Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr atmosphärisch und lesenswert
Betrayer ist gehört zu den besten Büchern der Horus Heresy Reihe und verleiht der World Eater Legion Tiefe, ohne nur auf bekannte Cliches zurückzugreifen. Der Erzählstil ist perfekt an die World Eater angepasst und die Beschreibung der Kämpfe entsprechend an den Kampfstil angepasst, und zwar nicht nur in der objektiven Vorgehensweise, sondern auch...
Vor 6 Monaten von Nightwing veröffentlicht

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Forwards one step,back three or four"
First and foremost,ADB;one of 4oKs finest, never has been, never will be in doubt.
About the story itself,as is my wont, I don't divulge anything of the plot,ever, suffice to say, top draw stuff from a master of his genre,well worth the read.

Now to what is really starting to " get my nails singing!"
Granted the franchise is in the business of...
Vor 17 Monaten von Master At Arms veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Forwards one step,back three or four", 8. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
First and foremost,ADB;one of 4oKs finest, never has been, never will be in doubt.
About the story itself,as is my wont, I don't divulge anything of the plot,ever, suffice to say, top draw stuff from a master of his genre,well worth the read.

Now to what is really starting to " get my nails singing!"
Granted the franchise is in the business of earning money, but when is there going to be some real "Go forward" in the Heresy? I mean not for the first time, have I waited with baited breath, months on end for the newest HH, only to find, the events taking place having already happened, three books ago. E.g. Reference to Horus and Erebus plotting the Signus Prime incident with the Blood Angels.
Yes I know the majority of the books stand in their own right,but a bit more order and sequence,coupled with a noticeable movement towards Terra would be greatly appreciated, ta very much!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr atmosphärisch und lesenswert, 20. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Betrayer ist gehört zu den besten Büchern der Horus Heresy Reihe und verleiht der World Eater Legion Tiefe, ohne nur auf bekannte Cliches zurückzugreifen. Der Erzählstil ist perfekt an die World Eater angepasst und die Beschreibung der Kämpfe entsprechend an den Kampfstil angepasst, und zwar nicht nur in der objektiven Vorgehensweise, sondern auch in der erzählerischen Schwerpunktsetzung.

Mein einziger Kritikpunkt - und das scheint bei dem ansonsten sehr guten Autor generell eine Schwäche zu sein - ist, dass ein Teil des Endkampfes antiklimatisch ist. Es geht am Ende vieles zu schnell, so dass kaum Zeit bleibt wirklich euphorisch zu werden.

Insgesamt ist Betrayer absolut lesenswert. Sie erzählt einen interessanten Teil der Horus Heresy. Das Geschehen in dem Roman ist allerdings nicht essentiell für die Gesamtstory und kann daher unter Umständen übersprungen werden, wenn man nur an der Hauptstory interessiert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Take their skulls, Kharn. Build me a throne!", 20. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Während die Word Bearers um Erebus und Kor Phaeron nach ihrem mehr oder weniger missglückten Überraschungsangriff auf Calth die Flucht vor Roboute Guilliman und seinen wiedererstarkten Ultramarines antreten mussten, haben sich Lorgar und der Rest seiner Legion zusammen mit Angron und den World Eaters auf einen so genannten Schattenkreuzzug tief ins Herz von Ultramar begeben, um hier für Verwüstung zu sorgen. Lorgar plant, mit dem Tod von Millarden von Menschen den Ruinstorm zu voller Entfaltung zu bringen und so einen Riss im Warp zu erzeugen, der das ganze Reich Guillimans, seine noch immer riesige Legion und ihn selbst in den Empyrean reißen und damit den Weg nach Terra frei machen wird. Gleichzeitig verfolgt Lorgar aber auch seine ganz eigenen Pläne mit seinem Bruder Angron und dessen Legion. Einen Plan, an dessen Ende wohl einer neuer Dämonenprimarch stehen wird, mit der Macht des Blutgottes Khorne selbst...

ADB liefert mit "Betrayer" nach "The First Heretic" erneut einen bärenstarken Roman ab, der die Geschnisse dort, aus "Know No Fear" und dem ebenfalls aus seiner eigenen Feder stammenden Hörspiel "Butcher's Nails" miteinander verbindet und sowohl die Geschichte der Word Bearers als auch die der World Eaters auf eine packende Weise fortführt. Was "Angel Exterminatus" für die Iron Warriors war, ist "Betrayer" für die World Eaters. Endlich sind sie mal im Fokus der Geschehnisse, endlich bekommen sie einmal die Aufmerksamkeit, die sie schon so lange verdient hätten. ADB beschreibt sie nicht als gestörte Irre, selbst nicht zu diesem fortgeschrittenen Status des Bruderkriegs, sondern vielmehr als eine gebrochene Legion, die nach einer Gemeinsamkeit mit ihrem gebrochenen Vater gesucht hat, die sich trotz aller Exzesse mehr oder weniger treu geblieben ist, bei ihrem Freiheitsbestreben und die, auch wenn sie durch ihre Gehirnimplantate immer wieder zu blutigen Massakern getrieben wird, immer noch ein besonderes Verständnis für Bruderschaft, für Kameradschaft hat. Die World Eaters sind mehr als nur Soldaten, sie sind Krieger in der Tradition klassisch-griechisch-römischer Figuren, mit Schild und Schwert, Schulter an Schulter mit ihren Brüdern im dichten Schlachtengetümmel und ADB gelingt es perfekt, zu beschreiben, wie dieser Charakter, der die Legion so ausgezeichnet hat, zunehmend verschwindet und die Zahl derer, die die alten Traditionen aufrechterhalten wollen und ihre Ideale, immer geringer werden.

Und auch Angron wird hier endlich einmal ins Zentrum der Geschichte gerückt. Man erfährt, warum er so verbittert ist, warum er den Imperator so hasst, seine Brüder, seine Legion, sich selbst, welchen Schmerz er durchlebt hat, wieso er zu dem geworden ist, was er zu diesem Zeitpunkt nun einmal ist: ein Primarch, der lieber Jahrzehnte vorher gestorben wäre, an der Seite eben seiner Brüder, anstatt vom Imperator gerettet und zu zum Eidbrecher gezwungen zu werden. Insbesondere im Wort- und Faust-Duell mit Guilliman gelingt es ADB so perfekt zu beschreiben, wie unterschiedlich beide Lebenswege verlaufen sind, dass Angron immer auf der "anderen" Seite stand, auf der Seite der Unterdrückten, Eingekerkerten, derer, die gegen ihre Besatzer aufbegehren mussten, um zu überleben, die wie Vieh behandelt wurden und sich zum Spaß der herrschenden Kaste abschlachten mussten. Das Einzige, was Angron in seinem Leben aus Kampf und Blut und Tod blieb, war seine Ehre und sein Wort - und das wurde ihm durch seinen eigenen Vater genommen, einen Fehler, den Angron ihm nicht verzeihen konnte. Alles ist schon irgendwie einmal in den Index Astartes-Artikeln angerissen worden, aber noch nie so mit Herzblut und Leidenschaft niedergeschrieben worden, wie es ADB hier tut. Man leidet förmlich mit Angron mit, wenn er auf Nunceria, seiner ehemaligen Heimatwelt, über die Knochen seiner ehemaligen Kampfgefährten schreitet und er seine Trauer in den Himmel brüllt und die ganzen Geschehnisse um ihn und seine Legion herum - aber auch die, die Lorgar, Argel Tal, Cyrene Valention und den Rest der Word Bearers betreffen - sind einfach großartig ausgearbeitet (für HH-Verhältnisse, versteht sich). Insgesamt ein erneut hochkarätiger Beitrag dieser Serie, die ja bislang nicht immer NUR durch pures Lesevergnügen aufgefallen war und ein Pflichtkauf für alle Fans von Khârne und Co.

Der einzige Wehmutstropfen in diesem Buch ist der Charakter von Erebus. Natürlich ist klar, dass er nicht stirbt, wo er doch in WH40K noch der de facto-Anführer der Word Bearers ist, aber dass er stets ein Ass im Ärmel hat, immer smarter ist als der Rest seiner Brüder, er alleine das Schicksal der Welt in der Hand hält, die Fäden der Primarchen führt, hinter allen Verschwörungen und Entwicklungen steckt und überhaupt eigentlich keinerlei Schwächen hat und der "krasseste" Typ der ganzen Galaxis ist, wird langsam langweilig und nervtötend. Es reicht, dass die Alpha Legion ihre Finger scheinbar überall mit drin hat, aber dass diese für ihre Bespitzelung und Geheimaktivitäten bekannte Legion von einem einzigen Individuum noch in den Schatten gestellt wird, das Millionen von Primarchen, Astartes, Mechanicum-Adepten, religiösen Fanatikern, Dämonen und anderen Wesen nach seiner Pfeife tanzen lässt, ohne dass sie etwas davon ahnen oder sich dagegen wehren, hängt mir langsam zum Halse raus! Hier wäre es gut, wenn sich die BL einmal auch einen anderen Antagonisten erschaffen würde, der Erebus das Wasser reichen kann. Gerne auch einen der Primarchen, die zum Großteil bislang eher wie die Marionetten ihrer Vertrauten (Callas Typhon, Erebus, Fabius Gallus, etc.) wirken denn wie halbgottgleiche Überwesen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Häresie breitet sich aus, 15. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Horus Heresy 24. Betrayer (Taschenbuch)
Ein sehr guter Roman der Horus – Häresie.
Wie die meisten seiner Vorgänger, bietet auch dieser Roman Leben blutigen Kampfhandlungen eine Vielzahl sehr relevanter Informationen zum Fall des Imperium. Das Buch ist sehr gut geschrieben und daher sehr schwierig aus der Hand zu legen.
Diese Reihe hatte sich schon immer dadurch ausgezeichnet, dass die relevanten Charaktere sich sehr gut von der Masse abheben und mit ihren jeweiligen Hintergrundinformationen in einer Art präsentiert sind, welche sie beinah lebendig macht. Weiter so.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kharn, 8. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auch für mich eines der bisher besten Bücher der HH-Reihe. Da in den anderen Rezension fast alles Wichtige schon gesagt worden ist, möchte ich noch auf einen wichtigen Aspekt hinweisen, der bei der Fokussierung auf Angron m. E. zu wenig Beachtung findet. Für mich bestand der besonders interessante Teil dieser Geschichte in der Schilderung der Freundschaft zwischen Kharn und Argel Tal. ADB baut hier Kharn als vielschichtige Persönlichkeit weiter aus. Aus dem hirnlosen Schlächter der frühen WH40-Jahre wird hier eine durchaus tragische Gestalt, die sich nicht willig dem Weg zu Mordmaschine hingibt und erst am Ende des Buches wird jemand den Weg unumkehrbar machen. Hingewiesen sei hier zur Ergänzung auch noch auf das kleine MP3-Audiodrama "Kharn - The Eightfold Path" aus der Adventsaktion der BL verwiesen, die an die Ereignisse des Buches anschließt und zeigt, dass Kharn den Abstieg der World Eaters keineswegs begrüßt, sich ihm aber nicht entziehen kann.

Noch ein Wort zur nervigen Publikationsweise der BL: Es wird einem nicht einfach gemacht, den bisherigen Zyklus um Angron und Kharn komplett zu haben. Benötigt werden m. E. bisher 1.) "After Desh'ea" (aus dem HH-Sammelband Tales of Heresy), 2.) das Audiodrama "Butchers Nails", 3.) der HH-Band "Betrayer", 4.) die Mini-EStory "Lord of the red sands", die eigentlich inhaltlich zu "Betrayer" gehört und 5.) das kleine Audiodrama "Kharn - The Eightfold Path". (1., 2. und 4. gibt es inzwischen bei der BL in einem kleinen Ebook mit dem Titel "Angron").
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Very nicely done, 3. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
I have to say up front: I'm a huge fan of ADB. His contributions to the 40K universe are amongst my absolute favourite reads. So, when I learned about him writing a novel about the Eaters of Worlds, I was thrilled. And I for once was not disappointed by his work.

ADB has done a very fine job in depicting one of the most unrelatable Legions in a comprehensive and compelling picture. To me, the World Eaters always were borderline lunatics and butchers...even before the Heresy. But now you can understand how this Legion came to be a bunch of bloodthirsty psychopaths: because of their father.

While the other Primarchs have always been described as being benevolent towards their sons, Angron is the utter opposite. He does not care for his Legion, or the Crusade, or the Heresy, for that matter. He only cares for the nails in his head. And he ordered his sons to implant themselves with the same devices, shattering everything this once noble band of brothers once stood for.
As a result for that, he seems to be the only Primarch who is not loved by his own sons...but he doesn't care.

I really enjoyed how ADB paints a livid picture of a Legion in decay. Duty, Honour, Loyalty...everything starts to fall to the song of the nails, making the World Eaters difficult allies at best and mindless berzerkers at worst.

Another point worth mentioning is Khârn.
Personally, I always felt Khârn to be the least interesting character in the Codex Chaos of the 40K Tabletop-Game. Sure, he had a background story, but it always felt...dull. I mean, what do you expect from a character whose only goal in live is to kill anything he can?
But recently, the Black Library has published a number of stories which made me change my mind. Anthony Reynold's "Chosen of Khorne" and ADB's "Butchers Nails". If you really want to get an insight into the minds of Khârn, I strongly recommend to read to/listen to these works.
And what he started in "Butcher's Nails", ADB continues in "Betrayer". Khârn, at least pre-Heresy Khârn, finds himself between a rock and a hard place: either he disobeys a Primarch that he feels will destroy his Legion, or he gives in to the song of the nails.
I REALLY enjoyed learning more about this character.

My only grudge (albeit a small one) is that this novel is not entirely sef-sufficient. If you haven't read "Butcher's Nails" or "The First Heretic", you'll be more than a little confused at some points.

But all in all, I have to say: absolutely worth its money!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great book!, 15. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Really a gripping and thrilling book!
I always enjoy Dembski-Bowden's writing and this book is no exception.
If you like the Horus Heresy series and have a soft spot for the World Eaters you'll like this.
Angron's boys at their best!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut Makellos, 4. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Horus Heresy 24. Betrayer (Taschenbuch)
Erneut hat Dembski-Bowden Maßstäbe gesetzt.
Der Schreibstil ist gewohnt flüßig und stimmig.
Jeder der sich für die World Eaters und deren Primarchen Angron interessiert wird voll auf seine Kosten kommen.
Karn, Argel Tal, Erebus, alles alte Bekannte die hier ihren Auftritt haben.
Ich will hier nicht viel mehr sagen als dass jeder der die Heresy liest an diesem Buch keinen Weg vorbei finden wird und auch gar nicht wollen wird :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Betrayer (Horus Heresy, Band 24)
Betrayer (Horus Heresy, Band 24) von Aaron Dembski-Bowden (Taschenbuch - 24. September 2013)
EUR 6,98
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen