Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Der erste Krimi der Geschichte?, 28. Juli 2014
Von 
callisto (Freiburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: König Ödipus (Gebundene Ausgabe)
Ödipus, jeder hat schon mal von ihm gehört. Der Ödipus Komplex, der Thomas Mann „Der Erwählte“, waren meine ersten Kontakte zu diesem Stoff. Nun wollte ich mir die ursprüngliche Vorlage des Mythos näher betrachten und war… überrascht.

Vorab, es ist eine Trilogie, die Thebanische Trilogie

Antigone
König Ödipus
Ödipus auf Kolonos

Mir ist ein wenig schleierhaft, warum man diese Trilogie, anders als die Orestie, in ihre drei Bestandteile zerrupft und nicht in einem Band verlegt.

Ja, das ist eine griechische Tragödie (wenn auch nicht so blutig wie Aischylos und so gesehen kaum tragisch, es stirbt fast keiner), aber ich würde es eher als ersten Krimi der Geschichte bezeichnen, denn Ödipus führt eine sehr saubere Mordermittlung durch.

Ödipus herrscht als gerechter König über Theben, nachdem er die Sphinx besiegt hat (wer hat wohl diese Vorgeschichte geschrieben?). Leider herrscht in Theben derzeitig dürre und Seuchen grassieren. Die Ursache ist der bisher ungeklärte Mord am vorherigen König von Theben, erst wenn dieser Mord aufgeklärt und gesühnt ist, wird Theben wieder ein lebenswerter Ort sein.
Ödipus, als gerechter ein weiser Herrscher macht sich an die Mordermittlungen und befragt die diversen Zeugen von damals. Nach und nach zeichnen die Zeugenaussagen ein Bild des damaligen Mordgeschehens. Lücken werden durch die Befragung weiterer, herbeigeschaffter Zeugen geschlossen. An diesen Ermittlungen kann sich so mancher moderner Krimiautor echt noch eine Scheibe abschneiden. Auf engstem Raum, mit einer minimalen Besetzung wird im Nachhinein ein Verbrechen rekonstruiert.

Die Übersetzung von Rudolf Schottlaender ist sehr gut lesbar und wirklich spannend. Während Aishylos doch eher ein wenig zäh war und sehr viel unnützes Chorgeblubber hatte, hat Sophokles deutlich mehr Tempo und auch sehr schnelle, gelungene Dialoge, die der Handlung Spannung verleihen. Die Charakterisierung der Figuren ist auch so gelungen, dass man wissen will, wie es mit ihnen weiterging.
Das Schicksal der Kinder des Ödipus erfährt man dann in „Antigone“.

Auch diese Stück hat einige zeitlose Zitate:

Ich weiß nicht. Wo mir Einsicht fehlt, da schweige ich.
Dein Menschenschlag trägt an sich selbst am schwersten und verdient es so.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen "Ödipus", 24. August 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: König Ödipus (Gebundene Ausgabe)
Der Grieche Sophokles schrieb diesen bekannten antiken Mythos. Wer kennt nicht in groben Zügen die Geschichte von Ödipus? (Ödipus wurde als Kind ausgesetzt. Später erschlug er unwissend seinen Vater und nahm seine Mutter zur Frau). Wie sich das Stück über fünf Auftritte mit vielen Personen entwickelt, das wissen die wenigsten Menschen. Für mich war dieses Buch, mit 72 Seiten, ein schöner Ausflug in die griechische Antike und es ist mal interessant diesen Texte selber zu lesen und zu sehen wie sich das Stück entwickelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schullektüre, 31. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Turbolieferung, gerne wieder , vielen Dank , gelesen habe ich es aber noch nicht !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Stütze, 18. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: König Ödipus: Tragödie (Taschenbuch)
Dieses Buch ist eine gute Stütze um das Werk Sophokles zu verstehen. Es hilft nicht nur Schülern, sonder gibt auch Lehrern einen wunderbaren Anreiz damit zu arbeiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

König Ödipus
König Ödipus von Sophokles (Taschenbuch - 19. März 2013)
EUR 3,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen