Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen3
3,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. August 2012
Inhalt:

Der Police Detective Kazuha trifft im Rahmen einer Mordermittlung seinen früheren Schulkameraden Hyoudou wieder. Dieser ist mittlerweile zu einem führenden Mitglied einer berüchtigten Yakuza Organisation aufgestiegen.

Hyoudou bietet Kazuha Informationen, die helfen würden, den Fall zu lösen und weiteres Blutvergießen zu verhindern. Doch bekanntlich ist nichts im Leben umsonst - und als Preis für seine Kooperation verlangt Hyoudou, dass Kazuha sich ihm eine Nacht lang hingibt.

Anfänglich nicht ganz so bereitwillig entflammt Kazuha rasch für Hyoudou und das Ganze entwickelt sich zu einer Romeo und Julia Beziehung, die weder auf Seiten der Polizei noch in Yakuza Kreisen auf Akzeptanz stößt.

In einer kleinen Bonusstory wird erzählt wie Kazuha und Hyoudou sich einst in der Schule kennen gelernt haben.

Bewertung des Inhalts:

Dieser Manga ist in jeder Hinsicht perfekt. Zumindest finde ich absolut nichts, das ich daran auszusetzen hätte.

Die Story ist spannend und die Umsetzung sehr dynamisch. Kazuha und Hyoudou müssen nicht nur ihre inneren Konflikte bewältigen, sondern ihre Liebe im wahrsten Sinne des Wortes gegen diverse Angriffe von außen verteidigen.

Um die Romanze herum werden noch andere Handlungsfäden aufgegleist, die für einiges an Action sorgen, und ab und an wird ein wenig wohldosierter Humor eingestreut.

Bei allem bleiben die Gefühle jedoch nicht auf der Strecke. Es gibt einige bewegende Momente, die glücklicherweise nicht vor übertriebendem Pathos triefen. Vieles läuft auch subtil ab, durch kleine Gesten, Blicke sowie durch die die Bereitschaft sich jeweils für den anderen zu opfern, sollte es nötig werden.

Hyoudou ist ein Seme par Excellence - dominant und selbstsicher. Kazuha steht ihm darin in nichts nach. Er ist weit von den typischen schwächlichen kleinen Ükchen entfernt, von denen es im BL Bereich für gewöhnlich nur so wimmelt. Er ist tough auch wenn er gelegentlich hier und da auch einmal errötet.

Bis zur letzten Konsequenz zieht die Mangaka dieses Charakterdesign zwar nicht durch, denn azuha gerät gegen Ende in eine Situation, aus der er in klassischer Manier von seinem Seme gerettet wird. Aber insgesamt betrachtet weicht Kazuha erfreulich vom gängigen Klischee ab.

Die Yaoi Szenen sind explizit, wenn auch weniger offenherzig als bei Werken wie Finder oder Black Sun.

Die Bonusstory ist sehr sweet und rundet die Geschichte glänzend ab.

Bewertung des Artworks:

Die Qualität der Zeichnungen stehen jener der Story in nichts nach. Sie sind einfach nur gelungen. Die Protagonisten sehen attraktiv und männlich aus. Auf detaillierte Hintergründe wird weitestgehend verzichtet. Ab und an mal eine Skyline, ein Auto oder ein schemenhaftes Gebäude. Die Mangaka konzentriert sich im Wesentlichen auf die Protagonisten, deren Emotionen sie wunderbar einfängt.

Zum Cover muss man im Grunde nicht viel sagen. Das Motiv und vor allen Dingen die wundervolle Farbkomposition aus weiß und den dunklen "erwachsenen" Tönen statt poppig quietschebunt sprechen da meines Erachtens für sich.

Fazit:

Beast & Feast ist ein Manga, den ich uneingeschränkt jedem empfehlen kann, sofern er nichts gegen das Thema Yakuza und einen damit verbundenen gewissen Grad an Gewalt hat und/oder keine expliziten Szenen mag.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2013
Ich schließe mich der vorherigen Rezensentin an. Interessante und für BL fast ungewöhnliche (weil erwachsene!) Geschichte, das Artwork ist einwandfrei und die Charaktere sympathisch. Ich wünsche mir mehr von Norikazu Akira, wirklich schade das Beast & Feast und Honey Darling zur Zeit die einzigen erhältlichen Titel von ihr sind.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2016
okay im ernst selbst wenn das großartiger yaoi ist, wieso ist der so teuer gebraucht zahlt man auf manchen seiten sogar 100€ er scheint nicht selten zu sein aber irgendwas muss ihn ja 50€ wert machen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen