Kundenrezensionen

78
3,8 von 5 Sternen
Volcans Glut
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:7,96 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich lese sehr gerne Vampirromane und habe mich leider von den Bewertungen verleiten lassen dieses Buch zu kaufen.
Ein absoluter Fehlkauf!!!
Die Geschichte ist platt, die Wortwahl ebenso und die Erotikszenen ebenfalls.
Also liebe Leser: Finger weg von dieser Autorin
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. September 2012
Wie schon der Titel der Rezension verrät, finde ich das Buch insgesamt okay. Die Handlung war für mich neu und vom Prinzip her auch interessant. Allerdings hätte sie Potential für etwas mehr geboten. Zum Inhalt selbst werde ich nichts mehr sagen, da er schon ausreichend zusammengefasst wurde.

Im Laufe der Handlung kommt leider nicht wirklich Spannung auf. Was nicht bedeuten soll, dass es langweilig wird! Man wird jedoch nie so sehr an das Buch gefesselt, dass man es nicht mehr aus der Hand legen will. Trotzdem lässt sich die Geschichte gut lesen.

Dennoch bin auch ich, wie schon ein Rezensent zuvor, oft über die Sprachwahl der Autorin gestolpert, die den Lesefluss doch das eine ums andere Mal gestört hat. Auch mich haben einige, sehr unglücklich platzierte, englische Begriffe gestört. Beispiele dafür: Anstatt einen Schlag kassiert jemand "einen Punsh", oder jemand muss "seine Heilkräfte performen" anstatt sie einzusetzen. Für mich persönlich klingt das nicht wirklich schön.
Und auch die unvollständigen Sätze haben extrem gestört. Wie "Kann ich auch einen?", oder schlimmer "Woher weißt du?". Das Argument, dass die Charaktere authentisch und nicht aufgesetzt wirken sollen, hilft mir dabei wenig. In anderen Situationen haben sie sich deutlich besser ausgedrückt und hätten es auch in dieser tun können.

Die Erotik hat mir in diesem Buch gut gefallen. Nicht zu übertrieben, sondern noch Geschmackvoll und gut zu lesen.

Mein Fazit:
Eine gute Grundidee mit leichten Schwächen, insbesondere in der Sprache, ansonsten aber flüssig zu lesen. Die Erotik lässt es knistern, auch wenn die Handlung dabei recht gradlinig und nicht überraschend verläuft.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
.....und ich schaue ihm bei der Brautwerbung über die Schulter. :-D

Inhalt:

Als der Geschäftsmann Volcan Custos bei Coreena Tanner im Büro steht, ahnt die Inhaberin einer Werbeagentur noch nicht was auf sie zukommt. Denn Volcan Custos ist nicht nur ein Klient, nein er ist außerdem auch noch der Hüter des Feuers und sie ist seine Auserwählte. Von alldem weiß aber Coreena noch nichts, denn Volcan darf sich ihr nicht offenbaren solange sie die 3 magischen Worte "Ich liebe Dich" zu ihm noch nicht gesagt hat. Äußerst aufdringlich und seltsam vertraut, überredet er sie zu einem Abendessen. Am Abend dann beim Essen, zieht Volcan alle Register und beißt bei Coreena auf Granit, denn ihre letzte Beziehungspleite hängt ihr noch in den Knochen. Vorerst hat sie den Männern abgeschworen, und hat auch nicht vor daran in nächster Zeit etwas zu ändern. Als Volcan sie dann wenige Tage später aus einer misslichen Lage befreit, beginnt sie langsam zu ihm Vertrauen zu fassen und Volcan sieht seine Chance ihr näher zu kommen. Aber nicht nur er sieht seine Chance, auch die Mächte des Böse sind Coreena dicht auf den Fersen......

Mein Eindruck:

Die Beschreibung hörte sich gut an, leider ist der Schreibstil äußerst platt und den Charakteren fehlt es leider an Tiefe. Es gibt bessere Bücher in diesem Genre, aber total schlecht fand ich es jetzt auch nicht. Die Idee dahinter fand ich gut, nur an der Umsetzung hat es etwas gehabert. Was mir hier gefehlt hat, war auf jeden Fall etwas Spannung. Die Geschichte ist trotz den Mächten des Bösen, einfach viel zu glatt ohne Höhen und Tiefen. Gut fand ich dass die Hauptprotagonisten zwar wenig Tiefe besaßen, dafür aber sympathisch waren. Potenzial ist definitiv vorhanden und ich werde auch noch die anderen Teile lesen. Die Liebesszenen waren solala, also weder gut noch richtig schlecht, ist einfach eine Frage des Geschmacks. Dieser Teil hier bekommt von mir 2,7/5 Sterne. Wer hier zu hohe Erwartungen hat, wird sicherlich bitter enttäuscht. Wer allerdings einfach mal abschalten möchte, der wird mit Sicherheit gefallen daran finden.

Hier die chronologische Reihenfolge der Hüter der Elemente Reihe:

01. Volcans Glut
02. Vom Prinzen gezähmt (Spin-off zu dieser Serie)
03. Naios Begierde
04. Aerios Verlangen
05. Humos Leidenschaft (Der Erscheinungstermin ist noch nicht bekannt)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. März 2013
Volcan ist der Hüter des Feuers und Coreena die für ihn vorbestimmte Braut. Er hat sie schon einmal als Kind in seine Märchenwelt mitgenommen, aber sie erinnert sich nicht daran, weil er ihr entsprechend der Regeln die Erinnerung darüber nehmen musste.

Jetzt ist sie erwachsen und endlich darf er um die werben. Gelingt es ihm nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraums, sie zu gewinnen, fallen seine Kräfte an den Pösen, Pösen …

Volcans Glut ist keine Fantasy, es ein Märchen mit einem hohen Erotikfaktor, ich mag Märchen, ich mag Erotik, das Buch hätte eigentlich bei mir zünden müssen. Aber es ist nicht diese Art Märchen, keines von den düsteren mit den spannenden Helden und den grausamen Hexen. Selten habe ich einen Plot mit einem derart hohen Naivitätsfaktor gelesen. Szenen, in denen eigentlich die Spannung aufgebaut werden müsste, verpuffen in schönster Harmonie oder zu schneller Auflösung des Problems. Putzig lustwandeln Volcan und Coreena mit dem geflügelten Pferd durch Volcans Welt. Vorsicht SPOILER möglich … Und wenn sie nicht Sex auf dem edlen Hengst gehabt hätten, wär`s eine rosarote Wölkchenfantasie mit Barbie und Ken.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Mal davon abgesehen das einige meinen,es ging alles so schnell oder es war nicht so stimmig ..bin ich der Meinung das diese Geschichte sicherlich potenzial hat aber es ist ja auch der erste Teil und wir können darauf bauen das da noch viel erzählt wird ...von allem abgesehen bin ich begeistert von der Geschichte es ist wie ein Märchen für Erwachsene,die Gebrüder Grimm haben auch nicht alles im Detail erklärt und trotzdem haben wir sie alle geliebt oder? Zum Inhalt des Buch an sich wurde schon einiges gesagt und somit erspare ich es mir nur soviel sei gesagt...ich liebe Märchen auch als Erwachsene und diese Geschichte ist märchenhaft mit einem Schuß Erotik...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. August 2013
früher hat man sowas als sogenanntes "Schundheft" am Bahnhofskiosk erhalten. Keinerlei Anspuch weder sprachlich noch die Story irgendwie Ideenreich, ein biliger Softporno in Schriftform.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. März 2014
Selbst wenn man mit wenig Erwartung an diesen Roman geht, wird man eigentlich nur enttäuscht. Okay, von einem Fantasy-Romance-Werk erwartet man auch nicht viel: Interessante Wesen, spannende Geschichte, knisternde Erotik.

Bei Volcans Glut kommt man aber leider so gar nicht auf seine Kosten. Irgendwann im Laufe der Geschichte dachte ich, es könnte sich vielleicht um eine Persiflage der gängigen Romantasy handeln. Auch der Name der Autorin Cathy McAllister lässt durch die Ähnlichkeit mit dem Namen der amerikanischen Autorin Katie MacAlister auf eine gewollte Ironie schließen.
Als ich fertig war mit dem Buch wusste ich aber: Neee, das war einfach nur schlecht.
Der Ansatz der Story ist eigentlich ganz interessant: Vier Hüter der Elemente, die bis zu einem bestimmten Zeitpunkt ihre Auserwählte finden und ehelichen müssen, um das Gleichgewicht der Welt zu erhalten.
Ja, das war's dann aber auch schon.
Die Story bleibt absolut flach. Jeder Liebesroman in Heftchenform hat mehr Tiefgang und mehr Spannung zu bieten. Es geht nur ums fi****. Von Anfang bis Ende.
Der Stil der Autorin bleibt ebenfalls auf niedrigem Niveau. Ich dachte zeitweise, ich hätte es mit dem geistigen Erguss eines Teenagers zu tun. Genau so verhalten sich auch die Protagonisten. Die Sprache der Helden ("Ey, Alter...") passt auch eher zu Teenagern, als zu Prinzen und Elfen.
Insgesamt hätte die Geschichte wirklich das Potential zu einem Jugendroman. Tja, wenn da nicht die pornographisch anmutenden Erotik-Szenen gewesen wären. Die mögen für Erwachsene zwar unterhaltend (auf Dauer aber eher zum Gähnen) sein, für Jugendliche sind diese aber nicht geeignet.
Kurzum, den Rest der Reihe werde ich mir kaum antun und auch kein sonstiges Werk dieser Autorin.
2 Sterne gibt es deshalb, weil die Geschichte kurz war und es noch viel schlechtere Werke gibt.

P.S. Wer auch immer dieses Werk lektoriert hat, sollte sich noch einmal mit dem Thema "Relativpronomen" beschäftigen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 6. Januar 2013
ACHTUNG: Enthält viel Erotik und auch ein paar blutige Szenen und auch Schlachten!
-> Erotische Romantasy mit Herz!

Correna ist die auserwählte Braut von Volcan, dem Hüter des Feuers.

Jedes der vier Elemente hat einen Hüter, der etwa tausend Jahre lebt. Vor seinem Ableben vereinigt sich sein erstgeborener Sohn mit seiner Auserwählten in einer Zeremonie, die nur zu einer bestimmten Mondphase durchgeführt werden kann. Er beschützt sie selbst bis zu ihrem sechzehnten Lebensjahr, bis zum einundzwanzigsten übernimmt diese Aufgabe einer der anderen Hüter. Dann darf er sie endlich heiraten. Doch gibt es böse Mächte, die dies verhindern wollen, um somit die Herrschaft über die Elemente an sich zu reißen, indem sie diese Verbindung und die Entstehung eines zukünftigen Hüters verhindern. Unberechenbare Brände wären die Ursache, wenn ein Element in den Händen des Bösen gelänge.

Wie Coreena und Volcan aufeinandertreffen, die langsame Annäherung, ihr anfängliches starkes Misstrauen und wie sie es überwindet, wurde für mich sehr glaubhaft und nachvollziehbar geschildert.
Auch die Welten der Hüter und Elfen wurden gut ausgebaut mit zahlreichen interessanten Nebenfiguren wie Volcans Familie, seine besten Freunde und die Völker, die sein Land bewohnen. Diese Welt wurde umfangreich beschrieben und hat eindeutig einen sehr märchenhaften Touch, birgt jedoch auch Gefahren. Volcan etwa besitzt ein schwarzgeflügeltes Pferd.
Etwas Gewöhnungsbedürftig fand ich Volcans nicht-menschliche Gestalt, jedoch auch ansprechend. Die des Elfen ist jedoch noch ungewöhnlicher mit seiner bläulich schimmernden Haut und den hellen Pupillen. Andererseits sollte man sich darüber nicht beklagen, denn zu menschenähnlich sollten sie ja auch nicht sein, sonst kann man gleich einen gewöhnlichen Liebesroman lesen.
Der Roman enthält sehr viel Erotik, gerade in der Anfangsphase ihrer Beziehung. Dies erscheint mir sehr realistisch, da ich es von mir selbst nicht anders kenne. ;-) Diese Szenen waren sehr knisternd und heiß geschildert. Beide sind sehr leidenschaftliche Personen (Menschen kann ich ja nicht schreiben ;-))
Hier hätte ich mir jedoch ein paar mehr Angriffe der Bösen gewünscht, die einige Zeit lang eher zurückhaltend waren, dann jedoch sehr rabiate Pläne schmiedeten. Das ist der einzige Kritikpunkt, den ich anbringen kann, mal abgesehen von manchen leicht englisch angehauchten Wörtern, die mich persönlich nicht besonders störten, zumal sie selten vorkamen.
Hierfür ziehe ich einen halben Punkt ab. => 4.5 Punkte.

Die Geschichte fand ich sehr interessant. Ich werde weitere Werke der Autorin lesen, die mich mit diesem märchenhaft-erotischen Liebesroman überzeugen konnte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. September 2012
Eigentlich ist diese Art von Bücher, hier schon fast SiFi zu nennen, nicht die Art Bücher, die ich sonst lese. Deswegen war ich sehr überrascht, dass es mir doch so gut gefallen hat, dass ich immerhin 5 Punkte vergebe. Ich kann nur sagen, wer jetzt keine Weltliteratur erwartet, sondern sich einfach für ein paar Stunden in eine andere Welt entführen lassen will, liegt bei Cathy McAllister genau richtig. Begeistert war ich vor allem auch, weil die Geschichten der Autorin nicht so lang sind. Dieses ewige Geschwaffel und Drum-Herum-Erzählen langweilt mich schon mal, hier ist alles auf den Punkt gebracht. Kann es kaum erwarten, die nächsten Bücher zu lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Mai 2013
Vom ersten Moment an, als der gut aussehende Geschäftsmann Volcan Custos in Coreenas Büro tritt, ist sie von ihm fasziniert. Nach ihrer letzten Beziehungspleite hat sie jedoch den Männern abgeschworen und Klienten sind sowieso tabu. Volcan ist fest entschlossen, die schöne Coreena zu verführen, denn er ist der Hüter des Feuers und Coreena seine Auserwählte. Doch seine Bemühungen werden von den Mächten des Bösen sabotiert und schon bald schwebt Coreena in höchster Gefahr.

Ich habe lange überlegt ob ich dieses Buch lesen soll, manche Rezesionen waren sehr schlecht, doch dann haben mich die guten Rezesionen überzeugt und ich habe es einfach auf meinen Kindl herunter geladen. Was soll ich sagen, ich habe angefangen zu lesen und konnte mich von der Lektüre nur für absolut wichtige Sachen, wie ein paar Stunden schlafen loslösen.
Das war ein richtig gutes Buch, besonders haben mir die erotischen Beschreibungen gefallen. Also ich hab wieder eine neue Autorin in den Kreis derer aufgenommen, wo ich jedes weitere Buch auch lesen werde!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Naios Begierde (Hüter der Elemente)
Naios Begierde (Hüter der Elemente) von Cathy McAllister (Taschenbuch - 30. März 2013)
EUR 7,96

Vom Prinzen gezähmt (Elven Lover)
Vom Prinzen gezähmt (Elven Lover) von Cathy McAllister (Taschenbuch - 24. November 2012)
EUR 7,96

Die Braut der Bestie
Die Braut der Bestie von Cathy McAllister (Taschenbuch - 29. Juli 2013)
EUR 8,50