Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More MEX Shower roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen15
4,0 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,53 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Januar 2011
Zentangle wurde von Maria Thomas und Rick Roberts in den USA als meditative Zeichenmethode entwickelt. Kleine (9x9cm) Karten werden durch Linien in Flächen unterteilt und dann mit einem feinen Pigment Stift mit Mustern gefüllt.
Die grundlegende Philosophie orientiert sich an der japanischen Meditationsform Zen, bei der der Weg das Ziel ist; übertragen: es kommt immer nur auf die Linie an die ich gerade mache - das Ergebnis am Ende wird überraschend sein. Die Unterteilung der Karten wird mit Bleistift gemacht, aber sonst wird mit einem Pigmentstift gezeichnet, also mit schnell trocknender schwarzer Farbe. Grundsätzlich wird eigentlich nicht radiert, denn auch im wirklichen Leben kann man nicht radieren. Das zwingt dazu, sorgfältig und konzentriert zu Werke zu gehen, aber auch dazu, aus den Möglichkeiten die man selbst schafft - und seien es scheinbare Fehler - etwas zu machen, was dann wieder kreativ sein kann. Entspannend ist die Versenkung ins Zeichnen und das Zeichnen immer wiederkehrender Formen.
Für mich war Zentangle auf den ersten Blick rein optisch faszinierend durch die Fülle von Motiven, die scheinbar planlos zusammengesetzt sind und dennoch ein sehr attraktives Bild geben. Eigentlich bin ich niemand, der beim Telefonieren oder Nachdenken einen Stift in die Hand nimmt und herumkritzelt, aber das kleine Format, die Fülle von Mustern und die Herangehensweise haben mich gleich gereizt. An ein A-4-Blatt hätte ich mich nie heran getraut, aber die kleine Karte macht es leicht und auch wenn man sich ungelenk und nicht gerade als Künstler fühlt, hat man am Ende ein überraschend ansprechendes Ergebnis.
Zentangle Basics zeigen Schritt für Schritt in klaren Zeichnungen, wie ein solcher sog. Tangle entsteht. Man braucht nicht mehr als Zeichenkarton, den man auf 9x9 cm zuschneidet, einem Bleistift für die Unterteilung und einem möglichst feinen, schnell trocknenden Filzstift (die von Tanglern benutzten japanischen Micron Pigma Stifte sind bei uns kaum zu bekommen, aber es gibt Pigmentstifte von Rotring). Das Heft zeigt eine ganze Reihe von Mustern, mit denen die geschaffenen Flächen gefüllt werden können, man muß nicht gleich selbst etwas erfinden. Ein paar Englischkenntnisse schaden nicht, aber ich denke, auch einfach mit Hilfe der Zeichnungen kann man sich schon einarbeiten und eine neue Welt für sich entdecken. Auf jeden Fall ist dies auch eine Anregung für das zeichnen mit Kindern.
In den letzten Jahren hat sich eine Szene entwickelt, die am Konzept weiterarbeitet. Zentrum sind die USA. In Europa und speziell in Deutschland ist Zentangle offenbar kaum bekannt. Wenn man Zentangle googelt trifft man auf eine Fülle von Blogs und Flickr streams mit Informationen, ein Kompendium mit ständig ergänzten Mustern und Anregungen, einer wöchentlichen Challenge, Workshops (in den USA - die offenbar einzige zertifizierte Zentangle-Lehrerin in Europa gibt es in den Niederlanden) und am Ende auch der Umsetzung in T-Shirts, Tassen und Schuhen.
0Kommentar|44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2011
Ich habe mir diese Buch (oder vielmehr dieses Heftchen) gekauft, weil ich vor etwa zwei Wochen erstmals auf Zentangles im Internet gestoßen bin. Ich habe Videos angesehen und Blogs durchforstet und die Begeisterung wuchs. Ich habe eigene Versuche gemacht, die aber schnell bei längeren Überlegungen endete, welche Muster (Tangles) ich noch verwenden könnte. Ins Internet gucken? Dauert zu lange.
Also habe ich mich hier für die "Basics" entschieden, um einen kleinen Katalog von Mustern griffbereit zu haben. Das Heftchen ist einladend aufgemacht und weist auf die vielfältigen Anwendungen der Zentangles hin - in der Schule, bei der Gestaltung von Kleidung und Accessoires, als Freundschaftsgabe und für Grußkarten. Allerdings ist die Auswahl der Tangles mit 24 doch sehr gering. Glücklicherweise sind die Seiten so gestaltet, dass man noch das eine oder andere zusätzliche Tangle finden kann :-)

Fazit: Für den Erstkontakt geeignet. Man kann das Heftchen zum Beispiel einem Teenager oder einem kreativen Menschen jeden Alters schenken. Ein gutes Mitbringsel, wenn man die Freundin besucht und die Töchter/Söhne dann gut beschäftigt sind. Wer jedoch tiefer in die Materie eingestiegen ist (via Internet), der legt lieber ein paar Zettel neben den PC und saugt die Anregungen von der Zentangle-Website oder sucht in Blogs und Videoplattformen.
11 Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2013
Mehr durch Zufall bin ich auf die "neue Art der Entspannung" gestoßen und habe gedacht, scheint schnell zu gehen, du malst gerne und nebenher entspannen ist ja auch nicht schlecht. Habe es auch nicht bereut, mir dieses Heft gekauft zu haben. Auch mit meinem alten "Schulenglisch" konnte ich -bis auf ein paar Wörter- alles sehr gut verstehen, aber selbst, wenn man das Englische so gut wie gar nicht versteht, macht es hier auch nichts, denn durch die vielen Schritt-für-Schritt-Bilder erklärt sich das Ganze eigentlich von selbst. Und die Utensilien dazu sind ja nun auch nicht aufwendig, Bleistift, schwarzer Fineliner und Zeichenpapier reichen aus. Manchmal bin ich schon erstaunt, was nur durch ein paar einfache Striche alles entstehen kann- und vor allen Dingen, dass auch mir das gelingt. Was mir nur nicht ganz so gefällt ist, dass alles nur in schwarz gemalt wird, das ist mir auf die Dauer bei manchen Mustern zu düster, aber ich habe mir noch andere Farbstifte gekauft, und in lila sieht es dann meiner Meinung nach nicht mehr ganz so düster aus.
Den einen Punkt Abzug gibt es, weil es halt "nur" ein Heft ist und bei mir noch ein paar Fragen aufgetaucht sind, die das Heft nicht beantworten kann. Es gibt zwar auch viele Informationen darüber im Internet, leider sind die deutschsprachigen Seiten da doch sehr rar gesät. Aber im März erscheint endlich ein deutschsprachiges Buch...es steht schon auf meiner Wunschliste!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2013
Dieses Buch gewährt einen Rundum-Einblick in das Thema Zentangle. Für den Einstieg sehr gut geeignet. Das Buch enthält neben der Geschichte und Beschreibung von Zentangle, Ideen, einige Muster und was ich besonders gut finde, eine Sammlung von Web-Adressen zum Thema.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2012
Zentangle Basics ist eine gute Einführung in das Zeichnen von Zentangles. Es vermittelt in knappen Sätzen Hintergrundwissen und leitet Schritt für Schritt an. Für denjenigen, der gerne zeichnet, macht es Lust auf mehr.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2013
das heftchen hat 19 seiten und ist gut und übersichtlich erklärt,
um einen einstieg in zentangel zu bekommen. schritt für schritt anleitungen mit 1-5 abbildungen.
dann weitere beispiele mit den einzelnen anfangsübungen in einem bild. Buchstaben und Zahlzentangle
und grosse werke auf einer karte, auf kleidung, als mandala, auf spielkarten. 6 seiten mit je 4 abbildungen für ein zentangle.
Insgesamt eine schöne übersicht zum kennenlernen und üben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2013
Ich mache das schon mein ganzes Leben. Trotzdem finde ich hier noch gute Anregungen für neue Muster. Sowohl im Basic Heft, als auch in den Heften. Ich habe inzwischen Nummer 2, 3, 5 und 7.
Die Aufmachung ist ansprechend. Die Muster zeichnerisch leicht nachvollziehbar, da alle in ein paar Schritten gezeigt sind.
Zusätzlich sind als Illustration noch viele Anregungen von verschiedenen Künstlern dabei.
der Preis ist für das dünne Heft etwas zu hoch
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2013
Dieses Buch ist einfach klasse.Auch für Anfänger.Wir zeichnen Muster mitlerweile auch auf Stoff.Man kann herliche Muster selber entwerfen.Es beruhigt und setzt der Fantasie keine Grenzen.Ideal für Kinder ,die sich nicht lange konzentrieren können.Hierbei klappt es wunderbar,weil es Spaß macht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2016
Das Buch ist entgegen der Angabe kein Taschenbuch. Das Format ist viel größer, enthält aber nur sehr wenige Seiten. Auch inhaltlich reicht dieses "Heftchen" bei weitem nicht an vergleichbare Produkte heran. Geht deshalb postwendend zurück.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2013
Für Anfänger geeignet aber keine große Auswahl alle total einfach bin auf diesen gebiet zwar neu konnte aber nach kurzen Probezeichnen alles nachzeichnen schade hatte mir mehr erwartet aber im netz gibt es zum glück genügend anregungen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden