Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbares Buch, 28. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Shades of Gray (Taschenbuch)
Ich habe mir dieses Buch aufgrund der sehr positiven Rezensionen auf Amazon.com gekauft und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist mein erstes von dieser Art, denn es geht um die Liebe zwischen zwei Männern. Von dem Inhalt her möchte ich hier nicht zu viel verraten, denn eigentlich reicht die Kurzbeschreibung weiter oben schon aus.
Der FBI Agent Miller Sutton möchte den Drogenbaron Hinestroza endlich hinter Gitter bringen und dabei soll ihm sein ehemaliger Laufbursche Danny Butler helfen. Danny ist für ihn anfangs nur eine Art Mittel zum Zweck. Doch als er aufgrund eines Zwischenfalls Danny selbst in Sicherheit bringen muss und mit ihm dann in der weiteren Zeit eines der "geheimen FBI Appartments" teilt, lernt er die Person Danny wirklich kennen. Und er entdeckt Gefühle, die tief in seinem Inneren verborgen waren. Zunächst kämpft er dagegen an, doch dann... :)

Brooke McKinley schreibt meiner Ansicht nach sehr lebendig, es wird nicht langweilig. Leider ist es ein wenig kurz. Wenn man einmal angefangen hat, möchte man am liebsten gar nicht mehr aufhören. Die Charaktere sind jedenfalls sehr sympathisch, allem voraus natürlich die Hauptcharaktere Danny und Miller. Werde es auf jeden Fall nicht das letzte Mal gelesen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 10. Juli 2011
Von 
javelinx - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shades of Gray (Taschenbuch)
Miller Sutton hat in 7 Jahren beim FBI eine steile Karriere hingelegt. Kaum einer versteht es wie er, das Vertrauen der Verdächtigen zu erringen und dann das Gesetz in aller Schärfe durchzudrücken. Bei der Wahl seiner Mittel ist er nicht zimperlich - da wird einem Verdächtigen schon mal die ärztliche Versorgung vorenthalten, oder wenn er sowieso verwundet ist, kann ja mal der Finger in die Wunde rutschen. So macht es ihm zunächst auch nichts aus, den Drogenkurier Danny Butler unter Druck zu setzen, damit dieser ihm belastendes Material gegen den Drogenboß Hinestroza liefert; wenn nicht freiwillig, dann eben mit einem Trick.
Daß dieser damit zur Zielscheibe wird und in Lebensgefahr gerät, beginnt Miller erst zu hinterfragen, als er Danny im Zeugenschutz in seine Obhut bekommt und näher kennenlernt. Die Erkenntnis, daß auf Seiten des Gesetzes nicht alles so sauber läuft, wie es auf den ersten Blick scheint, und daß auch ein Krimineller ein Mensch mit guten und schlechten Seiten sein kann, läßt sich nicht länger verdrängen. Dies ist nicht die einzige Wahrheit, die Millers bisheriges klares Gut-und-Böse-Weltbild ins Wanken bringt.

SHADES OF GRAY bietet auf der Basis eines eher klassischen Ausgangsszenarios einen gut konstruierten und sehr spannenden Gay Thriller, der durch die tiefgründige Ausarbeitung der Charaktere überzeugt. Ausgehend von der Gefangennahme Dannys wird die weitere Handlung mit Rückblenden in die Vergangenheit beider Hauptcharaktere erzählt und geschildert, wie sich die beiden näherkommen und damit vor allem Millers Denken eine bemerkenswerte Wandlung unterläuft.
Die Fassade eines stromlinienförmigen Bilderbuch-Karriereagenten mit Apartment, Verlobter und Familienwunsch bekommt aber nicht nur Risse, als er seine Anziehung zu Danny nicht mehr leugnen kann, sondern auch im Hinblick auf Gesetze und Gerechtigkeit, und hier tun sich die eigentlichen Abgründe der Story auf. Mißhandlung eines Verdächtigen, an Folter grenzende "Ausrutscher" beim Verhör, erzwungene Kooperation, Bestechlichkeit von Polizeibeamten - als wäre das nicht schon schlimm genug, werden kriminelle Zeugen einfach fallengelassen, wenn sie ihren "Zweck" erfüllt haben und der Zeugenschutz ausläuft...
Durch diese Zwischentöne wirkt die Geschichte vielschichtig und bietet mehr als die bewährte Konfrontation zwischen Cop und Kriminellem. Darüber hinaus kommen in der Handlung mehrere sehr gewalttätige Folterszenen vor, die schwer auszuhalten sind. Diese sind zwar nicht reißerisch ausgestaltet und gehören zur Handlung; dennoch wäre hier weniger mehr gewesen, ohne daß die Handlung und der Plot darunter gelitten hätten.

Insgesamt ein sehr gutes und vielschichtiges Buch, das kritisch mit dem Rechtssystem umgeht und durch die ausführliche Charakterisierung der Hauptfiguren besticht. Wer einen Thriller mit einer ähnlichen Ausgangssituation, aber einer weniger harten Gangart lesen möchte, sollte "Zero to the Bone" von Jane Seville ausprobieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Spannung und Romanze, 31. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch verbindet beides wirklich sehr gut und kein Aspekt kommt zu kurz. Außerdem sind die Figuren gut entwickelt und die Sprache ist nicht zu platt, wie das sonst bei solchen Romanen oft der Fall ist. Ich hab es sehr geren gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Truly Awesome, 27. November 2012
Von 
Mark Wills "wtrejana" (Rommerskirchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
WHAT A TRULY AWESOME BOOK!!!! I'm sat here trying to write a review after being left breathless from a real rollercoaster ride of emotion. It's not very often a book keeps me up past my bedtime curfew, but I couldn't put this book down and ended up reading until the wee hours of the morning. Will definitely regret that at work today lol!

What I loved about this book? It's passionate, but not too soppy. The feelings for me were very real. Two guys battling against very different backgrounds and histories, but determined in their feelings and love they have for each other that they can "make it". Love really can make a difference! For me the most piognant thing about this book was looking at how life deals us all a hand from a deck of cards and depending on which ones we get dealt and how we choose to play them, can turn your life in the one direction or the other and second chances.

I found myself totally enamoured with the drug runner Danny and getting exceedingly infuriated with the FBI agent Miller. Although on opposing sides the way they behave also has a lot of parallels and similarities that can be drawn. This book shows there is never any black and white, no absolute rights or wrongs and lives up to it's title that everything is always something in between and a "Shade of Gray"

The author lets you really get into the heads of the characters, what they are thinking and have experienced in the past which makes them what and where they are today. I personally however was very grateful for the HEA ending after such a bumpy ride emotionally to get there.

This book will remain in my head for a long time and no doubt will get a re-read at some stage.(less)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schön!, 22. September 2012
Von 
Zoltan Carnovasch (Bavaria) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Shades of Gray (Taschenbuch)
Miller Sutton ist ein knallharter FBI-Agent, der seine wahren Gefühle hinter der professionellen Maske verbirgt. Danny Butler ist ein kleiner Drogenkurier, ein Fisch im Netz des berüchtigen Drogenbosses Histenozra. Der steht schon lange auf Millers To-Do-Liste und er beschattet Danny. Als dieser von der Polizei in Gewahrsam genommen wird, ist es die Gelegenheit, um ihn in ein Zeugenschutzprogramm einzuschleußen. Danny und Miller verbringen deshalb viel Zeit miteinander, und Miller, der seit seiner Jugend verleugnet, dass er eigentlich schwul ist, fühlt sich immer mehr zu Danny hingezogen. Aber ist er nicht einfach ein kleiner Krimineller, eine gescheiterte Existenz? Und was ist mit Millers Plänen, seine Verlobte zu heiraten, und seiner Karriere? Die Affäre mit Danny setzt das alles aufs Spiel ...

Nach "Symmetry" brauchte ich eine schwule Romanze, die etwas leichtfüßiger daherkommt und vor allem gut ausgeht. Das stilvolle, aber sexy Cover hatte mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Diese Romanze ist sehr stark figurengetrieben. Miller muss sich seiner Gefühle klar werden, und Danny wird von seiner Vergangenheit verfolgt. Nachdem die beiden Männer zueinander gefunden haben, kommen einige rasante, spannende Seiten, da Histenozras Männer ihnen auf den Fersen sind. Aber Miller ist durch die Liebe zu Danny vollkommen aus der Bahn geworfen, und Danny hält sich selbst für dieser Liebe unwürdig, weshalb er alles auf eine Karte setzt, um Miller von Histenozras Abschussliste zu bekommen. Das Finale ist packend und dramatisch. Es folgt noch ein schöner letzter Teil - Miller räumt in seinem Leben auf, Danny kommt in ein Jobprogramm für Ex-Knackis; die beiden haben sich aber getrennt, da Danny glaubt, Millers Leben zerstört zu haben. Sehr schön wurde erzählt, wie sie mit ihrem Leben wieder zurecht kommen und wieder zueinander finden.

Eine sehr schöne Romanze, die durch die Hintergründe und Lebenskrisen der Figuren auch z.T. richtig Tiefgang hatte. Die Sexszenen waren schön und nicht aufgesetzt - und auch nicht überbordernd. Die romantischen Höhen und Tiefen wirkten sehr berührend und authentisch. Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen mir gefiel dieses Buch sehr..., 1. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shades of Gray (Taschenbuch)
Besonders mochte ich die beiden Hauptfiguren- hochinteressante Charaktere, die einen von der ersten bis zur letzten Seite an dieses Buch fesseln.
Die Story ist sehr spannend mit intensiven Emotionen und dadurch immer wieder überraschenden Wendungen.
Ich würde gerne mehr von der Autorin lesen & fand den Roman klasse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfache story, gut durchgearbeitet, 21. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Shades of Gray (Taschenbuch)
die Story an sich ist eher erprobt als innovativ. Sie ist jedoch gut durchgearbeitet, bei Tempo und Sprache hatte ich nichts auszusetzen -- tatsächlich hat mich das Buch am Schluss nicht losgelassen bis ich durch war. Ist lange nicht mehr passiert...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Shades of Gray
Shades of Gray von Brooke McKinley (Taschenbuch - 19. Oktober 2009)
EUR 15,47
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen