurzweilige Weise, einen schnellen Einstieg in das Thema zu finden und mit den wichtigsten Vertretern der Gattung NoSQL Bekanntschaft zu schließen. Die Autoren schaffen es, durch informative Erklärungen und viele Beispiele die Gemeinsamkeiten und wesentlichen Unterschiede der Datenbanksysteme herauszuarbeiten. Interessanter Weise wird zunächst ein relationales Datenbanksystem vorgestellt. Es wird also nicht nur ein einseitiges Bild für die neue Technologie vermittelt, sondern die NoSQL-Datenbanksysteme werden auch an den Stärken klassischer relationaler Datenbanksysteme gemessen.

Auf ca. 300 Seiten werden die sieben Systeme PostgreSQL, Riak, HBase, MongoDB, CouchDB, Neo4J und Redis behandelt. Auf die theoretischen Grundlagen wird knapp, aber für einen Einstieg ausreichend eingegangen. Wichtiger ist den Autoren, dass man sich zwischendurch auch mal die Finger schmutzig macht. Dafür wurde für jedes System ein dreitägiges Kursprogramm mit Theorie und vielen Übungen, die man selbst machen darf und sollte, zusammengestellt.

Man lernt dabei
- was die Motivation für die Entwicklung des Systems war
- welche Sprache es spricht
- was die Alleinstellungsmerkmale sind
- wie es performt und skaliert und was der Preis dafür ist

Das Lernziel ist, den aktuellen Werkzeugkasten für das Design von skalierbaren und performanten Datenbank-Lösungen zu kennen, um sich daraus bestmöglich bedienen zu können. In der Regel sind NoSQL-Datenbanksysteme nämlich kein Ersatz, sondern eine Ergänzung der bewährten SQL-Datenbanksysteme. Wer heute Datenbank-Lösungen bauen will, sollte polyglott unterwegs sein und nicht nur SQL können.

Fazit: Wer einen guten Crash-Kurs für NoSQL-Technologie sucht, der ist mit diesem Buch bestens bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Seven Databases in Seven Weeks: A Guide to Modern Databases and the NoSQL Movement
EUR 22,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen