Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Broschiert|Ändern
Preis:15,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Februar 2016
Zur Qualität der Übersetzung kann ich nichts sagen, gut geschrieben finde ich es alle Male. Was mein Vorredner vielleicht meint und was ich auch blöd fand ist die Nutzung der Eigennamen wie 'Servitors' statt 'Servitoren', 'Terminators' statt 'Terminatoren', 'Astropaths' statt 'Astropathen', etc. Hier wurde also einfach nicht übersetzt? Das war aber alles was mir auffiel, habe ich halt für mich im Kopf umgebogen, da bin ich echt mehr Leid gewohnt *verächtlich in Richtung Heyne Verlag guck*

Auch wenn hier in der Vergangenheit wenig Begeisterung für "die Bücher mit den Kurzgeschichten" geäußert wurde, kann ich dieses Buch in jedem Fall uneingeschränkt empfehlen. Es kommen einige mehr als Interessante Infos zum Hintergrund (Fluff) dabei rum.

Im Einzelnen sind es sieben Kurzgeschichten:

Im Besonderen die erste (Imperial Fists) ist grandios und zu meiner Überraschung aus der Ich-Perspektive geschrieben, was sich erstmal etwas seltsam anfühlt, aber irgendwie ziemlich cool ist!
Es ist die Geschichte von Alexis Polux und der Schlacht gegen die Iron Warriors im Phall System, geschrieben von John French den ich bisher so nicht auf dem Schirm hatte. Geht echt voll ab ;p

Die zweite Geschichte ist wirklich seeehr Kurz. Konrad Curze - Night Haunter - Primarch der Night Lords, wie nicht anders zu erwarten ist er halt kein sonderlich umgänglicher und freundlicher Kerl.

Die dritte ist auch sehr kurz und zeigt wieder einiges an Gedanken rund um Rogal Dorn auf und die Befestigung von Terra und im Besonderen des Imperialen Palastes. Wer wie ich geradeaus durch die Horus Heresy liest hört das nicht zum ersten Mal aber es festigt halt weiter das Bild um den Primarchen der Imperial Fists und die ja noch immer ausstehende Schlacht um die gute alte Mutter Erde.

Die vierte fand ich sehr cool. Mars. Mechanicum und Kaban Maschine. Wie gesagt wer geradeaus durch die Bücher liest wird hier denken - Mensch da war doch was gewesen ;p

Die fünfte Geschichte dreht sich mal wieder (im positiven Sinne) um das Landungsfeld Massaker auf Istvaan 5. Corvus Corax gibt hier alles. Diese Geschichte zeigt wieder was mir so gut an der Horus Heresy gefällt es wird gnadenlos von links nach rechts nach vorne und nach hinten Gesprungen (Story Zusammenhänge) aber es gibt eben diese Zusammenhänge und es passt dann alles schön zusammen. Mit anderen Worten diese Story ist der Vorlauf zu dem Raven Guard Buch (Falsche Erlösung).

Die sechste ist sehr Interessant, sehr kurz und ich hab's irgendwie nicht ganz gerafft - lest selber ^^

Die siebte ist wie die erste der Hammer!! Night Lords gegen Dark Angels und einer der coolsten Bada**-Guys der Bücher -> SEVATAR!!! Auch geradeaus alle Bücher gelesen? Ja? Dann hattet ihr schon das Vergnügen, der geht echt ab wie ein explodierender Promethium-Kanister :D

Viel Spaß beim Lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Es ist gutes Buch aber leider nur eine maximal mittelmäßige Übersetzung.
Als Fan sollte man es trotzdem lesen.

Ich kann persönlich die englische Originalversion empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden