Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kompetent und gut geschrieben - was will man mehr?, 9. Februar 2006
Von 
Christian Hoethe (Braunschweig, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: King's Indian Attack (Starting Out) (Taschenbuch)
Und wieder ist es dem englischen Grossmeister John Emms gelungen, ein durchaus gelungenes Buch zu schreiben - diesmal zum Königsindischen Angriff (KIA)!
Schon in seinem "Attacking with 1e4" empfahl Emms den KIA - dort allerdings nur gegen die französische Verteidigung. Hier gibt er uns eine komplette Übersicht über die weissen Angriffs- sowie die schwarzen Gegenspielpläne im KIA.
Wer sich aus weisser Sicht für den KIA interessiert, dem seien noch Dworetzki's "Effektives Eröffnungstraining" sowie Dunnington's "The ultimate King's Indian Attack" als gute Ergänzung empfohlen.
Zwei Kleinigkeiten, die ich etwas vermisst habe bzw. gerne ausführlicher behandelt hätte:
1) im schwarzen Aufbau mit d5, c6, Sf6, Lg4, O-O, Sbd7, e5 ohne Tausch auf e4 besteht ein Lieblingsplan Vaganian's in De1 nebst ed5: und c2-c4!, was sich als äusserst effektiv für Weiss erweisen kann, wenn Schwarz ungenau reagiert
2) Der von M. Gurevich in einem der SOS-Bände empfohlene und von Portisch stammende Schwarz-Aufbau mit e6, c5, Sc6, Ld6 (!) nebst Sge7, wo sich der Nachziehende die Optionen offenhält, mit d7-d6, d7-d5 oder gar f7-f6 gegen das weisse Zentrum vorzugehen
Aber vermutlich kann man das von einem Starting Out-Buch wirklich nicht erwarten, zumal dieses schon eines der besten seiner Art ist!
Besonders gefallen hat mir stattdessen die Tatsache, dass Emms auch weisse Aufbauten mit frühem De2 bespricht und welche Alternativpläne - z.B. mit d3, Sc3 und Td1 - sich daraus ergeben. Auch für Schwarz finden sich viele gute und weniger bekannte Pläne; interessant sind Systeme mit einem frühen b7-b5; auch ein damenindischer Aufbau mit Lc5 kann gegen den KIA
erfolgversprechend sein. Zudem zeigt Emms Wege auf, wie man mit dem KIA auch gegen andere Eröffnungen wie z.B. Holländisch spielen kann.
Insgesamt sicher eines der besten Bücher zum KIA, wenn nicht gar das beste überhaupt! Auf jeden Fall aber das aktuellste und eins mit vielen interessanten Anregungen und guten, ausführlichen Erklärungen! Ob man den KIA mit Weiss oder Schwarz spielt - was will man mehr?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr gutes Buch!, 28. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: King's Indian Attack (Starting Out) (Taschenbuch)
Mit seinem Buch über den "KIA" ist John Emms mal wieder ein sehr gutes Buch gelungen! Übersichtlich und leicht verständlich erklärt er die Spielpläne und Theoriezüge dieser Eröffnung. Das Buch eignet sich für Weiß/Schwarzspieler gleichermaßen. Für Anfänger und Fortgeschrittene ist dieses Buch sehr empfehlenswert. Klare Kaufempfehlung!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

King's Indian Attack (Starting Out)
King's Indian Attack (Starting Out) von John Emms (Taschenbuch - 31. Oktober 2005)
EUR 21,55
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen