holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen13
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,06 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Juli 2012
Eins muss man Rick Riordan lassen: er kann auf jeden Fall sensationelle Jugendbücher schreiben - letzter Beweis: The Serpents Shadow, der vorerst letzte Band der Kane-Chronicles. wer die Heroes-of-Olympus und Percy Jackson Romane von Riordan kennt, der wird auch von den Kanes begeistert sein. Die Leser werden in eine atemberaubende Welt altägyptischer Zauberei entführt und begegnen dabei senilen Sonnengöttern, weißen Krokodilen, Zwergen in Badehosen oder Dämonen mit Axtköpfen. Klingt durchgeknallt? Jawoll, ist es auch. die Geschwister Carter und Sadie Kane entstammen einer mächtigen Zaubererdynastie mit altägyptischen Wurzeln. Sie bekämpfen das Chaos, welches seit Anbeginn der Zeit versucht, die Welt zu zerstören. Oberchaot ist Apophis, die schuppige, gabelzüngige Verkörperung von Finsternis und Auflösung in der Mythologie des alten Ägyptens. Im dritten Band ist es nun fast soweit: Apophis ist nur noch einen Schritt vom Sieg entfernt - aber was nützt das einer Schlange - die hat bekanntlich keine Beine und außerdem sind die Kane-Geschwister da und beschützen die Welt, wie wir sie kennen bis zum letzten Blutstropfen. Ein waghalsiger Plan kann die Wende bringen, ein Himmelfahrtskommando, auf das sich Carter, Sadie gemeinsam mit ihren Freunden aus der Magiergilde "Haus des Lebens" begeben.

Die Trilogie fesselt den Leser vom ersten Satz bis zur letzten Seite und findet mit "The Serpents Shadow" einen würdigen Abschluss. Die Bücher sind absolut lesenswert - ich empfehle die englische Ausgabe und möchte an dieser Stelle die Kultusminister der Länder und alle Englischlehrer an Gymnasien und Realschulen bitten: "Think different - und nehmt mal eines der Riordanbücher in den Unterrichtsstoff auf - die Kinder werden es Euch danken!"
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2013
Apophis, der schlangenförmige Gott des Chaos, der die Sonne verschlingen und das Ende der Welt einläuten will, zerstört überall Kopien einer Schriftrolle, die ihn aufhalten könnte. Nur noch das Original in einem Museum in Texas ist übrig geblieben. Sadie und Carter Kane versuchen mit ihrem Team junger Magier die letzte Schriftrolle zu beschützen, doch sie scheitern kläglich. Nicht nur wird die Schriftrolle zerstört, das Team stirbt beinahe, das Museum nimmt großen Schaden und keiner der texanischen Magier überlebt den Angriff von Apophis' Dämonen. Alles was bleibt, sind ein großer Krater und viele verbrannte Zauberstäbe. Lediglich eine leere, goldene Schatulle können die Kinder mit zurück nach Brooklyn bringen. Angeblich enthält sie einen Hinweis darauf, wie sich das Chaos besiegen lässt.

Sadie und Carter entwickeln die Theorie, dass sie Apophis' Schatten einfangen und mit einem Zauber zerstören können. Da der Schatten ein wichtiger Teil der Seele ist, könnte so Apophis zerstört oder zumindest aufgehalten werden. Carter und Walt besuchen den Gott der Weisheit, Toth, in Memphis. Dessen Pyramide wird unentwegt von Dämonen belagert. Nachdem sich die beiden ihren Weg ins Innere gekämpft haben, erfahren sie von Toth, dass ihre Theorie sich als richtig herausstellen könnte. Doch das war die einzige gute Nachricht. Nur die zerstörten Schriftrollen gaben Auskunft über den Fundort des Schattens und über den benötigten Zauberspruch. Die Zeit rennt den Kanes davon. Innerhalb von drei Tagen ist die Lebenszeit ihres verfluchten Freundes Walt abgelaufen, Toth so schwach geworden, dass seine Verteidigung den Dämonen nicht mehr standhalten kann und die Sonnenwende gekommen, bei der Apophis die Welt zerstören will. Um noch mehr Chaos zu stiften, hat Apophis die Kräfte des Haus des Lebens geteilt: Die Magier haben sich in zwei Gruppen zerstritten und bekämpfen sich gegenseitig. Die Situation ist so schlimm, dass die Kanekinder keinen anderen Ausweg sehen, als ihre jungen Schüler nach Ägypten zu schicken, um bei der Verteidigung des Hauptquartiers zu helfen. Am Tag der Sonnenwende wollen hier zusätzlich die abtrünnigen Magier zum Großangriff blasen.

Einzig der verstorbene Magier Senet, Sohn von Ramses II., der einst die Schriftrollen zur Überwindung von Apophis angefertigt hat, könnte ihnen noch weiterhelfen. Doch dieser soll gerade von Osiris, im Körper von Julius Kane, in der Unterwelt endgültig zerstört werden. Julius fühlt sich momentan besonders machtlos, da die Seelen der Toten, darunter auch die seiner Frau, von Apophis' Schatten aufgesaugt und verschlungen werden und es nichts gibt, was er als Gott der Toten dagegen unternehmen kann. Er ist daher wenig begeistert, als seine Kinder in seinem Gerichtssaal auftauchen und die Freilassung eines gefährlichen Massenmörders von ihm erbitten. Von seiner Hilfe erhoffen sie sich nicht nur die Zerstörung von Apophis, sondern auch die Wiederherstellung der Seele ihres Freundes Bes. Dieser hatte ihnen bei der Erweckung Ras zur Seite gestanden und dabei für sie seine Seele verspielt.

Wie die beiden ersten Teile der The Kane Chronicles / Die Kane-Chroniken ist The Serpent's Shadow durchweg spannend. Die Anzahl an schier unüberwindbaren Problemen, mit denen die jungen Helden konfrontiert werden, ist gewaltig. Gut kann man daher die Verzweiflung der Kinder nachvollziehen, sich solchen Aufgaben zu stellen, wenn nicht einmal der große Gott Ra vollständig zurückgekehrt ist. Durch das Buch stellt man sich zudem die Frage: Wer manipuliert gerade wen? Senet ist ein offensichtlicher Kandidat für Manipulationen. Apophis könnte vieles nur als Ablenkung oder Falle für die Kanes geplant haben und selbst ihr Onkel Amos riskiert mit seinem Pakt mit dem Gott Set das Opfer eines gewieften Hinterhalts zu werden. Auch von den Göttern Horus und Isis, deren Hilfe Carter und Sadie häufig in Anspruch nehmen, wissen sie, dass sie teilweise ihre eigenen Ziele in den Vordergrund stellen, wenn sie zu viel Kontrolle bekommen. Doch die beiden Hauptcharaktere wachsen und reifen mit ihren Aufgaben. Mit einer Vielzahl neuer Ideen ist es Rick Riordan gelungen einen Weltuntergang mit Happy End und gleichzeitig einen phantastischen Abschlussband zu schreiben, in dem weder Spannung, Abenteuer und Romantik noch Humor zu kurz kommen. Die letzten Seiten deuten weitere Geschichten und vielleicht sogar ein Crossover mit den Helden aus den Percy Jackson and the Olympians / Percy Jackson-Büchern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2012
Auch im letzten Teil der Kane-Chroniken erwartet den Leser ein wahres Feuerwerk an Action und Unterhaltung. Der Autor Rick Riordan knüpft mit dem dritten Teil nahtlos am zweiten Teil an und man fühlt sich sofort wieder aufgenommen in die spannende Welt der ägyptischen Götter und Magier. Hier sind übrigens die Vorgänger:

Teil 1 The Kane Chronicles, Book One: Red Pyramid
Teil 2 The Kane Chronicles, The, Book Two: Throne of Fire
Sonderbuch (mit Zusatzinfos) The Kane Chronicles Survival Guide

Worum geht es?
Carter und Sadie konnten ihre Basis in Brooklyn ausbauen und trainieren viele junge Kinder mit magischen Kräften. Aber das Chaos wird durch 'Apophis' (das böse Gegenstück zu Ra, dem Sonnengott) auf der Welt immer weiter verbreitet. Viele Magier-Häuser sind belagert oder bereits gefallen. Der einst mächtige Sonnengott ist nur ein seniler alter Mann und wird von Zia (sowas wie Carters Freundin) betreut. Ra kann scheinbar nicht helfen beim anstehenden finalen Kampf gegen dem immer stärker werdenden Apophis. Nun wollen die Kanes die Schriftrollen finden, auf denen beschrieben sein soll, wie man Apophis besiegen kann, aber der ist schneller und zerstört alle 8 Exemplare' Es muss einen anderen Weg geben, wie man Apophis besiegen kann.

Die Geschichte ist sehr spannend, der Schreibfluss wunderbar zu lesen. Ganz klar, das ist ein Actionspektakel, wofür ich nur 5 Punkte geben kann. Dennoch reicht es insgesamt nur für 4 Sterne, da die Story sehr dünn ist und leider auch an einigen Stellen widersprüchlich wird. Da merkt man einige Schwächen, was sicher an der schnellen Veröffentlichung der Bücher liegt. Dafür gibt es von mir nur 3 Sterne -> also im Schnitt sind es 4.

Was mir gut gefällt, dass es kein allzu offenes Ende ist. Der Autor hat ihr einen guten Abschluss für einen spannende Geschichte gefunden ' aber hat sich natürlich die Möglichkeit offen gelassen eine Fortsetzung mit ähnlicher Besetzung zu veröffentlichen.

Es werden sehr einfache Wörter verwendet und die Geschichte ist weder zu brutal oder anstößig. Also auf jeden Fall für Kinder mit vorhandenen (guten) Englischkenntnissen geeignet. Auf jeden Fall ein angenehmes Leseabenteuer!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 12. Dezember 2012
Ich habe die ersten beiden Teile verschlungen! Teil 1 auf deutsch und Teil 2 in Englisch.
Bei Teil 3 in Englisch geht es mir auch nicht anders. Das Buch liest sich super, das Englisch ist leicht verständlich geschrieben und die Story ist genial!

Im dritten Teil geht es um den finalen Kampf gegen Apophis, dem puren Chaos und natürlich wieder einmal die Rettung der Welt! ;) Nachdem Apophis die beiden Hauptcharakere und Geschwister Carter & Sadie Kane schon in den ersten beiden Teilen an ihre Grenzen brachte, geht es in Teil 3 noch einmal einen Gang höher.

Apophis hat bereits einige Zentralen des "Haus des Lebens" angegriffen und vernichtet. Sadie und Carter schicken daraufhin alle ihre Schüler in den ersten Nomos, um diesen zu schützen. Sie selber begeben sich auf den Gefährlichen Weg das Buch des Thoth zu finden, mit dem es möglich sein soll Apophis zu besiegen. Doch sie haben nicht mit Uncle Vinnie (Setne) gerechnet, einem einst mächtigen und bösen Magier, dessen Geist die beiden nun zu diesem Buch führen soll und der auch eigene Pläne verfolgt. Zudem ist der einstige Gott der Götter (Ra), nach seiner Erweckung, weiterhin ein seniler Körper ohne Verstand und kann (noch) nichts gegen Apophis ausrichten. Eine fast aussichtslose Mission, die den beiden Kanes wieder einmal alles an Können, Einfallsreichtum und Witzigkeit abfordert.

Fazit:
Ein toll geschriebenes Buch, tolle Charaktere. Auch das hin und her der Erzählung (Mal aus Sicht Carters, mal aus Sicht Sadies) ist mal wieder sehr gelungen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 12. Dezember 2012
Ich habe die ersten beiden Teile verschlungen! Teil 1 auf deutsch und Teil 2 in Englisch.
Bei Teil 3 in Englisch geht es mir auch nicht anders. Das Buch liest sich super, das Englisch ist leicht verständlich geschrieben und die Story ist genial!

Im dritten Teil geht es um den finalen Kampf gegen Apophis, dem puren Chaos und natürlich wieder einmal die Rettung der Welt! ;) Nachdem Apophis die beiden Hauptcharakere und Geschwister Carter & Sadie Kane schon in den ersten beiden Teilen an ihre Grenzen brachte, geht es in Teil 3 noch einmal einen Gang höher.

Apophis hat bereits einige Zentralen des "Haus des Lebens" angegriffen und vernichtet. Sadie und Carter schicken daraufhin alle ihre Schüler in den ersten Nomos, um diesen zu schützen. Sie selber begeben sich auf den Gefährlichen Weg das Buch des Thoth zu finden, mit dem es möglich sein soll Apophis zu besiegen. Doch sie haben nicht mit Uncle Vinnie (Setne) gerechnet, einem einst mächtigen und bösen Magier, dessen Geist die beiden nun zu diesem Buch führen soll und der auch eigene Pläne verfolgt. Zudem ist der einstige Gott der Götter (Ra), nach seiner Erweckung, weiterhin ein seniler Körper ohne Verstand und kann (noch) nichts gegen Apophis ausrichten. Eine fast aussichtslose Mission, die den beiden Kanes wieder einmal alles an Können, Einfallsreichtum und Witzigkeit abfordert.

Fazit:
Ein toll geschriebenes Buch, tolle Charaktere. Auch das hin und her der Erzählung (Mal aus Sicht Carters, mal aus Sicht Sadies) ist mal wieder sehr gelungen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2012
a very entertaining third part of the kane chronicles that follows the development of two teenagers as they grow into a challenging task.
the unusual way of transcribing the spoken notes of two siblings, who are behaving as such, is very gripping. the way they talk to each other- very much like brother and sister might do- and how they articulate themselves towards grown-ups or gods who do not seem to fit real role model status is quote intriguing. the story that takes place in two worlds is full of interesting mystical information that allows interpretation and parallels to today's realities and the human view on their own value compared to mystified gods of the ancient creeds. it is a real page turner that evokes bursts of laughter as well as it causes a thrilling sensation of what is going to happen next. you won't willingly put it aside to go sleeping instead.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Obwohl Sadie, Carter und ihr Team in Dallas ihr Bestes geben, gelingt es ihnen nicht die "Schriftrolle des Setne" vor Aphophis zu retten.

Allerdings trifft Sadie auf einen merkwürdigen Typ - den sie spontan Onkel Vinnie tauft. Er rät ihr, dass sie sich einen kleinen goldenen Schrein schnappen sollen, der einen Hinweis auf den finalen Kampf gegen Apophis enthält. Außerdem hätte Sadie nur 2 Tage Zeit, um "Onkel Vinnie" zu retten, oder ihre letzte Chance gegen Apophis verpufft.

Zwar finden sie die wahre Identität von "Onkel Vinnie" heraus, aber damit beginnen ihre Probleme, denn "Onkel Vinnie" soll wegen einer Vielzahl vor Verbrechen endlich von Osiris zu Rechenschaft gezogen werden und das könnte seine Auslöschung beinhalten.

Mehr verrate ich euch nicht! Den Rest müsst ihr selber lesen. Viel Vergnügen! ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2012
Der dritte Band um Sady und Carter Kane ist, wie alle Bände der Trilogie, ein Feuerwerk an Witz und Einfallsreichtum. Auf jeden Fall lesen!!!! Alle drei Bände sind Kindern (ab ca. 12)mit einigermaßen guten Englischkenntnissen zum lesen zu empfehlen. Vielleicht entwickeln sie ja Interesse an Ägyptischer Geschichte und ein bisschen Aufpeppen der Allgemeinbildung kann ja niemanden schaden!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 4. Mai 2012
Sarah und ihr Bruder Carter sind Magier des alten Äqyptens... nur leben sie eben heute. Während sie im ersten Teil durch einen Unfall mit dem Stein von Rosette plötzlich ihre Körper mit Horus und Isis teilen mussten, um gegen Seth zu kämpfen (Red Pyramid), haben sie im zweiten Teil den Gott Ra aus dem Altenheim geholt um Apophis, den Gott des Chaos, wieder in die Schranken zu weisen (Throne of Fire). In disem Buch nun ist Apophis doch der Unterwelt entkommen. Ra ist immer noch ein alternder Gott, der noch nicht in der Lage ist, Apophis zu besiegen und so müssen Sadie, Carter und all die anderen Magier ran, gegen Apophis zu kämpfen. Erschwerend kommt hinzu, dass einige der auf der Welt verteilten altäqyptischen Magier sich gegen den Weg von Sadie und Carter stellen und so alles noch zusätzlich kompliziert machen. Aber klar stehen Sadie, Carter, Walt, Khufu und all die anderen am Ende wieder als ... selber lesen ist angesagt!

Die Machart des Buches entspricht der Percy Jackson- und Heroes of the Olympus-Reihen. Helden sind Kinder und Jugendliche, die die Welt vor dem Chaos und den das Schlechte repräsentierenden Gottheiten retten müssen. Dabei helfen ihnen, wie in der Mythologie schon erzählt, natürlich die guten Götter. Riordan versteht es hier ebenso die schon im alten Äqypten den Göttern zugeschriebenen Eigenschaften wieder zu beleben und in eine neue - heute erzählte - Geschichte zu gießen. Sadie und Carter erzählen die Geschichte abwechselnd (Riordan schreibt, so sagt er, nur die Erzählungen von Carter und Sadie auf). Diese direkte Rede der Beiden Hauptpersonen macht das Leseerlebnis noch zu einer etwas anderen Erfahrung.

Schnell und spannend schreibt Riordan, wie eh und je. Wer ein schnelles Leseerlebnis, eine spannende Geschichte erleben und vielleicht auch noch was über die ägyptische Mythologie erfahren will ist hier genau richtig.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2013
Ein weiteres Rick Riordenbuch was die aegyptische Mythologie spannend nahebringt. Endlich mal nicht die Griechen oder die Roemer. Echt spannend und durch die beiden Kinderhauptdarsteller sehr gut auch für Kinder geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden