weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Spirituosen Blog designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen4
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:42,62 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. April 2010
What's inside the book is okay (apart from a few errors in the program snippets that show that they have never been tested live).

The trouble is what's missing. The features of Wicket are described in a very elementary way. For most stuff, just the simplest possible example, or no example at all, is given. Topics that I found lacking (you might find different ones, depending on the type of application you try to build) are:

- Database integration. On page 130, you get a one-line hint to explore the DataView mechanism for that. No further explanation at all, no hint which mechanisms and patterns to follow if you want to display and manipulate database content. The chapter on Hibernate is a joke, using 6 pages mainly to introduce Hibernate itself (which is futile -- if you use Hibernate, you will need a separate tutorial anyway) and only superficially talking about its integration in Wicket. The usage of detachable models to avoid the dreaded Hibernate exceptions for stale objects gets 4 lines on page 318. (I got the impressions that towards the final chapters, the authors lost their enthusiasm for writing. In the beginning, even trivialities get thorough explanations. When describing the advanced stuff towards the end, they just state problems instead of showing how to solve them.)

- Details about the Wicket components used for building the Web interface. E.g., I'm still wondering how to dynamically set the caption of a button.

I suspect that a thorough guide to the product would need to have twice the page count of this book. As literature about Wicket is rather scarce, this is a real pity.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2012
Ich habe verschiedene Wicketbücher probiert, denn Wicket in Action bezieht sich (noch) auf die Version 1.3 des Frameworks. Ich muss allerdings feststellen, dass kein Buch so gut in das Framework einführt wie dieses halboffizielle Buch. Es lässt sich gut lesen und ist auch gut gegliedert. Es wird zunächst allgemein eingeführt, wobei ich persönlich das Überblickskapitel 2 übersprungen habe, um mich Schritt für Schritt in die einzelnen Aspekte detailiert einzulesen. Wie angeführt sind die Beispiele zwar knapp, aber die Wicket-API umfasst genug Demonstrationsklassen, um das zu kompensieren. Uneingeschränkte Empfehlung, der Versionssprung ist nicht weiter schwierig auch ohne Buch nachzuholen. Für fortgeschrittene Anweder ist das Buch zwar vielleicht etwas zu grundlegend, dafür werden Einsteiger, an die sich dieses Buch nach Angabe der Autoren auch richtet, nicht von Details erschlagen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2012
Das Buch beinhaltet viele Design Patterns in Wicket Umfeld, die bestehen nicht nur aus Code-Beispielen, sondern sind auch sehr gut erklärt. Das ist also kein "gedrucktes Tutorial". Hier werden wirklich verschiedene Lösungsansätze eingegangen und sehr gründlich erläutert - das finde ich super. Das Buch ist geeignet für Anfänger und erfahrene Entwickler, die Wicket noch nicht kennen.

Es stimmt - nicht alle Beispiele werden sehr tief angegangen. Data Grid wird nicht an Hibernate angebunden, sondern an ein einfaches Set. Meines Achtens solche Beispiele haben in dem Buch nichts zu suchen. Von dem Buch erwarte ich, dass ich grob die Möglichkeiten kennen lerne und die gut verstehe - falls ich es vertiefen will, kann ich selber recherchieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2008
Das Buch erläutert sehr gut die enorme Flexibilität und Leistungsfähigkeit von Apache Wicket. Es gibt eine gründliche Einführung und einen guten Überblick. Es werden auch viele komplexere Themen angesprochen und gut strukturiert erläutert, sodass man auch die Hintergründe versteht.
Leider werden manche Themen nur sehr kurz angesprochen bzw. ganz weggelassen, wie z.B. Grid-, Table- oder Tree-Komponenten.
Wärend man bei GWT das Gefühl hat durch den Kompiler und die Umsetzbarkeit von Swing-Konzepten auf das Web begrenzt zu sein, kann man bei Wicket aus dem vollen Funktionsumfang von Java schöpfen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

24,60 €