Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Kompromisslos brutale Mischung aus James Bond und Russ Meyer- der beste Wallace Wood aller Zeiten!, 23. März 2014
Von 
Jo84 (Minden, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Cannon (Gebundene Ausgabe)
Wallace Wood (1927-1981) war einer der einflussreichsten amerikanischen Comiczeichner überhaupt. Ab ungefähr 1950 begann er im Comicbereich zu arbeiten, zuerst in "realistischen" Titeln von EC Comics wie "Tales From The Crypt", "Two-Fisted Tales","Shock Suspense Stories" oder "Weird Science",ab 1952 auch im Humorbereich für das damals neu gegründete Magazin "Mad", welches ihn zum Superstar unter den Zeichnern machte. Es folgten noch viele Meilensteine in seiner Karriere, bevor er sich 1981, mittlerweile todkrank und ohne Aussicht auf Besserung, entschied, freiwillig aus dem Leben zu scheiden.
Der sexy Newspaperstrip "Cannon" erschien 1970 bis 1973 in dem Magazin "Overseas Weekly", welches für amerikanische Streitkräfte ausserhalb des eigenen Landes publiziert wurde, und stellt für mich seine brillianteste Arbeit dar. Der 290 Seiten starke HC-Band im Querformat 19 x 28 cm enthält eine Einführung von Howard Chaykin, einen Anhang mit mehreren interessanten Artikeln und eine Kurzbiografie über Wood. Der Comic selbst ist in s/w gehalten, unheimlich gut gezeichnet und besticht nebenbei noch durch seinen äußerst kunstvollen Einsatz von Rasterfolie. Er spiegelt den kalten Krieg auf seinem Höhepunkt wider ,ist brutal und knallhart und stellt eine Art James Bond in Extrem dar. Cannon ist immer von megascharfen Frauen umringt, seien es Verbündete oder feindliche Spioninnen, denen es die Situation so gut wie nie erlaubt Kleidung zu tragen. Cannon ist ein eiskalter Agent,fast schon mehr Maschine als Mensch, und nicht fähig zu lieben. Aber "Liebe machen" beherrscht er dafür umso perfekter. Seine Abenteuer sind spannend, actionlastig, megasexy und auch ein bißchen fadenscheinig, wenn es darum geht, Frauen um jeden Preis nackt rumrennen lassen zu müssen. Also ein fetter Spaß für alle männlichen Voyeure und Chauvinisten. Und Frauen würden doch sowieso keine Wallace Wood-Comics kaufen,oder?
Im Anhang kommen übrigens noch 10 Farbseiten zum Abdruck, weil auch Ausschnitte aus dem Nachfolgcomic "Heroes,feat. Cannon" zum Abdruck kommen, die Wood später zusammen mit Steve Ditko schuf. Ein rundum empfehlenswerter Prachtband,jeden Cent wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Cannon
Cannon von Wallace Wood (Gebundene Ausgabe - 6. Mai 2014)
EUR 23,12
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen