Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn man in Geheimnissen schmökern will...
... ist es gefährlich, eine Inhaltsangabe zu diesem Buch zu schreiben, ohne zu viel zu verraten. Und gerade weil uns ja die Entwirrung von Lebensgeschichten so fasziniert, greifen wir zu Büchern von Lucinda Riley, Katherine Webb, Kate Morton und Rachel Hore. Hier also ein Versuch:

Vier Generationen und zwei Länder umspannt diese Familiensaga von...
Vor 12 Monaten von stefanini veröffentlicht

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fesselnd, aber...
Die Geschichte ist fesselnd, sowohl in der Vergangenheit (Anahita und Donald) als auch in der Gegenwart (Rebecca, Ari und Anthony). Allerdings fand ich das Ende enttäuschend und irgendwie nicht passend. Man sah es nicht kommen und das ist nicht positiv gemeint. Ich habe ihre vier Bücher gelesen und hatte bei den letzten zwei Bücher das selbe Problem:...
Vor 11 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn man in Geheimnissen schmökern will..., 30. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Midnight Rose (Taschenbuch)
... ist es gefährlich, eine Inhaltsangabe zu diesem Buch zu schreiben, ohne zu viel zu verraten. Und gerade weil uns ja die Entwirrung von Lebensgeschichten so fasziniert, greifen wir zu Büchern von Lucinda Riley, Katherine Webb, Kate Morton und Rachel Hore. Hier also ein Versuch:

Vier Generationen und zwei Länder umspannt diese Familiensaga von Lucinda Riley, in deren Mittelpunkt die mit einer Maharaja-Familie verwandte Anahita Chaval steht. Ihr Lebensweg beginnt 1900, führt sie über die reichen Paläste Indiens bis in das so viel nüchterne England, wo sie ihr Herz verliert, und wieder zurück in ihre Heimat, in der sie 2001 stirbt. Zehn Jahre später macht sich ihr Urgroßenkel Ari auf den Weg nach England, um die Geheimnisse seiner Urgroßmutter hinsichtlich ihrer dort verbrachten Lebensjahre und ihres 1922 verlorenen Sohnes zu lüften.
Auf dem herrschaftlichen Anwesen des Lords von Astbury trifft er auf die berühmte amerikanische Schauspielerin Rebecca, die dort gerade einen Film einspielt. Von den Paparazzi aufgrund ihrer Verlobung belagert, wagt sie sich kaum von dem eingegrenzten Land herunter und hat sich mit dem scheuen letzten Lord von Astbury befreundet. Doch wieso reagiert dieser so abneigend auf Aris Versuche, die Familiengeschichte der Astburys und die von Anahita zu entwirren?

Lucinda Riley ist in diesem Buch gelungen, was ich ihrem vorherigen Buch „The Light Behind the Window“ als Kritik vorgeworfen habe: Sowohl die Damals- als auch die Jetztzeithandlung fesselt. Sie schreibt mitreißend und entwickelt überwiegend Charaktere, mit denen man mitfühlen kann. Auch ihr Plot birgt einige Überraschungen und ist – zumindest nicht für mich – vollständig vorhersehbar gewesen, was bei dieser Art von Romanen meines Erachtens sehr wichtig ist.

Doch in meinen Augen hat auch dieser Roman durchaus kleinere Schwächen: So passen das Verhalten und die getroffenen Entscheidungen nicht immer zu dem, wie die Charaktere eigentlich beschrieben worden sind. Ari wird z.B. einerseits als Lieblingssohn seiner Mutter dargestellt, weil er ein so einnehmendes, von Grund auf gutes Wesen hat, andererseits ist gerade er es, der sich von Geld verleiten lässt, so viel zu arbeiten, dass er das Manuskript seiner Urgroßmutter, das ihn letztlich nach England führt, zehn Jahre in einer Schublade liegen lässt. Eine weitere Schwäche, doch das ist sehr subjektiv, sehe ich in den Vorahnungen Anahitas, denn ich glaube zwar durchaus an Intuition, nicht aber an Hellseherei. Und zuletzt: Die Sprache ihrer Dialoge empfinde ich, anders als z.B. bei Katherine Webb, nicht immer der damaligen Zeit angepasst, sondern zu modern. Da ich natürlich keine Muttersprachlerin bin, möchte ich mich hier jedoch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Insgesamt ist „The Midnight Rose“ aber wirklich empfehlenswert, denn der Roman hat meinen Erwartungen voll entsprochen und ich habe mich in zwei Tagen durchgeschmökert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fesselnd, aber..., 13. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Geschichte ist fesselnd, sowohl in der Vergangenheit (Anahita und Donald) als auch in der Gegenwart (Rebecca, Ari und Anthony). Allerdings fand ich das Ende enttäuschend und irgendwie nicht passend. Man sah es nicht kommen und das ist nicht positiv gemeint. Ich habe ihre vier Bücher gelesen und hatte bei den letzten zwei Bücher das selbe Problem: fesselnde Geschichte ohne i tüpfelchen. Es fehlte was und das Ende war nicht zufriedenstellend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein fesselnder Roman auf verschiedenen Zeitebenen, 2. September 2014
Kunstvoll verwebt Lucinda Riley die verschiedenen Zeitebenen von Anfang des 20. Jahrhunderts in England bis zum Indien von 2002. Dabei verliert sie nie den Faden. "The Midnight Rose" lebt von zwei starken Frauenfiguren, die von der Autorin pointiert und gekonnt gezeichnet werden. Man fiebert vor allem mit der Heldin Anahita mit, aber auch mit der jungen amerikanischen Schauspielerin Rebecca Bradley. Zwar sind die Ereignisse von 1922, die schließlich der Schlüssel zur ganzen Geschichte sind, extrem tragisch und in einigen Punkte nicht komplett nachvollziehbar. Doch das ist der einzige Makel. Ein sehr lesenswerter Roman. Lucinda Riley beweist durch dieses Buch nach "Das Orchideenhaus" das sie zu den "Topautorinnen" historischer Frauenromane gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Hochspannende Unterhaltung, 16. April 2014
Von 
André Aschwanden (Switzerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Trotz einigen doch weit her geholten Twists und Turns eine unterhaltsame und fesselnde Lektüre. Die verschiedenen Teile sind fein recherchiert und geschickt ineinander verwoben. Seichte Unterhaltungsliteratur, die jedoch nichts desto trotz grosses Lesevergnügen bietet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Fantastisch, 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es war meine erste Familiengeschichte, die sich ein wenig mit der Problematik der Kolonisation auseinandersetzt, deshalb war ich am Anfang etwas skeptisch. Nach einer Seite lesen war ich plötzlich gefangen und schneide mir jeden Tag Zeit ab um weiterzulesen. Das Buch ist so gut geschrieben und so spannend, dass ich es nur empfehlen kann. Habe noch 25% vor mir und bin schon gespannt wie es ausgeht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Simply awesome read for anyone who loves a great story!!!, 2. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
All I want to say with out analyzing too much is that it is an awesome book that I finished in 2 days. typical Lucinda Riley style with the characters being linked in a certain way and the past in a way repeating itself in the present. Thank you for this story, it is so catchy that i couldn't put the book down until I knew the truth!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen angenehmer schreibstil, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
super geschrieben. liest sich sehr angenehm. auch für Leser ohne perfekte englisch Kenntnisse gut zu verstehen.
fügt sich gut in die reihe " das orchideenhaus" und " der lavendelgarten"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spannend geschrieben, 10. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Wechsel zwischen Indien und England, an denen die Erzählung zu unterschiedlichen Epochen stattfindet, macht das Buch spannend. Sehr lebendig erzählt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen klasse!, 11. Dezember 2013
Habe mit meinem Kindle paperwhite auf englisch gelesen und konnte mir unbekannte Vokabeln mit einem fingertip übersetzen. Da das Buch so wundervoll geschrieben ist, man immer wieder neugierig war, wie es lmit Anni und Donald weiterging und wirklich jede einzelne Seite ein Genuss war, machte das Lesen mehr als nur Spaß. Ich kannte bislang nur das Orchideenhaus von lucinda riley, aber winterrose in der original Sprache ist noch viel schöner gewesen. Kann ich nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen The Midnight Rose, 20. September 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich mag nicht immer alle möglichen Kommentare zu all den Dingen schreiben die ich bestellt habe. Dennoch zu diesem Buch, ich lese es auf Englisch, es gefällt mir ausnehmen gut, was vorallem an der Schriftstellerin, Lucinda Riley, liegt. Es ist nach dem "Lavendelgarten," las ich in deutsch, und "The Girl on the Cliff" das dritte Buch von besagter Schrifstellerin und ich würde wohl auch noch ein Drittes lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Midnight Rose
The Midnight Rose von Lucinda Riley (Taschenbuch - 16. Januar 2014)
EUR 8,70
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen