Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen120
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Oktober 2013
Ich kann mich Sonnenblume nur anschließen, die mit ihren Worten genau das ausgedrückt hat, was ich denke und nie so gekonnt auf den Punkt gebracht hätte.

Ich habe den Newsletter auch erhalten, habe es mir aber erst abends heruntergeladen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Es ist so gut geschrieben, dass ich es so lange nicht aus der Hand legen konnte, bis meine Müdigkeit gesiegt hat.
Was mich nicht davon abgehalten hat, es morgens sofort zu Ende zu lesen.

Anwältin springt als Callgirl ein, um einer Freundin zu helfen und Ihre Vergnagenheit in den Griff zu bekommen.
Tina Folsom ist es gelungen, die Motivation von Sabrina überzeugend darzustellen, auch die Reaktionen und Aktionen von Daniel.

Die ansprechend beschriebenen erotischen Szenen sind mir noch nie so unter die Haut gegangen, aber wie alles im Leben Geschmackssache.

Wer die anderen Bücher von Ihr mag, wird auch mit diesem Buch wieder sehr zufrieden sein.
Für mich wieder ein gelungenes gut geschriebenes Buch, welches immer mehr Fahrt aufnimmt.

Gerne mehr davon.
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 3. Januar 2015
Die Geschichte von dem Millionär, der sich eine bezahlte Begleitung bucht und sie dann eigentlich nicht mehr gehen lassen möchte, kennen wir die nicht?
Ja! Klar! Aber in „Begleiterin für eine Nacht“ spielt Tina Folsom gekonnt mit dem Motiv, bringt neue Aspekte ein und schafft so eine völlig eigenständige, lustige und sexy Geschichte.

Sabrina springt eigentlich nur für ihre beste Freundin Holly ein, die bei einem Escort-Service arbeitet und ihren Job verliert, wenn sie einen Termin nicht wahrnimmt. So lernt sie Daniel kennen.
Zwischen den beiden passiert etwas, das mit der Buchung rein gar nichts zu tun hat. Sabrina vergisst ihre traumatischen Erlebnisse mit Männern und Daniel verliert zum ersten Mal die Beherrschung, die er sonst bei jeder seiner Freundinnen und in jeder Situation an den Tag gelegt hat. Beide fühlen sich in der Situation sicher. Aber beide geben etwas vor, das nicht den Tatsachen entspricht.
Gibt es Liebe auf den allerersten Blick? Und können sich zwei Menschen vertrauen, die beim ersten Treffen fantastischen Sex miteinander hatten, die aber nicht wirklich ehrlich zueinander sind?
Daniel will Sabrina unbedingt für sich gewinnen. Aber das ist erheblich schwerer, als er es sich vorgestellt hat …

Eigentlich hat mich das Buch lange nicht wirklich interessiert. Fantasy-Elemente, wie bei den Scanguards, fehlen und über Millionäre zu lesen, langweilt mich in der Regel.
„Kennst du doch …“, war mein Gedanke. Reine Dummheit! Diese Geschichte ist einfach klasse. Daniel und Sabrina sind sympathische, lebendige Helden, mit denen man liebt und leidet. Die Story ist geizt nicht mit absolut heißen Szenen, die aber niemals Selbstzweck sind, sondern wunderbar passen. Und streckenweise muss man einfach grinsen, wenn gerade mal wieder einer der Beiden nicht einsehen will, dass sie einfach füreinander bestimmt sind. Zum Glück haben Sabrina und Daniel mit Holly und Tim gute Freunde, die die zwei immer wieder in die richtige Richtung schubsen und als Nebencharas trotzdem deutliche mehr als bloße Stichwortgeber sind. Holly bekommt übrigens mit „Eine unvergessliche Nacht (Der Club der ewigen Junggesellen 4)“ ihre eigene Geschichte.

Fazit: Auf jeden Fall 5 Punkte und eine Leseempfehlung. Wie es mit Sabrina und Daniel weiter geht, kann man in „Begleiterin für tausend Nächte (Der Club der ewigen Junggesellen 2)“ und „Begleiterin für alle Zeit (Der Club der ewigen Junggesellen 3)“ verfolgen.
Mir gefällt der Stil der Serie um den „Club der ewigen Junggesellen“ und ich werde auf jeden Fall dabei bleiben! Schon im April 2015 geht es auch auf Deutsch mit „Eine langsame Verführung“ weiter. Dort finden sich Jay und Tara, die allerdings im vorliegenden Buch im Gegensatz zu Sabrinas bester Freundin Holly noch keine Rolle spielen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Schickes Cover, hat mich echt angelockt, verspricht viel. Der Schreibstil ist gekonnt erotisch und man merkt der Geschichte, die Übung auf dem Gebiet an. Trotzdem hat mich etwas gestört, ich kann es nicht mal genau benennen, es war alles so glatt und erschien mir zu vorhersehbar. Kein rechter Überraschungseffekt und es ging mir nicht wirklich zu Herzen.

Sabrina, eine junge emporstrebende Anwältin, wohnt mit Holly gemeinsam in einem Appartement. Holly ist professionelle Escort-Dame und Sabrinas beste Freundin seit Kindheitstagen. Durch einen unglücklichen Zwischenfall muss Sabrina für Holly einspringen, damit diese ihren Job nicht verliert und fühlt sich dabei äußerst unwohl und unsicher. Doch der Geschäftsmann, der "Holly" gebucht hat, entpuppt sich als extrem attraktiv und galant. Sabrina soll ihn, als "Holly", zu einem gesellschaftlichen Anlass begleiten, dabei gut aussehen an Daniels Seite und obendrein intelligent wirken und sie macht ihre Sache mehr als gut. Daniel ist völlig fasziniert von ihr.

Daniel ist ein begehrter Junggeselle und frisch getrennt von seiner untreuen Exfreundin. Da er nun wieder auf dem Markt ist, will er sich durch eine weibliche Begleitung vor unliebsamen Heiratswütigen schützen und lässt sich durch Tim, seinem schwulen Freund, eine Escort- Dame mieten. An Sex denkt er dabei nicht, jedenfalls nicht bis er Sabrina gegenüber steht. Ihre grünfunkelnden Augen und ihre sinnlichen Kurven hauen ihn um und längst verloren geglaubte Gefühlsregungen erwachen ...

Tina Folsom schreibt mal aus Daniels und mal aus Sabrinas Sicht und lässt es erotisch Prickeln, wie schon aus ihrer Vampirreihe bekannt. Es war ganz nett so zwischendurch, hat mich nun aber nicht vom Hocker gehauen. Es wirkte oft zu abgeklärt, daher NUR 4 Sterne von mir.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2015
Daniel, ein erfolgreicher Unternehmer, kommt nach Hause und trifft seine Freundin mit seinem Anwalt im Bett an. Kurzerhand beendet er seine Beziehung und fährt auf Geschäftsreise nach San Franzisco. Sein bester Freund Tim soll ihm aushelfen und ihm eine Begleitung für den abendlichen Empfang besorgen, damit er von all den geldgierigen Frauen verschont bleibt, die sich ihm sonst an den Hals werfen.
Sabrina, eine Anwältin, wird von ihrem Chef sexuell am Arbeitsplatz belästigt. Als sie in ihre Wohnung fährt, die sie sich mit ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin teilt, tut sie ihrer besten Freundin einen gefallen und springt als Callgirl ein.

An und für sich eine wirklich tolle Idee. Die beiden lernen sich kennen, die Funken schlagen sofort über und Sabrina wird mit ihren eigenen Ängsten konfrontiert. Sie hat Probleme zu vertrauen und Angst verletzt zu werden.
Und Daniel? Er braucht einen Tritt in den Hintern von seinem besten Freund. Aber wofür sonst sind beste Freunde denn auch da?

Alles in allem ein schönes Buch für ein paar Stunden Abwechslung. Leicht zu lesen und vor allem schnell. Leider ein wenig zu schnell. Die Handlung rast gerade so davon, dabei wäre hier viel Potential gewesen. Ich hätte mir ein wenig mehr Spannung gewünscht, mehr Herausforderungen. Dennoch fühlte ich mich unterhalten und es konnte mir die Abendstunden versüßen, denn Feuerwerk gab es in dieser kurzen Geschichte genug!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Fazit:
Dank des Newsletters von Tina Folsom wurde ich über das Erscheinen dieses ebooks informiert & habe sofort zugegriffen & es keine Sekunde bereut!

Mit diesem Buch hat Tina Folsom mich wieder richtig packen können...

Zum Inhalt schreib ich mal nichts weiter, sonst verrat ich zuviel.... lest es unbedingt selber!

Man bekommt zwei Hauptfiguren, mit denen man liebt & leidet, Freunde (Tim, sein bester & schwuler Freund und Holly, ihre beste Freundin), die man sich selber wünschen würde...

Das Buch ist eine gelungene, sehr sexy, sinnlich-erotische & dennoch romantische Liebesgeschichte.
Der erotische Aspekt ist dominant, die Dinge werden beim Namen genannt, ohne vulgär zu sein - wer soetwas nicht gerne liest - Hände weg!

Ich bleibe als hochzufriedener Leser & Fan von Tina Folsom zurück, der sich darauf freut, den nächsten Teil dieser neuen Reihe lesen zu können (auf englisch erscheint er wohl im Winter 2013, durch den Newsletter erhalte ich ja dann die Mitteilung, wann er auf deutsch erscheint).

Ich hoffe dabei natürlich auf Teile um Holly & Tim und lasse mich ansonsten einfach überraschen!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2015
Ich liebe die Bücher von Tina Folsom. Unfähig das Buch aus der Hand zu legen, gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite. So erging es mir schon bei der kompletten Scanguard- Vampir- Serie. Tina hat einen einzigartigen Schreibstiel. Es ist immer mitreißend, spannend, interessant, witzig und sexy. Die Protagonisten sind sympathisch und liebenswert. Die Geschichten sind einzigartig, fantasievoll und einfach toll. Sie schreibt spannend, intelligent und wortgewandt . Einfach super. Auch die Übersetzung ist sehr gut. Es gibt nur einige wenige kleine Fehler, die man geflissentlichen überlesen kann und die nicht das Lesevergnügen stören. Ich habe jetzt das erste Buch aus der Serie "Der Club der ewigen Junggesellen" gelesen und kann es kaum erwarten das zweite zu lesen um zu erfahren wie es mit Sabrina und Daniel weiter geht. Leider muss ich dafür warten bis ich ausreichend Zeit habe, denn wie ich schon anfangs erwähnte, kann ich nicht aufhören zu lesen bis ich fertig bin, auch wenn es schon Tiefe Nacht ist. Das ist übrigens das einzige Manko an Tina's Büchern, wenn man das so nennen will !!! 😊👍ich hoffe sie hört nie auf zu schreiben und die fehlenden Bücher der Junggesellen Reihe erscheinen bald. Glasklare Leseempfehlung und allen so viel Vergnügen wie ich hatte.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2016
Wenn man das Buch als kostenlose downloadversion erstanden hat, ärgert man sich vielleicht nicht ganz so sehr, als hätte man dafür bezahlt. Mangelnde charakterbeschreibungen der Protagonisten und ewig ausgedehnte Beschreibungen des geschlechtsverkehrs sowie teilweise echt miese Ausdrucksweise und die Tatsache, dass die Story - ein reicher und gutaussehender Mann, eine wunderschöne und intelligente Frau, jede Menge Sex, komische und verrückte Freunde und zu guter letzt noch ein sonderbarer Vertrag - irgendwie bekannt ist, machen das Buch zu einem netten Zeitvertreib bei schmuddelwetter. Wer allerdings auf spannende Handlungen wartet, kommt hier nicht auf seine Kosten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2015
Seitenweise Sex. Ich war dauernd mit blättern und der Suche nach einer Handlung beschäftigt. Blasse Charaktere. Einfach langweilig und zäh. Gott sei Dank kostenlos.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2015
Ich kann mich im großen und ganzen den ganzen vorherigen Rezensionen nur anschließen. Super schön geschriebenes Buch mit einer schön geschriebenen Liebesgeschichte in der auch die Erotik nicht zu kurz kommt.
Kurzweilig zu lesen und sehr amüsant wenn man bedenkt was Daniel alles tut um Sabrina von sich zu überzeugen nachdem er weiß das sie nicht das eigentlich gebuchte Callgirl ist.

"Nur" 4 Sterne weil mir was in dem Buch gefehlt hat. Ich kann das nicht so begründen, aber absolut begeistert bin ich jetzt nicht, da finde ich die Olymp-Reihe der Autorin besser
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2015
Eine sehr hinreißende Geschichte.
Mir hat es gefallen, wie die beiden sich gefunden haben. Schicksal eben.
Ich möchte hier auch auf etwas aufmerksam machen: Auch Call Girls (Prostituierte) sind Menschen und sind es wert die große Liebe zu erfahren!
Flüssiger Schreibstil mit ein paar kleinen Rechtschreibfehlern, was der Geschichte beim Lesen keinen Abbruch tut.
Verdiente 5 Sterne und ich hoffe, dass es in Band 2 jetzt so weiter geht.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden