Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen7
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:22,56 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. August 2005
Zunächst ist der Tokyo City Atlas durchaus empfehlenswert - auf jeden Fall für Touristen. Der "innere" Kern von Tokyo (nördliche Begrenzung ist die Chuo-Linie von Shinjuku bis Akihabara, südliche, westliche und östliche Begrenzung ist der untere Teil der Yamanote-Linie von Shinjuku bis Akihabara) ist weitestgehend von hochauflösenden Karten abgedeckt, die wirklich mit viel Details und übersichtlicher farblicher Markierung daherkommen. Der Maßstab dieser Karten ist 1:6500 bis 1:8000.
Für jemanden, der in Tokyo lebt und damit auch mit anderen Stadtteilen in Berührung kommt (z.B. Bunkyo-ku, das obere Drittel innerhalb des Yamanote-Rings und sämtliche Stadtteile außerhalb des Yamanote-Rings), fehlen dann aber ebenso detailreiche Karten für den Rest von Tokyo. Hier muss man sich mit Karten mit einem Maßstab von 1:28000 begnügen. Solch ein Maßstab klingt zwar erstmal auch nicht schlecht - aber er lässt so gut wie keinen Platz für weitere Informationen. Auf diesen Karten findet sich oft nur der Name des Bezirks und die Blocknummern, aber keine Hinweise auf Banken, kleine Parkanlagen, wichtige Gebäude, etc. Da die Blocknummerierungen so dicht beinander sind und kein Platz ist wirklich jeden Block darzustellen, fehlen mitunter auch mal ein paar Blockangaben.
Die Karte ist natürlich dennoch nützlich und ich empfehle den Kauf bei einer Reise oder längerem Aufenthalt in Tokyo, zumal sie mit ihrem A5-Format sehr handlich und leicht ist und es auch nicht viele Alternativen gibt. Eine höhere Auflösung und dafür ein paar Seiten mehr hätten aber nicht geschadet.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2010
Wer einmal in Japan war, weiß, dass die Japaner ein etwas eigenwilliges Adressen-System haben. Zum einen haben kleinere Straßen in der Regel keine Namen, vielmehr enthalten die Adressen die Nummern von Bereich, Block und Haus, zum anderen werden die Nummern in der Reihenfolge der Erbauung der Gebäude vergeben, nicht etwa fortlaufend. Deshalb orientieren sich auch Japaner bei der Suche bestimmter Adressen oft an bekannten Landmarks, wobei Ausgangspunkt der Suche meist die nächstgelegene U-Bahn-Station ist (das Nahverkehrssystem in Tokio ist sensationell gut). Lange Rede, kurzer Sinn: Es ist nicht so ganz einfach, sich in Tokio zurechtzufinden. Hierbei hilft der "Tokyo City Atlas: A Bilingual Guide". Ein Urlauber wird nahezu alle für ihn relevanten Adressen auf einer der zahlreichen Karten finden und kann sich Chome (Bereich), Block und Haus-Nummer heraussuchen und so sein Ziel wirklich schnell und effizient erreichen. Hat man irgendwo einmal durch Zufall z.B. ein Lokal entdeckt, das man gern noch einmal besuchen möchte, kann man es sich im City Atlas markieren. Denn eines - dies sage ich aus leidvoller Erfahrung - funktioniert ganz bestimmt nicht: Davon auszugehen, dass man etwas aus dem Gedächtnis wiederfindet. Zu ähnlich sehen sich viele Straßen, zu viele Ausgänge haben die einzelnen U-Bahn-Stationen...
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2010
Aus meiner Sicht die beste Karte die man für Tokyo bekommen kann, da sie zweisprachig ist und das detaillierte japanische Adresssystem enthält.
Mit einer rein deutschen oder englischen Karte wäre es wohl sehr schwierig Japaner/Japanerinnen nach dem Weg zu fragen, falls man sich mal verlaufen hat.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2010
Obwohl ich erst in einigen Wochen nach Tokyo fliege, hat mir dieser City Atlas schon sehr geholfen die richtigen Adressen zu den Hotels zu finden.

Der Atlas enthält 21 größere und 18 detailiertere Karten von Tokyo, welche sogar die Blocknummern beinhalten. Selbst Google Maps reicht vom Detailgrad nicht an die Karten heran. Besonders gut finde ich, dass der Atlas die japanische und englischen Namen enthält. Zusätzlich findet man Details wie z.B. Museen, Parks, Zoos und viele mehr.

Der einzige Nachteil ist der, dass die Detailkarten nicht ganz Tokyo umfasst. Dies dürfte aber nur interessant sein, wenn man länger vor Ort verbringt. Und dann gibt es bestimmt noch größere Karten in Tokyo :-)

Fazit: Da ich alleine und ohne Führung nach Tokyo fliege und die Stadt erkunden möchte, ist dieser Atlas absolut unverzichtbar!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2013
Ich liebe es. Ich finde die karten übersichtlich, und so gut detailiert,
wie man eine stadt ohne eindeutiges system, sowie ständigen abrissen und neubauten, nur darstellen kann.

2 ubahnnetzkarten
2 gesamtkarten bei der die einzelnn kleinen karten angezeigt sind
"Kleine karten" sind über 2 a5 seiten mit gitternetz und allen ichtigen infos dargestellt.
(Viertel-name, strasenname, blocknamen, individuelle "hausnummern", ubahnnetz, bahnnetz)
Alle infos da
1 straßenverzeichnis
1 kleines hotelverzeichnis

Und vor allem bilingual.
Große und gewicht sind sinngemäß.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 10. Januar 2016
Als jemand, der in Tokio lebt und arbeitet kann ich sagen: Für alle, die längere Zeit in Tokio verbringen, ist dieser Atlas unentbehrlich. Auf rund 120 Seiten zeigt er Kartenmaterial von Tokio und Umgebung. Und zwar in ausreichendem Detailgrad, jedenfalls detaillierter als alle Stadtpläne. Praktisch jeder Expat in Tokio besitzt deshalb diesen Atlas - es gibt nichts Vergleichbares.

Praktisch ist auch der Index: Auf rund 40 Seiten sind die wichtigsten Gebäude und Landmarks Tokios aufgelistet (z.B. Museen, Botschaften, Airlines, Bahnhöfe, Postämter usw.) mit einem entsprechenden Verweis, wo sie sich befinden. Sehr wertvoll!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2014
Als Gaijin in Tokio sehr zu empfehlen. Es enthält alles, was man als Tourist benötigt. Es wurde von uns ausführlich eine ganze Woche lang eingesetzt. Es ist übersichtlich und der Inhalt akkurat. Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden