wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen2
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Mai 2013
Fans der Garro Serie kommen an der CD nicht vorbei.
Allerdings würde ich mir wünschen, wenn die Story mehr geschichtlichen Inhalt bekommen würde. Denn leider bringen die Ergebnisse beider Hörspiele die Garro Serie sowie die Horus Heresy nicht weiter.
Aber von der Art der Präsentation, der Erzähl stiel, der Sound, etc. ist alles wie erwartet super.
Klare Empfehlung.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2013
Toby Longworth liest wie immer brilliant, und auch die anderen Sprecher machen sich super. Beide Geschichten hätten etwas mehr Zeit gebraucht, um die richtige Spannung aufzubauen. So dauert jede etwa 30-35 Minuten. Wer keine Spoiler vertragen kann, sollte sich damit begnügen. Zum Inhalt:

In "Burden of Duty" infiltriert Nathaniel Garro die Phalanx. Er marschiert mit einem kleinen Verdrängerfeld in die undurchdringliche Raumfestung der Imperial Fists, um Kontakt mit deren Psionikern aufzunehmen. Dort beginnt einen Streit mit Rogal Dorn und dem o.g. Psioniker: Das elementare Zerwürfnis, vor dem alle Scriptoren seit dem Konzil von Nicea stehen, wird in einem klug geschriebenen Dialog diskutiert. --> Super Geschichte, wenn man ignoriert wie mühelos Garro in die legendäre Raumfestung eindringt

"Grey Angel" beschreibt eine Aufklärungsmission, die Garviel Loken und Iacton Cruze nach Caliban führt. Sie sollen herausfinden, ob der Orden der Dark Angels loyal zum Imperator steht, oder ob Horus Verrat auch die erste Legion vergiftet hat. Und beides ist der Fall: Die Legion ist bereits gespalten, kein Ordensbruder vertraut dem anderen und die Wächter im Dunkeln versuchen schlimmeres zu verhindern. Die Story ist klasse wird aber zu schnell erzählt. Sie hätte gerne 70 Minuten dauern dürfen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen