holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen1
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,04 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. August 2013
Jeff Ryans „Super Mario: How Nintendo Conquered America“ behandelt die steile Karriere des wohl berühmtesten Maskottchens der Welt. Die wichtige Rolle Super Marios während Nintendos kometenhaften Aufstiegs während der 80er und 90er Jahre in Amerika ist nicht von der Hand zu weisen und auf den 304 Seiten ausführlich beschrieben.

Super Mario ist heute bekannter als Mickey Maus und spielt mehr Geld in die Kassen, als so manche Musikband oder Filmfranchises. Von den bescheidenen Anfängen eines japanischen Spielzeugherstellers bis zum heutigen einflussreichen milliardenschweren Unternehmen spielte der italienische Klempner stets eine Schlüsselrolle für Nintendo.

Doch was geschah hinter den verschlossenen Türen? Welche Rolle spielte gerade Hiroshi Yamauchis Schwiegersohn Minoru Arakawa, als dieser Präsident von Nintendo of America wurde? Wieso wurde Shigeru Miyamoto bei Nintendo eingestellt?

Viele dieser Fragen werden beantwortet und es ist faszinierend zu erfahren, was Nintendo vor gut 30 Jahren alles auf sich nahm, um in Übersee erfolgreich zu werden. Das kleine Lagerhaus in dem die Donkey Kong Arcade Maschinen zusammengebaut wurden, die Gerichtsverhandlung zwischen Universal und Nintendo und der Schachzug. um sich die Tetrislizenz zu sichern sind nur ein paar der vielen Themen.

Das Buch berichtet über die Zeitspanne vom ersten Donkey Kong Automaten bis zur Nintendo Wii.
Über 30 Jahre Mario Geschichte werden dabei behandelt, ebenso auch bekannte Persönlichkeiten wie Gunpei Yokoi, Horoshi Yamauchi, Shigeru Miyamoto, Satoru Iwata und und und.

Schade ist jedoch, dass sich Ryan zu oft in Rand-Trivia verstrickt. Zum einen ist es zwar interessant etwas über die Arcade Legende Billy Mitchell zu erfahren, wenn man jedoch dafür so gut wie nichts über Super Mario „Papa“ Shigeru Miyamoto erfährt, muss man sich fragen worauf Jeff Ryan seinen Fokus wirklich gelegt hat.

Wer generell mehr Einsicht in Nintendos Arbeit auch in wirtschaftlicher Hinsicht erhalten möchte sollte sich „Gameboy – Wie Nintendo die Welt eroberte“ näher ansehen.

Bisher ist das Buch nur in der englischen Sprache erhältlich. Ist online aber fast überall zu finden und günstig zu erwerben. Aufgrund des einfachen Schriebstils sollte es auch für englisch faule ganz gut zu lesen sein.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden