Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ignorieren wir es, dann löst es sich von selbst auf., 15. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Thirty Seconds to Impact (Taschenbuch)
So kommt mir das Ganze vor. Dieses Buch zeigt tragisch die Schwachstellen so vieler rennomierter Unternehmen. Vor lauter Eifer, nach aussen die besten zu sein, vergessen sie, auch die besten für ihre Mitarbeiter zu sein. Dieses Buch gibt das typische Verhalten der Briten wieder, Unangenehmes einfach tot zu schweigen. Peter Burkills einziger Fehler war wohl derjenige, sich die Auszeit zu nehmen, nein eher die Verlängerung der Auszeit zu akzeptieren, die das Warten auf den Bericht nach sich zog.
Und dem Management ist vorzuwerfen, völlig unprofessionell gehandelt zu haben, die Gerüchteküche nicht abgestellt zu haben. Dabei wissen sie ganz genau, was für ein Hick-Hack in diesen Rängen abgeht. Ich verstehe nicht, warum sie nicht jemanden vom Fach auf die entsprechende Position setzen, damit so etwas nicht passiert.
Erst führt man eine grosse Klappe wie ein Walhai, kann nicht genug Medienmitteilungen machen, wie sehr man Peter Burkill dankt, um ihn dann nach und nach hinaus zu mobben. Irgendwie erinnert mich das an Prinzessin Diana's Taktik, Angesellte loszuwerden, die ihr nicht mehr passten. Das scheint ein englischer Gendefekt auf dem Heuboden zu sein.
Dieser Pilot war für den 2-jährigen Ausbildungslehrgang qualifiziert, gesponsert von British Airways. Und diese Fluggesellschaft nimmt nicht jeden auf und finanziert seine Ausbildung. Die nehmen nur die Besten und machen sie zu den Allerbesten. Soviel muss man BA lassen: ihre Piloten sind die am besten ausgebildeten der Welt. Und Peter Burkill ist einer von ihnen. Wie kann es da sein, dass er dort ankommt, wo er nun ist!
40 Sekunden zum Entscheiden! 40 Sekunden! 40 Sekunden, von denen er nicht einmal weiss, dass er sie hat! Das ist weniger lang als man einen Buchdeckel liest. Und dann erdreisten sich selbsternannte Experten zu urteilen.
Man stelle sich diese Situation einmal vor: 40 Sekunden, bevor man aufschlägt! Im Endanflug ein sog. Triebwerk Rollback! Diese Situation ist so lächerlich hoffnungslos, dass man sie für ein Simulatortraining überhaupt nicht erwägt! In so einem Moment gibt es absolut nichts ausser der Hoffnung, dass man irgendwie noch irgendeine Idee hat, heil über die Abzäunung zu kommen. Peter Burkill war bestens geschult, und seine Sinne stellten auf den "Autopilot im Notfall" -Modus um. Hätte er die Klappen nicht ein wenig zurück genommen, hätte es Tote gegeben.
Es ist immer einfach, in der Anonymität des eigenen Wohnzimmers und des Internets Dokumentationen anzuschauen, Beiträge zu schreiben und sich selbst zu Experten zu ernennen. Dies hier war eine plötzliche, lebensbedrohliche Situation, die Peter besser nicht hätten handhaben können.
Dieses Buch ist endlich einmal eines, das nicht den Unfall in den Vordergrund stellt (dafür kann man den AAIP Report nachlesen), sondern das Erlebnis und die Gefühle des Piloten darstellt. Die Konsequenzen für sein weiteres Leben, die mangelhafte Handhabung des Arbeitgebers nicht was den Unfall betrifft, sondern was Peter Burkill betrifft; und vor allem was das Arbeitsklima betrifft.

Ich verstehe nicht, warum BA nicht wenigstens jetzt auf Peter Burkill zugehen und zugeben kann: Wir haben da versagt; es tut uns Leid; komm' zurück an Bord. Sie haben tausende von Pfund in ihn investiert, sich 20 Jahre lang auf seine Professionalität verlassen. Er ist ein bestens fähiger Pilot, der das Pech hatte, die Landebahn um 350 m zu verpassen, weil ihm das Flugzeug aufgrund technischer Mängel unter dem Hintern wegsackte. British Airways lassen ihre Piloten nicht einfach fliegen. Die müssen sich sehr strengen Checks unterziehen, die Peter offensichtlich immer gut gemeistert hat, sonst wäre er nicht dort gewesen, wo er war. Anstatt von ihm und diesem Unfall zu profitieren und ihn gerade wegen dieses Unfalls mit speziellen Aufgaben zu betrauen, lassen sie ihn wie dumme Naivlinge untergehen. Und anstatt ihn an den Pranger zu stellen, sollten sie vielleicht einmal in gewissen Abteilungen bei sich selbst nach dem Rechten sehen.

Dieses Buch sollte vom Management der BA (und nicht nur) gelesen werden. Denn Grösse zeigt nicht nicht in lauten Gesten und im Reinigen der Fensterscheiben. Grösse würde sich hier darin zeigen, zu Peter Burkill zu stehen - und damit zu sich selbst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen kann man nur weiterempfehlen, 13. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Thirty Seconds to Impact (Taschenbuch)
Entgegen meinen Erwartungen tritt der eigentliche Zwischenfall um Flug 38 in den Hintergrund. Dafür wird sehr gut und spannend beschrieben wie die Situation für Familie Burkill nach dem Zwischenfall war. Es werden große Probleme im Umgang der Airline mit Ihrem Piloten, zwischen Pilot und Ehefrau, sowie Familie und Öffentlichkeit offengelegt. Gerade für Flugpersonal und Journalisten hat dieses Buch auch beruflich einige wichtige Informationen. Aber auch für "Normal-Personen" ist die Geschichte hoch interessant! Besonders der Schreibstil, abwechselnd beschreiben der Pilot und seine Ehefrau teils die gleiche Situation, teils einen Zeitabschnitt bis zum nächsten Ereignis aus ihrer jeweiligen Sicht, ist zwar ungewöhnlich, schafft es aber besonders, dass man sich in die Ereignisse hineinfühlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Thirty Seconds to Impact
Thirty Seconds to Impact von Peter Burkill (Taschenbuch - 18. März 2010)
EUR 31,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen