weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen53
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. März 2014
Bisher habe ich jedes Buch von Michael Hübner gelesen (Stigma, Sterbestunde, Todesdrang und letztendlich Todespakt). Dafür war vor allem sein Erstlingswerk Stigma verantwortlich. Die folgenden zwei Bücher haben mich weniger gefesselt. Der Plot war zwar bei beiden ansprechend, aber mit Stigma konnten sie lange nicht mithalten.
Todespakt allerdingt geht wieder in die richtige Richtung! Die Geschichte um die Ermittlungen in mehreren Mordfällen, welche alle auf mittelalterliche Folter- und Tötungspraktiken zurückzuführen sind, gefällt mir gut. Die zwischenmenschlichen Beziehungen am Rande der Ermittlungen sind Hübner ebenfalls sehr gut gelungen. Ich musste stets schmunzeln wenn sich der Ermittler einmal wieder mit dem eingebildeten und arroganten Geschichtsprofessor, der die Ermittler unterstützt, streitet.
Die Auflösung der Mordfälle ging dann aber in die falsche Richtung. Der Täter/ die Tätergruppe hat mich aus irgend einem Grund enttäuscht. Das mag aber vielleicht daran liegen, dass ich einfach andere Erwartungen an den Ausgang des Buches hatte.
Ich bin gespannt auf ihr nächstes Buch, Herr Hübner. Alle potentiellen Leser verweise ich auf die homepage Hübners. Dort wird eine XXL-Leseprobe angeboten. Eine gute Möglichkeit um sich selbst ein Urteil bilden zu können und eine Kaufentscheidung zu erleichtern.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2014
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. habe mich jeden abend darauf gefreut ein weiters Kapitel lesen zu können.
Die Verquickung eines aktuellen Kriminalfalles mit mittelalterlichen "Riten" finde ich spannend gelungen.
Aus diesem Grund gebe ich 5 Sterne.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2014
Sehr spannend geschrieben ...der Aufbau der Geschichte hat mir gefallen und auch neugierig auf die Orte gemacht. Ich wußte gar nicht das soviel Geschichte um einen herum ist. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2014
Michael Hübner hat ein Buch geschaffen, dass ohne Aufwärmphase spannend geschrieben ist. Es hat keine langatmigen Phasen und man “muss“ immer weiter lesen. Die Handlung ist in sich schlüssig, der weitere Fortgang ist zu keiner Zeit vorhersehbar ohne dabei unlogische oder völlig abwegige Handlungssprünge zu haben. Die Charaktere und deren Interaktionen sind gut und gut dargestellt. Ich hätte gerne 4,5 Sterne gegeben. Der halbe Punkt Abzug gibt es für die Liebesgeschichte. Da diese etwas Klischeehaft ist und leider so zu oft schon gelesen wurde.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2014
Es mag auch an dem günstigen Preis liegen, zu dem ich das Buch erworben habe. Auf jedem Fall sind in dem geschriebenen Text fürchterlich viele Rechtschreibfehler, Flüchtigkeitsfehler und fehlende Wörter zu bestaunen. Dieser Umstand geht leider ein wenig zu Lasten der gesamten Wertigkeit der Lektüre. Aber dennoch vier Sterne, da die Handlung begeistert und der Stil durchaus fesselt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2014
Bei diesem Thriller handelt es sich nach Stigma, Sterbestunde und Todesdrang nun um den 4. des Autors.

Dieses Mal geht es unter Anderem um einen Mord, wo das Opfer an der Pest starb und weitere grausam hingerichtete Leichen an historischen Plätzen aufgefunden werden. Kommissar Chris Bertram kommt einem beispiellosen Kreuzzug auf die Spur, der gerade erst begonnen hat...

Im Großen und Ganzen hat mir dieser Thriller auch gut gefallen, allerdings kommt er bei Weitem nicht an die ersten Drei heran. Hat mir der Einstieg in die Story noch top gefallen, so ließ es doch ein wenig nach, je mehr sich die eigentliche Thematik des Buches herauskrisallisierte. Da muss ich sagen, dass sie wirklich nicht so meins war. Trotzdem habe ich die Story weiterhin mit Interesse verfolgt, auch wenn sie meines Erachtens, wie bereits erwähnt, schon etwas nachließ, wenn ich so an den Start denke.

Spannungsmäßig gibt es einige spannende Momente, wirkliche Hochspannung, wie in den ersten drei Büchern, suchte ich hier allerdings vergebens. Trotzdem habe ich mich gut unterhalten gefühlt, da der Schreibstil für sich spricht.

Das Finale war recht gut, allerdings auch nicht so bombig, wie ich es mir erwartet hatte. Alles in Allem fehlte mir das gewisse Etwas.

Fazit:

Ein durchaus gelungener Thriller, der allerdings bei Weitem nicht an die Vorgänger anknüpfen kann. Als Hübnerfan sollte man sich diesen Thriller allerdings nicht entgehen lassen.

Note: 3
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
Was habe ich mich gefreut, als ich vor kurzem erfuhr, dass Michael Hübner noch dieses Jahr ein neues Buch heraus bringt und dann noch als ebook vorab. Sofort nach Erscheinen habe ich es herunter geladen und soeben beendet. Und was soll ich sagen, ich wurde erneut nicht enttäuscht! Michael Hübner schafft es auch hier wieder, den Leser von Anfang an in den Bann zu ziehen, mit einem Mord, der durch seine Umstände viele Fragen offen lässt. Die Pest ist zurück, in der heutigen Zeit? Warum wurde die Leiche vor ihrem Ableben scheinbar durch Folter wie im Mittelalter gequält? Chris Bertram und seine Kollegen stehen vor einem Rätsel....als auch noch weitere Morde, in ihrer Ausführung ebenfalls durch das Mittelalter geprägt, geschehen, läuft ihnen mehr und mehr die Zeit davon....

Was ich auch immer sehr mag, ist, wenn das Privatleben der Ermittler in einem Buch mit einbezogen wird. Dies geschieht hier auf angenehme, nicht zu dominante Weise.
Ich habe dieses Buch verschlungen und hoffe doch sehr stark, dass weitere folgen werden, gerne auch mit diesen Ermittlern!

Ach, und noch etwas...nicht jedes Kapitel ist für Zartbeseitete, da die Beschreibung der Toten bzw. deren Sterbeprozesse ganz schön heftig sind, was ich aber gut fand;-)
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2014
Wieder ein Hübner - lange habe ich darauf gewartet und endlich konnte ich starten diesen spanndende Krimi zu verschlingen. Wieder in unserer Heimat angesiedelt - und das ist das Besondere was ich an Hübner-Krimis liebe. Oft meint man, man sei in der Handlung eingebunden, da man die Lokalitäten gut kennt. Jedes mal wenn man später dort vorbeitkommt - weckt das Erinnerungen an den Krimi. Koblenz und Bendorf Sayn sind hier die "Tatorte". Der Krimi könnte ein bisschen länger sein. Die Spannung ist aber bis zur letzten Seite erhalten, wenngleich man immer wieder Ahnungen hat - oft aber auf die falsche Fährte geführt wird.
Auch für Nichtkoblenzer ein empfehlenswerter Krimi. Natürlich gilt das uneingeschränkt für alle vorher erschienenen Hübner-Werke.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2015
Das Thema um mittelalterlich inspirierte Morde hat mir sehr gut gefallen und ist mal was anderes.
Die sehr detailliert beschriebenen Mordszenarien sind sehr gelungen und äußerst brutal.
Hier lässt einen Herr Hübner schon mal ein wenig geschockt zurück.
Das Buch hält von vorne bis hinten sehr gut den Spannungsbogen.
Die Auflösung der waren Motive der Tätergruppe gehen dann leider aber in eine ganz andere und
unerwartete Richtung, was den mythischen Gesamteindruck doch ein wenig schmälert.
Das Ende war dann wieder richtig gut und unerwartet. Auf den waren Täter bin ich bis zum Schluss nicht gekommen.
Alles in allem ein gelungener, spannender und brutaler Thriller, den mal als Fan des Genres bedenkenlos lesen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2014
Michael Hübner ist ein Autor, der es schafft, einen zu fesseln, ohne Frage.....aaaaaber: viel zu viel Gewalt - er hat sie geradezu gepachtet! Die bestialisch Ermordeten in diesem Buch kann und will man gar nicht zählen! Es ist definitiv mein letztes Buch, das ich von ihm gelesen habe!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
8,99 €
8,99 €
9,99 €