Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Argumentation auf Basis von Fakten, 4. April 2014
Von 
Schwan - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Who Built the Moon? (Kindle Edition)
Zunächst stellt der Autor die Geschichte der Aufzeichnungen über den Mond dar, von Felsendarstellungen über Figuren und Bilder. Der Mond kommt schon in sehr frühen Überlieferungen vor. Dann stellt er die Sonne, den Mond und die Erde in Beziehung zueinander, erklärt genau die Rolle des Mondes und den Einfluss auf uns und die Erde.

Der Mond steht perfekt da, wo er steht, besser könnte es nicht sein. Der Mond beeinflusst so vieles in unserem Leben. Super gut erklärt, auch mit Bildern unterlegt, besonders auch für Laien verständlich. Nicht zu viele Zahlen und Berechnungen, sondern im Rahmen des Erträglichen bleibend, wenn man kein Wissenschaftler ist.

Nach und nach baut der Autor das Puzzle zusammen. Er geht auf die Mondlandungen ein und das Gestein, welches von dort mitgenommen wurde. Demnach ist der Mond um so vieles älter, nämlich eine Milliarde Jahre, als die Erde und kann daher nicht ein Bruchstück der Erde sein. Zudem hat die Erde eine ganz andere Masse bzw. Dichte. der Mond hat zwar Volumen, aber er hat nicht die starke Dichte der Erde. Zudem ist der Mond hohl. Als man die Mondlandefähren zerschellen ließ, hatte der Mond den Klang einer Glocke und er schwang Stundenlang nach. das ist nur möglich, wenn innen nichts ist.

Auch auf die anderen Planeten wie Venus, Mars, etc wird eingegangen. Wissenschaftler und Untersuchungen werden zitiert, widerlegt oder bestätigt. Mir hat der Aufbau des Buches sehr gut gefallen, da in ihm eine nachvollziehbare Logik zu erkennen ist. es wird nicht nur etwas behauptet, sondern unterlegt.

Da kommt einiges an Fakten zutage (wohlgemerkt Fakten, keine Behauptungen), die unsere Wissenschaft einfach zu negieren scheint. Der Mond wurde perfekt dorthin gestellt, wo er steht. Perfekt. Er kommt aus einer anderen Ecke des Universums und er ist noch nicht sehr lange dort. das belegen auch uralte Aufzeichnungen uralter Kulturen.

Ganz tolles Buch, welches ich in Deutsch sofort nochmals bestellen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeit für überraschungen, Zeit umzudenken..., 14. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Who Built the Moon? (Taschenbuch)
"Der Mond ist aufgegangen..."
Wer hätte das gedacht? Seit den NASA Forschungen während der Apollo-Missionen steht aus wissenschaftlicher Sicht fest: Der Mond ist anders, genauer: etwas Anderes als wir und unsere Vorfahren immer geglaubt haben...
Das ist ein ziemlicher Knaller und bereitet vor allem dem Verstand mit seinen wohlgepflegten alten Vorstellungen erhebliche Verdauungsstörungen...
Mit "Ach was, ist doch Unsinn!" lässt sich NICHTS von dem, was in diesem klugen Buch ausgeführt wird, abtun- Denn die Ausführungen stehen auf der Basis solider Wissenschaft...!
Konkret:
Der Mond ist kein "Mond", er ist ein eigener Himmelskörper- Er ist 1 Mrd. Jahre älter als die Erde und er kommt aus einer anderen Ecke des Universums... FAKT-
Er wurde -von wem auch immer- in eine perfekte Konstellation zwischen Sonne und Erde plaziert, vermutlich erst vor ca. 13 000 Jahren, und...er ist hohl-
Genau diese Fakten berichten mehrere Kulturen (Sumerer, Zulu) in einigen der ältesten Ueberlieferungen der Menscheit... bisher als "Mythos" belächelt...
Zeit, überfällige Hausaufgaben in Sachen "die wahre Geschichte der Menschheit" zu machen... Herausfordernd, spannend, "mind-blowing"...
Es wird Zeit dafür***
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Überraschend unterhaltsam..., 29. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Who Built the Moon? (Kindle Edition)
Interessant! Ich würde jetzt nicht gleich die selben Schlüsse daraus ziehen, aber auch die Argumentation dafür ist interessant. Wenn man mal so die ganzen Absonderlichkeiten den Mond betreffend auflistet, kommt schon ganz schön was zusammen. Aber kein Grund gleich religiös zu werden;) Für mich eine sehr unterhaltsame Kuriosität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessante Dehnung festgefahrener Vorstellung, 7. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hat das Buch recht? Ist es völliger Unsinn?
Ich will darüber nicht urteilen, sondern mich in die Lage versetzen, als vor Galileo und Konsorten und eigentlich zu jeder Zeit die Menschen immer "gesicherte" Kenntnis über die Dinge im Universum hatten.
Wer sich in die Randbereiche der Quantenmechanik und die Grenzen der Relativitätstheorie, Dunkle Materie, Dunkle Energie und sonstiges Faszinierende fortwährend aussetzt, sollte für jeden Gedankengang offen sein, der aktuellen Vorstellungen bisschen die Luft ins Gesicht pustet. Unabhängig vom potentiellen Wahrheitsgehalt.
Auf jeden Fall 5 Sterne, für die spannende Lektüre
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Who Built the Moon?
Who Built the Moon? von Alan Butler (Taschenbuch - 15. März 2007)
EUR 19,19
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen