Kundenrezensionen


74 Rezensionen
5 Sterne:
 (66)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unfassbar spannend...
...aufregend, packend, unheimlich, ... Himmel, ich könnte noch ewig so weiterschreiben.

Dieses Buch hat mich schlichtweg umgehauen und mir einige Stunden an wertvollem Schlaf gekostet.

Die Protagonisten wurden so eindrucksvoll beschrieben, dass mein Kopfkino sofort einwandfrei funktionieren konnte. Mit Alecs Auftritt im Gaytronic hat ja alles...
Vor 10 Tagen von El Sada veröffentlicht

versus
9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bodycaught
Hier wird die Geschichte eines homosexuellen jungen Mannes erzählt und man könnte auf den ersten Blick meinen, es ginge um die Probleme, denen man sich im Zuge des Outings stellen muss. Doch das ist nicht die Hauptthematik des Buches, vielmehr geht es um den harten Kampf zurück ins Leben, nachdem man Opfer einer Straftat geworden ist.

Die ersten...
Vor 7 Monaten von Krissi2707 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unfassbar spannend..., 11. August 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Bodycaught (Kindle Edition)
...aufregend, packend, unheimlich, ... Himmel, ich könnte noch ewig so weiterschreiben.

Dieses Buch hat mich schlichtweg umgehauen und mir einige Stunden an wertvollem Schlaf gekostet.

Die Protagonisten wurden so eindrucksvoll beschrieben, dass mein Kopfkino sofort einwandfrei funktionieren konnte. Mit Alecs Auftritt im Gaytronic hat ja alles begonnen und wurde fortgesetzt mit Adrians Auftauchen. Meine Güte, er hat mich total fasziniert, bis ... ja, bis er Alec ans Bett gefesselt hat, und bis auch zu mir durchgedrungen ist, dass Adrian von Alec besessen ist.

Als Mike dann in Alecs Leben getreten ist, war ich vorübergehend glücklich und hab mich furchtbar gefreut, und doch wusste ich ganz genau, dass es das noch nicht gewesen ist. Natürlich habe ich damit gerechnet, dass Adrian wieder auftauchen wird, aber WIE das Ganze abgelaufen ist, war einfach unglaublich.

Arnaud, der Mike eigentlich helfen wollte ... Sam, der letztendlich der eigenen Geldgier zum Opfer gefallen ist ... ja, ich bin der Autorin tatsächlich auf den Leim gegangen. Aber genau das liebe ich. Das letzte Drittel dieses Buches war im Großen und Ganzen absolut nicht vorhersehbar, und Adrians Wandlung vom sanftmütigen, zärtlichen Liebhaber zum besessenen, wahnsinnigen Irren ist wahrhaft beeindruckend. Beeindruckend auch die Tatsache, dass Adrian auch mir bei seinem bitteren Ende leid getan hat. Aber gar nicht mal zu knapp!
Ich musste stellenweise weinen wie ein Schlosshund und traute mich während des wahnsinnig spannenden Finales manchmal kaum zu atmen. Ganz großes Kino, zumal auch jede Kleinigkeit, jeder Handlungsstrang absolut nachvollziehbar ist.

Amüsant und rührend auch die Nebencharaktere. Tom und Ricky, Georg und Phily ... einfach nur zum Drücken, die Jungs. Aber auch manchmal zum herzlich lachen!!

Die Sexszenen sind sehr einfühlsam, zärtlich und erotisch geschrieben, und genau in richtigem Maße, was die detaillierte Beschreibung betrifft, als auch die Anzahl jener Szenen.

Somit kann ich nur sagen, dass ich nicht nur die Crispy Rolls liebe, sondern auch Chris.P.Rolls, und dass ich mich auch auf die anderen Werke dieser Autorin stürzen werde.

Was Stil, Rechtschreibung und Grammatik betrifft, so gibt es absolut keinen Grund für eine Kritik, und könnte ich diesem Buch 100 Sterne zukommen lassen, würde ich es glatt tun. Absolut empfehlenswert!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herzklopfen!, 27. April 2014
Von 
Martin M. (Elgersburg, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bodycaught (Kindle Edition)
Eins vorweg, das Buch ist nichts für Menschen, die nur mal kurz in ein Buch schauen möchten.
Mit 72 Kapiteln ist es sicherlich keine Kurzlektüre aber wer gerne liest, wird das Buch lieben!
Ich habe es verschlungen, Tränen in den Augen gehabt, gelacht, geschmunzelt und vor allem aber auch Herzklopfen gehabt.
Die letzten Kapitel sind sehr spannend und man muss unbedingt wissen wie es ausgeht.
Allerdings ziehen sich gerade im ersten drittel auch einige Kapitel, nämlich dann wenn es wieder und wieder um die Gefühle von Mike geht, der nicht so recht weiß was er für Alec empfindet.
Trotzdem auf jeden Fall meine volle Empfehlung, selten so ein spannendes und gleichzeitig geiles Buch gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine unglaublich zu Herzen gehende Geschichte, 18. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bodycaught (Kindle Edition)
Was für eine Wahnsinnsgeschichte. Auf der einen Seite krimimäßig mit einem tollen Spannungsbogen quer durch's
ganze Buch. Auf der anderen Seite diese unglaublich lebendig geschriebene Liebesgeschichte von Alec und Mike.
Nach dem hammermäßigen Anfang, als Mike Alec befreit hatte, dachte ich als unbedarfte Leserin tatsächlich noch,
das war's an Aufregung - jetzt geht es aufwärts mit den Beiden. Aber nein, dieses Buch ist absolut unvorhersehbar
und ein entspanntes Hinlesen auf das Happy-End gibt es hier so gar nicht.
Danke liebe Chris für diese grandiose Achterbahnfahrt der Gefühle. Zum ersten Mal war ich beim Lesen eines
wirklich tollen Buches beinahe froh, das Wort "ENDE" zu lesen. Erst dann war ich sicher, dass jetzt wirklich alles gut
ist mit Mike und Alec.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Gay-Romance Thriller !!!, 19. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bodycaught (Kindle Edition)
Endlich eine super spannende Gay-Romance Thriller von einer meiner Lieblingsautorinnen/Lieblingsautoren.

Ihre Schreibweise und sprachliche Ausdrucksweise ist ganz großes Kino für mich. Begeistert mich immer wieder. Ich finde es klasse, dass in all ihren Büchern Pferde vorkommen. Ich bin zwar kein Pferdenarr, aber ihre Geschichten bekommen eine ganz eigene Note dadurch.

Es war schwierig, das Buch aus der Hand zu legen, da ich vor lauter Spannung mich nicht wegreißen konnte, ich könnte ja was verpassen, o.k. das Buch läuft ja nicht weg, und trotzdem fiel es mir sehr schwer aufzuhören.

Die Hauptcharaktere sind wirklich sehr gut ausgeleuchtet. Die Nebencharaktere kommen auch nicht zu kurz. Zeitweise war es etwas verwirrend mit den Rückblenden. Ich fand es ganz toll, dass die Geschichte aus Alecs und aus Mikes Sicht erzählt wird (so kann man das Buch einmal aus beider Sicht lesen – nicht wie die von Markus und Alex) ;-)

Diese Geschichte ließ mich an dem ganzen Geschehen leibhaftig teilhaben. Ich habe mit gefiebert, mit gelitten und mich mit gefreut.

Ich wünsche mir eine Fortsetzung mit den „Elefantenpärchen“. Die Story wird sie (wenn sie es in Erwägung zieht) mit Sicherheit auch fesselnd, spannend und voller Liebe schreiben.

Ein absolut empfehlenswertes und lesenswertes Buch. Von mit gibt es noch weitere 50 * dazu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Geschichte!, 15. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bodycaught (Kindle Edition)
Eine Geschichte, die sehr spannend und fesselnd geschrieben ist, habe das Buch angefangen und kaum noch aus der Hand gelegt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine wirklich spannende und romantische Geschichte....., 7. April 2014
Von 
Ramona Skarbon (Augsburg Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bodycaught (Kindle Edition)
......die streckenweise doch sehr unter die Haut geht.

Inhalt:

Als der schüchterne 20 jährige Alec Tyson in einer Disco den charismatischen Adrian Adson kennenlernt, kann er sein Glück kaum fassen. Bereitwillig folgt er Adrian nach hause und nach einer gemeinsamen wundervollen Nacht, folgt am nächsten Tag die böse Überraschung. Völlig unvorbereitet verwandelt sich Adrian in einen wahren Alptraum, denn er kettet ihn fest und hält ihn im Haus gefangen. Über 4 Monate zieht sich Alecs Martyrium hin, bis ihn durch Zufall die Polizei aus seinem Gefängnis befreit. Unter seinen Befreiern befindet sich auch der charismatische 28 jährige Polizist Mike, den Alec sofort ins Herz schließt. Auch Mike geht Alecs Zustand sehr an die Nieren, und so kümmert er sich um den 20 jährigen und besorgt ihm sogar eine neue Unterkunft. Gerade als sich Alec wieder etwas erholt, steht auf einmal Adrian vor seiner Tür und macht sofort da weiter wo er vor der Polizeirazzia aufgehört hat, nur das schnelle Eingreifen von Mike, verhindert noch schlimmeres. Mike hat nun endgültig die Faxen dicke und quartiert Alec bei sich ein. Obwohl Mike hetero ist, fühlt er sich doch seltsamer weiße zum dem schwulen Alec hingezogen, weiß aber nicht wirklich wie er mit seinen aufkommenden Gefühlen umzugehen hat, die Alec in ihm auslöst......

Mein Eindruck:

Eine interessante Mischung aus Thriller, Drama und Lovestory und streckenweise wirklich sehr spannend. Anders als in den meisten Gay-Romanen, wird hier der einvernehmliche Sexualakt doch sehr liebevoll beschrieben. Alec wie auch Mike sind zwei ausgereifte Charaktere mit einer eindrucksvollen Tiefe. Aber auch die Nebencharaktere werden ausgeleuchtet oder einfach nur nett beschrieben, wie z.B Mikes Arbeitskollege George und sein Freund Phillip. Auch der 15 jährige Ex-Junkie Tom hat mir sehr gut gefallen, denn er brachte eine eigene Dynamik in die Geschichte. Im großen und ganzen ist es eine tolle Geschichte, das einzige was mich wirklich etwas gestört hat beim lesen, waren die ständigen gedanklichen Wiederholungen von Mike ---> selbst ich habe nach dem gefühlten 100. mal kapiert dass Mike sich als Hetero sah obwohl ihm seine Gefühle etwas anderes vermittelt haben. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm und flüssig zu lesen. Besonders hat mir hier gefallen dass man aus der Sicht von Alec und Mike die Geschichte erzählt bekommt und somit ist man über beide bestens informiert. Beeindruckend fand ich, dass zumindest auf viel Klischee verzichtet worden ist, und sich somit mehr auf die Situation an sich konzentriert worden ist, ohne dass man sich dabei in Banalitäten verstrickt hat. Von mir bekommt diese Geschichte 4,3/5 Sterne und ich freue mich jetzt von diese Autorin gleich das nächste Buch zu lesen ---> Mecklenburger Winter mal schauen ob mir dieser auch so gut gefällt wie diese Geschichte hier. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für Bodycaught.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch ich war gefesselt - Packende und gefühlvolle Gay-Crime-Story!, 26. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Bodycaught (Taschenbuch)
Nachdem er den Mut aufgebracht und sich geoutet hat, wobei er bitter enttäuscht wurde, will der 20-jährige Alec nun Nägel mit Köpfen machen und auch endlich seine Unschuld verlieren. Und wo ließen sich besser erste zarte Kontakte knüpfen als im, in der Szene angesagten, 'Gaytronic'? Gedacht - getan, begibt sich der völlig unerfahrene und trotz seines Mutes ziemlich unsichere Alec in die Höhle des (oder wohl eher - der) Löwen, wo er auch recht schnell von einem attraktiven Mann angesprochen wird, mit dem er sich sein erstes Mal schon sehr gut vorstellen könnte. Völlig arglos folgt Alec Adrian, wie sich seine neue Bekanntschaft ihm vorgestellt hat, in dessen Haus, welches sich als ein absoluter Traum entpuppt. Und auch sein erstes Mal könnte schöner nicht sein, so wie er von Adrian verwöhnt wird. Doch die Freude darüber währt nicht lange, denn Adrian beansprucht Alec mit Haut und Haar und voll und ganz für sich - und so findet sich Alec, von Adrian ans Bett gefesselt, kurze Zeit später in einem wahren Albtraum wider, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint.

Aus Tagen werden Wochen ... bis nach scheinbar endloser Zeit sein Martyrium völlig unverhofft - wie es einst begann - auch wieder beendet ist. Denn Adrian ist durch seine zwielichtigen Geschäfte bereits im Visier der Polizei, welche eines Tages in dessen Haus eine Razzia durchführt, wobei dem Polizisten Mike ein vollkommen entkräfteter und verstörter sowie an ein Bett geketteter junger Mann regelrecht in die Arme fällt. Schnell wird klar, dass dessen Aufenthalt vor Ort nicht ganz so freiwillig war, wie zuerst von Mike gedacht und für Alec beginnt - Schritt für Schritt - sein neues Leben in Freiheit. Sein Retter Mike, den das weitere Schicksal Alec's zu seinem großen Erstaunen schon interessiert, entwickelt sich schon bald zu dessen Fels in der Brandung, vor allem als er erfährt, dass Adrian bei der Razzia nicht verhaftet werden konnte und sich irgendwo da draußen noch in Freiheit befindet und Alec diese Bedrohung wie ein dunkler Schatten permanent verfolgt ...

"Mein Freund, mein Helfer, mein Beschützer, mein Geliebter. Mein Traum!" (Zitat: Alec)

Ach ja, warum kann der Tag nicht manchmal 48 Stunden - und man damit als Bücherwurm 'etwas' mehr Zeit für sein Lieblingshobby haben? Vor allem, wenn einem solch ein - im wahrsten Sinne des Wortes - fesselndes Lesefutter geboten wird. Eigentlich hatte ich ja nach Irgendwie Top: Gay Romance gedacht, gefühlvoller kann man ein Buch nicht mehr schreiben. Aber: Frau - in diesem Fall Chris P. Rolls - hat sich selbst übertroffen und mich mit "Bodycaught" eindeutig eines Besseren belehrt. Denn was sie dem Leser in diesen fast 600 Seiten präsentiert, hat es bis zum packenden Herzschlag-Finale - wo es sich schon empfiehlt, seine TaTü-Box sicherheitshalber in unmittelbarer Reichweite zu haben - wahrlich in sich.

Die Geschichte um Alec und Mike, welche aus Beider Sicht (alle paar Kapitel abwechselnd) in der Ich-Form geschrieben ist, so dass man als Leser immer einen sehr guten Einblick in die Gefühlswelt beider Hauptprotagonisten hat, ist teilweise Gefühl pur. Doch ehe es - so sehr, wie man Alec und Mike auch ihr Glück gönnt - zu bonbonrosa werden kann, kommt unverhofft eine Wendung, die einen ziemlich abrupt auf den Boden der Realität zurückholt. Die Autorin sorgt dafür, dass man als Leser eine regelrechte Berg- und Talbahnfahrt auf der Emotionsskala geboten bekommt.

In erster Linie fiebert man selbstverständlich mit Alec und Mike mit. Von ihrer ersten Begegnung an, über Alec's Zurück in das Leben - mit allem, was einen eigentlich normalen Tagesablauf ausmacht - und seiner Angst sowie seinen aufkeimenden Gefühlen für seinen Retter, bis hin zu Mike's Erkenntnis, dass seine unsensible Art, die ihm von sämtlichen Ex-Freundinnen bescheinigt wurde, wohl eine Ursache hat, an der ein sich als Hetero haltender Mann erst einmal zu knabbern hat. Begleitet von dem Gefühlschaos, diese Tatsache anzuerkennen, sich zu outen und endlich nicht mehr auf Éomer sowie sämtliche reale Männer mit Eifersucht zu reagieren, sondern sich und vor allem Alec diese Liebe (trotz des Altersunterschiedes von 8 Jahren, was für Mike ein zusätzliches Problem darstellt) einzugestehen und auszuleben.

Außer (nicht nur) einer wunderschön in Szene gesetzten Liebesgeschichte, die sehr sinnlich und prickelnd beschrieben ist, mangelt es nicht an Spannung rund ums Geschehen. Und (so ganz nebenbei?) auch an Gesellschaftskritik. Neben den Vorurteilen, mit denen Homosexualität leider wohl immer begegnet wird, kommt - dank Tom's Hintergrund und Geschichte auch eine Tatsache zur Sprache, die einen nur betroffen macht und traurig stimmt. Dafür, dass sogar der Humor nicht zu kurz kommt, sorgen vor allem Georgy und Phily (der über ein Herz aus purem Gold verfügt, welches fast noch größer als er selber ist) - nebst "Haifischbecken" ;-) - und auch ich hatte des Öfteren bei den beiden Turteltäubchen ein Grinsen im Gesicht.

Dass auch wirklich keine Langeweile aufkommen kann, dafür sorgten neben Adrian, dessen Handlungen einen im Endeffekt, trotz allem berechtigten Hasses auf ihn, dennoch etwas zwiegespalten zurück lassen - führte doch u.a. seine Tat schließlich dazu, dass sich Alec und Mike überhaupt begegnen konnten - zudem auch sämtliche andere sympathische Nebencharaktere, wie die resolute, jedoch nicht minder herzensgute, Hippotherapeutin Linda, Ex-Junkie und Mr Macho Tom sowie der Psychologie studierende Paradies-Vogel Ricky :-). - Wer übrigens mehr von Tom und Ricky lesen möchte - in der Anthologie Farben der Liebe: 10 farbenfrohe Storys gibt es in ihrer eigenen Geschichte "Pink ist nicht dasselbe wie rosa" ein Wiedersehen mit den Beiden.

Wenn es möglich wäre, würde ich diesem Werk von Chris P. Rolls 10 * geben, verdient hat es sich diese allemal. Also bleibt mir nichts anderes übrig, als - mit einem großen Dankeschön an die Autorin für dieses tolle Buch - (dessen Cover-Gestaltung ich zudem äußerst gelungen finde) nur 5 * geben zu können und mich auf Nachschub zu freuen, der hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lässt. Und bis dahin habe ich ja immerhin noch zur Überbrückung der Wartezeit den Mecklenburger Winter: Gay Romance auf meinem SuB zu liegen, der demnächst - passend zur Jahreszeit - von mir 'verschlungen' wird :-).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Frauen halt... ;-), 30. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bodycaught (Taschenbuch)
Dass Frauen Literatur für Schwule schreiben ist allerspätestens seit Andy Claus "gesellschaftsfähig" und weit verbreitet. Im Fall von "Bodycaught" bekommt man dann auch genau das zu lesen, was eine Frau sich unter "Schwulem Kosmos" vorstellt und vor allem das, was A N D E R E Frauen als Zielgruppe zu lesen wünschen. In diesem Buch werden gehäuft und konsequent Klischees über Schwule bemüht, aus längst vergessenen Schubladen gezerrt und aus seit ewigen Zeiten vernagelten Mottenkisten hervorgeholt um sie ungeniert zu "schlachten". Vieles davon war tatsächlich längst in Vergessenheit geraten und insgesamt sind es weit mehr Klischees als die deren Existenz mir bewusst war. Desweiteren wird hier auf der Gefühlsharfe georgelt was das Zeug hält, für keine noch so kitschig zustande gekommene Träne oder Rührung ist sich die Autorin zu schade. Dass das Buch eher an Frauen und männliche Softies adressiert sein mag, verrät allein der Umstand, dass "Beschützen", "Haltgeben", "Haltfinden" "Geborgensein", "Ankommen bei dem EINEN" aber auch die Phantasie vom schaurigen Kribbeln des Ausgeliefertsein und andere Schlagwortemotionen raumgreifend dazu genutzt werden die Leserschar bei der Stange zu halten... und natürlich der Umstand, dass der Reiterhof, der Mädchentraum schlechthin, als Location nicht fehlen darf.

Sprachlich ist dieses Buch "Großes Tennis"! Wenn auch die Handlung in Teilen arg abgedroschen ist- die Sprache ist es nie! Diese Autorin versteht ihr Handwerk, kann mit Sprache wunderbar umgehen und langweilt nicht mit den immer gleichen Phrasen selbst für wiederkehrende Geschehnisse und Begebenheiten. Man könnte sagen, Sie schreibt Klischees ohne sich dabei klischeehafter Sprache zu bedienen, weshalb sie vermag fesselnd und lebensnah zu berichten. Sie gibt dem Buch durch frische Szenarien eine äußerst lebendige und gefällige Erzählstruktur. Zudem versteht sie sich auf Kniffe wie Rückblenden oder Zeitsprünge und weiß diese an den passenden Stellen sinnvoll einzusetzen und nicht wie woanders so oft geschehen oberflächlich für hahnebüchene Wendungen oder Abkürzungen der Handlung aus schriftstellerischer Faulheit zu missbrauchen.

So sehr die Autorin sich müht allen Charakteren Tiefe und Schärfe zu verleihen, es gelingt nur ansatzweise. Bei den Hauptfiguren Gott sei Dank aber sehr gut! Die Handlung ist auf vielen Seiten schrecklich banal, so dass man sich zwischendurch versucht sieht, ein wenig davon zu schludern- was man aber nicht tut, da die Handlung ja jeden Augenblick wieder volle Fahrt aufnehmen könnte! "Vorhersehbar" ist ein weiteres Attribut, dass man der Handlung bescheinigen darf, ohne komplett daneben zu liegen.

Fazit: Zwischen all den offensichtlichen Mängel(che)n hält man mit "Bodycaught" ein spannendes, anrührendes Buch in Händen, das sich voll und ganz zu lesen lohnt. Um einige der offensichtlichsten Schwächen auszumerzen hätte die Autorin einfach nur ca. 200 Seiten weglassen brauchen. Auch wenn dem Leser die Schwächen kaum verborgen bleiben, so schafft dieses Buch es auf ungewöhnliche Art und Weise den Auftrag eines solchen Romanes zu erfüllen: den Leser in einen anderen Kosmos zu entführen, sein ungeteiltes Interesse zu wecken und ihn teilhaben zu lassen am Schicksal seiner Helden- nachvollziehbar und "leibhaftig"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut wundervolle, herzergreifende Story!!!!, 5. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bodycaught (Kindle Edition)
Das einzige was ich als erstes sagen kann ist einfach nur WOW!!!! Ich habe dieses Buch verschlungen und innerhalb von kurzer Zeit durchgelesen... Konnte es gar nicht mehr Weg legen!!! Ich habe bereits schon die ganzen Storys von Tim, Markus, Mark und Alex gelesen die mich ebenfalls umgehauen haben ABER hier mit hast du es bei weitem übertroffen!
Ich war einfach nur gefesselt. Sofort hat man sich in die Personen hinein versetzten können und es war herrlich ihre Entwicklung zu sehen, mit ihnen zu fühlen! Hin und wieder musste ich es kurz Weg legen und tief Luft holen :)

Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen! Es ist gut und flüssig geschrieben und ich find es sehr gut, dass alles nicht so schnell ging. Fand es klasse wie sich Mike erst einmal Gedanken darüber macht, wie er sich zu Alec hingezogen fühlt! Ist ja auch alles neu für ihn... Genaus das das Trauma von Alec nicht nach wenigen Wochen schon wieder weg ist... Nein so was braucht eben Monate und Jahre... Auch zum Schluss das es Mike so mitnimmt. Verständlich! Irgendwann musste er ja mal "zusammen brechen", immer auf Spannung zu Leben war schließlich auch nicht leicht.

Zum Schluss dachte ich immer "oh scheiße" oder "oh nein nein nein" jaaaa auch einige Tränen sind geflossen und das ist es was einen guten Autor aus macht! Die Leser zu berühren! Auf alle Fälle wurde das bei mir geschafft :((( bis zum Schluss!
Hammer! Ich will mehr solcher Geschichten >\\\\\< !!!!! Eigentlich mehr von Mike und Alec ;) *lach*
Weiter so!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen begeistert und sprachlos!, 27. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Bodycaught (Kindle Edition)
Ich bin einfach nur sprachlos.
Es gibt kaum Worte, die dieses Buch beschreiben.. Man taucht ein in die Welt von Alec und Mike möchte nie, nie wieder auftauchen müssen!
Trotz der enormen Länge hat man nicht das Gefühl, dass es zu viel wird und dass eine Liste abgehakt wurde, was noch alles passieren soll!
Nach "Irgendwie top" hat mich auch dieses Buch wieder total eingenommen und ich hab Rotz und Wasser geheult, aber auch gelacht :-) Vor allem bei der Elefantenhochzeit ;-)
Ich finde dieses Buch sogar noch besser als "Irgendwie top" und das war schon sehr gut! Deshalb 100%ige Kaufempfehlung von mir, muss man einfach gelesen haben. Auch wenn man nicht so der Fan von Gay Romanen ist, sollte man es auf jeden Fall versuchen zu lesen.
Es gibt auch nicht so viele erotische Szenen, falls einen das abhält, es zu lesen ;-) Hier ist eher die Liebe im Vordergrund und das spürt man sehr deutlich beim Lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bodycaught
Bodycaught von Chris P. Rolls (Taschenbuch - 1. November 2013)
EUR 16,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen