Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen12
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,58 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. November 2013
Nun habe ich auch "Josephs" zweites Buch gelesen und bin einfach nur froh, dass es Menschen gibt, die sich immer wieder für die Tiere einsetzen, die sonst nie eine Chance hätten. Das kommt auch in diesem Buch immer wieder rüber, und ich kann nur bewundern, mit wieviel Liebe und Geduld allen Widrigkeiten getrotzt wurde und wie herzerfrisched und anrührend die Geschichte von Joseph letztendlich ausgeht.
Danke,Frau Martin - auch für Herrn P.!
Wieder eine uneingeschränkte Kaufempfehlung, auch wegen der Spenden an den Tierschutz, die mit jedem Kauf verbunden sind!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2014
Wir haben einen Angsthund adoptiert und ja, am Anfang war es sehr schwer. Etwa ein halbes Jahr haben wir uns unserer Hündin im Tierheim angenähert, sie tagsüber mit zu uns genommen ins "große, dunkle Haus mit den vielen fremden Geräuschen" und als wir sie schließlich adoptierten lief es schon viel besser.

Nunja, da ein Angsthund auch immer wieder "Rückfälle" in die Angst hat - bei unserem Liebling sind es vor allem fremde Menschen - tat es meiner Mutter gut die Erfahrungen von jemanden anderem mit gleichem "Sprössling" zu lesen und gab ihr Mut gerade die ersten Wochen "durchzustehen" und positiv in die Zukunft zu blicken. Josephs Geschichte ist traurig und ermunternd zugleich, so meinte Mutti. Mehr kann ich garnicht zum Buch schreiben, aber eine 5 Sterne Bewertung wollte ich unbedingt abgeben.

Und zu unserem Familienzuwachs: Siehe da, ein halbes Jahr ist vergangen und unsere Püppi ist ein festes, heißgeliebtes Familienmitglied geworden, die zwar noch Angst vor Menschen hat, aber der z.b. Taschenlampe, Telefon und vor allem der böse Fernseher nichts mehr ausmachen. Lieber verbringt sie die Vormittage schlafend auf der Couch und erfreut sich des Lebens beim Kuscheln, Gassigehen und Katzen - und Mäusejagen : )

Das Buch ist top, gibts Mut und zeigt, wie besonders unsere adoptierten haarigen Schützlinge sind. Die tollsten Hunde der Welt!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Auch die Fortsetzung von: Joseph komm zurück ins Leben, ein wunderbares einfühlsames Buch. Es macht Mut, auch denen zu helfen, die nicht so "niedlich" sind es aber am nötigsten brauchen- jene, die schwer angeschlagen sind und sich selbst schon aufgegeben haben, Es hat mich zutiefst berührt, mit wieviel Liebe und Geduld es der Autorin gelungen ist, neues Vertrauen aufzubauen und einen lebensfrohen aufgeweckten Hund aus diesem Angstbündel zu machen. Verwunderlich und frustrierend empfinde ich ihre Erfahrungen, dass es offensichtlich auch unter Menschen, die ja eigentlich helfen wollen, Kompetenzgerangel
gibt und den Tüchtigen Knüppel zwischen die Beine geworfen werden, anstatt um der Sache willen von ihnen zu profittieren und sich motivieren zu lassen. Letztendlich schadet es denen, die sehnsüchtig auf Hilfe warten und sich selbst nicht wehren können. Ich wünsche der Autorin, dass sie Vereine finden möge, die ihre Leistung zu schätzen wissen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2014
Hochachtung vor der Autorin, ihrer Familie und allen Helfern die im Tierschutz tätig sind.
Die authentische Geschichte des total verängstigten Joseph, der traumatisiert aus einem Tierheim in Zypern 2012 zu seiner neuen Familie Martin in Hamburg ziehen darf. Allein diese Reise verlangt ihm und seinen Bezugspersonen unendlich viel Tapferkeit und Geduld ab. Mit viel Liebe und Einfühlungsvermögen in seine verletzte Hundeseele wird Josephs lange Reise aus der Angst in die Fröhlichkeit aufgearbeitet. Eike Martin versteht es, mit flüssigem, erstklassigem Schreibstil den Leser von Ereignis zu Ereignis mitzunehmen. Dabei berichtet sie auch generell über ihre Arbeit im Tierschutz und die Problematik, wie schwer es für Mensch und Tier ist, die Ausreise aus Zypern und die Einresie nach Deutschland überhaupt erst zu ermöglihen. Auch über das Schicksal etlicher anderer, bedauernswerter Vierbeiner, die es zu retten gilt, schreibt sie so lebendig und intensiv, dass man jede Aktion und Reaktion sofort nachempfinden kann. Dabei bangt, hofft und fühlt man jeweils mit.

In erster Linie ist es natürlich die Geschichte von Joseph, der mit unendlich viel Gefühl, Geduld und Einfühlungsvermögen vom traumatisierten Tierheimhund zum liebenwerten, fröhlichen Familienmitglied wird." Ein kleines Wunder", so die Autrorin. Diese Aussage versteht man, wenn man Josephs Weg zurück ins Leben gelesen hat. Ein wundervolles Buch, in dem einem alle Beteiligten sehr schnell ans Herz wachsen - speziell natürlich der tapfere Jopseph.

Dass der Erlös des Buches dem Tierschutz zugute kommt, zeugt einmal mehr von der aufopferungsbereiten Haltung und Lebenseinstellung der Autorin. Ihr und ihren Mitstreitern wünsche ich von Herzen, dass sie noch vielen dieser bedauernswürdigen Geschöpfen helfen können - und Joseph ein gesundes, langes und unbeschwert-fröhliches Hundeleben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2013
das buch ist genauso empfehlenswert wie der erste teil. zwar in einem anderen schreibstil aber inhaltlich auch wieder top. schön ist, dass nicht viel drum herum geschrieben wird sondern kurz und knackig auf den punkt. man fühlt in diesem buch direkt mit, wie es den besitzern bei jedem fortschritt geht- oder wie sie bei ängsten mitleiden. das buch ist meiner meinung nach nicht nur für menschen mit hund. auch andere sollten lesen, wie viele aufregende geschichten es im tierschutz gibt. und wieviel man bewirken kann.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
Eine verletzte Hundeseele zurück im Leben, mit viel Liebe und viel Geduld darf Joseph spüren was heißt ein glücklicher Hund sein zu dürfen. Ein Muss für jeden Tierfreund und Tierschützer. Ein wunderbares Weihnachtsgeschenk. Ein großes Dankeschön an Eike Martin dafür, dass diese Geschichte mit allen Höhen und Tiefen für das breite Publikum zugänglich gemacht wurde.
UNBEDINGT EMPFEHLENSWERT!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2013
Ich kann den Leuten nur empfehlen beide Bücher über Joseph zu lesen. Man kann daraus viel lernen, wenn man es schon weiß hat es noch einen hohen Unterhaltungswert. Genauso super wie schon ihr erstes Buch. Es freut mich auch, daß wieder dadurch Geld für den Tierschutz gespendet wird.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
Mittlerweile habe ich dieses Buch seit dem Kauf zum zweiten Mal gelesen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut und Josephs Geschichte geht mir mitten ins Herz.

Ein ehemaliger Angsthund aus einem Tierheim auf Zypern, dem die Angst in kleinen Schritten genommen wird. Sehr flüssig und mit einer Prise Humor gewährt Eike Martin dem Leser Einblicke in ihr Leben, das sie nicht nur mit ihrem Mann, sondern auch mit Katzen und Hunden teilt, die alle aus dem Tierschutz kommen und eine Vorgeschichte haben.

Sehr einfühlsam werden Josephs Erlebnisse geschildert. Leichte Rückschritte werden dabei ebenso erwähnt wie die kleinen und großen Erfolge. Man nimmt als Leser teil und begreift, wie viel Fingerspitzengefühl nötig ist, einen Hund mit so einer Vorgeschichte in das Familienleben zu integrieren.

Unterhaltsam, humorvoll und kompetent - kann eine wahre Tiergeschichte schöner erzählt werden?
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Nachdem das erste. Buch schon geradezu verschlungen wurde, konnte ich es kaum erwarten wie es mit Specialboy Joseph weiter ging. Es ist so schön, wie er sich gemacht hat. Ich hoffe, dass es noch ein weiteres Buch über ihn gibt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2013
Wem Hunde und Tierschutz am Herzen liegen darf dieses Buch nicht verpassen, Taschentücher bereit legen, das ganze ist so rührend
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden