Kundenrezensionen


7 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen spannende Mystery-Horror-Story
Olaf ist übersinnlich begabt. Er kann zum Beispiel, in Ausnahmesituationen, die Gedanken seiner Mitmenschen lesen, oder nimmt Dinge wahr, die kein anderer erkennt.
In seinem Haus passieren merkwürdige Dinge, es poltert und spukt.
Er bittet einen Priester um Hilfe; aber auch dieser ist machtlos gegenüber den Dämonen, die sich anscheinend in...
Vor 16 Monaten von Sibylle Meyer veröffentlicht

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz okay
Das Buch fängt normal an, erlebt dann ein paar kleine Höhepunkte und macht neugierig was überhaupt mit dem Kerl los ist, könnte aber dennoch spannender sein.
Ob ich mir die anderen Teile besorge muss ich noch überlegen.
Vor 17 Monaten von Melinda Narjes veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen spannende Mystery-Horror-Story, 25. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Olaf ist übersinnlich begabt. Er kann zum Beispiel, in Ausnahmesituationen, die Gedanken seiner Mitmenschen lesen, oder nimmt Dinge wahr, die kein anderer erkennt.
In seinem Haus passieren merkwürdige Dinge, es poltert und spukt.
Er bittet einen Priester um Hilfe; aber auch dieser ist machtlos gegenüber den Dämonen, die sich anscheinend in Olafs Haus niedergelassen haben. Die Recherche, die er zusammen mit dem Priester betreibt, führt ihn zu einem uralten Geheimnis, dass schlimmer ist als der Tod und noch dazu mit Olafs Eltern in enger Verbindung steht.
Meine Meinung:
Der erste Teil von Verdammt zur Ewigkeit ist spannend geschrieben. Der Autor versteht es, mit der Angst des Lesers zu spielen. So habe ich beim lesen, vor allem beim Anfang des Buches, oft Gänsehaut bekommen. Gerade weil man nicht weiß, was ist echt, und was nur Vorstellung? Aber die Story entwickelt sich weiter und wird immer mysteriöser.
Ich werde den nächsten Teil auf alle Fälle lesen.
Das Buch ist für jeden etwas, der sich gruseln und trotzdem nicht auf eine gute Handlung verzichten möchte. Also Leseempfehlung meinerseits!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz okay, 3. März 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch fängt normal an, erlebt dann ein paar kleine Höhepunkte und macht neugierig was überhaupt mit dem Kerl los ist, könnte aber dennoch spannender sein.
Ob ich mir die anderen Teile besorge muss ich noch überlegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1. Band der Verdammt-zur-Ewigkeit-Reihe, 11. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der 38-jährige Olaf Rieger hatte es in letzter Zeit nicht leicht. Erst verlor er seinen Job in der Bank, dann verließ ihn seine Freundin auf Grund seines übermäßigen Alkoholkonsums und dann starb vor einem halben Jahr seine Mutter Eva an Krebs. Derzeit hält er sich ab und an mit Gelegenheitsjobs über Wasser, aber das Wahre ist das nicht. Das einzig Gute an dieser Situation ist, dass es ihn, gerade nach dem Tod seiner Mutter, seinem Vater Bruno näher gebracht hat. Dieser sorgte dafür, dass ein Sohn eine Therapie macht. Dass der Therapeut Dr. von Heinegg nun nicht unbedingt in Olafs Augen qualifiziert ist, macht die Situation, in der er sich befindet, nicht unbedingt besser.

Denn Olaf hat ein Problem, ein ungewöhnliches, jedoch nicht weniger ernst zu nehmendes Problem: In seinem Haus (mitten im Wald) kommt es zu unerklärlichen Ereignissen. Anscheinend sucht ihn irgendeine Macht heim und den Wunden auf seinem Körper zu urteilen, wollen sie ihm nichts Gutes, wobei sein Therapeut der Meinung ist, es handelt sich hier nur um Autosuggestionen von Olaf. Eine Sache gibt es zu Olaf noch zu erwähnen: Er kann Gedankenlesen, eine Gabe oder ein Fluch, der nicht immer angenehm ist.

In dieser Angelegenheit kann sich Olaf noch nicht einmal an seinen Vater wenden, denn dieser ist derzeit im Urlaub und irgendwie ist ihm nicht wohl bei der Sache, seinem besten Freund Jürgen, einem Polizisten, davon zu berichten. Immerhin will er nicht auch noch für verrückt erklärt werden. Hilfe erhofft er sich bei Pater Michael Martini, der lange Jahre lang der Beichtvater seiner Mutter war und auch der seines Vaters, wie er schnell feststellen muss. Martini selbst scheint der Mann zu sein, der am ehesten Rat weiß, denn er war jahrelang als Exorzist tätig, doch wird es ihm gelingen, die Dämonen, denn Martini ist überzeugt davon, dass Dämonen Olaf heimsuchen und er scheint recht zu haben, zu bändigen und zu vertreiben?

Derweil befindet sich Kriminalhauptkommissar a. D. Bruno Rieger nicht im Urlaub, sondern auf dem Weg nach Kaliningrad. Denn auch ihn quälen Heimsuchungen von Dämonen, wie bei seinem Sohn, nur das Olaf, dank seiner sensitiven Gabe, besser damit zurechtkommt. Bruno weiß, dass ein Mann für das Unheil verantwortlich sein muss, er las es in dessen Tagebuch: Albert von Klorken - das dieser seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr unter den Lebenden weilt, ist hierbei nebensächlich. Doch wird er sein Ziel erreichen und sich und seinen Sohn von den Heimsuchungen befreien können?

1. Band der Verdammt-zur-Ewigkeit-Reihe! Der Plot wurde spannend und herrlich beklemmend erarbeitet und ich muss gestehen, ich weiß noch nicht genau, wohin mich diese Reihe führen wird, aber dass es spannend und abenteuerlich wird, davon kann ich jetzt schon einmal ausgehen. Dieser Band umfasst den Zeitraum vom 13. Juli 2004 - 20. Juli 2004. Die Figuren wurden naturgetreu erarbeitet, wobei ich zum jetzigen Zeitpunkt davon ausgehe, dass sie mir noch nicht alle Facetten ihrer Persönlichkeit offenbart haben - ich bin also sehr gespannt, was sie noch so für mich auf Lager haben. Den Schreibstil empfand ich als ausgesprochen mitreißend, sodass ich den Reader gar nicht mehr aus der Hand legen konnte und das Buch am Stück gelesen habe. Auf die weiteren Bände der Reihe bin ich sehr gespannt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Etwas Thriller, wenig Horror, 12. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Na ja man kann ihn lesen, allerdings etwas unrealistisch, und sehr religiös. Wer`s mag- Es stehen ja nun noch 3 weitere Teile an, damit man zum Ende der Geschichte kommt. Ich brauch erst mal eine Pause und lese zwischendurch eine anderes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verdammt zur Ewigkeit Teil 1&2, 11. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Verdammt zur Ewigkeit - Ich komme wieder - Teil I: Supernatural Thriller (Taschenbuch)
Einfach nur spannend! Genial! Ich bin nicht der typische Horror Leser, genauer gesagt überhaupt nicht.....aber das konnt ich nicht mehr weglegen...hab Teil 2 auch sofort gelesen und kanns kaum erwarten bis Teil 3 rauskommt! Muss wissen wie es weiter geht!!!! Danke Patrizia Prundenzi!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung pur!, 29. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schon der Blick in das Buch überzeugt.

Ein Fluch der vor Jahrhunderten ausgesprochen wurde.
Jetzt erlebt Olaf, mit seinen medialen fahigkeiten, den Horror pur ...

Die Autorin schreibt in einen lebhaften und plastischen Stil. Der Leser kann die Bilder förmlich vor sich sehen und wird von der Storry mitgerissen.

Ich werde mir die anderen Teile auf jeden Fall besorgen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Leseerlebnis für alle die sich gerne gruseln, 16. November 2013
Von 
Beate Senft (Ludwigshafen am Rhein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als die Christen während des 3. Kreuzzuges im Jahr 1192 in Tirana, dem heutigen Albanien einfallen, morden und vergewaltigen, spricht eine alte Frau einen schrecklichen Fluch aus. Wird der sich erfüllen? Oder ist das nur Wunschdenken einer Frau die im Sterben liegt.

Mehr als 900 Jahre später lebt der hellsichtige Olaf in einem einsamen Haus mitten im Wald. Seine Frau hat ihn kurz zuvor verlassen und es geht ihm sehr schlecht. Plötzlich hört er nachts Geräusche, Worte erscheinen, er hört Stimmen. Bildet er sich das alles nur ein? Aber dann ereignet sich etwas das ihm klar macht, dass das alles echt ist. Er bittet einen katholischen Pater um Hilfe und der scheint einiges über Olafs Eltern zu wissen, von dem Olaf absolut keine Ahnung hat. Hat sein Vater wirklich etwas mit den unheimlichen Vorgängen zu tun? Und warum ist sein Vater nicht an der Ostsee wie geplant, sondern versucht nach Kaliningrad zu gelangen? Können Olaf und der Pater herausfinden was da vor sich geht?

Ich muss sagen, dass mich schon lange kein Buch mehr so gegruselt hat wie dieses. Ich bekam eine Gänsehaut nach der anderen und war froh, dass ich nachts nicht alleine zu Hause war. Patrizia Prudenzi ist es wirklich gelungen eine richtig unheimliche Atmosphäre zu schaffen. Vielen Dank dafür. Das hatte ich mir schon lange wieder einmal gewünscht.

Das Thema um einen alten Fluch fand ich sofort total interessant und die Ausflüge nach Kaliningrad sehr mysteriös. Leider hört das Buch praktisch mittendrin auf und ich muss jetzt so schnell wie möglich den 2. Teil haben. Das Buch hat echtes Suchtpotenzial. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und die Seiten fliegen geradezu an einem vorbei. Ich wollte extra langsam lesen, damit ich länger an der Geschichte habe, aber das war mir leider nicht möglich. Die bildhafte Sprache tat ihr übriges um das Buch zu einem absoluten Lesegenuss zu machen.

Leider gibt es auch einen negativen Punkt. Trotz professionellem Lektorat fanden sich einige Fehler im Buch. Das finde ich sehr schade, denn es störte doch den Lesefluss. Da hat die Autorin für eine Leistung bezahlt, die sich nicht bekommen hat. Darum werde ich auch keinen Punkt abziehen. Olaf ist toll beschrieben und er hat einen sehr vielseitigen Charakter, der ihn sehr menschlich macht. Man kann sich mit seinen Ängsten und Sorgen gut identifizieren.

Ich vergebe für dieses Buch 5 von 5 Punkten, den Favoritenstatus und eine absolute Leseempfehlung an alle, die sich gerne gruseln. Diese Geschichte war wirklich genau nach meinem Geschmack und ich bin sehr froh, dass ich noch 3 Teile vor mir habe. Morgen werde ich mir gleich Teil 2 besorgen und ich kann es echt kaum noch erwarten zu erfahren, wie es mit Olaf weiter geht. Ein ganz toller Horrorroman, den man, hat man ihn einmal begonnen, nicht wieder aus der Hand legen kann.

Vielen Dank an die Patrizia Prudenzi für das tolle Leseerlebnis.

© Beate Senft
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Verdammt zur Ewigkeit - Ich komme wieder - Teil I: Supernatural Thriller
Verdammt zur Ewigkeit - Ich komme wieder - Teil I: Supernatural Thriller von Patrizia S Prudenzi (Taschenbuch - 1. Oktober 2013)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen