Kundenrezensionen


22 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen as close as you can get to reality ...
"Nothing to envy" tells the stories of 5-6 persons from North Korea who ended up escaping to the South. Barbara Demick interviewed people from one city in North Korea and was thereby able to check the narratives making it very likely that the accounts of the people interviewed are as factual as possible. I am very impressed by the approach: too often we go for the...
Veröffentlicht am 28. Februar 2011 von Kirsten Dierolf

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Stories are good.
Read this book if you want to understand more about life in North Korea, and communism. The book starts really well, but then drifts off in a tabloid news kind of read. The dry tone intensifies especially to the end, and makes the read not that great.
Vor 13 Monaten von Bogdan Mustiata veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen as close as you can get to reality ..., 28. Februar 2011
Von 
Kirsten Dierolf (Friedrichsdorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nothing to Envy: Real Lives in North Korea (Taschenbuch)
"Nothing to envy" tells the stories of 5-6 persons from North Korea who ended up escaping to the South. Barbara Demick interviewed people from one city in North Korea and was thereby able to check the narratives making it very likely that the accounts of the people interviewed are as factual as possible. I am very impressed by the approach: too often we go for the dramatic and emotionally touching effect rather than for intersubjectively agreed narratives (aka "the truth"). Demick also makes a point of mentioning that the people who had the courage to escape from a terrible regime were people who are singleminded and that just this singlemindedness can also pose a problem in South Korean (or any other) society: what is heroism in one context can be stubbornness and a resistance to fit in in another. Apart from these more philosophical learnings, I really appreciated how Demick tells the stories of her informants: respectfully, as truthfully as possible and emotionally compelling. When I read "Nothing to Envy", I had actually wanted to read on a train ride just for a bit after a long day of teaching and had already packed a few DVDs to watch in case I get tired of reading. I never stopped turning pages until I had finished "Nothing to Envy".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Einblicke in das Alltagsleben, 28. September 2010
Der Journalistin Barbara Demick gelingt es, in diesem Buch sehr gut, dem Leser Eindrücke in das Alltagsleben unterschiedlicher Nordkoreaner, Männer wie Frauen, zu geben und die Schicksale schließlich in deren Flucht nach Südkorea zu beenden. Dies schafft die Autorin durch einen sehr lebhaften, unverblümten und gut lesbaren Stil, der vielen Journalisten zu eigen ist.
Das Buch ist vor allem deshalb empfehlenswert, weil es auch auf seltene Momente wie eine Romanze zwischen zwei jungen Menschen eingeht, wie man sie vielleicht aus
der Zeit des Kalten Krieges kennt oder wie sie viele sogar erlebt haben! Unglaublich berührend und bildhaft beschreibt Demick einzelne Gespräche, die sie mit den tristen Bildern des nordkoreanischen Alltags und dem Machtapparat Kim Jong-Ils umspannt. Natürlich schreibt eine westliche Frau und kein Nordkoreaner selbst diese "Memoiren" nieder, doch gelingt es ihr in ihrer Sprache, Gefühle und Spannung vermitteln. Dieses Buch hat die Qualität eines mitreißenden Romans, ist aber kein Roman.
Besonders lesenswert ist die letzte Phase, auf die sehr wenige Nordkorea-Autoren in ihren Büchern eingehen: Die der Verarbeitung von Erinnerungen und den Problemen einer Integration in die südkoreanische Lebenswelt, die sich grundsätzlich von der Welt, in der die Flüchtlinge aufwuchsen, unterscheidet.

Für alle, die sich für das alltägliche Leben in Nordkorea interessieren, gibt das Buch sicherlich Eindrücke, politische und historische Hintergründe kann man aus anderen Fachbüchern heranziehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Stories are good., 6. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Read this book if you want to understand more about life in North Korea, and communism. The book starts really well, but then drifts off in a tabloid news kind of read. The dry tone intensifies especially to the end, and makes the read not that great.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Excellent, 22. Januar 2012
This is just an excellent book. It gives a good insight in daily North Korean lives. That's all I have to say.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Startling insight into life in North Korea, 3. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Nothing to Envy: Real Lives in North Korea (Taschenbuch)
I thought this was one of the most interesting books I have ever read. It contains a detailed, objective account of life inside this secretive state. The picture near the beginning that shows the darkness that descends over nearly all of the country at dusk is incredible. It's packed full of facts about the ordeals and trials that the common people face. To read that the children only receive presents on "The Great Leader's" birthday and not their own is sad enough but when you get to the part about the detention centres it really is heart breaking. That said, I feel it is important that we know what goes on behind the facade and for that reason this excellently written book should be compulsory reading.

If you like this, I also recommend the peerless Kate Adie's book, "The Kindness of Strangers. The Autobiography". Both made deep and lasting impressions on me.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Brilliant book!, 17. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nothing to Envy: Real Lives in North Korea (Taschenbuch)
Very informative book. If you're interested in finding out about North Korea, this is a really compelling way of doing so. I real page turner.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Chilling, 21. März 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nothing to Envy: Real Lives in North Korea (Taschenbuch)
this book gives you a bonechilling view into a ountry without hope , without real friendship, without any hope
a country where your husband ,wife or even your parents can become your enemy with just 1 spoken word
where death and despair are just one conversation with the wrong person away
Nothing to envy is a good title but a heavy understatement
heavy read but absolutly worth it
you think your life is bad , you have no idea what bad is if you have never read anything about north korea
Eyeopening and a devinitive MUST READ for ever youngster in the first world
this book puts a perspective on how good any life in the first world actually is
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Life as usual, 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
This is the first book I ever read about North Korea and I must say that it was a truly enlightening read. The book follows the life stories of several people living in North Korea - their hardships, the rise and fall of fortunes, and the evolution of daily life in North Korea over decades. I couldn't put it down.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gibt es so was noch?, 8. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Augenoeffnender Blick in eine geschlossene Welt, die gar nicht mehr existieren duerfte! Wie der kuerzliche Besuch eines US Veteranen jedoch zeigt, dauert die Paranoia an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 19. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nothing to Envy: Real Lives in North Korea (Taschenbuch)
Der Artikel in gutem Zustand und der Versand erfolgte schnell und unkompliziert. Das Buch an sich ist absolut zu empfehlen, da es die politische Situation in Nordkorea gut leserlich darstellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nothing to Envy: Real Lives in North Korea
Nothing to Envy: Real Lives in North Korea von Barbara Demick (Taschenbuch - 8. Juli 2010)
EUR 10,50
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen