wintersale15_70off Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:33,16 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Januar 2010
Der Umfang des Buches ermöglicht es nicht, alle Aspekte des Zend Framework zu behandeln. Keith Pope schafft es allerdings, die wichtigen Aspekte wunderbar auf den Punkt zu bringen. Sowohl die Auswahl der wichtigsten Aspekte, als auch die Komplexität der Beispiele ist gelungen.

Beinhaltet sind zum Beispiel ein sehr schön auf den Punkt gebrachter Einblick in das Design von Models (MVC). Aber der Reihe nach '

Das Buch hat in sich einen roten Faden. Es startet mit einer Einführung in MVC (eine halbe Seite), um gleich direkt in die Installation und Umsetzung des ersten Projektes überzugehen. Es wird also nicht lang Theorie gewälzt, sondern direkt praktisch gearbeitet. Für mich ein grosses Plus in diesem Werk.

Dann folgt schön strukturiert die Einführung in das Zend Framework. Schöne Appetithäppchen, welche kurz und prägnant ein kleines Thema theoretisch abhandeln, um schnellstmöglich zum Gericht, dem Codebeispiel, zu kommen. Beides aufeinander abgestimmt.
In diesem Zusammenhang gibt es dann auch ein grosses Kapitel zum Thema MVC und Zend Framework.

Dann geht es schon an das Eingemachte. Es wird der erwähnte Onlineshop umgesetzt. Es ist in sich kein fertiger Shop, es geht hier wirklich nur um die Erklärung mit Hilfe eines praktischen Beispieles. Für mich war es sehr erfrischend, nicht die 100e Variante eines Blogs als Beispiel erfahren zu müssen.
Der Autor spricht in diesem Zusammenhang immer von der "Storefront Application". Der Name beschreibt hier sehr gut die Idee dieses Shops.

Weiter geht es mit der grundlegenden Arbeit: Verzeichnisse erstellen, Konfigurationsdatei erstellen, Controllers und Actions erstellen, und so weiter. Hier fehlt es allgemein nie an Tiefe. Der Autor schafft es wunderbar die Idee und Philosophie des Zend Framework aufzugreifen und umzusetzen. Heraus kommen schöne Abstrahierungen und Erweiterungen der Komponenten. Als Einsteiger würde man eher geradlinig zum Ziel kommen wollen ohne sich diese "Umwege" anzutun. Mit Hilfe der Beispiele im Buch kommt man aber so richtig auf den Geschmack und verwendet das Framework so wie es gedacht ist.

Dann folgt die Einbindung der Datenbank und das schwierige und komplexe Thema Model. Wie schon erwähnt, gibt der Autor hier einen Einblick, beziehungsweise eine Einführung in dieses Thema. Auch Begründungen und Entscheidungshilfen für das herangehen an dieses Thema fehlen nicht. Aber Vorsicht, es ersetzt in keiner Art und Weise Bücher, welche sich der Theorie dieses Themas widmen. Auch hier legt der Autor wieder Wert auf Kürze und bringt es wieder sehr gut auf den Punkt.
Nun folgt die Implementierung der Models.

Mit Hilfe der Verwaltung von User Accounts wird die Implementierung von Formularen vorgestellt. Hier wird vorgestellt, wie ein Formular zugleich auch ein Eingabefilter für Models sein kann.

Der Einkaufskorb dient danach der Vorstellung des Sessionhandlings von Zend Framework. Danach folgt auch gleich das Thema Authentifizierung und Autorisierung. Hier werden zwei Komponenten des Zend Framework vorgestellt: Zend_Auth und Zend_Acl. Die Verbindung mit den Models wird ebenso vorgestellt. Abgeschlossen wird die Storefront Application mit einem Adminbereich.

Danach folgen noch Ergänzungen, wie zum Beispiel die Kommunkation zwischen Modulen und die Implementierung von Services. Weiter geht es mit Performance Optimierungen, dem ein ganzes Kapitel gewidmet ist, und abgeschlossen wird das ganze mit dem umfangreichen Thema Unittesting. Auch hier wird dem umfangreichen Thema in Form eines ganzen Kapitels Platz eingeräumt.

Fazit

Ein tolles Buch, da es die Themen knackig abhandelt und nicht zu viele Codebeispielet im Buch abdruckt. Man kann dieses Buch tatsächlich lesen, ohne nebenzu programmieren zu müssen, auch wenn dies schwer fällt.

Für mich ist es DAS Buch, welches bisher zum Thema Zend Framework gefehlt hat. Ich kann es nur jedem sehr ans Herz legen, dieses Buch zu kaufen.
0Kommentar7 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden