Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


43 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ausgeraubte Männerkleiderschränke
Wieder eine neue-alte Idee aus Japan. Aber keine schlechte.
In diesem schmalen kleinen Buch wird beschrieben, wie Frau den Kleiderschrank des Partners ausrauben und von längst überfälligen Hemden und Shirts befreien kann, die entweder altmodisch, zu klein, ungeliebt oder bereits etwas abgetragen sind. Die Beute verwandelt sie mit einfachen Mitteln in...
Veröffentlicht am 15. Februar 2012 von G. Dubil

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur für Elfenschlanke
Eine japanische Modeschöpferin verwendet Herrenkleidung, um daraus Damenkleidung zu machen, schräg, witzig, pfiffig. Sie geht dabei stillschweigend davon aus (und deshalb gibt es nur 3 Punkte), dass ein Herren-T-Shirt Größe XL der Dame, die es in abgewandelter Form tragen wird, um Häuser zu weit ist. Tja. Mir passen Herren-XL-T-Shirts ganz genau...
Vor 6 Monaten von Fadenhexe veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

43 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ausgeraubte Männerkleiderschränke, 15. Februar 2012
Von 
G. Dubil "Cathouse13" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cut-Up Couture: Edgy Upcycled Garments to Sew (Taschenbuch)
Wieder eine neue-alte Idee aus Japan. Aber keine schlechte.
In diesem schmalen kleinen Buch wird beschrieben, wie Frau den Kleiderschrank des Partners ausrauben und von längst überfälligen Hemden und Shirts befreien kann, die entweder altmodisch, zu klein, ungeliebt oder bereits etwas abgetragen sind. Die Beute verwandelt sie mit einfachen Mitteln in Damenkleidung und spart auf diese Weise sogar noch Geld.
Soweit das Konzept.
Tatsächlich gelingt es der Autorin Koko Yamase, schlichte Männerkleidung in zum Teil richtig originelle Damenkleider umzufunktionieren. Manches ist auf den ersten Blick gewöhnungsbedüftig- z.B. wenn aus einem Hemd ein Rock wird und die Ärmel als Verzierung oder Bindeelement einfach drangelassen werden. Oder wenn Ärmelmanschetten ineinandergeknöpft einen Rocksaum bilden.
Aber gerade das macht an der Sache Spaß: Es wird nur wenig weggeworfen, die Verwendungsrate der alten Kleider ist ziemlich hoch.
Oft werden nur Ärmel gekürzt, Schultern abgeschnitten, Hemden und Shirts geteilt und Schals aneinandergenäht. Das Ergebnis ist teilweise verblüffend und auf jeden Fall ungewöhnlich. Solche Kleider trägt mit Sicherheit kaum jemand. Dabei sind die meisten davon trotz ihrer ungewöhnlichen Optik entschieden "tragbar", viele schön weit und bequem. Die Anleitungen befinden sich meistens auch direkt bei den abgebildeten Fotos.

Angesprochen werden vom Stil her Fans des Minimalismus oder zum Teil auch des Konstruktivismus, es gibt aber auch einiges an "süßen" Kleidchen, Tops und Röcken , die sich eher an Teenager richten. Dementsprechend werden die Modelle auch nur im ersten Teil an erwachsenen Frauen gezeigt, im zweiten Buchteil sind es sehr junge Mädchen, die die Kleider präsentieren.
Hat man sich erst mal an den Gedanken gewöhnt, dass es sich um ehemalige Herrenkleidung handelt, sind einige kreative Umsetzungen möglich. Ich finde, die Schnitte und Modelle lassen viel Raum für eigene Interpretationen und vor allem: Auch Damenblusen und Shirts kann man auf die gleiche Weise umarbeiten!
Die Techniken sind zum größten Teil so einfach, dass auch Nähanfänger damit klarkommen sollten. Allerdings wäre es nicht schlecht, wenn wenigstens ein paar kleine Kenntnisse schon vorhanden wären, da die Anleitungen relativ knapp sind. Dafür sind sie aber wenigstens gut bebildert. Die einzelnen Kleidungsstücke sind auch sehr gut fotografiert, teilweise in schwarz-weiß, teilweise farbig.

Manche der Projekte erfordern einiges an Zerstörung. Z.B. die Tasche aus diversen Hemdenkrägen. Man kann das aber auch umgehen, indem man aus Stoffresten einfach neue Krägen näht und damit die Tasche bastelt. Es ist auch fraglich, ob immer so viel im Kleiderschrank des Partners zu finden ist, dass man gleich mehrere der Modelle damit nähen kann. Oder ob der so Beraubte sich das auch gefallen lässt. Aber notfalls kann Frau ja auch ihren Eigenen Kleiderschrank durchforsten und kreativ tätig werden.

Mir haben ein paar der Farbzusammenstellungen und Muster nicht so gut gefallen- aber das ist individueller Geschmack und man kann ja aus dem eigenen vorhandenen Material frei kombinieren. Davon sollte man sich also nicht abhalten lassen.
Unangenehm finde ich, dass eines der beiden erwachsenen Models, die die Kleider präsentieren, extrem abgemagert wirkt, da klappern wirklich die Knochen. Meiner Meinung nach ist das kein gutes Beispiel. Glücklicherweise sind die anderen Models etwas normaler proportioniert.

Das Buch ist aus meiner Sicht auf jeden Fall sinnvoll und den Preis wert. Für Hobbyschneiderinnen, die auf der Suche nach Originellen Ideen sind mit Sicherheit eine Fundgrube.

Inhalt:

1.Drapierte Bluse aus einem Sweatshirt - Kurzarmbluse mit überschnittenen Schultern und hochgeraffter Front

2. Tunika aus zwei T-Shirts- Weite jackenähnliche Tunika, vorne mit Satinbesatz und Schleife

3. Oberteil mit "Schößchen" aus einem Damen- und einem Herren-T-Shirt, hinten bleiben die Ärmel des Herrenshirts daran, Verzierung mit Samt oder Satinband

4. Bluse mit doppelten, überschnittenen kurzen Ärmeln aus einem Sweatshirt

5. Ballon-Top mit Halbärmeln aus einem Sweatshirt

6. "Skulptur"-Kleid ohne Ärmel mit gerafftem Kragen

7. Bluse mit geknöpften Schultern aus zwei Sweatshirts, keine Ärmel, überschnittene Schultern

8. Langer Abendmantel mit Taschen aus Sweatshirts

9. Cape aus zwei unterschiedlich farbigen Sweatshirts mit Schleife an der Front

10. Taillenkurze weite Bluse mit gerafftem Kragen und Schleifeaus einem T-Shirt, Halbärmel

11. Ärmelloser Jumper aus einem T-Shirt

12. Schulterfreies Top mit Gummizug und großer Schleife aus Ärmeln, aus einem Sweatshirt gemacht

13. Weites Sommerkleidchen mit Schleifen an den Schultern und Volant aus zwei Männerhemden

14. Bluse mit Kimonoärmeln und Knopfleiste aus drei Männerhemden

15. Schulterfreies Kleidchen mit Gummizug- auch als Rock tragbar- aus zwei Männerhemden

16. Weites Kleid mit hoher Taille und halblangen Ärmeln aus drei Männerhemden, wobei alle sechs Ärmel als Dekoelement dranbleiben

17. Kurzes Oberteil, bzw. Weste aus zwei Männerhemden, Knopfleiste und kurze überschnittene Ärmel

18. Träger- bzw. Schürzentop aus einem Männerhemd

19. Ärmellose Bluse mit Trontschleife und Knopfleiste aus einem Männerhemd

20. Weites Top mit Nackenträger aus Herrenhemd

21. Langes Tunikakleid mit "Frontschürze", langen Ärmeln und Knopfleiste aus zwei Herrenhemden

22. Halbarmbluse mit hohem Bund und kontrastfarbigem Rücken mit Knopfleiste aus zwei Herrenhemden

23. "gepatchte" Bluse mit Halbärmeln aus einem Herrenhemd

24. Halternecktop mit gekreuzten Trägern aus einem Männerhemd

25. "Arm-in Arm"-Rock aus zwei Herrenhemden, bei einem werden die Ärmel belassen und im Rücken gebunden

26. Ballonrock aus mehreren kontrastfarbigen Ärmeln, an Bund und Rand werden die Manschetten verknöpft

27. Raglan T-Shirt mit Ärmeln aus Herrenhemd

28. Tasche aus Hemdenkrägen

30. Weste aus zwei breiten Herrenschals

31. Kurze Halbarmbluse mit integrierter Krawatte am Ausschnitt

32. Ponch- bzw. Rock aus Herrenschals

33. Poncho aus vier Herrenschals

34. Mini-Poncho aus zwei Männerschals

35. Langarmshirt mit an der Front integrierter Krawatte
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr brauchbares Büchlein, 15. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Cut-Up Couture: Edgy Upcycled Garments to Sew (Taschenbuch)
Dieses schlicht gestaltete Büchlein hat mich begeistert. Die vorgestellten Ideen sind allesamt recht brauchbar. Für jede Figur ist etwas Tragbares dabei. Gerade auch die unkonventionelle Verarbeitung der wiederverwendeten Teile fand ich besonders anregend.Die Anleitungen sind auch recht nachvollziehbar, wenn auch nicht für den blutigen Anfänger gedacht. Bisher meine beste Investition auf diesem Gebiet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Für eine Schneiderin, 31. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cut-Up Couture: Edgy Upcycled Garments to Sew (Taschenbuch)
Buch als Geschenk für eine junge Dame, die gern selbst schneidert, erworben, diese ist begeistert, viele neue Anregungen, mit guter Anleitung für eigene Kreationen ausgestattet,
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Naja...., 5. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cut-Up Couture: Edgy Upcycled Garments to Sew (Taschenbuch)
Naja...ich habe für den Preis etwas besseres erwartet. Mein Geschmack ist dieses Buch gar nicht.
Der Stil ist sehr gewöhnungsbedürftig.....ich hab's mir bisschen anders vorgestellt. Ist halt geschmackssache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur für Elfenschlanke, 3. Januar 2014
Von 
Fadenhexe (Langenlois, Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cut-Up Couture: Edgy Upcycled Garments to Sew (Taschenbuch)
Eine japanische Modeschöpferin verwendet Herrenkleidung, um daraus Damenkleidung zu machen, schräg, witzig, pfiffig. Sie geht dabei stillschweigend davon aus (und deshalb gibt es nur 3 Punkte), dass ein Herren-T-Shirt Größe XL der Dame, die es in abgewandelter Form tragen wird, um Häuser zu weit ist. Tja. Mir passen Herren-XL-T-Shirts ganz genau. Damit fällt ein großer Teil der Modelle für mich unter den Tisch.
Schade.
Für Schlanke ein Hit. Aber auch nur für Schlanke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nett für nebenbei, 23. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cut-Up Couture: Edgy Upcycled Garments to Sew (Taschenbuch)
Hatte etwas mehr erwartet, ansonsten ist das Buch inhaltlich recht interessant und liefert nette Ideen für eigene Arbeiten. Kein must have aber trz nicht zu verachten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen ganz witzig, 13. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cut-Up Couture: Edgy Upcycled Garments to Sew (Taschenbuch)
ist sehr schön photographiert, allerdings zum Nachnähen für mich nicht geeignet

Totzdem schön anzuschauen. Würde es nicht unbedingt wieder kaufen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Cut-Up Couture: Edgy Upcycled Garments to Sew
Cut-Up Couture: Edgy Upcycled Garments to Sew von Koko Yamase (Taschenbuch - 7. Februar 2012)
EUR 14,50
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen