Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ** Dieser Virus steckt uns alle an **, 26. Oktober 2011
Von 
M. Günther (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Seizure: A Virals Novel (Gebundene Ausgabe)
Zuerst einmal möchte ich jedem, der den Vorgänger, Virals, nicht gelesen hat, raten, dieses vorher getan zu haben, denn dieses Buch verrät so ziemlich alles aus der vorhergegangenen Geschichte, worauf es ankommt.
* * *

Nachdem Tori und ihre Freunde wegen der Vorkommnisse ihres letzten Abenteuers ihren Hausarrest abgesessen haben, droht erneut Gefahr für sie. Nicht nur können sie ihre neuen Fähigkeiten noch nicht kontrollieren. Das LIRI-Institut soll wegen schlechter Presse und Geldmangels geschlossen werden, womit alle Angestellten ohne Arbeit und Wohnsitz dastehen werden, da Morris Island dann ebenfalls nicht mehr benötigt wird. Da passt es, dass Tori zufällig über die dreihundert Jahre alte Legende von Anne Bonny und ihrem versteckten Schatz stolpert. Angst davor, das Pack zu verlieren sowie ihre Neugier und Abenteuerlust treiben die Freunde dazu, dass zu schaffen, was keiner vor ihnen geschafft hat. Denn schließlich hatte auch keiner ihre Fähigkeiten. Doch dass sie auf ihrer Schatzsuche dem einen oder anderen auf die Füße treten, lässt keine Zweifel offen, dass sie nicht nur den Schatz finden müssen um das Institut zu retten, sondern auch alles versuchen müssen, nicht selbst zur Legende zu werden.

Ich hatte mich auf dieses Buch gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Seizure knüpft nahtlos an seinen Vorgänger an, wobei dies schwer sein müsste, da "Virals" ein wirklich gutes Buch war. Die Spannung während der Geschichte, die durch die Schatzsuche ihre Höhen und Tiefen hat, ist konstant zu spüren. Die Geschichte an sich ist wirklich gut, denn wer hat als Kind nicht immer davon geträumt selbst einmal einen verborgenen Schatz zu finden? Sie lebt auf den Seiten und man möchte das Buch eigentlich erst aus der Hand legen, wenn man auf der letzten Seite angekommen ist.
Dadurch, dass die Geschichte so gut war, wurde allerdings an der Charakterentwicklung gespart. Es ist nicht wirklich ein Mangel, den ich aufführen möchte. Es ist nur, dass man eigentlich davon ausgehen könnte, dass nach den Ereignissen in der letzten Geschichte, die Protagonisten etwas aus diesen gelernt haben sollten. Dies war nicht der Fall. Und ich kann hier nicht verraten, was genau ich meine, da ich keinem die Vorfreude auf das Lesen vermiesen möchte.

Die Komikheftausdrücke, die ich im letzten Buch als unpassend empfand, waren in diesem zwar auch wieder vorhanden. Es wirkte allerdings nicht so fehl am Platz (dies mag vielleicht daran liegen, dass ich Virals als Übersetzung gelesen habe). Wobei ich, nachdem ich dieses Buch im Original gelesen habe, jedem nur empfehlen kann, dies auch zu tun. Die Sprüche und Ausdrücke die z.B. Hi so sympathisch machen, wirken auf deutsch etwas platt. Außerdem ist die Sprache leicht verständlich.

Jeder, dem "Virals" gefallen hat, wird dieses auch mögen. Jeder, der nach dem ersten Buch immer noch hofft, in Tori eine zweite "Knochenjägerin" zu finden, wird enttäuscht werden. Eine Entschädigung dürfte vielleicht, der kleine, aber nett eingearbeitete Auftritt von Toris berühmter Tante Temperance Brennan sein.

Ich freue mich schon auf das nächste Buch in dieser Serie, "Code", und bin gespannt, was für neue Abenteuer auf Tori, Ben, Hi und Shelton warten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen wieder ein spannender Thriller für Jugendliche, 17. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Seizure: A Virals Novel (Gebundene Ausgabe)
Das LIRI (Loggerhead Island Research Institute), das Forschungsinstitut in dem Torys Vater sowie die Eltern ihrer Freunde arbeiten, soll wegen Etatkürzungen geschlossen werden und sowohl Loggerhead als auch Morris Island drohen verkauft zu werden. Als Tory und ihre Freunde davon erfahren sind sie am Boden zerstört und das nicht nur, weil sie die beiden Inseln so sehr lieben. Wird das Institut tatsächlich aufgelöst, betrifft das natürlich auch die Wohnanlage auf Morris Island und die Mitarbeiter werden nicht nur alle ihren Job verlieren, sondern müssen auch noch umziehen. Die Gruppe um Tory, Hi, Shelton und Ben würde auseinander gerissen werden und jeder von ihnen müsste fortan allein mit den Schüben und ihren Auswirkungen klar kommen.

Um das zu verhindern muss das Team irgendwie Geld auftreiben, sehr viel Geld, und zwar schnell! Deshalb begibt sich das Quartett auf die Suche nach dem verlorenen Piratenschatz von Anne Bonny. Vielleicht ist dieser Plan töricht, denn schon viele haben vergeblich danach gesucht und niemand kann mit Sicherheit sagen, dass der Schatz überhaupt existiert, doch es ist ihre einzige Möglichkeit das LIRI zu retten ...

Auch im zweiten Teil der Serie um die vier Virals begibt sich die Clique wieder auf eine Mission, die viel gefährlicher wird als zunächst angenommen. Denn die Freunde sind nicht die einzigen, die auf der Suche nach Anne Bonnys Schatz sind und ihre Gegenspieler sind wesentlich gieriger, aber vor allem skrupelloser als die Jugendlichen. Sie schweben mehrfach in Lebensgefahr und sind erneut dabei sämtliche Regeln zu brechen.
Die Piratengeschichte, welche auf wahren Begebenheiten basiert, und die Schatzjagd sind äußerst interessant gestaltet und nicht so unrealistisch, wie man zunächst glauben mag. Zum einen ist ihre Suche auch mit vielen Rückschlägen verbunden und zum anderen handelt es sich bei dem Rudel nun einmal nicht um normale Jugendliche. Man begleitet die Gruppe wirklich gern auf ihrem Abenteuer und kann wieder gemeinsam mit ihnen rätseln, Mutmaßungen anstellen und schließlich das Puzzle zusammensetzen.

Kathy Reichs gelingt es scheinbar mühelos die Spannung konstant aufrecht zu erhalten und den Leser immer wieder aufs Neue zu fesseln. Indem sie die recht kurzen Kapitel häufig mit einem kleinen Cliffhanger enden lässt, zwingt sie den Leser praktisch dazu weiter zu lesen bis das irgendwann mal nicht der Fall ist - und solche Stellen sind eher selten.
Ferner schafft sie es den geschichtlichen Hintergrund nie langweilig werden zu lassen, sondern für Jugendliche interessant aufzubereiten und zu schildern, sowie die Neugier des Lesers zu wecken, sodass man sogar selbst ein wenig nachforschen möchte um herauszufinden, was alles tatsächlich der Wahrheit entspricht.

Das Ende ist aufregend, aber trotzdem wieder schön in sich abgeschlossen - ein Cliffhanger ist auch gar nicht nötig um den nächsten Teil freudig zu erwarten. Die Auflösung ist toll und ganz anders als erwartet, insbesondere was den Schatz betrifft.

Neben der Schatzjagd stehen im zweiten Teil außerdem noch die Virals selbst und ihre Fähigkeiten im Vordergrund. Abgesehen davon, dass sie sie natürlich weiterhin geheim halten müssen, wollen sie auch mehr darüber herausfinden. Sie wollen lernen sie zu kontrollieren und erfahren, was für Nebenwirkungen sie haben könnten. Des Weiteren bemerken sie gewisse Unterschiede, was das Potenzial ihrer Fähigkeiten betrifft, so kann Tory zum Beispiel am besten riechen, Hi hat die besten Augen, Shelton das beste Gehör und Ben ist körperlich am stärksten. Sie müssen wissen, wie sie die Schübe auslösen können, aber auch, wie man sie verhindert.
Dieser Aspekt der Handlung wird im zweiten Teil natürlich noch nicht abgeschlossen und wird im dritten Band hoffentlich erneut aufgegriffen und noch näher beleuchtet. Es gibt mit Sicherheit noch vieles, was die Virals nicht über ihre Fähigkeiten wissen.

Geschildert wird die Geschichte, wie schon der erste Teil, aus der Sicht von Tory, die den Leser sogar direkt anspricht und ihm noch einmal kurz die wichtigsten Geschehnisse aus dem Vorgänger zusammenfasst. Daneben gibt es in paar einzelne, aber leider sehr kurz gehaltene, Kapitel aus diversen anderen Perspektiven, die kleine Einblicke in Erlebnisse gewähren, die Tory noch entgehen, die man aber nicht immer sofort der richtigen Person zuordnen kann, was dadurch zusätzlich für Spannung sorgt.

Tory ist wieder sehr sympathisch und man kann sehr gut mit ihr mitfühlen. Das gilt natürlich auch für Shelton, Hi und Ben. Man fiebert mit dem Quartett mit und hofft inständig, dass sie den Schatz finden und das LIRI retten können damit die Truppe nicht auseinander gerissen wird und Tory ihr neues zu Hause nicht schon nach so kurzer Zeit wieder verlassen muss.

In der Fortsetzung gibt es zudem noch eine schöne, wenn auch nur indirekte, Begegnung mit Temperence Brennan, was vor allem den Fans der TV-Serie und/oder der Thrillerreihe für Erwachsene gefallen dürfte.

*FAZIT*
Mit dem zweiten Teil von Virals ist der Autorin Kathy Reichs wieder ein spannender Thriller für Jugendliche gelungen, der alle Erwartungen erfüllt und eigentlich keine Wünsche offen lässt. Lediglich Romantik sucht man vergeblich, aber daran fehlte es schon in der Fortsetzung und das ist auch nicht schlimm, denn diese bieten schon genügend andere Jugendbücher. Es ist schön zur Abwechslung mal einen Roman zu lesen, der auch gut ohne Liebesgeschichte auskommt und sich dadurch sehr gut für beide Geschlechter eignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach spitze, 28. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seizure: A Virals Novel (Kindle Edition)
Super story. Sehr aufregend. Ich freu mich schon auf das naechste buch. Spannende schatzjagd
. Sehr zu empfehlen. Die virals sind eine tolle truppe
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gelungene Nachfolge!, 4. Dezember 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Seizure: A Virals Novel (Gebundene Ausgabe)
Wer Virals kennt, wird diesen Nachfolger genauso mit Spannung verfolgen.
Wer sich einmal die Mühe macht den geschichtlichen Hintergrund zu durchleuchten, findet (auch als nicht Piratenfan) schnell viele historische Wahrheiten, welches dieses Buch gleich doppelt interessant erscheinen lassen.
Einfühlungsvermögen in die Hauptperson ermöglichen den Alltag vergessen zu können.
Für Kathy Reichs-Fans ein "Must have"!!!! Empfohlen sei allerdings tatsächlich Virals zu kennen, um die künstliche Note (Fiktion) in vollen Zügen genießen zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Abenteuer-Roman, 13. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seizure: A Virals Novel (Gebundene Ausgabe)
Als ein großer Fan von Kathy Reichs, musste ich auch dieses Buch lesen, obwohl ich sicher nicht mehr zur Zielgruppe gehöre.
Auch für Erwachsene ist es ein spannender Roman bei dem es einem nie langweilig wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Good read !, 11. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seizure: A Virals Novel (Kindle Edition)
After I enjoyed the first VIRALS novel dearly as a very good read, the follow-up steps in as expected: easy read, nice story, the one or other unexpected turn - all together quite a nice thing for passing by leisuring reading. At times the teenage heroes use a language that is clearly not adequate for the age group - but who cares . . . . still nice book to read and I, personally, am looking forword for part 3 (and/or the respective movies of parts 1 + 2 as the writing is obvioulsy levelled towards casting).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Seizure: A Virals Novel
Seizure: A Virals Novel von Kathy Reichs (Taschenbuch - 12. März 2013)
EUR 6,70
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen