Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Best Novel I've Read So Far in 2009
"Godly people find life; evil people find death." -- Proverbs 11:19

If you enjoyed Lisbeth Salander in The Girl with the Dragon Tattoo, you're in for a treat: This is Lisbeth's story, explaining how such a brilliant woman came to be a ward of the state, taken "care of" by a pervert lawyer. What's more, she's on the run . . . first from her disappointment in...
Veröffentlicht am 11. August 2009 von Donald Mitchell

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weakest book in the series
The middle-parts in trilogies often suffer from boredom. It's necessary to catch breath and slow down for the final part. Larsson couldn't make an exception. So "The Girl Who Played with Fire" gives some Background on Lisbeth, but is over long pages devoid of suspense or interesting content. As in the first part, these holes are made up for with sex and violence. At one...
Veröffentlicht am 2. September 2010 von Anonym


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Best Novel I've Read So Far in 2009, 11. August 2009
Von 
Donald Mitchell "Jesus Loves You!" (Thanks for Providing My Reviews over 124,000 Helpful Votes Globally) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Girl Who Played with Fire (Taschenbuch)
"Godly people find life; evil people find death." -- Proverbs 11:19

If you enjoyed Lisbeth Salander in The Girl with the Dragon Tattoo, you're in for a treat: This is Lisbeth's story, explaining how such a brilliant woman came to be a ward of the state, taken "care of" by a pervert lawyer. What's more, she's on the run . . . first from her disappointment in loving Mikael Blomkvist, and later from the authorities who rely on circumstantial evidence to decide that she's a murderer. With all of Sweden after her, can Lisbeth outwit her foes?

The story is very much a David and Goliath conflict: Tiny Lisbeth is pitted against rich, powerful, and evil enemies who wish her the very worst they can wish. In developing that theme, Stieg Larsson raises fascinating fundamental questions about duality in the reader's mind such as when strength is weakness and weakness is strength, when doing good leads to evil and when doing evil leads to doing good, when friendship is more important than love and love leads to friendship, what the basis for personal morality should be and when public morality is immoral, and how the family bonds can be horrible while friendship bonds can be redeeming. You'll walk away from this book with a more objective view of the next news story you read about a crime and its punishment.

Stieg Larsson makes quite a bit of Lisbeth's extraordinary intellect. When she's running circles around conventional people, you'll feel like you are reading all about Robin Hood again. Those sections provide something of a letdown however for readers when they have to go back to following the conventional people as they bumble around. I found myself impatient for the next dose of Lisbeth several times in the book's middle.

As in The Girl with the Dragon Tattoo, this book pulls off the respectable front of the rich and powerful to reveal the evil underneath, the sick predators who will stop at nothing to satisfy their every whim. Be ready to be dragged through the mud of gross human depravity. Like a modern-day Joan of Arc, Lisbeth doesn't let the muck stick to her as she slogs through it.

Enjoy!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The best book in the trilogy - utterly addictive, 24. Oktober 2009
Von 
Mark O'Neill (Würzburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
A friend told me that, out of the three Millenium books, this one was the best. And she was right. It was totally gripping from beginning to end.

In this book, we finally get to find out the past life history of Lisbeth Salander. After remaining a mysterious enigma in book one, her life is finally laid out bare in this second book. Nils Bjurman, who attacked Salander in book one, is determined to get his revenge on Salander and he hires a professional to have her kidnapped. Little does he realise what he is getting into. Meanwhile Salander has been travelling on Wennerstrom's stolen billions and she eventually arrives back in Sweden and sets up a new life for herself in a secret Stockholm apartment.

Then two people are murdered, a Millenium journalist and his wife. They had been working on an expose on the illegal sex trade in Sweden which promised to end the careers of some very important people. But Lisbeth Salander is accused of the double murder and soon a massive police hunt is under way for her. Mikael Blomkvist knows she is innocent and sets out to prove it and find the real killer. But the police and media have already decided Salander's guilt. She needs to prove she didnt do it but to do that, she needs to bare her soul and reveal her secrets.

TOTALLY fantastic. My only complaint (and it's a small one) is that Larsson cuts off the story in book two suddenly, forcing you to buy book three (not that I personally need to be forced). It isn't a "standalone" book. He just abruptly stops the story as if to say "want to know what happened next? Then get book three!". This might be a savvy marketing move but it is sure to irritate the hell out of a lot of people.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weakest book in the series, 2. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Girl Who Played with Fire (Taschenbuch)
The middle-parts in trilogies often suffer from boredom. It's necessary to catch breath and slow down for the final part. Larsson couldn't make an exception. So "The Girl Who Played with Fire" gives some Background on Lisbeth, but is over long pages devoid of suspense or interesting content. As in the first part, these holes are made up for with sex and violence. At one point I was really surprised, Larsson passed up a chance to describe some gay sex (after covering BDSM, hetero and lesbian sex in depth and at least touching the issue of bestiality).

Lisbeth develops into something like a flawless superheroine. I gave up checking Larssons claims of her Hacker-Techniques in the first issue already - stuff like that just doesn't work in real life. Larsson obviously never came closer to hacking than restoring a quark document on his apple.

Consequently, Part II of the acclaimed intelligent thriller is even more fantastic than Part I.

The end doesn't even try to finalize anything.

The Girl Who Played with Fire is insignificant and scrapes on "Waste of Time".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefoltert, geoutet und lebendig begraben - Teil zwei der Trilogie, 14. April 2011
Rezension bezieht sich auf: The Girl Who Played with Fire (Taschenbuch)
Gefoltert, geoutet und lebendig begraben

Es geht rund beim kleinen Wirtschaftsmagazin Millenium: Der Journalist Dag und seine Frau Mia liefern Stoff für einen landesweiten Skandal. Es geht um Prostitution, Vergewaltigung und internationalen Mädchenhandel. Darin verstrickt sind auch hochrangige Polizeibeamte und Politiker. Kurz vor der Veröffentlichung jedoch wird das junge Paar in seiner Wohnung ermordet. Überraschenderweise befinden sich auf der Mordwaffe die Fingerabdrücke von Lisbeth Salander, auf die nun eine gnadenlose Hetzjagd von Polizei und Medien beginnt.

Wieder einmal ist die unkonventionelle Scharfsinnigkeit von Mikael, alias "Kalle" Blomkvist gefragt. Zusammen mit der Millenium- Redaktion glaubt er an die Unschuld seiner ehemaligen Gehilfin und Lebensretterin.
Da Lisbeth verschwunden ist, tappt auch er mit seinen Recherchen lange im Dunkeln. Bis er endlich die Zusammenhänge in Lisbeths Vergangenheit erkennt, und damit ein lange vertuschtes Komplott aufdeckt.

Spannend, fassettenreich und in den Charakteren äußerst vielschichtig ist auch der zweite Teil von Stieg Larsson. Ähnlich wie im ersten Krimi entwickelt der Autor ein Mosaik aus Personen und Begebenheiten, und wiederum endet dieser Teil in einem furiosen Finale. Dem geneigten Leser sei empfohlen, sich rechtzeitig den dritten Band zuzulegen, denn Krimi zwei und drei gehen nahtlos ineinander über.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu wenig Feuer, 5. September 2010
Von 
Holger Wortha (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Girl Who Played with Fire (Taschenbuch)
Der Journalist Blomkvist leidet unter der Abwesenheit seiner Kurzzeitpartnerin Salander, die mit einer Internet-Hackerei einem Wirtschaftsgiganten ein Vermögen abgenommen hat und verschwunden ist. Die Story plätschert vor sich hin und Stieg Larssons Verkaufzahlen müssen als Lesemotivation für das erste Buchdrittel reichen. Es bleibt die Hoffnung, dass da noch was kommt.

Dann werden Fingerabrücke auf einer Pistole gefunden und die Stieg-Larsson-Rakete hebt ab. Das Durchhalten wird belohnt. Die komplexe Handlung wird stimmig und überraschend. Die schwedischen B-son, E-son und S-son Namen sind verwirrend und manchmal fragte ich mich, wieso ein Toter wieder lebt.

Gut, dass ich den Klappentext zum Buch erst später gelesen habe. Der geniale Rückseiten-Texter verrät hier die Schlüsselszene von Seite 249.

Das Mädchen spielt nicht mit dem Feuer, aber das Buch ist "OK", mit leichter Tendenz zum "I like it".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hier erfährt man mehr über Lisbeth, 6. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schön, dass man hier mehr über die mysteriöse Lisbeth Salander erfährt. Super fesselnd aber auch erschütternd und ich freu mich schon auf den dritten Teil :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gut, kommt aber nicht ganz an den ersten Teil ran, 5. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der 2. Teil der Trilogie ist auf jeden Fall genauso lesenswert wie Teil 1. Vielleicht liegt es daran, dass ich den ersten Teil in deutsch und diesen jetzt in Englisch gelesen hab. Mir hat der 1. Teil besser gefallen, er war spannender. Aber auch dieser Band ist voll mit überraschenden Wendungen und unvorhergesehenen Entwicklungen. Gut fand ich auch, dass Teil 2 kein Abklatsch von Teil 1 ist und nur der Erfolg fortgesetzt wird. Ich freue mich darauf, den 3. Teil zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Buch, 15. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Girl Who Played with Fire (Taschenbuch)
Ich habe diese englische Variante des Buches verschenkt, selber das Buch in deutsch gelesen.

Ich kann jedem diese Reihe nur empfehlen, es ist spannend, packend und man kann einfach nicht aufhören zu lesen, sobald ein Teil zu Ende ist will man sofort im nächsten weiterlesen.

Also Achtung - Suchtgefahr ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Amazing read, 27. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Girl Who Played with Fire (Taschenbuch)
Initial thoughts:

1) It stated the main focus lays on Salander- overall it does, however there are plenty of pages without her.
2) Pacing could be better. Very slow in the beginning (worse than book one), after 300 pages it becomes interesting yet it is an everlasting up and down, finally fast paced towards the end.
3) Too much focus on side characters. I did like the investigation but I couldn't care less for Hedström, Berger, Björck etc.
4) As a fan of Criminal Minds most of the officers in this book really got on my nerves, unreliable and homophobic idiots.
5) I am a bit disappointed with the bad guys because the focus only lay on them physically, but not psychologically which would have been really nice.
6) I really liked Salander's character and loved that this book deals a lot with her character, the reason why she acts the way she does. However... her being the daughter of one of the most dangerous villains - overdone.
7) Breath-taking end! I immediately bought the last book!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Etwas schwächer als der erste Teil, 24. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bin zwar noch nicht ganz durch, finde aber, dass das Buch am Anfang etwas schwächer beginnt, als der erste Teil der Millenium-Trilogie. Jedoch immer noch ein ganz tolles, empfehlenswertes Buch von Stieg Larsson.
Eine Empfehlung für jeden, der auf packende Krimis steht und auch vor Wirtschaftsverbrechen nicht zurückschreckt. ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Girl Who Played with Fire
The Girl Who Played with Fire von Stieg Larsson (Taschenbuch - 12. Februar 2009)
EUR 9,05
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen