MSS_ss16 Hier klicken Kinderfahrzeuge createspace Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Amazon Weinblog bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen7
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:30,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. November 2010
Dies ist ein exzellentes Lehrbuch zu Common Lisp. Mit diesem 480 Seiten starken Werk hat Conrad Barski nicht nur eine längst überfällige Hommage an Lisp eingereicht, sondern auch allen anderen Autoren gezeigt, wie man Lehrbücher schreibt. Nicht eine ewige Abfolge von Lemma, Satz, Korollar und Übung und noch weniger eine Detaildarstellung einer Programmiersprache, über die der Leser früher oder später einschlafen würde, Nein, Conrad Barski zeigt eindrucksvoll, dass die effektivste Form des Lernens das Spielen ist und dass es auch eigentlich keine wirkliche Alternative dazu gibt.

Was erstmals vor über 20 Jahren in Leo Broadie's "Starting Forth" zu sehen war und vor wenigen Jahren mit der "Head First"-Reihe wieder populär geworden ist, nämlich das Lernen anhand von Bildern und Comics, führt Barski zur Perfektion: Man freut sich beim Lesen einer Seite schon auf die Nächste. Effektiver kann man nicht lernen!

Es ist völlig klar, an wen sich das Buch richtet: An jeden Programmierer! Egal, ob er jemals in Lisp arbeiten wird oder nicht. Die Art und Weise, in der Lisp-Programmierer aufgrund der gewaltigen Eigenschaften der Sprache ihre Aufgaben lösen ist so effektiv, dass jeder Software-Entwickler zumindest Kenntnis davon haben sollte. Das jedenfalls ist die Aufassung des Autors und wer dieses Buch gelesen hat, wird ihm zustimmen.

Ich habe ingesamt elf Bücher über Lisp und dieses hier ist ohne Zweifel neben "Let over Lambda" das beste Lehrbuch darunter. Es richtet sich an den LISP-Einsteiger und an Personen, die schon Erfahrung mitbringen.

Zum Inhalt: Anhand der Implementierung CLISP lernt der Leser in Lisp Computerspiele zu schreiben. Das letzte Drittel des Buches widmet sich dann der Implementierung einer KI für ein 2-Personen-Nullsummenspiel namems "Dices of Doom". Da hier der Minimax-Algorithmus mit Alpha-Beta-Cut zum Einsatz kommt, darf man zu Recht sagen, dass bis in die höheren Weihen der Programmierkunst vorgedrungen wird.

Alles in Allem ist das Buch ein wirklich runde Sache mit einem klaren Konzept und einem ebenso klaren Ziel. Und nicht nur wegen der wirklich putzigen Comics macht es riesigen Spass darin zu Lesen. Daher auf jeden Fall 5 Sterne.
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2011
Lisp gilt als seltsame Sprache uralter Freaks. Dabei ist diese Sprache sehr mächtig und heute noch relevant. Dies unterstreicht das Buch auf sehr humorvolle Weise. Das Buch führt systematisch durch die Grundlagen durch Lisp, und das immer an Hand eines kleinen, selbst zu programmierenden Spiels. Nette Comics lockern das Buch auf, die aber nicht für sich selbst stehen: man erfährt hierbei Hintergrundinformationen wie die Entwicklung der Computersprachen oder der "Kampf" zwischen funktionaler und objektorientierter Programmierung. Was das Buch aber auch modern macht ist, dass man am Ende ein Webbrowser basiertes Spiel in Lisp schreibt, mit SVG als Grafikmedium ! Insgesamt eine sehr gelungene Einführung, die locker geschrieben ist, dabei aber nie das Ziel vergisst: Lisp is fun !
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Land of Lisp zeichnet sich dadurch aus, dass es Programmieren lehrt, und das, nebenbei in Lisp. Damit hebt es sich bestens ab von "gedruckten Tutorials" a la "Java in 21 Tagen", da Land of Lisp wirklichen mehrwert zu Online Dokus bietet. Der Stil ist locker, nicht demotivierend, und bemerkenswert uneitel für ein Lisp Buch. Die Seitenattacken auf imperative Programmiersprachen sind auf ein Minimum reduziert. Die vielen Comics und illustrativen Beispiele sind letztlich einfach nur cool.

Man merkt, dass Land of Lisp keine Kopie von SICP ist, der Ansatz ist wohl eher nicht akademisch. Aber das ist vielleicht auch LoLs Vorteil. Denn Einstiege über das Lambda-Kalkül gibt es ja zu hauf.

Gerade weil Barski nicht die typischsten Lisp/Scheme Einstiegsthemen wählt (Rekursion und Fibonacci, etc.) wird vermittelt dass funktionale Programmierung funktioniert. Insofern ist das Buch viel eher ein Vertreter des bottom-up vs. top-down Standpunkts als der strengen funktionalen Programmierung.

Für jemanden, der Lisp schon zumindest ansatzweise kennt ist es ein durchaus flottes Lesevergnügen. Für Anfänger dürfte es uneingeschränkt empfehlenswert sein, sowohl für Neulinge in Lisp als auch für Programmier-Newbiesohne Vorkenntnisse.

Mein Wunschzettel bei diesem Buch: Eine Scheme Ausgabe. Leider ist es wohl wegen der Vielfalt an Scheme Interpretern schwierig eine gute Basis hierfür zu finden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2011
I awaited this book since it was announced on lisperati.com. This is not just a great Lisp tutorial, but a nice piece of art, containing funny rants on Haskell and main features of Lisp dialects presented as a space battle against alien bug invaders. Programming Lisp is fun and this book makes it fun to learn to program in Lisp, one of the most powerful programming languages out there. And given the book's great paper and cover quality buying it makes it even more worthy. Have fun!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2013
Nice introduction, very easy to read. Very neat introduction to lazy evaluation. Some topics like macros and CLOS are only scratched at the surface.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2013
Als Autocad-Nutzer arbeite ich mit Lisp seit 1987. Das Lesen dieses Buches brachte mich in die nächst höhere Ebene des "Lispelns". Ich habe viele Bücher ausprobiert, keines war so verständlich wie dieses. Die Versprechung des Autoren, das Durcharbeiten seines Buches werde erheblichen Einfluss auf das weitere Programmieren haben, egal in welcher Sprache, hat sich erfüllt.

Das Buch hat mich so überzeugt, dass ich die erste Bewertung meines Lebens zu schreiben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2013
Well written and very interesting book. I didn't expect more than an interesting introduction to lisp and partially to functional programming as well. The book totally fulfilled my expectations. A very nice start to the topic!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden