Kundenrezensionen


86 Rezensionen
5 Sterne:
 (62)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow eine wahnsinns Geschichte.....
......mit absoluter Gänsehaut Garantie.

Inhalt:

In Sadie O’Connell Leben steht ihr 6 jähriger Sohn Sam immer an erster Stelle. Nach zwei Fehlgeburten, war er ihr kleines Wunder. Da ihr Ehemann Philip sie und Sam die meiste Zeit wie Dreck oder Luft behandelt, haben sie nur einander. Ihre heile Welt wird abrupt erschüttert, als ein...
Vor 1 Monat von Ramona Skarbon veröffentlicht

versus
28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Völlig unschlüssige Story
Ich muss ein anderes Buch gelesen haben als meine Vorrezensenten!
Das Buch ist zum Teil sehr schlecht geschrieben - oder schlecht übersetz bzw. von verschiedenen Personen bearbeitet worden?
Die Geschichte ist total unstimmig - und jetzt werde ich etwas spoilern, dass Buch kostet immerhin 4,99 €:
Warum wirkte die Drogenmischung nicht, wieso liegt...
Vor 1 Monat von Topraven veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow eine wahnsinns Geschichte....., 26. Juni 2014
Von 
Ramona Skarbon (Augsburg Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Des Nebels Kinder (Kindle Edition)
......mit absoluter Gänsehaut Garantie.

Inhalt:

In Sadie O’Connell Leben steht ihr 6 jähriger Sohn Sam immer an erster Stelle. Nach zwei Fehlgeburten, war er ihr kleines Wunder. Da ihr Ehemann Philip sie und Sam die meiste Zeit wie Dreck oder Luft behandelt, haben sie nur einander. Ihre heile Welt wird abrupt erschüttert, als ein Fremder ins Haus eindringt, und Sadie vor die Wahl stellt, das Kind lebend mitzunehmen, oder auf der Stelle zu töten. Schlagartig wird Sadie klar wer hier vor ihr steht, und ihren Sohn in den Armen hält. Der Nebel, wie ihn die Presse betitelt und den noch nie jemand gesehen hat, stand in Sams Zimmer und erweckte nicht den Eindruck, als würde er ohne ihren Sohn gehen. Voller Verzweiflung stürzt sich Sadie auf den Entführer, und muss schnell feststellen, dass sie gegen ihn keine Chance hat. Trotz aller Verhandlungsversuche nimmt "Der Nebel" Sam mit, und hinterlässt eine zutiefst erschütterte Mutter mit der Drohung, wenn jemand erfährt wie er aussieht, bekäme sie ihren Sohn in Einzelteile zurück. Nachdem Philip die Polizei informiert, beginnt das lange Warten. Sadie fertigt eine Zeichnung des Entführers an, hält sie aber unter Verschluss, denn wenn jemand das Bild zu Gesicht bekommen sollte, wäre Sam tot. In ihrer Verzweiflung meint Sadie immer wieder ihren Sohn irgendwo zu sehen. Nach zwei Wochen des bangen Wartens, ohne dass dabei etwas nennenswertes passiert ist, meint es das Schicksal ein weiteres Mal mit Sadie nicht besonders gut. Denn Philip findet das gezeichnete Bild des Entführers, und setzt damit etwas in Gang, was nicht mehr aufzuhalten ist, und Sadie in tiefste Verzweiflung stürzt......

Mein Eindruck:

Wow was für eine erschütternde und spannende Geschichte. Ich habe jetzt noch Gänsehaut davon! Die Verzweiflung von Sadie ist hier so real, dass es einem die Haare am Körper aufstellt. Die arme Sadie ist hier in einer absolut ausweglosen Situation, und als Mutter habe ich mich oft gefragt, wie ich wohl reagiert und agiert hätte in dieser Situation. Die Frage ist nicht leicht zu beantworten, sie ist sogar so schwer, dass ich zu keinem endgültigen Ergebnis gekommen bin. Vielleicht gibt es darauf auch keine Antwort. Ihr Ehemann Philip ist ein richtiges Schwein, er misshandelt Sadie zwar nicht körperlich, aber seelisch dafür um so mehr. Körperliche Wunden würden verheilen, aber seelische Wunden tun das oftmals nicht. Zurück zur eigentlichen Geschichte, ich fand es faszinierend wie ab der Hälfte des Buches plötzlich aus einem Psycho-Thriller ein Mystery-Thriller wird, der Übergang ist nahezu unauffällig. Erste Anzeichen dafür gab es zwar schon vorher, aber da konnte man die Begebenheiten noch auf den seelischen Zustand der Hauptprotagonistin schieben. Je weiter die Geschichte allerdings voranschreitet um so mysteriöser wird es, und um so spannender gleich mit dazu. Vorhersehbar ist hier das Wenigste, ich befand mich da komplett im Blindflug. Der Schreibstil von der Autorin Cheryl Kaye Tardif ist geradezu begnadet, habe schon lang kein so spannendes Buch mehr gelesen, und gerade im Thriller Bereich ist es schon ein bisschen her. Von mir bekommt dieses Buch 5/5 Sterne, denn es hat alles was man für ein paar emotionale, aufwühlende und spannende Stunden braucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Völlig unschlüssige Story, 29. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Des Nebels Kinder (Kindle Edition)
Ich muss ein anderes Buch gelesen haben als meine Vorrezensenten!
Das Buch ist zum Teil sehr schlecht geschrieben - oder schlecht übersetz bzw. von verschiedenen Personen bearbeitet worden?
Die Geschichte ist total unstimmig - und jetzt werde ich etwas spoilern, dass Buch kostet immerhin 4,99 €:
Warum wirkte die Drogenmischung nicht, wieso liegt die Pistole wie von Geisterhand wieder in ihrer Kiste unter dem Bett? War es das Werk des bösen Raben, der es doch nur gut meinte?
Acht Kinder wurden entführt, ein Kind - augenscheinlich ihr Kind - kam bei einer Explosion vor den Augen der Hauptprotagonistin um (Identifizierung unmöglich da unkenntlich), sieben Kinderleichen wurden gefunden, unter anderem Sam, der Sohn der Hauptprotagonistin, zwei Kinder konnten lebend geborgen werden (eines davon Sam) und zum Schluss stellt sich die Frage, wer die anderen beiden Kinder waren ...! Diese Frage lässt sich zum Teil beantworten, weil die Identifikation der nach der Explosion sichergestellten Leichenteile im Epilog dann eindeutig war ...
Macht für mich summa summarum neun Kinder oder eine unstimmige Story.
Die Dialoge zwischen Sadie und dem Nebel sind einfach nur idiotisch, insbesondere der Teil der Entführung ...
Vielleicht ist die Übersetzerin auch einfach der Autorin 'nicht grün'? Unterbezahlt? Keine Ahnung. Ist mir auch egal.
Zwei Sterne, weil die Geschichte zumindest leidlich spannend ist und u. A. warnt, was mit Ehen passiert, wenn Frauen sich in Muttertiere verwandeln und ihr Frausein bzw. ihren Mann völlig vergessen und die Gefahr von übermäßigem Alkoholkonsum eindrucksvoll beschreibt.
Mir wurde auf Grund einer negativen Rezension von einer Autorin vorgeworfen, dass sich Autoren zum Teil immer selbst in die Geschichten einbringen und es daher unfair sei, diese persönlichen Erfahrungen zu bewerten.
Sollte dies hier auch der Fall sein?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rasanter, Thriller - Familientragödie mit einer Spur Mystery! Sehr gute und spannende Mischung!, 8. Juli 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Des Nebels Kinder (Kindle Edition)
Meine Meinung:

Durch Zufall wurde ich auf diesen Thriller aufmerksam, denn von der Autorin hatte ich bis dato noch nichts gehört.

Doch nach diesem Lesevergnügen, werde ich ihren Namen ganz sicher nicht mehr vergessen.

"Des Kinders Nebel", ist für mich kein typischer Thriller.

Denn hier vermischt sich eine absolut schlimme Familientragödie - die Entführung des Sohnes - mit einem guten Hauch an Mystery. Nicht zu viel, aber gerade noch genug, das einen ganz häufig die Gänsehaut eiskalt erwischt.

In der Story war ich sofort: man erlebt Sadie und ihren geliebten Sohn Sam, der bald seinen sechsten Geburtstag feiern wird. Schnell erfährt man, das Sam zwar ein glücklicher und aufgeweckter Junge ist, der jedoch seit einigen Jahren einfach nicht mehr spricht. Warum, ist den Ärzten ein Rätsel, denn körperlich ist er gesund und so kommt schnell die Vermutung auf, das es physische Ursachen haben muss. Eine schlimme Erfahrung muss ihn sehr verstört haben, was Philip, der Vater, jedoch schnell als "Unsinn" abtut.

In der Ehe läuft es schon länger nicht mehr rund und Sadie ahnt, das Philip sie schon lange betrügt. Doch sie möchte Sam die Familie nicht weg nehmen und schließt von daher eine Trennung aus.

Ihre beste Freundin Leah steht der angeschlagenen Sadie bei.

Sadie war vor Sam's Geburt Alkoholikerin, vorherige Fehlgeburten, haben sie anfällig und depressiv gemacht. Nun hat sie aber die Sucht seit fast sieben Jahren im Griff.

Sam's Nacht der Entführung...Sadie überrascht den Täter und muss sich entscheiden: Entweder ihr Sohn wird gleich vor ihren Augen erschossen oder er nimmt ihn einfach mit und er wird leben! Und wehe sie gibt der Polizei eine Beschreibung von ihm, dann bekommt sie Sam zwar wieder, aber auf keinen Fall lebend! Sondern in vielen kleinen Stückchen...

Unter Qualen muss Sadie zusehen, wie der Entführer ihren geliebten Sam mit nimmt. Hatte sie denn eine andere Wahl?

Sie verrät der Polizei nicht, das sie dem Entführer direkt ins Gesicht gesehen hat. Auch nicht, das sie überzeugt ist, "Den Nebel" gesehen zu haben.

Doch durch unglückliche Umstände und dem Übereifer von Philip, bekommen die Beamten eine gezeichnete Skizze des Entführers, die Sadie in der Tatnacht gezeichnet hat, in die Hände.

Die Presse stürzt sich darauf, Sadie stirbt fast vor Angst und Schuldgefühlen.

Der Entführer fackelt nicht lange und beginnt zu reagieren und seine Drohung wahr zu machen, denn schon bald liegt das erste "Päckchen" vor Sadie's Tür....!

Die Geschichte war unheimlich spannend erzählt und die Gruseleffekte blieben nicht aus.

Ab und an fielen mir persönlich kleine Logikfehler auf, die ich etwas übertrieben oder als zu "gewollt" empfand. Deshalb ziehe ich einen Punkt ab. Das Ende war mir auch etwas zu schnell erzählt. Der Ereignisse überschlugen sich regelrecht und dann war es zu schnell vorbei...das fand ich schade.

Aber das ist nur eine kleine, minimale Kritik, denn ansonsten las es sich durchweg spannend, hielt viele Überraschungen bereit und auch der Mystery- Einschlag gefiel mir gut.

Fazit:

Ein absolut empfehlenswerter Thriller mit Gruselmomenten und wer auf Mystery steht, der wird hier großen Gefallen finden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von der Autorin werd ich mehr lesen, 26. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Des Nebels Kinder (Kindle Edition)
Mir gefiel der Schreibstil ausgesprochen gut und auch die Wendungen in der Geschichte waren hervorragend platziert. Hier wird bei einigen Negativ-Bewertungen das Verhalten der Protagonistin als nicht nachvollziehbar kritisiert... Diesen Sichtweisen kann ich nicht zustimmen. Ich bin selbst eine "Tüddelmama", zurückzuführen wie bei der Protagonistin auf mehrere Fehlgeburten und auch, wenn man sich bemüht, so kann man nicht immer aus seiner Haut.
Auch das Abkühlen der Ehe würd ich nu nicht (ausschließlich) auf ihre Fixierung auf den Sohn zurück führen: die Krise begann ja offensichtlich schon vorher und ihr Weg war der, sich noch mehr an ihren Sohn zu klammern.
Ja, ein paar Dinge waren vorhersehbar. Nichtsdestotrotz erhält das Buch eine 5* Bewertung und Kaufempfehlung von mir.
Achja - ich würde empfehlen, nicht die Negativbewertungen komplett zu lesen...ein paar Dummbeutel meinrn mal wieder, dass man, wenn man etwas schlecht bewertet, auch direkt alle Dinge und besonders das Ende verraten dürfen. ..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Teils spannend, aaaber, 5. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Des Nebels Kinder (Kindle Edition)
... leider wurde mir nicht klar, was das nun sein soll: Krimi? Thriller? Horror? Oder was?
Was wirklich nervt, ist diese Obsession Sadies mit ihrem Sohn. Sehr ödipal, die Story: da vernachlässigt die Guteste ihren Mann, der ständig andere Frauen f... körperlich liebt und ansonsten ein Ekel ist, dem aber seltsamerweise alle Frauen zu Füßen liegen. Andererseits hat sie nichts Besseres zu tun, als ihren Sohn nach Strich und Faden zu verwöhnen, ihm jeden Wunsch von den ach so blauen Äuglein abzulesen, jede Frau zu verachten, die ein Kind auch mal auf dem Spielplatz toben lässt ohne ihm dauernd das Patschehändchen zu halten - und ihre Leibesfrucht kontinuierlich als "kleiner Mann" zu bezeichnen. Grauenvoll. Schlüssig an der Story ist nur, dass die gute Sadie zu saufen anfängt um "zu vergessen". Und dass sie dann offenbar verrückt wird... nun ja, so ein gaaaaaanz kleines bisschen war sie das wohl schon immer.
Ansonsten können eigentlich nur die (fiktiven und noch nicht erwähnten) zukünftigen Lehrer und Arbeitgeber Sams drei Kreuze machen, dass ihnen der verzogene Balg und seine spinnerte Erzeugerin erspart bleiben, weil sich am Ende alles in Wohlgefallen auflöst, Sadie nicht mehr säuft und der Balg wieder gaaaanz normal wird. Ein Hoch auf den Nebel. Logik ist was anderes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Albtraumvorstellung für alle Eltern!, 29. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Des Nebels Kinder (Taschenbuch)
Das Buch:
"Des Nebels Kinder" ist eine Geschichte über Verlust, Betrug, Schuldgefühle, Versagen, das (eigene) Überleben und Schicksal. Es ist auch eine Geschichte über die Liebe einer Mutter zu ihrem Kind und dass mit dieser Liebe alles möglich ist.

Sadie O'Connell, Bestsellerautorin und stolze Mutter, ertappt einen Kindesentführer auf frischer Tat und muss sich innerhalb von 10 Sekunden entscheiden, ob sie ihren Sohn dem Kidnapper überlässt, oder ihm beim Sterben zusehen muss.

Also ist hier meine Frage an all die Mütter und Väter da draußen: Wenn Sie zehn Sekunden bekommen, um die gleiche Wahl zu treffen, wie würden Sie sich entscheiden? Würden Sie den Entführer Ihr Kind mitnehmen lassen oder zusehen wie es stirbt?

Meine Meinung:
Die Hauptfiguren im Buch sind wie du und ich, oder die Meiers, Hubers und Grubers von nebenan: Sadie, eine Mutter, vermeintlich perfekt organisiert und hat alles im Griff, Philip, ihr Mann, ein A******* vor dem Herrn. Dann noch Leah, die beste Freundin von Sadie. Ein Dreiergespann, wie man es im Leben öfter findet, als man denkt. Sam, Sadies und Philips Sohn, bleibt dagegen etwas farblos - obwohl er die ganze Zeit über im "Rampenlicht" steht.

Man wird verdammt schnell von der Story gefangen genommen. Zu Beginn meint man immer: "Jetzt passiert's!" Und dann: "Ok, dann doch (noch) nicht...". So ging es mir mehrere Male, bis ich unvermittelt in diese eine Situation geplatzt bin. Wie ein Fremdkörper, der in diesem intimen Moment nichts verloren hat.

Die Geschichte um Sadie, Philip, Sam und Leah (und nicht zuletzt den ermittelnden Detective Jay) ist schonungslos, hart, ehrlich und eine absolute Albtraumvorstellung für Eltern.

Die einzige Schwachstelle der Geschichte ist der Schluss, oder der Showdown. Hier passierten die Dinge so schnell, dass sie gar nicht so recht zum Rest des Erzählstils, der durchaus flott war, passen mochten. Irgendwie wurde ich regelrecht durch das letzte Viertel des Buches gehetzt und das fand ich schade. Auch die Geschehnisse waren mir etwas zu hoch, als das man sie mit "mütterlichem Instinkt" abtun könnte.

Ansonsten war es ein Top-Thriller, der es versteht einen von Anfang an in seinen Bann zu ziehen.

Wer sich nach dem Lese-, bzw. Filmgenuss von Stephen King's ES nicht vor Clowns & Co. fürchtet, der bekommt hier noch ein Argument mehr serviert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr spannend. Ich konnte es kaum aus der Hand legen., 8. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Des Nebels Kinder (Kindle Edition)
Wirklich spannend.für Krimifans wirklich zu empfehlen. Ich hab es fast am Stück gelesen. Jetzt muss ich gleich schauen, ob ich nochmal so ein spannendes Buch find,
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dunkel wars, der Mond schien Helle........, 13. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Des Nebels Kinder (Kindle Edition)
Das Buch ist, wie soll ich sagen, es ist der absolute Wahnsinn. Ich habe soviel geweint und soviel mit sadie gehofft und gebangt. Ich habe Sie in mancher Situation so sehr verstanden. An alle Mütter, solltet ihr das Buch lesen, stärkt eure nerven und lest es nicht wenn ihr schon mal ein Kind verloren habt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert, 20. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Des Nebels Kinder (Kindle Edition)
Sehr spannend, in zwei Tagen verschlungen, mal was Neues von der Thematik. wirklich sehr gut geschrieben - kann ich nur weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, 14. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Des Nebels Kinder (Kindle Edition)
Ich kann nur sagen je länger man das Buch liest, desto Spannender wird es.
Und bringt mich zum Nachdenken.

Klare Empfehlung von mir!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Des Nebels Kinder
Des Nebels Kinder von Cheryl Kaye Tardif (Taschenbuch - 10. Juni 2014)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen