summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Dyson DC52 gratis Zubehör Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Oracle Insights: Tales of the Oak Table (Oaktable Press)
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:36,33 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. September 2004
"ORACLE Insights" ist eine Sammlung von Artikeln zum Thema ORACLE von verschiedenen Mitgliedern des OakTable Netzwerks (ein Netzwerk von hervoragenden ORACLE Spezialisten).
Die Artikel kann man grob in drei Kategorien einordnen:
- Wie tunt man die ORACLE DB richtig (Kapitel 2, 4, 5, 6, 7) und worauf sollte man dabei achten
- Beispiele wie man eine Applikation nicht designt und Workarounds falls man doch auf solche Applikationen trifft (Kapitel 3, 8, 10, 11)
- Metartikel zur Geschichte von ORACLE (Kapitel 1) und zu Risk Management Testing und Projekt Management (Kapitel 9)
Die Zielgruppe dieses Buches ist ganz klar der ORACLE Spezialist mit viel Erfahrung. Die Informationen zum größten Teil spezifisch für ORACLE (Ausnahmen im Bereich Systemarchitektur) und nicht auf andere DB System zu übertragen.
Mir hat das erste Kapitel zur Geschichte von ORACLE sehr gut gefallen. Der Autor "Dave Ensor" beschreibt unter anderem Codd's 12 Regeln zu relationalen Datenbanken und deren Implementation in ORACLE (sehr gut meiner Meinung nach). Da ich ORACLE erst mit Version 7.0 richtig kennengelernt habe, war die Geschichte der vorherigen Releases und deren Probleme für mich lehrreich.
Die verschiedenen Tuning Kapitel kann man kurz zusammenfassen mit:
- Hit Ratios und Tuning nach diesen ist schlicht falsch
- ORACLE 10046 Trace verwenden
- ORACLE Wait Interface verwenden
- Tuning nur nach gemeldeten Applikationsproblemen (Responsetime Tuning)
Ich halte die beschriebenen Methoden und Ansätze für sehr richtig. Das Kapitel 7 über CTD = Compulsive Tuning Disorder ist zum Teil sehr lustig.
Die Kapitel zum den schlechten Applikationen sind sehr lehrreich und zum Teil sehr lustig, wenn man selbst so etwas nicht schon gesehen hätte. Die Lehre aus diesen Kapitel könnte sein:
- keine Datenbankunabhängigen Applikationen einsetzen
- Testen, Testen mit Last, Testen unter Produktionsbedingungen
Ich mag dieses Buch unter anderem, weil es verschiedene recht kurze Artikel mit verschiedenem Focus enthält, die man einzeln und recht schnell lesen kann. Die Artikel sind locker geschrieben und zum Teil sogar lustig. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen. Als Zusatz zu diesem Buch sollte man "Optimizing ORACLE Performance" (O'Reilly Verlag) lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden