weddingedit Hier klicken muttertagvatertag UHD TVs Learn More Spirituosen Blog Cloud Drive Photos HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen20
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. April 2013
Ich habe mir das Buch aufgrund der guten Bewertungen gekauft. Die Bewertungen klingen ehrlich, und sie sind es auch.

Trotzdem muss ich sagen, hat mich der Anfang nicht so wirklich mitgenommen. Das ging alles irgendwie schon so im Schnellverfahren durch.

Ellie heiratet, Benthin ist auf einmal wie ausgewechselt, weil er Angst hat ihr weh zutun. Naja bitte wenn er solche Angst um sie hat, ist das sicher der falsche Weg jemanden aus dem Weg zu gehen. Man hat ja gesehen welche Konsequenzen das hat. Im Buch ist Benthin immerhin 35 Jahre, in seinem Job sehr selbstbewusst, aber in einer Beziehung unfähig über Dinge zu reden? Wenn er so in Ellie verknallt war wie er es vorgegeben hat was hatte er dann bitte für eine Ängste. Naja die Ausrede warum er auf einmal wie ausgewechselt war war schon etwas komisch, da hätte man sich was anderes einfallen lassen können, so auf die Art er ist in sie verliebt, aber er hat wirklich irgendein Geheimnis, dass es ihm unmöglich macht, seine Ehe mit Ellie auszuleben. Von diesem Teil war ich dann doch etwas enttäuscht, daher auch der eine Punkteabzug. Auch die Turtelei mit Kabus war recht kurz und schnell vorbei, und dabei ist auch nicht ins Detail gegangen worden, das war so eine Schnell Schnell Geschichte.

Der zweite Teil des Buches erstreckt sich dann wirklich sehr erotisch. Man bekommt dabei selbst Schmetterlinge im Bauch, die beiden wie sich herausstellte waren wie füreinander geschaffen. Die beschriebenen Liebesszenen waren einfach nur erotisch und skandalös... Wow...

Das Buch ist sicher zum empfehlen, aber einige Sachen waren dann doch dabei, wo ich meinen Vorgängern nicht ganz zustimmen kann, das "perfekte" Buch war es dann auch wieder nicht.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2013
Das ist mal eine Liebesgeschichte, die ihresgleichen sucht: Emotionen pur, ein Mann zum Verlieben (...wer war noch gleich Christian Grey??), tragische und komische Irrungen und Wirrungen, hinreißende Dialoge, leidenschaftliche Liebesszenen. Man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, und je näher das Ende rückt, würde man es doch am liebsten hinauszögern, weil man schon bald wieder Abschied von den lieb gewonnenen Helden nehmen muss.

"Seine einzige Versuchung" ist echtes Kopfkino. Man sieht die Szenen geradezu vor sich, leidet und liebt mit den Figuren gemeinsam. Wie wir Frauen es (zumindest in Liebesromanen) mögen, gibt es auch hier "broken heroes", Männer mit Vergangenheit und Abgründen, die der Heldin das Leben schwer machen. Aber sie macht es den Männern auch nicht gerade leicht, sondern glänzt durch ihren eigenen Kopf, einen unbändigen Freiheitsdrang und schlagfertige Bemerkungen.

Und dann gibt es da am Schluss noch etwas... für alle, die an die Liebe für's Leben glauben! So hat mich schon lange kein Liebesroman mehr bewegt. Schade, dass es schon vorbei ist und hoffentlich bald mehr von Ann Westphal.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2014
das ist das dritte Buch was ich von Ann Westphal gelesen habe.....aber dieses hier konnte mich nicht wirklich abholen.

Es war unglaublich langweilig stellenweise....es liegt aber natürlich an der Tatsache in welcher Zeit dieser Roman spielt. Unter diesem Aspekt wurde unglaublich gut recherchiert und man kann kaum glauben was man zu dieser Zeit unter Sitte und Moral verstand.

Die Gefühle der Beiden sind Herz zerreisend und es auch wirklich gut geschrieben. Wie immer bei Ann Westphal wird aus der Gedankenwelt nahezu aller Personen erzählt.

Werde aber künftig einen riesen Bogen um solche Geschichten machen....kann mich für die alte Zeit nicht erwärmen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2013
aufgrund der vielen positiven rezensionen hab ich mir das buch auch "runtergeladen" und war angenehm überrascht, endlich wieder einmal eine liebesgeschichte, die nicht nach hundert seiten abgehandelt ist. ich möchte die hauptcharaktere, dass hin und her gehört natürlich dazu und die beginnenden gemeinsamen momente sind sehr prickelnd. überhaupt finde ich die erotik in diesem buch sehr spannend und ansprechend. niemals derb, sondern wie ein gut komponiertes musikstück, dass den zuhörerer in diesem fall den leser in schöne stimmungen versetzt.

"er" und "sie" hamonieren auch zwischen den zeilen und das macht für mich eine gute geschichte aus, wenn man/frau die magie, das un-beschreibliche spürt!
"er" ist natürlich ein spannender charakter und sehr heldenhaft im unterdrücken seiner libido, "sie" eigenwillig und neugierig!

ein buch zum abtauchen, mein feministisches denken hab ich abgeschalten und das war gut so, den dadurch konnte ich dieses buch wirklich genießen!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Durch die Lobgesänge einer Forumsbekanntschaft auf dieses Buch aufmerksam geworden, habe ich es mir runtergeladen und wollte eigentlich nur kurz reinlesen, da ich noch mitten in einer anderen Story drin war - nur leider ging es nicht! Einmal in den Fängen von Julius von Benthien gab es kein Entkommen mehr :-)))

Inhalt:
Der fünfunddreißigjährige Julius von Benthien strebt im ausgehenden neunzehnten Jahrhunderts nach einem politischen Amt. Dazu benötigt er allerdings eine Gattin, um das Bild eines statthaften Bürgers abzugeben.
Er sucht Rat bei seinem ehemaligen Professor und trifft dort nach einigen Jahren zum ersten Mal wieder auf die mittlerweile einundzwanzigjährige Tochter seines älteren Freundes. Nach dem ersten Blick ist es quasi um ihn geschehen und einige Verwicklungen später trifft man sich zu einer Heirat. Doch da fangen die Probleme erst richtig an!

Meinung:
Ich LIEBE Liebesromane!
Rosarote, watteweiche Geschichten, die mein Herz schneller schlagen lassen und meine Stubenfliegen im Bauch in Aufruhr versetzten. Bücher, bei denen ich nicht so schnell lesen kann, wie ich wissen möchte, wie es weiter geht.
Diese Story gliedert sich stilistisch für mich in zwei Hälften...
Der erste Teil ist ein wenig wie ein guter Jane Austen oder Bronte-Roman.
Die Sprache verspielt und distinguiert, die Ausdrücke der Zeit angemessen, ohne verstaubt zu sein. Es wird viel Wert darauf gelegt, dem Leser die Zeit und der Stil dieses Romans nahe zu bringen. Nicht nur die Protagonisten, auch die Lebensumstände, Probleme und Verhaltensweisen spielen eine große Rolle.
Manche Szenen waren mir fast ein wenig zu ausführlich, ich wollte doch so gerne wissen, wie es mit den beiden Hauptdarstellern und dem unsäglichen Widersacher weitergeht.
Besagter Antagonist war so gut gezeichnet, das mir seine Gehässigkeit eine Gänsehaut bescherte.
Die Protas Elli und von Benthien sind bestens ausgeführt, handeln authentisch und haben mich völlig in den Bann gezogen.

Nach etwas mehr als der Hälfte der Story gab es den ersten Show down und damit begann auch der für mich 'zweite' Teil, der MIR noch besser gefallen hat als der Beginn des Romans.
Die Autorin hat es geschafft, den Stil eines klassischen Liebesromans beizubehalten, doch hatte ich den Eindruck, Jane Austen war zwischenzeitlich auf einen Tee mit E.L. James :-)
Was dabei herauskam... PUH! Ganz großes Kopfkino!!! Doch mehr verrate ich hier definitiv nicht - lest selbst!

Ein ganz klitzekleines Manko für mich war, dass die Probleme, die diese ganzen Mißverständnisse auselöst haben, wirklich nicht sooooo gravierend gewesen sind. Hätten die Protas einfach mal miteinander geredet, wäre es nicht so weit gekommen. Und die Charaktere der beiden war eigentlich so angelegt, dass man ihnen das hätte zutrauen können. Aber das wirklich nur am Rande....

Résumé:
Ein wirklich toller Roman!
Ich werde ihn zwingend noch ein zweites Mal lesen müssen, weil ich so durchgehetzt bin, aus Ungeduld wissen zu wollen, wie es ausgeht, dass mir bestimmt viele Feinheiten entgangen sind.
Wer die Klassiker von Austen, Fontane, Bronte u.a. mag, kann bei diesem Roman nichts falsch machen... allerdings sollte man darauf gefasst sein, mehr als nur 'Andeutungen' von amourösen Gedanken zu lesen zu bekommen:-)
In diesem Sinne - 5 Sterne und Dank an Steppenwölfin für die 'unauffälligen' Hinweise auf diese Geschichte :-)))
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2013
dieses Buches muss ich vorab warnen: Es drohen akuter Schlafmangel, sobald man in die Welt der Akteure eingetaucht ist und ernsthafte Entzugserscheinungen, nachdem man das Buch ausgelesen hat...

Doch Achtung! "Seine einzige Versuchung" ist kein Liebes-Fast-Food. Wer schnell konsumierbare Liebes-Roman-Kost ohne Tiefgang bevorzugt, wird beim Lesen auf Widerstände stoßen. Und wer schnelle, literarische Ex- und Hopp-Erotik erwartet, dessen Geduld könnte hier überstrapaziert werden. Wer allerdings die etwas sanfteren Töne mag und gerne von romantisch geprägter erotischer Annäherung liest, die sich auf dem Weg zum fulminanten Höhepunkt schön langsam entfaltet, wird ähnlich begeistert sein wie ich. Man muss sich auf das etwas unbequeme "Slow-Food"-Tempo einlassen, dann erlebt man Emotion und sinnliche Erotik pur.

Dieses Buch muss man zelebrieren und mit den Helden gemeinsam leiden, um zur lange ersehnten, versöhnlichen Erlösung zu gelangen: Die Hauptdarstellerin Elli erlebt nach der Hochzeit mit dem vielversprechenden Julius von Benthin eine derbe Enttäuschung und eine quälende Zeit der Sehnsucht nach Zuwendung und Nähe, die ihr der frisch Angetraute partout nicht geben will. (Er hat seine Gründe..) Die Qual der vernachlässigten Ehefrau überträgt sich geradezu fühlbar auf den Leser. Stellenweise möchte man den Protagonisten einen Tritt in den Allerwertesten versetzen, um sie wachzurütteln. Das lange währende Elend der beiden löst sich schließlich mit einem orgiastischen Umschwung der Handlung auf, der die Helden (und den Leser) für alle vorangegangen Qualen großzügig entschädigt.

Für alle, die sich schon immer nach einem gefühlvollen Liebesroman im Stil von Jane Austen plus aparte erotische Szenen gesehnt haben, ist "Seine einzige Versuchung" eine echte Bereicherung ihres digitalen Bücherregals.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2013
Also taten sie's doch! Auch in früheren Jahrhunderten gab es bereits Erotik - und das nicht zu knapp...
Erfrischend ist hier zunächst einmal das unterschwellig sinnliche Titelbild. Es ist nicht so, dass die Autorin von "Seine einzige Versuchung" das "Erotische Historical" neu erfunden hätte. Zahlreiche - gut zu lesende - Romane dieser Art werden von einem treuen Publikum schon seit Jahren verschlungen, doch den meisten von ihnen ist stets ein unsäglich peinliches Titelmotiv mit einem muskelbepackten Schönling, an dessen Brust das schmachtende Klischee eines "willfährigen Weibes" hängt, gemein. Darauf wurde hier glücklicherweise verzichtet.
In klassischen historischen Liebesromanen wurde die Erotik natürlich nur sehr diskret angedeutet. Dies ist bei "Seine einzige Versuchung" nicht der Fall, denn es bleibt nicht nur bei Andeutungen - und das ist gut so, denn die Liebesszenen gehen unter die Haut und sind erfreulicherweise abwechslungsreich (ohne gnadenlose Stereotypien wie sie z.B. in "Shades of grey" auf die Spitze getrieben wurden).
Ähnlich wie ein einem klassischen, historischen Liebesroman erhält der Leser unterhaltsame Einblicke in die Zu- und Umstände der damaligen Zeit, eingebettet in eine hinreißende Liebesgeschichte. Da sind liebevoll gezeichnete Nebendarsteller (eine verkupplungswütige Mutter, ein anhänglicher Vater, ein philosophierender Kutscher, eine pragmatische Köchin ...), die das Geschehen durch ihre persönliche Art in Richtungen lenken, die zu amüsanten und mitunter tragischen Missverständnissen und Verwicklungen führen, die nach Klärung geradezu schreien. Wir werden immer wieder Zeugen der Gedanken der Darsteller und erfahren ihre unterschiedlichen Sichtweisen auf ein und dasselbe Geschehen, nicht zu vergessen die gewitzten Dialoge, die äußerst unterhaltend zu lesen sind.
Die erste Überraschung hält "Seine einzige Versuchung" schon bereit, indem das Buch (fast) da anfängt, wo andere Liebesromane in der Regel aufhören: mit einer Hochzeit. Und was danach kommt, hat es in sich... Zu viel über die Handlung möchte ich hier aber gar nicht veraten, um die Spannung nicht zu mindern, die sich von Kapitel zu Kapitel langsam, aber sicher steigert - bis hin zu einem Höhepunkt, der diesen Ausdruck mehr als verdient... und selbst dann ist die Geschichte noch lange nicht zu Ende...
Ein echtes Lesevergnügen für alle Freunde des sinnlichen Liebesromans!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Die völlig unerfahrene, von den Eltern überbehütete Elli stürzt sich Hals über Kopf in das Abenteuer einer Ehe mit einem deutlich älteren Mann und erlebt ihr blaues Wunder auf der Suche nach Nähe.

Ich begegne beim Lesen einem Mann und einer Frau, die sich längst haben und doch nicht kriegen können: Julius von Benthin, der sich zielstrebig in den Burnout hineinarbeitet, seine Frau Elli, die sich vor Sehnsucht nach ihm verzehrt... Zwischenzeitlich kommt die Frage in mir hoch, ob ich im falschen Film bin. Ich wollte doch einen lauschigen Liebesroman lesen! Warum also bekomme ich hier alltäglichen Beziehungsfrust serviert? Und dann das! Ich bin längst gefangen genommen von der Handlung und lande im Direktflug durch ehelichen Dauerregen im sonnig-warmen Liebesparadies und das in einer wunderschön virtuos zu lesenden Sprache. Wie sich der vermeintlich Falsche schließlich doch noch als der einzig Richtige entpuppt: grandios!

Ich habe also doch bekommen, was ich wollte, wenn auch die Reise ganz anders verlief als erwartet: einen Liebesroman, randvoll mit tiefen Gefühlen und reiner Sinneslust, dazu noch eine gute Prise intelligenten Humors. Ein Buch für diese gewissen Momente, in denen man sich einfach mal wünscht, aus dem Alltag auszubrechen und nach emotionaler Wärme und festem Halt sehnt.
Nur: was kommt danach?
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Ich habe mich durch die vielen, übersprudelnden Rezensionen hinreißen lassen und habe noch nie so lange an einem Buch gelesen. Sonst lese ich ein Buch an maximal 2 Tagen durch und verschlinge die Seiten, doch hier musste ich mich selbst ermahnen weiter zu lesen.

Es ist ein Liebesroman im historischen Stil, allerdings erheblich erotischer, als die anderen Schmonzetten. Doch was mir hier fehlte, war Handlung. Die erste Buchhälfte war von Missverständnissen und unterdrückter Liebe geprägt und die zweite Buchhälfte ging es eigentlich nur um das Ausleben ihrer entdeckten Lust. Es hat mich fast gelangweilt.
Der Schreibstil war ganz unterhaltsam, wenn auch mit unter etwas langatmig. Gefallen hat mir der Herzschmerz der Beiden, dass macht einen Schmachtwälzer aus und hier wurde es so richtig auf die Spitze getrieben, Pluspunkt.
Wer gerne Liebesschmöker aus verstaubten Zeiten mag, liegt hier richtig. Bei mir klickert dabei nur mein Freiheitssinn im Kopf, und rebelliert und zickt. Gott, was war das nur für eine steife Gesellschaft. Bin froh im Hier und Jetzt zu leben. Mir liegen diese alten Schmachtfetzen eindeutig nicht.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2014
Als erstes habe ich mir gedacht, nach dem ich das Buch gelesen habe: empfinden Männer wirklich so? Es klingt vielleicht etwas naiv, aber die Empfindugen von Julius gegenüber Elli haben mich total begeistert. Wow! Bitte mehr von solchen Männern! Die Emotionen von Julius als, er endlich mit Elli geredet hat und es schließlich endlich mal das passiert ist, was frau sich ca. 200 Seiten lang gewünscht hat, haben mich so umgehauen. Es hat total gekribbelt in meinem Bauch... hach. Da hatte ich echt Herzchen in meinen Augen.
Super an dem Buch hat mir gefallen, dass man alle Gefühle der Protagonisten miterlebt.
Allerdings fand ich, die Zeit zwischen der Hochzeit und dem "klärenden Gespräch" zwischen Julius und Elli etwas lang. Ich konnte es ja schon gar nicht mehr erwarten, das "es" endlich mal passiert. Aber gut, darüber sehe ich hinweg und bin trotzdem bezaubert von dem Buch <3

Fazit: unbedingt lesen!!! Julius ist einfach ein Traumtyp (vielleicht etwas alt :D)
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €